Tipps zum NAS-Kauf

AvatarGelöschterUser8317809
eingestellt am 14. Dez 2017
Ich habe gerade den Deal zum QNAP-NAS gesehen und bin eigentlich schon länger auf der Suche nach einem NAS, um meinen Desktop und Laptop zu synchronisieren bzw. die gemeinsamen Daten (hauptsächlich Fotos und wichtige Dokumente) auszulagern um sie mit beiden Rechnern bei Bedarf abzurufen.

Remote-Zugriff brauche ich nicht, da mir die Sicherheit meiner Dateien wichtiger ist - es sollte auch möglich sein, die Partitionen auf dem NAS mit Apple’s FileFault2 zu verschlüsseln. Da ich meinen Schreibtisch in meinem Schlafzimmer stehen habe, wäre es auch wichtig, dass das NAS leise ist und bei Inaktivität in einen Sleep-Mode geht (Wake-On-LAN).

Hat vielleicht jemand einen guten Tipp, welches NAS sich dafür gut eignen würde? Ich bin bei der riesen Auswahl (QNAP / Synologie / ... ) einfach überfordert.
Zusätzliche Info
Diverses
9 Kommentare
Für deine Zwecke würde eine wd my cloud völlig ausreichen. Kann sogar timemaschine. Wie es mit der Möglichkeit der Verschlüsselung aussieht weiß ich nicht
Avatar
GelöschterUser831780Verfasser
daddycool00814. Dez 2017

Für deine Zwecke würde eine wd my cloud völlig ausreichen. Kann sogar ti …Für deine Zwecke würde eine wd my cloud völlig ausreichen. Kann sogar timemaschine. Wie es mit der Möglichkeit der Verschlüsselung aussieht weiß ich nicht


Die WD-myCloud hat bei Amazon in nahezu allen Varianten einen riesen Anteil schlechter Bewertungen. Ich brauche da schon ne Lösung, auf die ich mich verlassen kann.

Hab mir schonmal die 2-Bay Lösungen von QNAP und Synology angesehen, aber kann absolut nicht einschätzen, welche da vorzuziehen ist
Naja also ich benutze sie seit 2 Jahren genau für deine Zwecke und als nas Server für Filme und hatte noch nie Probleme....
Es liegt nicht immer alles an der Hardware...
stefan-10114. Dez 2017

Die WD-myCloud hat bei Amazon in nahezu allen Varianten einen riesen …Die WD-myCloud hat bei Amazon in nahezu allen Varianten einen riesen Anteil schlechter Bewertungen. Ich brauche da schon ne Lösung, auf die ich mich verlassen kann.Hab mir schonmal die 2-Bay Lösungen von QNAP und Synology angesehen, aber kann absolut nicht einschätzen, welche da vorzuziehen ist

Für den Zweck sollte ein synology DS218j ausreichen. Ob das die Apple-Verschlüsselung kann, weiß ich aber nicht.
Würde auf jedenfalls zu einem 2-bay-NAS raten, falls doch mal eine Platte ausfällt.

Ich habe den Eindruck, Qnap und Synology unterscheiden sich zumindest im Einsteigersegment nicht großartig.
stefan-10114. Dez 2017

Hab mir schonmal die 2-Bay Lösungen von QNAP und Synology angesehen, aber …Hab mir schonmal die 2-Bay Lösungen von QNAP und Synology angesehen, aber kann absolut nicht einschätzen, welche da vorzuziehen ist


Das ist ein bisschen eine Glaubensfrage hinsichtlich der Software.
Ich bin vor ca. 2 Jahren von QNAP weg hin zu Synology gewechselt, weil ich bei QNAP 2 mal Probleme mit Fehlern in den Software-Updates hatte und habe den Schritt nie bereut.
Hardware-Seitig wird es sich (innerhalb der gleichen Generation und Preisklasse) kaum was schenken.
Avatar
GelöschterUser831780Verfasser
Danke, ja dann werde ich mir das Synology Lineup mal genauer ansehen. QNAP scheint da ja wirklich ein paar Problemchen zu haben
Was, ein Beitrag zu einem NAS und @f.geschichte hat sich noch nicht zu Wort gemeldet :)?
bear214. Dez 2017

Was, ein Beitrag zu einem NAS und @f.geschichte hat sich noch nicht zu …Was, ein Beitrag zu einem NAS und @f.geschichte hat sich noch nicht zu Wort gemeldet :)?




Noch nicht gesehen Und sehe auch keine Veranlassung da was zu schreiben Sinn und Zweck ist hier ja offenbar reines Backup. Da reicht jedes popelige 2Bay NAS
Ich würde aus Erfahrung auch ausschließlich Synology und höchstens noch Qnap empfehlen.

Dann aber als 3 Bay wegen RAID 5 (Leistung + Parität, Block-Level Striping mit verteilter Paritätsinformation)
oder wenn es nicht anders geht
halt 2 Bay mit RAID 1: Mirroring – Spiegelung)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler