Tipps für Hausautomatisierung gesucht

Hallo zusammen,

ich plane in meinem Haus eine Hausautomatisierung einzuführen. Und ich hoffe, dass ihr mir ein paar Tipps geben könntet, welches System / Hardware am besten geeignet ist.

Hierzu habe ich mir zunächst mal folgende Szenarien vorgestellt:
(1) Regelkreis für die Raumtemperatur bestehend aus Heizkörperventilen, Temperatursensor und Wetterstation
(2) Eventuell Regelung der Vorlauftemperatur des Heizkreises (scheint aber schwierig zu sein, da sich kommerzielle Anbieter hier nicht ran trauen)
(3) Steuerung diverser Lampen über Funktaster und Smartphone
(4) Türklingel: Wenn jemand klingelt, soll das Kamerabild per IPTV zb. auf den TV übertagen werden (habe eine VU+, die IPTV empfangen kann und sich per API steuern lässt)
(5) Funksteuerung für Garagentor. Garagentor geht auf und Licht in Garage geht an.
(6) Rolladensteuerung

So mal der kurze Überblick. Ich möchte das natürlich nicht alles auf einmal Aufbauen, sondern nach und nach, sodass ich mich erst mal für das passende System entscheiden muss. Hierzu habe ich natürlich schon eine Internetrecherche durchgeführt.

Die Systeme von RWE und der Telekom sind zwar schnell zu installieren, aber sind wohl nicht so flexibel erweiterbar.
Am liebsten würde ich auf eine Open Source Plattform mit einer großen Community setzen. Wichtig ist mir dabei, dass die Funkübertragung zur Basisstation verschlüsselt ist, sodass mir da keiner mit einem HackRF One dazwischen funken kann.
Was haltet ihr dabei von openHAB? Welche Basishardware würdet ihr empfehlen?

Viele Grüße

17 Kommentare

Ich glaub dafür bist du hier falsch.
Außer es geht um die simplen elektronischen heizkörperthemostate oder funksteckdosen
Such dir n geeignetes forum oder n berater in deiner nähe,da deine szenarien sehr speziell sind

"über Smartphone" das solltest du dir sehr gut überlegen.

Eine zentrale Steuerung für ein Haus finde ich gut, aber mit dem Internet würde ich es nie im Leben verbinden wollen.

Für solche Lösungen musst du dir wohl ein passenden Unternehmen suchen.

NICOon21

"über Smartphone" das solltest du dir sehr gut überlegen. Eine zentrale Steuerung für ein Haus finde ich gut, aber mit dem Internet würde ich es nie im Leben verbinden wollen. Für solche Lösungen musst du dir wohl ein passenden Unternehmen suchen.


Über Smartphone != über Internet

NICOon21

"über Smartphone" das solltest du dir sehr gut überlegen. Eine zentrale Steuerung für ein Haus finde ich gut, aber mit dem Internet würde ich es nie im Leben verbinden wollen. Für solche Lösungen musst du dir wohl ein passenden Unternehmen suchen.


In welchem Netz ist denn dein Smartphone?

Verfasser

NICOon21

Für solche Lösungen musst du dir wohl ein passenden Unternehmen suchen.



Sehe ich anders. Was ich möchte gibts alles schon und sogar open source. Ich würde gerne da was basteln. Das Problem ist, dass das Angebot an Hardware schon sehr groß und relativ unübersichtlich ist, wie ich finde. Auch in Fachforen kann man viel lesen. Ich suche nur jemanden, der aus "erster Hand" berichten kann, was gut funktioniert und worauf man vielleicht achten sollte. Ich möchte eine solide Grundausstattung, die ich im Laufe der Zeit erweitern kann.

Verfasser

NICOon21

"über Smartphone" das solltest du dir sehr gut überlegen. Eine zentrale Steuerung für ein Haus finde ich gut, aber mit dem Internet würde ich es nie im Leben verbinden wollen. Für solche Lösungen musst du dir wohl ein passenden Unternehmen suchen.



WLAN. Ob dies sinnvoll ist, steht hier auch nicht zur Debatte. Risiken und Komfort muss jeder für sich selbst abwiegen.

NICOon21

"über Smartphone" das solltest du dir sehr gut überlegen. Eine zentrale Steuerung für ein Haus finde ich gut, aber mit dem Internet würde ich es nie im Leben verbinden wollen. Für solche Lösungen musst du dir wohl ein passenden Unternehmen suchen.


de.wikipedia.org/wik…ork

Für mich war Homematic die richtige Wahl. Die meisten deiner Wünsche kannst du damit realisieren.
Durch die große Community gibt es auch viele Entwicklungen, die das System noch vielseitiger machen
und mit denen auch Komponenten, die nicht zum System gehören, eingebunden werden können.

Das Telekom Smart Home geht zB auch über Homematic.

Man kann hier sein "Haus" per App über das Internet steuern (und das sogar recht komfortabel). Das Problem: es geht nur per App (das betrifft alle Produkte die über die Qivicon vertrieben werden).
Ich habe das Produkt sehr günstig bekommen, aber die App verlängern werde ich nicht, sondern dann eine CCU2 oder sowas verwenden.

Ich würde heutzutage definitiv ein System mit Rückkanal nehmen, also Homematic oder MAX! (glaube ich).

Schau dir mal openHAB an. Ich nutze das mit Zwave-Schaltern verschiedener Hersteller, einer Netatmo-Wetterstation, Hue Lampen, etc. Hierbei handelt es sich um eine sehr universelle Lösung, die z. B. auch die Fritzbox oder meinen AV-Receiver einbinden kann. Das alles kann man dann über Regeln kombinieren:

- Fahr die Rollläden runter sobald es dunkel wird, aber las die Terrassenrollade oben wenn die Tür geöffnet sein sollte.
- Lass die Lampen blinken sobald ein Anruf reinkommt und stelle den Verstärker leiser sobald der Anruf angenommen wurde.
- es gibt auch Umsetzungen zur Heizungssteuerung.

Schau es Die mal an.

NICOon21

"über Smartphone" das solltest du dir sehr gut überlegen. Eine zentrale Steuerung für ein Haus finde ich gut, aber mit dem Internet würde ich es nie im Leben verbinden wollen. Für solche Lösungen musst du dir wohl ein passenden Unternehmen suchen.


Schon klar! Nur muss der Server dann auch bei dir stehen! Und wenn du nur per WLAN Zuhause, die Oberfläche nutzen willst kannst du auch ein PC nehmen. Smartphone nutzen macht ja nur Sinn für unterwegs und dafür braucht man wohl Internet....

NICOon21

"über Smartphone" das solltest du dir sehr gut überlegen. Eine zentrale Steuerung für ein Haus finde ich gut, aber mit dem Internet würde ich es nie im Leben verbinden wollen. Für solche Lösungen musst du dir wohl ein passenden Unternehmen suchen.


Warum sollte das Smartphone nur für unterwegs Sinn machen? Was will ich unterwegs an meinem Licht umstellen? Ist doch total praktisch mit dem Smartphone oder Tablet in der Hand auf dem Sofa. Meinen Laptop brauche ich da auch nicht hochzufahren.

NICOon21

"über Smartphone" das solltest du dir sehr gut überlegen. Eine zentrale Steuerung für ein Haus finde ich gut, aber mit dem Internet würde ich es nie im Leben verbinden wollen. Für solche Lösungen musst du dir wohl ein passenden Unternehmen suchen.


Naja die 3 Meter kann man auch zur Lampe laufen... Egal...Kann jeder machen wie er will..

NICOon21

"über Smartphone" das solltest du dir sehr gut überlegen. Eine zentrale Steuerung für ein Haus finde ich gut, aber mit dem Internet würde ich es nie im Leben verbinden wollen. Für solche Lösungen musst du dir wohl ein passenden Unternehmen suchen.



In deinem 10qm Zimmer vielleicht

Einige Erfahrungen aus meiner "Sensorenresidenz":

- Licht wird gesteuert durch Hue Bridge und Lightify/Hue Leuchtmittel
=> nicht ganz billig, aber gut, zukunftssicher und hervorragende externe Unterstützung durch offene API

- Heizungssteuerung mit Homematic Heizkörperventilen, Wandthermostaten und Fenster-Drehgriffsensoren
Funktioniert seit 2 Jahren ohne Probleme, auch ohne CCU2 Basis, spart p.a. ca. 800€ Heizkosten
Hersteller bringt leider jedes Jahr eine neue Serie auf den Markt statt einmal das UI anzupassen.

- Temperatur-/Luftfeuchtigkeitsensoren des Wandtermostats sind ausreichend genau. Dazu noch Netatmo, dies aber nur wegen der CO2 Sensoren.

- IR-Geräte (Ventilatoren, Mediensteuerung, Duftlampen, ...) werden mit Logitech Ultimate+Hubs gesteuert. Leider mAn etwas zu teuer für für die Leistung, aber API per reverse engineering bekannt und in FHEM oder OpenHAB nutzbar

- Steckdosen über FritzDect 200 oder Gembird: bis auf die Abhängigkeit von der FritzBox sehr zufrieden

Noch auf der Suche bin ich bei:

- Türschloss
- Lüftungssteuerung
- Elektrische Innenraumrollos

Als Server hatte ich früher FHEM, konnte mich trotz der großartigen Community und den vielen Modulen nicht mit Perl anfreunden. Daher verwende ich derzeit OpenHAB auf einem Raspberry 2 (früher Intel Nuc). Das läuft halbwegs ok, aber UI und Handling finde ich nur ausreiched.
Kommerzielle Lösunge sind leider oft geschlossen (d.h. Sensoren/Aktoren wertlos wenn das Produkt eingestellt wird), setzen auf Abo-Modelle oder sind an einen Funkstandard gebunden (Fibaro)
Ale early adopter sollte man sich darauf einstellen, dass in wenigen Jahren bessere Komponenten zu günstigeren Preisen auf dem Markt sein werden.

Verfasser

Vielen Dank. Ich würde auch am liebsten auf ein offenes System setzen, da dies wohl einigermaßen zukunftssicher ist. Also OpenHAB scheint hier wohl am sinnvollsten zu sein, da es wohl die größte Community hat, oder?

schau mal hier

banggood.com/Ori…tml

aber sei dir Sicher, der Chinese weiß denn was bei Dir zu hause los ist. X)

Für die Heizung musst Du mal nach MAX! bei Ebay suchen. Bin ganz zufrieden damit aber auch nicht solche Ansprüche wie Du.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Neukunde bei Comdirekt trotz Konto bei Commerzbank?56
    2. eBay als Verkäufer - man hat keine Rechte64157
    3. 5,5 Zoll Handy Empfehlung55
    4. Vodafone Family & Friends + Gigakombi ?11

    Weitere Diskussionen