Tipps für Aktien, die man jetzt auf die Watchlist setzen sollte

72
eingestellt am 16. Mär
Da nun seit langer Zeit die Kurse vieler Aktien endlich mal deutlich gen Süden gehen, und auch solide Titel im Strudel mitgerissen werden, wird der Einstieg demnächst möglicherweise interessant.
Da hier einige scheinbar über gute Börsenkenntnisse verfügen, möchte ich anfragen, ob ihr ein paar Perlen verratet.
Ich fange mal an: Im Zusammenhang mit Corona und Ölpreisverfall wird im Moment die Royal Dutch Shell ordentlich verprügelt. Möglicherweise muss man einen etwas längeren Atem haben, bis sie gut läuft. Aber ich denke, Öl und -produkte werden in Zukunft weiterhin benötigt und es geht wieder bergauf (bis dahin profitiert man von fast 10 Prozent Dividende).
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
Klopapier Aktien
Shak16.03.2020 23:09

Wer auf Tipps zu Aktienperlen in einer Schnäppchenseite vertraut hat doch …Wer auf Tipps zu Aktienperlen in einer Schnäppchenseite vertraut hat doch vollkommen den Verstand verloren. Da kannst du auch Aktien mit einem Zufallsgenerator auswählen oder einfach Lotto spielen.



Wenn ich mir den Sprech diverser Analysten anhöre, ist das hier von der Qualität durchaus vergleichbar.
Warum unbedingt einzelne Aktien?
Nimm doch irgendeinen marktbreiten ETF/Fonds.
Es sind ja nicht nur ein paar Aktien abgesackt, sondern der ganze Markt.
Ansonsten musst du immer die Glaskugel anwerfen, ob gerade deine ausgewählten Unternehmen bald kriseln könnten.
PaydirektDealsNERVENmich16.03.2020 22:25

was haltet ihr von dax indizes?



Blubberer16.03.2020 22:37

Meinst Du DAX ETFs? Der Dax ist ein Index. Indizes ist die Plural von …Meinst Du DAX ETFs? Der Dax ist ein Index. Indizes ist die Plural von Index....Für Anfänger etwas weniger riskant als Einzelwerte... Wenn Du für minimum 5 Jahre investieren willst machst mit einem DAX-ETF im Moment wahrscheinlich nichts falsch.Grundsätzlich würde ich momentan aber nicht alles zu investierende Geld auf einmal einsetzen, sondern etappenweise kaufen falls es allgemein noch deutlich weiter runter geht an den Märkten...


Klassisches Heimatmarkt Bias. 30 deutsche Unternehmen sind doch überhaupt nicht als passive Anlage zu bezeichnen. Wie soll man da eine Entwicklung voraussagen? Zudem sind schon mal 3 Kollegen in der Kreise, Mode ändert sich schnell, langfristig ist die Lufthansa auch raus,... wenn man mal schaut was in Europa etf drin ist, hat man wenigstens noch it aus Frankreich drin.
Bearbeitet von: "El_Pato" 16. Mär
72 Kommentare
Exxon long Aramco short. Nein mal wirklich Ich wäre mit einzelnen Aktien vorsichtig.
Bearbeitet von: "Eisthomas" 16. Mär
Klopapier Aktien
Lufthansa
Carnival
Warum unbedingt einzelne Aktien?
Nimm doch irgendeinen marktbreiten ETF/Fonds.
Es sind ja nicht nur ein paar Aktien abgesackt, sondern der ganze Markt.
Ansonsten musst du immer die Glaskugel anwerfen, ob gerade deine ausgewählten Unternehmen bald kriseln könnten.
Zucker, Salz, Mehl, Klopapier, Feuchttücher, Alkohol, das würde ich grad investieren.
SIXT
CTS Eventim
Fuchs Petrolub
Bayer
McDonalds und Coca Cola beste Leben alda
Zahlt Shell nicht immer 1,88$ Dividende? Das wären beim aktuellen Kurs „leicht“ über 10%.
aber ist halt aktuell der Griff ins fallende Messer aktuell.

gibt aber sicher geeigneter Foren für solche Themen ;-)
Was ist denn bei dir eine relevante Entwicklung? Die Automobilhersteller sind gerade günstig. Aber den Untergang hat man schon länger vorhergesagt und dieser hat letztlich nix mit Corona zu tun. Mal was anders, wieso wirst du durch Corona plötzlich befähigt den Markt zu schlagen? Wäre dann ein Index nicht besser?
Telekom WKN 555750
EFT WKN DBX1EU

Hab beide seit Jahren im Portfolio und die sind immer wieder gut, bei ETF bin beim aktuellen Kurs sogar noch im Plus mit 13.8% seit Kauf...
Lufthansa
American Express
Apple
Xiaomi
Alibaba

Gibt verdammt viele gute Unternehmen
Airbus, Boeing, Shell, Capri, Mynaric, Wirecard, Occidental Patroleum, Nemetschek, BASF, Disney, Xiaomi, wenn sehr risikofreudig; Royal Caribbean...um mal einige in zufälliger Reihenfolge zu nennen.

