Tipps & Tricks beim Gebrauchtwagenkauf

18
eingestellt am 15. Jan
Hallo ihr Lieben,

ich möchte mir einen Gebrauchtwagen kaufen, da mir die Fahrtzeit zur Arbeit und zurück mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auf Dauer zu lang ist. Ich kenne mich leider weder mit Autos noch damit aus, worauf ich beim Kauf eines gebrauchten achten muss. Ich habe mich schon etwas eingelesen, wenn ich nachher allerdings auf einem der einschlägigen Verkaufsportale bin, bin ich dann trotzdem wieder ahnungslos Um auf Nummer sicher zu gehen, werd ich mir ihn auf jeden Fall von einem Händler (und nicht von privat) kaufen.

Deswegen bräuchte ich einen kleinen Crashkurs, auf welche Angaben auf den Verkaufsseiten zu achten ist (z.B. eine km-Angabe, die nicht höher als XY sein sollte, weil dann die Wahrscheinlichkeit von Schäden sehr hoch ist). Weil, wie so oft, auch hier wahrscheinlich keine Pauschalaussagen sinnvoll sind, würden mich einfach eure Tipps und Ratschläge interessieren. Vielleicht habt ihr ja schonmal einen Gebrauchtwagen online ge- oder verkauft und möchtet eure Erfahrungen teilen.
Und für welches Modell interessiere, verrat ich euch anschließend

Liebe Grüße & danke schonmal,
Lis
Zusätzliche Info
Shops: Erfahrungen

Gruppen

Beste Kommentare
Imho ist der Schluss Händler = Nummer sicher ein absolut falscher.
Meiner Erfahrung nach sind mindestens 3/4 der Gebrauchtwagenhändler auf der schlitzohrigen Seite anzusiedeln.
Im Privatbereich lässt sich deutlich einfacher eruieren, ob man es mit einem ehrlichen Menschen oder mit einem Dampfplauderer zu tun hat.
Mein Tip an dich: nimm irgendjemanden mit, der zumindest einen Hauch Ahnung von Autos hat. Bisschen lesen im Forum hilft dir bei der offensichtlich gar nicht vorhandenen Erfahrung auch nicht groß weiter.
Bearbeitet von: "therealpink" 15. Jan
18 Kommentare
Marke / Modell ist allerdings schon interessant zu wissen um eine Empfehlung abzugeben
Pauschal ziehe ich z.b. einen Mercedes mit 100t km Laufleistung einem Dacia vor

ansonsten ist das hier echt gut beschrieben:
auto-motor-und-sport.de/geb…te/
Am besten wäre es, wenn du mit der Frage speziell an das zugehörige Forum herantrittst. (ZB Passat 3BG - Forum) die kennen sich dann am besten mit Krankheiten aus. Oft gibts dazu auch einen Kaufberatungs-Thread.

Händler macht sicherlich Sinn. Oder Dann bei ernsthaftem Interesse den Dekra Gebrauchtwagencheck vor Kauf organisieren und durchführen.
welt.de/fin…tml


auto-motor-und-sport.de/geb…te/


adac.de/run…uf/

gibt auch 1000000 YouTube Videos
Persönlicher Tipp, ich würde es nicht zu weit weg kaufen, denn durch die hin und her Fahrerei vermeidest du Zeit und Geld und der Verkäufer weiß dann meistens auch, das er nicht mit dem Preis weiter runter gehen muss.
"der oder die sind ja schon bis hier her gekommen, da wollen sie nicht mit leeren Händen zurück."


Pro Tipp keine Autos kaufen, die noch im Ausland sind. "Bitte überweis mir vorab die Transportkosten...."
Mein Tipp - melde dich in einem entsprechendem Forum an (z.B. motor-talk) und frage dort nach, auf was du bei dem von dir favorisierten Modell achten sollst. Es gibt bei fast jedem Auto andere Schwachstellen oder Dinge auf die zu achten sind. Dort findest du dann auch Leute, die dein Wunschauto wahrscheinlich selbst seit Jahren fahren und bekommst aus erster Hand Tipps.

Was nicht verkehrt ist, sobald du bei einem Händler bist und eine Probefahrt machst und dir am Auto nichts negatives auffällt und du ihn gern kaufen würdest - lass bei einer Werkstatt, Dekra, etc. noch einen Fahrzeug-Check machen. Das bieten viele an, kostet aber ein paar Euro.
Der ADAC bietet eine Checkliste an, worauf man beim Gebrauchtwagenkauf achten sollte:Hier der Link
Dort dürfte das Wesentliche enthalten sein.

Dazu gibt es auch ein Video:
Bearbeitet von: "juergen92" 15. Jan
Imho ist der Schluss Händler = Nummer sicher ein absolut falscher.
Meiner Erfahrung nach sind mindestens 3/4 der Gebrauchtwagenhändler auf der schlitzohrigen Seite anzusiedeln.
Im Privatbereich lässt sich deutlich einfacher eruieren, ob man es mit einem ehrlichen Menschen oder mit einem Dampfplauderer zu tun hat.
Mein Tip an dich: nimm irgendjemanden mit, der zumindest einen Hauch Ahnung von Autos hat. Bisschen lesen im Forum hilft dir bei der offensichtlich gar nicht vorhandenen Erfahrung auch nicht groß weiter.
Bearbeitet von: "therealpink" 15. Jan
Ganz wichtig: Zur Begrüßung des Verkäufers gehört die mittlerweile allgemein anerkannte Höflichkeitsfloskel "Wasletztepreis".
Ergänzend zu dem, was bislang angeregt worden ist: Nimm, wenn es irgend möglich ist, jemanden mit, der Ahnung von der Materie hat, und sei es auch nur der Bekannte einer Freundin oder ähnliches.
Digger, wir sind hier bei MyDealz! Hier least man sich einen Cupra
casa188715.01.2020 11:12

Digger, wir sind hier bei MyDealz! Hier least man sich einen Cupra


Einen Cupra? Dachte hier wird über Autos gesprochen
Vieles wurde schon genannt - Privatverkäufer wären mMn immer vorzuziehen zum klassischen Hinterhofhändler (selber leider schon die Erfahrung gemacht, war am Ende egal, weil ich das Auto eh Schrott gefahren hatte aber ja, danach hatte sich rausgestellt, dass er schon vorher einen schweren Heckschaden hatte ).
Die ADAC Checkliste ist auch super.
Gutachten und Co. lohnen sich erst, wenn man deutlich mehr Geld ausgibt. Wenn das Auto unter 2-3k€ kostet, dann machts wohl am meisten Sinn einen Freund/Bekannten zu fragen, der zumindest beim gröbsten Mal ein Blick drauf werfen kann.
Kauf dir BMW Bratan. Alte BMW 6zylinder. Duracell Autos
Darfst nur nie zur Werkstatt damit, sonst wirst arm. Aber laufen tun die. immer
Der ADAC bietet auch einen gebrauchtwagencheck an. Die prüfen den Zustand des Wagens komplett bevor du den kaufst: adac.de/inf…te/

Kostet zwar etwas, ist aber besser als sich hinterher zu ärgern, vor allem wenn man selbst wenig Ahnung hat.
Preisklasse? Gutachten schadet nie, wenn man sich nicht auskennt.
Ansonsten evtl noch in Carly investieren zwecks Kilometerfälschung.
1. Persönliche Grenzen setzen
Preis, Größe, Ausstattung etc
2. Wenn Modell gefunden in entsprechenden Foren mal nachlesen, welche Macken so standardmäßig Auftreten KÖNNEN
3. Händler sind nicht immer besser als Private, die kennen die Historie der Fahrzeuge auch nicht alle, privat schon eher
4. Geh niemals allein, immer Zeugen dabeihaben
5. Autos sind teuer, der Unterhalt sollte finanzierbar sein, der Fahrzeugkauf ist nur Einmalausgabe
6. Leasing , überschaubare Kosten,immer neues Fahrzeug mit Herstellergarantie, kein Stress mit Wiederverkauf und Wertverlust
7.
8.
9.
Gibt halt einiges zu beachten, viel Spaß
Bearbeitet von: "UmHimmelsWillen" 15. Jan
Vielen Dank für all eure Ratschläge und Links! Ich werde zur Besichtigung jemanden mitnehmen und die ADAC-Checkliste machen (danke @admin). Da ich Mitglied bin, würde ich evtl. einen Gebrauchtwarencheck machen lassen (danke @schwarzer_kaffee). Kostet 70-80€ und das wäre es mir schon wert

Also, ich interessiere mich für den Fiat Punto Evo und brauche den für eine Strecke von ca. 70 km täglich. Maximal ausgeben würde ich 5000,-. Was haltet ihr denn von diesem Angebot?
Lis9115.01.2020 20:03

Vielen Dank für all eure Ratschläge und Links! Ich werde zur Besichtigung j …Vielen Dank für all eure Ratschläge und Links! Ich werde zur Besichtigung jemanden mitnehmen und die ADAC-Checkliste machen (danke @admin). Da ich Mitglied bin, würde ich evtl. einen Gebrauchtwarencheck machen lassen (danke @schwarzer_kaffee). Kostet 70-80€ und das wäre es mir schon wert Also, ich interessiere mich für den Fiat Punto Evo und brauche den für eine Strecke von ca. 70 km täglich. Maximal ausgeben würde ich 5000,-. Was haltet ihr denn von diesem Angebot?


Kurz gegoogelt nach "Fiat Punto Gebrauchtwagencheck" und glaubt man den Berichten, gibt es da viel zu beachten.

Das Ding ist, es liest sich jedes Angebot gut. An den KM wird bei dem Preis nicht gedreht worden sein, optisch nett... Die Frage ist halt, was ist mit den in den Berichten genannten Mängeln.

Daher ist es eigentlich unerlässlich sich entweder einen Fachmann mitzunehmen oder intensiv über das Modell zu informieren. Wie schon geschrieben, fast jedes Modell hat so seine Macken und kennt man die kann man sie bei einer Besichtigung und Probefahrt prüfen.
Bei 5k und Kleinwagen würde ich dir fast empfehlen noch etwas drauf zu packen und nen dacia sandero holen. Oder nen kia picanto (als neu oder jahreswagen)
Dann hast du wenigstens garantiert ein paar Jahre deine ruh.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler