Tipps zum Kauf einer Küche gesucht...

34
eingestellt am 26. Aug
Hallo zusammen,

wir kernsanieren gerade ein Haus - und wollen natürlich auch eine neue Küche einbauen; wir haben einen etwas teureren Geschmack (Echtholz + Beton) :-), haben maximal 50 T€ (bitte kein Kommentar; "rausgeschmissenes Geld" etc.) als Budget geplant, aber inklusive Geräte, Montage. Gerne aber natürlich auch weniger Geld.

Wir waren nun in einigen Küchengeschäften - und sind wirklich ziemlich baff, wie schlecht ausgebildet die Küchenverkäufer sind, wie die Preisschlachten scheinbar jeden Tag stattfinden - oder auch wie extrem teuer manche Küchenhersteller sind (Luxusaufschlag pur)... Da haben wir keine Lust drauf.

Nun hatten wir eigentlich die Idee, direkt beim Schreiner eine Küche herstellen zu lassen. Das scheint uns ein sinnvolleres Vorgehen.

Davon abgesehen: Welche Tipp habt Ihr für uns? Wo kaufen? Welche Firmen ansehen? Wie kaufen? Wie vorgehen? Geräte lieber getrennt im Internet? Etc.

Viele Grüße

Sweeny
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
50k für eine Küche. Ich hab da genau das Passende. Könnt ihr mit MoneyGram zahlen?
Falsches Forum. Hier sind überwiegend Leute unterwegs, denen 500 Euro für 'ne IKEA "Küche" schon zu viel sind.

Die besten Erfahrungen habe ich bei kleinen, regionalen Küchenstudios gemacht. Ketten und Möbelhäuser würde ich meiden.
Bearbeitet von: "Garcia" 26. Aug
Ich habe bei meinen beiden Küchenkäufen immer sämtliche Geräte separat online bestellt & liefern lassen - Preíse & Auswahl sind so UM WELTEN besser! Letztlich habe ich dafür weit weniger bezahlt, als die Küchenhäuser selbst als angeblichen Einkaufspreis... Wenn du die Küche incl. Lieferung & Aufbau bestellst, kannst du meistens gegen kleines Aufgeld die bereit gestellten Geräte fachgerecht mit einbauen lassen. Bei einer 50k-Küche würde ich diesen Service übrigens als kostenlos voraussetzen! Es ist nur wichtig, die genauer Typbezeichnung der Küchengeräte zur Bestellung mitzubringen (Also vorher festlegen!), damit die Küchenmöbel darauf abgestimmt werden können.

Ansonsten gilt: Immer mehrere Anbieter konsultieren & denen ganz offen sagen, dass mehrere Anbieter angefragt werden. Das lässt zwar die Motivation für einen detaillierten Vorschlag im Erstgespräch möglicherweise sinken - dafür rechnen sie garantiert mit spitzerem Bleistift.

Und sei dir einer Sache sicher:
Mit einer Küche für bis zu 50k bist du ein echter Ausnahmekunde, nach dem sich alle Verkäufer die Finger lecken - und mit diesem Wissen solltest du auch verhandeln!
34 Kommentare
50k für eine Küche. Ich hab da genau das Passende. Könnt ihr mit MoneyGram zahlen?
Das sind ja schon mal tolle Tipps...
Falsches Forum. Hier sind überwiegend Leute unterwegs, denen 500 Euro für 'ne IKEA "Küche" schon zu viel sind.

Die besten Erfahrungen habe ich bei kleinen, regionalen Küchenstudios gemacht. Ketten und Möbelhäuser würde ich meiden.
Bearbeitet von: "Garcia" 26. Aug
ich würde eine Ausschreibung bei myhammer.de starten
Wenn du die Kombination von Echtholz und Beton bevorzugst, wird es nicht einfach.
Ich komme aus München, da ist es die bevorzugte Methode, von einem versierten Betonbauer das Grundgerüst in Sichtbeton zu erstellen und sich einen guten und relativ günstigen Schreiner aus dem nahen Österreich zu holen. Die bieten alle Holzarten an und haben Erfahrung...
E-Geräte kommen später dazu, was gerade so schönes gibt.
Dagegen können hier in der Region die Küchen Studios nur mit absurden Preisen glänzen die 50k Budgets sprengen...
Ich habe bei meinen beiden Küchenkäufen immer sämtliche Geräte separat online bestellt & liefern lassen - Preíse & Auswahl sind so UM WELTEN besser! Letztlich habe ich dafür weit weniger bezahlt, als die Küchenhäuser selbst als angeblichen Einkaufspreis... Wenn du die Küche incl. Lieferung & Aufbau bestellst, kannst du meistens gegen kleines Aufgeld die bereit gestellten Geräte fachgerecht mit einbauen lassen. Bei einer 50k-Küche würde ich diesen Service übrigens als kostenlos voraussetzen! Es ist nur wichtig, die genauer Typbezeichnung der Küchengeräte zur Bestellung mitzubringen (Also vorher festlegen!), damit die Küchenmöbel darauf abgestimmt werden können.

Ansonsten gilt: Immer mehrere Anbieter konsultieren & denen ganz offen sagen, dass mehrere Anbieter angefragt werden. Das lässt zwar die Motivation für einen detaillierten Vorschlag im Erstgespräch möglicherweise sinken - dafür rechnen sie garantiert mit spitzerem Bleistift.

Und sei dir einer Sache sicher:
Mit einer Küche für bis zu 50k bist du ein echter Ausnahmekunde, nach dem sich alle Verkäufer die Finger lecken - und mit diesem Wissen solltest du auch verhandeln!
in dieser Preisklasse bulthaup sonst nix
jannie91126.08.2019 20:08

in dieser Preisklasse bulthaup sonst nix


Poggenpohl ist der shit8)
Produkttester26.08.2019 19:31

https://www.mydealz.de/diskussion/kuchenvertrag-1425396 Dank mir …https://www.mydealz.de/diskussion/kuchenvertrag-1425396 Dank mir später.


War auch mein erster Gedanke
Deine Kombi wird schwierig. Die meisten Küchenhersteller bieten nur Echtholzfurnier an. Massivholz wirst du warscheinlich nur beim Schreiner bekommen. Evtl. machst du nur die Arbeitsplatte und die Rückwand aus Beton oder Granit.
Viel wichtiger als die Optik ist die Ausstattung. Ich empfehle dir daher Küchenausstellungen anzusehen, um deine Erfordernisse rauszufinden. (Apother-) Auszüge, selbsteinziehende Schubladen, Dämpfer, Auszugmülleimer, Ecklösungen, Lichtleisten, Insellösungen, welche Griffe, Glastüren usw. und dann erst mit der detailierten Planung beginnen.
Was soll man da sagen? In dem Preisbereich operiert nunmal annäherungsweise niemand. Den Fritzen in den Küchenstudios würd' ich dahingehend auch noch weniger über'n Weg trauen als in den gewohnten Preisbereichen. Deren Qualifikation kann man sowieso kaum unterschätzen und generell in der Pfeife rauchen.

In dem Preisbereich würd' sich's doch locker lohnen, mal nach 'nem professionellen Honorarberater mit vorhandenen Referenzen Ausschau zu halten. Falls es sowas gibt. Die Idee mit der Maßanfertigung durch 'ne entsprechende Schreinerei klingt allemal erwägenswert. Dem seien Beschäftigung, Umsatz und Gewinn im Gegensatz zu den Profiabzockern auch von Herzen gegönnt. Und denen liegt auch mehr am Objekt als den Zusammenklickern und Kistenschiebern.

Da ihr die teure Küche ja nicht in 'ne Sozialwohnung einbauen werdet - vielleicht mal hinsichtlich der nobleren Objekte in der Nachbarschaft umhören?
Danke für Eure Tipps. Also Geräte getrennt kaufen (hatte ich eh vor; kennt jemand eine gute Adresse für Bora?), Schreinerei oder kleinere Betriebe konsultieren.
Geräte getrennt kaufen kann ich ebenfalls empfehlen und habe ich auch bereits mehrfach praktiziert. Darüber hinaus kann ich leider keine Empfehlung abgeben.
Bearbeitet von: "cibFel" 26. Aug
Johannness_Johann26.08.2019 19:31

50k für eine Küche. Ich hab da genau das Passende. Könnt ihr mit MoneyGram …50k für eine Küche. Ich hab da genau das Passende. Könnt ihr mit MoneyGram zahlen?


Dafür gibt’s über MoneyGram schon ganze Wohnungen mydealz.de/dis…188
Hoffentlich kannst auch so kochen damit sich das auch rentiert
bei uns gibt es zum Beispiel
ott-cucina.de

Ich glaube Du musst einfach weiter suchen bis Du deinen richtigen Ansprechpartner gefunden hast.

Alternativ eine gute Schreinerei.
nomoney26.08.2019 21:34

Hoffentlich kannst auch so kochen damit sich das auch rentiert


Mit dem Geld könnte er sich 34 Jahre lang jeden Tag einen Döner für 4€ kaufen. Die Küche ist nach einem Jahr ausgelutscht.
Also es gibt auch "Küchenfritzen" die dich nicht über den tisch ziehen imo.


Vom Schreiner hätte ich für unsere Küche mindestens das doppelte gezahlt.
Thomas12526.08.2019 22:32

Also es gibt auch "Küchenfritzen" die dich nicht über den tisch ziehen i …Also es gibt auch "Küchenfritzen" die dich nicht über den tisch ziehen imo.Vom Schreiner hätte ich für unsere Küche mindestens das doppelte gezahlt.


Und dann wundern, dass das Handwerk ausstirbt. Solche knausrigen Buben führen doch dazu.
Johannness_Johann26.08.2019 22:48

Und dann wundern, dass das Handwerk ausstirbt. Solche knausrigen Buben …Und dann wundern, dass das Handwerk ausstirbt. Solche knausrigen Buben führen doch dazu.



Ich bedauere es aber ich wundere mich nicht.

30tsd für ne Küche, nö sry. Dann bin ich halt knausrig.
Das wichtigste sind in meinen Augen mehrere Anbieter und mehrere persönliche Angebotsgespräche.
Nur so kannst Du ansatzweise erkennen ob die jeweilige Firma so etwas schon einmal gemacht hat.
Die typischen Möbelhäuser/Küchenanbieter meiden. Bei uns in Hannover gibt es bspw.noch 2 Premiummöbelhäuser - bei solchen Läden könnte man anfragen.
Bei 50k würde ich mir eine ganz genaue Übersicht über den Markt und das Angebot machen. Und nicht im ersten Satz fallen lassen, dass Du bereit bist 50k auszugeben...
Schau dir den Schreinermarkt in deiner Umgebung an. Am besten hat dann mindestens einer Erfahrung mit solchen Projekten... und dann kannst du rausfinden was machbar ist. Den Preis den ihr ausgeben wollt ist doch euer Ding...
Die Elektrogeräte könntest du zb bei Für Uns Shops günstig kaufen wenn die wieder 50% Rabatt oder ähnliches anbieten
Haben auch erst vor kurzem Haus renoviert und Küche gekauft - mit etwas weniger Budget als bei dir.
Beim Küchenkauf wollen dich quasi alle über den Tausch ziehen. Also da musst du dich wirklich auf viel vergleichen etc. einstellen. Und bin wirklich am überlegen ob es nicht besser wäre das Budget erst gar nicht zu nennen, denn sonst kostet die Küche am Ende durch Zufall genau so viel...
Walden baut meines Wissens schöne Massivholzküchen. Wenn du einen vernünftigen Schreiber kennst, der regelmäßig Küchen baut ist das sicher eine sinnvolle Alternative.
Xibalba27.08.2019 06:46

Die Elektrogeräte könntest du zb bei Für Uns Shops günstig kaufen wenn die …Die Elektrogeräte könntest du zb bei Für Uns Shops günstig kaufen wenn die wieder 50% Rabatt oder ähnliches anbieten


Finde den Shop nicht; könntest du mir bitte den Link senden? Ist das nicht ein Geschäft für Mitarbeiter?
Bearbeitet von: "Sweeny" 27. Aug
Welche Stadt denn überhaupt? Lokal keine "anständigen" Küchenstudios?
Bei dem Budget sollte man doch nun auch eigentlich in die "richtigen" Läden kommen.

Zum Thema getrennt Geräte kaufen. Bin nicht sicher, ob man sich darauf versteifen sollte. Musst halt bedenken, dass nun die Küchenbauer deine eigenen Geräte nicht einbauen werden. Und auch nicht der Ansprechpartner ist, wenn was nun beim Einbau nicht passt oder defekt ist.
Manche einem mag es egal sein und der fummelt sich halt was selbst hin. Aber ich habe zB den Pyrolyse-Neff-Backofen lieber von denen auf Arbeitsplattenhöhe einbauen lassen. Bevor ich denn für ca 200,- Euro auch im Netz billiger haben könnte... aber dann evtl das Problem mit "passt so nicht".
Weil nun die "paar Euro" bei eurem Budget nun nicht so auffallen Auch die Abzugshaube habe ich mir einbauen lassen.

Anders Geschirrspüler/ Waschmaschine.... da habe ich die Geräte selbst gestellt.


Vor allem wie auch schon mehrfach geschrieben: Bloss nicht das Budget mitteilen! Ein 25k Küche wird auch nicht doppelt so lange Freude machen oder automatisch doppelt so hübsch aussehen, wie eine 50k Küche.
Welche Region?
Sweeny27.08.2019 09:43

Köln/Bonn



Dann kann ich leider nicht helfen. Viel Erfolg.
Sweeny27.08.2019 09:43

Köln/Bonn


ansonsten kann ich noch Möbel Brucker in Kall empfehlen
Nimm kein Tilidin ein vorher und nimm nicht deine Ex mit.
falls du auf die Idee kommen solltest vom Vertrag zurück zu treten, vereinbare Ratenzahlung.
Bearbeitet von: "headhunter74" 27. Aug
hat zufällig jemand den Link zur Diskussion des Admins bezüglich einer eigenen Küche mithilfe von ebay kleinanzeigen etc. finde den thread nicht mehr
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen