Tipps für Komplett-PC/Zusammenstellung (Wohnzimmer, Office, Videobearbeitung)

Hallo zusammen.

Eigentlich kümmer ich mich um solche Dinge immer selber, aber ich bin gerade nicht so auf dem aktuellen Stand.

Die Schwiegererltern benötigen einen neuen Rechner, es soll aber kein Laptop sein.
Folgende Kriterien:
- Rechner steht im Wohnzimmer => also nicht unbedingt ein riesiges Tower Gehäuse und es sollte recht leise sein
- er sollte nicht viel Strom verbrauchen, da sie den Rechner wenn er an ist, meistens den ganzen Tag laufen lassen (fragt mich nicht warum, aber da kommt man einfach nicht dahinter)
- Anwendungen sind hauptsächlich Office und Surfen
Bisher eigentlich kein Problem, aber jetzt kommts:

Der Schwiegervater will immer wieder mal seine Videos bearbeiten (Outdoor Kamera FullHD, und Festplatten Camcorder).
Er erledigt, dass aktuell mit einer Einsteigersoftware, aber trotzdem will man nicht stundenlang auf das Rendering warten.

Das ist für mich das zünglein an der Waage, wo ich nicht weiß: große CPU mit interner GraKa, oder kleinere sparsame CPU mit etwas dikerer GraKa?
Ausgabe von FullHD Dateien sollte auch möglich sein.

Wenn man einen Bildschirm mit dazu nimmt, würde ich selber nicht mehr als 500€ ausgeben wollen.
Speicher für die Videos kostet ja eh nix mehr.

Ich würde den Rechner auch selber zusammenbauen.
Gern aber auch ein Tipp für ein rundum sorglos Paket (ich denke auch schon an so ein Monitor-Stand-Alone-Gerät).

Ich danke euch schon mal für eure Tipps.
Als Belohnung werde ich nächste Woche noch Ladung Gutscheine in die Community werfen :-)

4 Kommentare

Kategorie: Gesuche


Suche: richtige Kategorie X)


P.S: Unter "Diverses" dürftest du sicherlich mehr Antworten erhalten, als hier

KlugschHeisst

Kategorie: GesucheSuche: richtige Kategorie X)P.S: Unter "Diverses" dürftest du sicherlich mehr Antworten erhalten, als hier



Kann man nachträglich nicht mehr ändern, oder?
Ja, ich habe zwischen Gesuche und Diverses geschwankt. Die Chance war eigentlich nicht schlecht.
Hast Recht. Danke schon mal für den Tipp

deletedUser226964

Du hast etwas viele Wünsche für ein recht kleines Budget. Wenn man von den 500€ direkt den Monitor für ~100€ bleiben gerade einmal 400€ übrig.Brauchst dann noch:-ne ordentliche Mehrkern-CPU (150€)-ein anständiges Board (100€)-eine SSD (80€) für OS sowie aktuelle Bearbeitung und eine HDD (70€) als Datengrab-eine Grafikkarte vom Typ GTX650, 7750 etc. oder besseres (85€)....und hier ist dein Budget schon aufgebraucht, obwohl noch Gehäuse, Laufwerk, Kühler, Netzteil und nen Sack voll RAM fehlen.



Ja genau dazu ist ja meine Frage: welchen Spagat muss ich zwischen ordentlicher CPU und GraKa finden, um bei der Videobearbeitung keinen Stillstand zu erzeugen, aber auch kein High-Performance Gerät hinstellen zu müssen, war mit Office und Surfen nur im Leerlauf fährt.

Sollte man denn bei Videobearbeitung auf eine externe GraKa setzen (ist die GTX Serie dafür konzeptioniert?), oder funzt das auch schon mit Onboardlösungen?
Aktuell haben sie einen Medion mit AMD2 und einer FX5600.
Klar sollte man sich verbessern, aber es muss nicht unbedingt was Top aktuelles sein.

Besser beraten als im Thread im [FAQ] Der ideale Office-PC geht wohl nicht... aber wenn du das Wort Videobearbeitung sagst, wird es gleich teurer.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Zalando 20 % Gutschein33
    2. Bestes Notebook bis 400€11
    3. Jochen Schweizer Rabatt Code34
    4. Suche Werber nicotel23

    Weitere Diskussionen