Es weiss natürlich keiner ob wir jetzt annähernd am Tiefpunkt angekommen sind, oder obs noch 20%, 30%, 50% weiter runter geht...Aber den Tiefpunkt erwischt man ja eh nie...

So oder so ist im Moment ein sehr spannender Zeitpunkt um Aktien zu kaufen.
Wer jetzt kauft kann mit viel Geduld möglicherweise damit den Grundstein für sehr fette Renditen in den nächsten Jahren legen...
Man muss halt nur aufpassen, dass man in Unternehmen investiert die nach der Krise noch überlebensfähig sind.
hotice16.03.2020 21:33

Man muss halt nur aufpassen, dass man in Unternehmen investiert die nach …Man muss halt nur aufpassen, dass man in Unternehmen investiert die nach der Krise noch überlebensfähig sind.


Da is was dran. Werden noch harte Zeiten.
Ich warte noch ab.
Wartet noch.
Die entwickelt sich gerade erst zur Mega .
Oben genannten Titel sind schon sehr gute Anhaltspunkte.
Bearbeitet von: "Eifelerspitzbube" 16. Mär
Da aber jeder mit der weiteren Zuspitzung rechnet könnte diese auch bereits in den Kursen eingepreist sein...
Naja, im Nachhinein ist man immer schlauer...
was haltet ihr von dax indizes?
PaydirektDealsNERVENmich16.03.2020 22:25

was haltet ihr von dax indizes?


Meinst Du DAX ETFs? Der Dax ist ein Index. Indizes ist die Plural von Index....

Für Anfänger etwas weniger riskant als Einzelwerte... Wenn Du für minimum 5 Jahre investieren willst machst mit einem DAX-ETF im Moment wahrscheinlich nichts falsch.

Grundsätzlich würde ich momentan aber nicht alles zu investierende Geld auf einmal einsetzen, sondern etappenweise kaufen falls es allgemein noch deutlich weiter runter geht an den Märkten...
PaydirektDealsNERVENmich16.03.2020 22:25

was haltet ihr von dax indizes?



Blubberer16.03.2020 22:37

Meinst Du DAX ETFs? Der Dax ist ein Index. Indizes ist die Plural von …Meinst Du DAX ETFs? Der Dax ist ein Index. Indizes ist die Plural von Index....Für Anfänger etwas weniger riskant als Einzelwerte... Wenn Du für minimum 5 Jahre investieren willst machst mit einem DAX-ETF im Moment wahrscheinlich nichts falsch.Grundsätzlich würde ich momentan aber nicht alles zu investierende Geld auf einmal einsetzen, sondern etappenweise kaufen falls es allgemein noch deutlich weiter runter geht an den Märkten...


Klassisches Heimatmarkt Bias. 30 deutsche Unternehmen sind doch überhaupt nicht als passive Anlage zu bezeichnen. Wie soll man da eine Entwicklung voraussagen? Zudem sind schon mal 3 Kollegen in der Kreise, Mode ändert sich schnell, langfristig ist die Lufthansa auch raus,... wenn man mal schaut was in Europa etf drin ist, hat man wenigstens noch it aus Frankreich drin.
Bearbeitet von: "El_Pato" 16. Mär
Blubberer16.03.2020 22:37

Meinst Du DAX ETFs? Der Dax ist ein Index. Indizes ist die Plural von …Meinst Du DAX ETFs? Der Dax ist ein Index. Indizes ist die Plural von Index....Für Anfänger etwas weniger riskant als Einzelwerte... Wenn Du für minimum 5 Jahre investieren willst machst mit einem DAX-ETF im Moment wahrscheinlich nichts falsch.Grundsätzlich würde ich momentan aber nicht alles zu investierende Geld auf einmal einsetzen, sondern etappenweise kaufen falls es allgemein noch deutlich weiter runter geht an den Märkten...



achso. dann doch besser zertifizierte hamster zertifikate.
Erstmal noch etwas abwarten, dann in Netflix und Amazon ballern.
Wer auf Tipps zu Aktienperlen in einer Schnäppchenseite vertraut hat doch vollkommen den Verstand verloren. Da kannst du auch Aktien mit einem Zufallsgenerator auswählen oder einfach Lotto spielen.
Shak16.03.2020 23:09

Wer auf Tipps zu Aktienperlen in einer Schnäppchenseite vertraut hat doch …Wer auf Tipps zu Aktienperlen in einer Schnäppchenseite vertraut hat doch vollkommen den Verstand verloren. Da kannst du auch Aktien mit einem Zufallsgenerator auswählen oder einfach Lotto spielen.



Wenn ich mir den Sprech diverser Analysten anhöre, ist das hier von der Qualität durchaus vergleichbar.
Shak16.03.2020 23:09

Wer auf Tipps zu Aktienperlen in einer Schnäppchenseite vertraut hat doch …Wer auf Tipps zu Aktienperlen in einer Schnäppchenseite vertraut hat doch vollkommen den Verstand verloren. Da kannst du auch Aktien mit einem Zufallsgenerator auswählen oder einfach Lotto spielen.



...und wer wäre dann eine bessere Quelle? Es gibt einige Studien, die durchaus den Schluss nahelegen, dass auch Nicht-Profis durchaus in der Lage sind vermeintliche Expertenergebnisse zu erreichen oder gar zu schlagen.
In der akt. Situation ist bei mittel- und langfristiger Sicht mit moderatem Risiko auch für den "Normalo" ein Potential für gute Renditen möglich.

Da wir aber erst am Anfang stehen würde ich aktuell wenn überhaupt nur sehr defensiv und bei ausgewählten Titeln einsteigen.

Und es spricht im Grunde auch nichts gegen Einzelwerte. Man streut zwar bei Fonds und Indexzertifikaten das Risiko, aber am Beispiel DAX - wie schon durch andere genannt - sind da auch Titel dabei, die man durchaus derzeit als "toxisch" bezeichnen könnte...

Ich mache mir pers. derzeit mehr Sorgen um die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Aspekte von Corona.
Ein "weiter so" wird wohl kaum möglich sein...speziell wenn uns das Thema noch 1-2 Jahre begleiten wird oder sich gar drastisch verschärft...
Alles was Tourismus und Konsumgüter angeht wäre ich vorsichtig. (Export-)Industrie sowieso...da bleiben nicht besonders viele Möglichkeiten.
Grundversorgung wie Energie, Lebensmittel, Wohnung, Medizin, etc. sind wohl noch die stabilsten Sektoren im akt. Szenario.
Vermutlich muss aber früher oder später eine Form der Währungsreform kommen...
Zumindest könnte diese Krise nun eine "willkommene Begründung" für das ohnehin notwendige sein...
Intel, NVIDIA, AMD, Micron, Infineon, Apple, Volkswagen, BMW
Wo bzw. über wen handelt ihr denn? Wer ist denn da empfehlenswert?
PreiseC17.03.2020 00:00

...und wer wäre dann eine bessere Quelle? Es gibt einige Studien, die …...und wer wäre dann eine bessere Quelle? Es gibt einige Studien, die durchaus den Schluss nahelegen, dass auch Nicht-Profis durchaus in der Lage sind vermeintliche Expertenergebnisse zu erreichen oder gar zu schlagen. In der akt. Situation ist bei mittel- und langfristiger Sicht mit moderatem Risiko auch für den "Normalo" ein Potential für gute Renditen möglich. Da wir aber erst am Anfang stehen würde ich aktuell wenn überhaupt nur sehr defensiv und bei ausgewählten Titeln einsteigen. Und es spricht im Grunde auch nichts gegen Einzelwerte. Man streut zwar bei Fonds und Indexzertifikaten das Risiko, aber am Beispiel DAX - wie schon durch andere genannt - sind da auch Titel dabei, die man durchaus derzeit als "toxisch" bezeichnen könnte...Ich mache mir pers. derzeit mehr Sorgen um die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Aspekte von Corona. Ein "weiter so" wird wohl kaum möglich sein...speziell wenn uns das Thema noch 1-2 Jahre begleiten wird oder sich gar drastisch verschärft...Alles was Tourismus und Konsumgüter angeht wäre ich vorsichtig. (Export-)Industrie sowieso...da bleiben nicht besonders viele Möglichkeiten.Grundversorgung wie Energie, Lebensmittel, Wohnung, Medizin, etc. sind wohl noch die stabilsten Sektoren im akt. Szenario. Vermutlich muss aber früher oder später eine Form der Währungsreform kommen... Zumindest könnte diese Krise nun eine "willkommene Begründung" für das ohnehin notwendige sein...


