Tipp: günstiger PC Zusammenbau

Verwendungszweck: Hauptsächlich Office PC. Würde aber gerne ab und an unregelmäßig mal ein älteres nicht hardwarehungriges Game zocken.

Meine Kriterien:

- leises System
- per DVI 1920x1200 Auflösung erzielen (-> weiß aus Erfahrung dass manche Grafikkarten das nicht können) gerne auch Displayport, hab ein HP ZR24w
- möglichst Stromsparend
- sollte am besten noch zwei (mindestens einen) PCI Slots haben (für vorhandene gute PCI Soundkarte/TV Karte)

Da ich von Windows XP auf Windows 7 umsattlen möchte, wäre das eine gute Gelegenheit sich eine SSD anzuschaffen um darauf ein frisches OS zu installieren. Wobei evtl. wäre Windows 8 ratsamer?
Die SSD sollte denke ich mindestens 128 GB sein oder reichen auch 64 GB für Windows 7? Zum Vergleich meine primäre Partition unter Windows XP ist 25 GB groß inklusive wichtiger täglich gebrauchter Programme.
Von meinem alten System kann ich nichts weiterverwenden, da völlig veraltet (Athlon XP). Das Netzteil (LC-Power 350W) ist mir mittlerweile auch nicht ganz geheuer.
Preislich dachte ich so an 150-200€.
So gibt mal ein paar Tipps bzw. gleich günstige Kaufoptionen! Danke.

21 Kommentare

Wenn du im Prinzip alles neu willst, dennoch günstig dabei wegkommen willst, dann würde ich mir von ebay so ein Bundle besorgen.
Zumindest bei deinen doch eher geringen Anforderungen langen die allemal. Kannst teils sogar unter 100 Euro bekommen, bräuchtest dann eben nur noch ein passendes Netzteil und ggf. eine bessere Grafikkarte und Festplatte.
Zum Beispiel sowas in der Art: goo.gl/XHxiOl
Bei deiner SSD musst bedenken das Win7 doch etwas mehr Platz haben möchte als XP. Daher würde ich schon eher zu der 128mb SSD greifen. Außerdem sind die 128er im Gegensatz zu den 64ern preislich günstiger wenn du GB pro Euro rechnest. Und besser zu viel Platz als zu wenig.
Welche Windowsversion ist derzeit etwas Geschmackssache. Ich würde sagen lieber bei Win7 bleiben. Win8 ist noch nicht wirklich in allen Punkten ausgereift und kompatibel.

Schwebt dir etwas Gebrauchtes oder etwas Neues vor?

Windows 7 passt auch auf eine 60/64GB SSD und es bleibt auch noch Speicherplatz frei. Selbst gebraucht liegt eine anständige SSD dieser Größenklasse aber oft bei guten 40 bis teilweise sogar 50€ wo hingegen du eine neue mit doppeltem Speicherplatz für etwa 80€ gibt.

Was ist mit älteren Spielen in Hinblick auf die Anforderungen (CPU, Grafik) gemeint? Selber zusammenbauen kannst du einen PC?

Mit Neuteilen könnte man sowas etwa machen:

Intel Celeron G1610, 2x 2.60GHz - 32,68€
SanDisk SSD 64GB - 46,56€
Sharkoon VS3-V grün - 24,78€
Crucial DIMM 4GB, DDR3-1600, CL11 - 33,29€
be quiet! System Power 7 300W - 32,30€
ASRock H61M - 32,68€

Ein DVD-Laufwerk fehlt dann aber noch, das Budget von 200€ ist damit jedoch total ausgeschöpft. Prozessor (Celeron G530/540) wäre gebraucht auf jeden Fall günstiger zu bekommen, gleiches gilt für 4GB DDR3 oder auch ein passendes Mainboard. Beim Gehäuse ists durch den Versand immer recht knapp, beim Netzteil kommt man gebraucht auch noch günstiger.

Aktuell kostet der Zusammenbau bei Hardwareversand.de wieder nur 5€.

Just my 2 Cent

DVD LW und ATX-Gehäuse (1x von 1998 und 1x von ~ 2002) ist vorhanden.

Was Netzteil angeht, so greif ich gerade bei diesem kritischem Teil auf ein Neuteil statt gebraucht. Ist das Teil labil, zerstört es unter Umständen das ganze System.

Mit älteren Games mein ich solche die nicht gerade so hardwarehungrig sind wie Battlefield 3 oder GTA 4, Multiplaygames machen einen eh süchtig.

Einen PC selbst zusammenbauen ist kein Thema.

So ein Bundle PC ist nicht verkehrt, wenns günstiger kommt.

Was ist eigentlich mit den Haswell Dingern? die sollen wohl sehr stromsparend sein und damit leise.

sortwarof

Was ist eigentlich mit den Haswell Dingern? die sollen wohl sehr stromsparend sein und damit leise.



Ja sind schon gut, da gehts aber erst bei 50€ für den günstigsten Dual-Core-Pentium los, die einfachsten Mainboards gehen bei knapp 39€ los. Bei deinem Budget eher schwierig.
Bei deinen Wunschspielen ist zudem noch ne separate Grafikkarte notwendig, da ist die Intel HD Graphics eher nicht ausreichend.

ne (gebrauchte) Grafikkarte kann ich ja nachträglich holen. Erstmal möcht ich ein halbwegs aktuellen Rechner zusammenbauen und ein frisches neues OS installieren. Ob Windows 7 oder 8 ist eine andere Frage. Denke Win 8 macht mehr Sinn, da Win 7 schon vier Jahre alt ist.

Mein Budget liegt ja bei max. ~ 200€. Dannn ginge doch auch ein Haswell, brauch ja nur CPU,Mobo, Ram und eine SSD. Wobei da käme ja noch ein Netzteil hinzu, dann wären wir sicher bei 230€? Oder ich hol wir was gebrauchtes, wobei da spar ich vielleicht 100€ und hab evtl. nur Ärger mit...das wäres nicht wert.

sortwarof

ne (gebrauchte) Grafikkarte kann ich ja nachträglich holen. Erstmal möcht ich ein halbwegs aktuellen Rechner zusammenbauen und ein frisches neues OS installieren. Ob Windows 7 oder 8 ist eine andere Frage. Denke Win 8 macht mehr Sinn, da Win 7 schon vier Jahre alt ist.



Gutes Netzteil kostet gern mal >40€.
Besonders das Netzteil ist ein sehr wichtiges Bauteil, würde da nie ein Billigteil verwenden wollen.
Wichtig ist eine gute Luftzirkulation, dann müssen auch die Kühler nicht so laut aufdrehen und wird leiser und da waren "alte" Gehäuse oft nicht so toll.
Vom Stromverbrauch hat sich seit Clarkdale nicht mehr soviel getan (Desktopbereich). Der CPU braucht im Leerlauf schon länger recht wenig. Mainboard und andere Teile sind hier normalerweise größere Stromfresser.
Würde halt überlegen, ob du nicht gleich was ordentliches kaufst.

Kannst ja im Endeffekt oben das Gehäuse weglassen und im Gegenzug nen Haswell nehmen.

Wäre dann etwa so:

Intel Pentium G3220, 2x 3.00GHz - 47,67€
SanDisk SSD 64GB - 46,56€
Crucial DIMM 4GB, DDR3-1600, CL11 - 33,29€
be quiet! System Power 7 300W - 32,30€
ASRock H81M-GL - 40,07€

Das bekommst du im Paket versandkostenfrei nach Mitternacht bei Mindfactory für ca. 200€. Als gebrauchte Grafikkarte kannst du mal nach ner AMD 6850 schauen, die gibt es um die 50€ und hat gut Leistung. Würde dann aber zumindest die 350W-Version des Netzteils nehmen.

@AS1287
aufgrund mangelnder Luftzirkulation lass ich mein Rechner-Gehäuse offen und das schon seit Jahren. Ist das von Nachteil?

@robafella
die Haswell Kombination ist gerade mal ~ 20€ teuerer wie der Celeron. Denke mal das ist sinnvoll investiert.
64 GB für Windows 7 bzw. 8 sollten zusammen mit den gängigsten Programmen wie Office, Browser und dergleich genügen.

Jepp, ist halt dann nur über dem Budget aber nen gutes Stück mehr Leistung ist das schon, ggf. sind auch noch 5€ mehr drin für den G3240 mit 200Mhz mehr.

Stimme zu, 64 GB für die SSD reichen völlig aus, da Du offensichtlich auch nicht massig (Filme, fotos, etc.) speicherst.
Auch kannst Du dafür ja die alte Festplatte als Zweitplatte drinlassen. Denn die SSD fährt am besten, wenn Du da nur das Betriebssystem drauf hast.
Ggf. ist ja auch noch Dein mainboard weiter nutzbar. Hast Du ein AM2, Am2+, Am3, AM3+, FM1 oder FM2 oder gar noch ein AMD Sockel 754 ?

Hab noch nen Sockel A Board^^ Athlon XP halt..

Filme, Fotos etc. würd ich von der alten Platte aus ansteuern.

wobei evtl. lass ich eine SSD ganz aus, und hol mir eine aktuelle SATA Festplatte mit 500 GB - 1 TB. Denn meine jetztige SATA Platte machte letztens ne Grätsche wegen defekter Sektoren, dank Scandisk läuft sie zwar wieder, hab aber sicherheitshalber meine IDE Platte nun in Verwendung.

Zu SSD: sollt man da nur das nackte Betriebssystem installieren? wäre mir zu schade fürs Geld mindestens die gängigsten Programme sollten da schon drauf...

sortwarof

Zu SSD: sollt man da nur das nackte Betriebssystem installieren? wäre mir zu schade fürs Geld mindestens die gängigsten Programme sollten da schon drauf...


Da kann man grundsätzlich alles drauf installieren, die Effekte sind halt nur unterschiedlich. Hab bei mir neben Windows auch Office, Browser und alle weiteren wichtigen Programme drauf. Halt das was man viel nutzt und wo man sich über schnelle Programmstarts freut.

schnelle Programmstarts...naja die paar Sekunden länger ohne SSD ist jetzt nicht soo erheblich. wobei in Sachen SSD kenn ich mich noch 0 aus.

Denke mal, SSDs machen sich eher beim Zocken oder viel Multimedia nützlich..

sortwarof

schnelle Programmstarts...naja die paar Sekunden länger ohne SSD ist jetzt nicht soo erheblich. wobei in Sachen SSD kenn ich mich noch 0 aus.Denke mal, SSDs machen sich eher beim Zocken oder viel Multimedia nützlich..



Hatte vorher ähnliche Vorbehalte, aber mittlerweile bin ich der festen Überzeugung, dass zum einen deutlich, d.h. auch für den Laien ohne Messverfahren, erkennbare Unterschiede in den Zugriffszeiten feststellbar sind.

Und mir persönlich am wichtigsten ist der Geräuschpegel an meinem Notebook. Kein HDD-Geratter mehr. Sehr angenehm zu arbeiten.

Im Laptop sollte eine SSD auch deutlich mehr bringen.
SSD verbrauchen weniger Strom, sind leiser, ...
Im Desktop sehe ich die großen Vorteile noch nicht so ganz. Normalerweise bootet man den Rechner nicht ständig und dank großen RAM starten die Programme auch recht schnell.
Bisher komme ich noch problemlos ohne SSD aus.

sortwarof

@AS1287aufgrund mangelnder Luftzirkulation lass ich mein Rechner-Gehäuse offen und das schon seit Jahren. Ist das von Nachteil?



Muss nicht unbedingt ein Vorteil sein, sowas kann auch zu einem Hitzestau führen, weil du eine Zirkulation verhinderst.
Außerdem sollte es mit offenen Gehäuse deutlich lauter sein, mit geschlossenen Gehäuse höre ich fast überhaupt nichts.

Dein Budget ist schon arg eng. Eine SSD frisst dabei ja schon einen erheblichen Teil auf, ICH würde aber dazu raten.

Windows 8 würde ich persönlich eher nicht für einen NON-Touch empfehlen. Es hat grundsätzlich einige Vorteile, aber auch einige Nachteile.

Ein Windows 7 bekommst du auch schon sehr günstig und ist vom Support auch noch sehr lange unterstützt und wird auch in absehbarer Zukunft von allen Spielen unterstützt werden.

NT gilt ähnliches wie bei der SSD - nimm was vernünftiges wie z. B. Bequiet. Da hast du wortwörtlich Ruhe.

Ich würde nicht zu stark an der CPU sparen oder darauf achten, dass man diese bei Bedarf noch sehr gut aufrüsten (hängt vom MB/Sockel ab) kann.

Eine gebrauchte GPU wäre in deinem Fall wohl das beste. Eine günstige AMD 5770 reicht bei deiner CPU alle Mal aus und gibts ab ca. 30€ bei Ebay.

Bei den Bundles musst du ggf. darauf achten, dass es auch "verlötete" Angebote gibt, bei denen die CPU nicht getauscht werden kann!

Die "Bestenliste" bei Chip ist in aller Regel recht hilfreich um günstige CPU/GPU im Preis/Leistungsvergleich zu ermitteln.

pcriese

NT gilt ähnliches wie bei der SSD - nimm was vernünftiges wie z. B. Bequiet. Da hast du wortwörtlich Ruhe.



BeQuiet stellt keine NT her, sondern kaufen die bei verschiedenen Herstellern ein. Je nach Hersteller gibt es große Unterschiede bei der Qualität. Also solltest du hier sehr nach dem Modell gehen. Beispielsweise sind die FSP-Modelle sehr gut. Basieren dann großteils auf FSP Aurum.

pcriese

NT gilt ähnliches wie bei der SSD - nimm was vernünftiges wie z. B. Bequiet. Da hast du wortwörtlich Ruhe.



Ok, das war mir jetzt auch neu. Hast du da evtl. nen Link oder so? Die Designs sind aber doch original Bequiet oder? Bzw. sind die nicht auch nur Manufaktured by... oO

Naja, wenn in einem Ford ein PSA-Motor steckt - über was soll man sich da noch wundern...

pcriese

Ok, das war mir jetzt auch neu. Hast du da evtl. nen Link oder so? Die Designs sind aber doch original Bequiet oder? Bzw. sind die nicht auch nur Manufaktured by... oONaja, wenn in einem Ford ein PSA-Motor steckt - über was soll man sich da noch wundern...



Bei Laptops ist es nicht anders. Von den größten Herstellern kennst du kaum einen. Lenovo war ja der Hersteller der IBM Laptops, deswegen hat das auch irgendwo gepasst.
Die Hersteller bei beQuiet sind/waren Topower, HEC, Seasonic und FSP.
Mit Topower gab es riesige Qualitätsprobleme, deswegen ist auch Topower Geschichte, aber es sind teilweise noch Restbestände bei den Händlern.
Mit Seasonic und FSP hatte ich gute Erfahrungen. Bei den FSP-Netzteilen hat beQuiet auf jeden Fall kein eigenes Design, sondern nutzen nur ein leicht modifiziertes FSP Aurum bzw. Hexa. Im Grunde kaufst du damit nur ein umgelabeltes FSP Aurum / Hexa mit einem leiseren Lüfter.

tomshardware.de/Net…tml

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Willkommen zum neuen mydealz6852193
    2. DVB-T2 Receiver810
    3. Keine Payback Punkte mehr auf Goldkauf bei eBay?22
    4. Ein etwas anderer Deal...1622

    Weitere Diskussionen