Kurz gesagt: Auf eigenes Wissen bauen, bzw. eben dieses aufbauen.

Wenn das nicht möchte oder kann ist das ja völlig ok. Aber deswegen sollte man immer noch nicht auf irgendwelche Spekulationstipps auf einer komplett fachfremden Seite vertrauen. Das ist einfach verrückt und dumm.

Und dass Nicht-Profis keine vermeintlichen Experten-Ergebnisse erreichen könnten habe ich nie behauptet oder auch nur suggeriert, keine Ahnung was das jetzt soll.
Wenn Tui sich hält, dürften die nach der Krise wieder steil nach oben gehen.
Wenn du Zocken willst dann einige Biotech Firmen. Sonst würde ich aktuell eher in den Asiatischen Markt investieren. Alibaba, Tencent etc.
Altria, Honeywell, Danaher, Vertex
kilich4m17.03.2020 00:39

Wenn Tui sich hält, dürften die nach der Krise wieder steil nach oben g …Wenn Tui sich hält, dürften die nach der Krise wieder steil nach oben gehen.


Denk ich auch, daher hab ich mir da gestern beim morgendlichen Absturz ein paar ins Depot geholt
CureVac.
Wenn das aufgeht bist du Milliarder!
Shak16.03.2020 23:09

Wer auf Tipps zu Aktienperlen in einer Schnäppchenseite vertraut hat doch …Wer auf Tipps zu Aktienperlen in einer Schnäppchenseite vertraut hat doch vollkommen den Verstand verloren. Da kannst du auch Aktien mit einem Zufallsgenerator auswählen oder einfach Lotto spielen.


Schau mal bitte was die Fonds regelmäßig einfahren und wie im Verhältnis dazu Indizes stehen. Tipp: wenn Fonds unterperformen, haben die cleveren Köpfe Geld vernichtet.
WozuBraucheIchDas17.03.2020 00:17

Intel, NVIDIA, AMD, Micron, Infineon, Apple, Volkswagen, BMW


Mutig deine Auswahl. Volkswagen hat eine große Wette auf e Mobilität laufen, bmw hat seine schon verloren. Fraglich ob die Kollegen wieder zurück kommen. Individualmobilität wird langfristig abgeschafft, kein Mensch will mehr teuere Autos kaufen. Unabhängig davon dass die Produkte im Vergleich nicht mehr Konkurrenzfähig sind was IT und E angeht. Und Motoren bauen mittlerweile alle die gleichen.
PreiseC17.03.2020 00:00

...und wer wäre dann eine bessere Quelle? Es gibt einige Studien, die …...und wer wäre dann eine bessere Quelle? Es gibt einige Studien, die durchaus den Schluss nahelegen, dass auch Nicht-Profis durchaus in der Lage sind vermeintliche Expertenergebnisse zu erreichen oder gar zu schlagen. In der akt. Situation ist bei mittel- und langfristiger Sicht mit moderatem Risiko auch für den "Normalo" ein Potential für gute Renditen möglich. Da wir aber erst am Anfang stehen würde ich aktuell wenn überhaupt nur sehr defensiv und bei ausgewählten Titeln einsteigen. Und es spricht im Grunde auch nichts gegen Einzelwerte. Man streut zwar bei Fonds und Indexzertifikaten das Risiko, aber am Beispiel DAX - wie schon durch andere genannt - sind da auch Titel dabei, die man durchaus derzeit als "toxisch" bezeichnen könnte...Ich mache mir pers. derzeit mehr Sorgen um die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Aspekte von Corona. Ein "weiter so" wird wohl kaum möglich sein...speziell wenn uns das Thema noch 1-2 Jahre begleiten wird oder sich gar drastisch verschärft...Alles was Tourismus und Konsumgüter angeht wäre ich vorsichtig. (Export-)Industrie sowieso...da bleiben nicht besonders viele Möglichkeiten.Grundversorgung wie Energie, Lebensmittel, Wohnung, Medizin, etc. sind wohl noch die stabilsten Sektoren im akt. Szenario. Vermutlich muss aber früher oder später eine Form der Währungsreform kommen... Zumindest könnte diese Krise nun eine "willkommene Begründung" für das ohnehin notwendige sein...


Genau dass. Die junge Generation die keine Assets hat welche dann 1:1 getauscht werden wird der große Verlierer.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler