Tischplatte

Hallo,

kurz mal ne Tasse fallen lassen und schon ist die Tischplatte durch. Tja, jetzt suche ich eine neue Tischplatte.

Maße 90cm Durchmesser, 4mm dick.

Habe bei lokalen Glasern Angebote eingeholt für Floatglas, polierte Kante. Preis 80-100 Euro. Sicherheitsglas nochmal paar Euro oben drauf.

Im Internet habe ich zu diesen MAßen auch kein wirkliches Schnäppchen gefunden. Das günstigste wäre wohl einen neuen/gebrauchten Tisch zu kaufen und dort die Platte rauszunehmen....

Jetzt habe ich mir überlegt stattdessen Plexiglas einzusetzen.
Ein Angebot habe ich für 68 Euro inkl Versand gefunden.

Meine Fragen:
Ist das Plexiglas genauso stabil/stabiler? Kann ich zB 3mm Dicke nehmen?

Kennt jemand eine günstigere Möglichkeit an eine Scheibe ranzukommen? Legale Möglichkeiten?

20 Kommentare

68 Euro
8 Euro???
61 Euro

Kann der Preis beim zweiten stimmen? Ich will micht nicht beklagen, aber das erscheint mir im Vergleich zu den anderen Angeboten viel zu günstig?

Dante

Kann der Preis beim zweiten stimmen? Ich will micht nicht beklagen, aber das erscheint mir im Vergleich zu den anderen Angeboten viel zu günstig?



Sind ja auch nur 90 mm(!) Durchmesser, nicht cm.

oO *facepalm* macht Sinn und der Shop fällt raus

Warum lässt denn einer von deinen Verwandten die Tasse auf den Tisch fallen ? Hoffentlich haben die eine gute Haftpflichtversicherung!

Das habe ich mich auch gefragt, aber meine bessere Hälfte ist da sehr eigen. Vielleicht kann sie eine Kosten-Nutzen-Aufstellung überzeugen.

argl

Warum lässt denn einer von deinen Verwandten die Tasse auf den Tisch fallen ? Hoffentlich haben die eine gute Haftpflichtversicherung!


Wegen Leuten wie dir, gehen die Prämien nach oben-.-
Wenn man selbstverschuldet was kaputt macht, sollte man das auch tragen.

Zwei Hinweise zum Thema:
- Glastische sind hässlich und ungemütlich, kauf dir nen Holztisch
- wer für solche Lappalien die Haftpflicht bemüht ist sie bald los

Ich hatte schon fast was geschrieben, aber wenn es dann doch auf Versicherungsbetrug rausläuft und ich deine Dämlichkeit mitbezahlen soll...

xmetal

Ich hatte schon fast was geschrieben, aber wenn es dann doch auf Versicherungsbetrug rausläuft und ich deine Dämlichkeit mitbezahlen soll...



verstehe ich nicht. Hatte oben nach "legalen" Wegen gefragt. Und weil mir eine Tasse runterfällt bin ich dämlich? Ich denke eher, dass du sehr unverschämt bist.

@diarrhoe: super Tipp, der weiterhilft. Haftpflicht wurde nicht bemüht, da ich selber suche und nur weil andere nicht deinen Geschmack haben und trotzdem glücklich leben können, mag unverständlich sein, aber sowas gibt es.

Ich denke, meine Frage: wo bekomme ich günstig eine Glasplatte her und ist Acrylglas geeignet war klar formuliert.

Trollt doch bitte woanders rum

Dante

Das habe ich mich auch gefragt, aber meine bessere Hälfte ist da sehr eigen. Vielleicht kann sie eine Kosten-Nutzen-Aufstellung überzeugen.


Hier sieht man wohl, wie wichtig dir der legale weg ist. Willst sogar deine Frau, deren moralischer Kompass offensichtlich noch nicht defekt ist, zum Betrug verleiten, "wenn es sich nur genug lohnt".

Und wie ich eine Ungeschicklichkeit von jemandem beschreibe, der Betrug an der Allgemeinheit als erstrebenswerte Methode beschreibt, bleibt meine Sache. Zudem - dass ich woanders hingehe, kannst du dir wünschen oder sein lassen. Nach Wünschen von sowas richte ich mich immer besonders gerne.

Hast keine Hausrat Versicherung mit Glasversicherung?
Kannst ja mal die Vertragsunterlagen studieren, bzw. deinen Makler anrufen.
Dann würde die Hausrat den Tisch bezahlen, auch wenn du selbst der Verursacher bist mMn.

xmetal

Hier sieht man wohl, wie wichtig dir der legale weg ist. Willst sogar deine Frau, deren moralischer Kompass offensichtlich noch nicht defekt ist, zum Betrug verleiten, "wenn es sich nur genug lohnt".



Blabla... auch wenns dich nichts angeht, kennen wir unseren Versicherungsvertreter persönlcih und haben kein Internetschnäppchen. Uns wurde die Regulierung einiger "Schäden" zugesagt, die eigentlich nicht versichert sind. Diese laufen dann bei der Versicherung aus der Portokasse. Diese Regulierung ist natürlich nicht unbegrenzt, sondern sorgsam zu wählen. Es ist daher keinesfalls ein Betrug, sondern abgestimmt, bzw. erlaubt. Fraglich ist nur der Kosten-Nutzen, ob uns nicht ein teurerer Schaden entsteht, der dann nicht mehr reguliert wird. Mit den eingezahlten Beiträgen und bisher keinen geltend gemachten Schäden, könnte ich dir ne ganze Wohnung einrichten. Aber das lass mal ruhig meine Sorge sein. Kannst dich auch gerne hier weiter trollen, wenn du vielleicht noch was produktives beiträgst. Mit einem entsprechenden Hinweis, wo ich eine Scheibe günstig herbekomme, rettest du vielleicht auch die Allgemeinheit.

Tenmat

Hast keine Hausrat Versicherung mit Glasversicherung?


Nope, leider nicht mit drin. Versicherungen habe ich natürlich zuerst geprüft und mir dann die Angebote eingeholt. Jetzt ist halt die Frage, ob wir das über die interne Regelung abwickeln oder selber begleichen...

acryl/plexiglas ist nicht geeignet zerkratzt sehr schnell

Dante

Blabla... auch wenns dich nichts angeht, kennen wir unseren Versicherungsvertreter persönlcih und haben kein Internetschnäppchen. Uns wurde die Regulierung einiger "Schäden" zugesagt, die eigentlich nicht versichert sind. Diese laufen dann bei der Versicherung aus der Portokasse.


Und das glaubst du wirklich? Nicht ernsthaft, oder? Der dir persönlich bekannte Vertreter wird euch einfach beim Betrug behilflich sein. Das ist absolut normal, um weitere Provisionen zu generieren - am besten durch Empfehlungen.

Wenn das alles möglich ist, ohne dass ihr falsche Angaben bei der Schadensmeldung macht, braucht deine Frau ja auch nicht mehr "eigen" zu sein.

Wenn du eine Kunststoffvariante in Betracht ziehst, ist nicht nur die Kratzanfälligkeit zu beachten (im Gegensatz zu Glas könnte man das sogar verhältnismäßig einfach auspolieren), das Zeug ist dann auch sehr anfällig gegenüber Lösungsmitteln. Seit es bei der falschen Reinigung oder beim Basteln.

Ok, also Acryglas fällt raus, da zu kratzempfindlich.
Gesäubert wurde nur mit Seifenwasser, aber Kratzer kommen wohl doch vor

xmetal

Und das glaubst du wirklich? Nicht ernsthaft, oder? Der dir persönlich bekannte Vertreter wird euch einfach beim Betrug behilflich sein. Das ist absolut normal, um weitere Provisionen zu generieren - am besten durch Empfehlungen.



Jup glaube ich. Wurde mir persönlich von der Versicherung am Telefon bestätigt, da ich das nicht schriftlich hatte. Natürlich könnte der auch Teil der Verschwörung sein. Da ein Betrug aber immer Vorsatz benötigt, wird das wohl kaum einschlägig sein aufgrund der mir mitgeteilten Informationen.

Generell hatte ich das nie in die Richtung betrachtet. Macht unter Umständen auch Sinn, wenn es darum ginge Provisionen zu kassieren. Kommt dann aber sehr auf den Vertreter an. Unseren kannten wir vorher und sind auf den zugegangen. Also keine Gier von ihm. Und wie gesagt, Betrug ist ein schweres Wort und wenn eine Versicherung aus Kulanz etwas abwickelt, dann ist das noch lange kein Betrug.

Und kulante Versicherungen gibt doch einige. Jedenfalls sind mir kulante Regulierungen aus dem Freundeskreis bekannt. Vielleicht sind das aber auch nur alles lügende Sozialschmarotzer.

Soviel Geschreibsel weil mir ne Tasse runtergefallen ist und ich ne neue Tischplatte suche

Dante

Ok, also Acryglas fällt raus, da zu kratzempfindlich. Gesäubert wurde nur mit Seifenwasser, aber Kratzer kommen wohl doch vor


Jaaa, das sagst du jetzt, aber lass die Kinder mal richtig klebriges hinterlassen und die wollen dass dann schnell wegmachen, bevor Papi das sieht :). Alkohol ginge übrigens, damit auch die meisten Glasreiniger.


Dante

Jup glaube ich. Wurde mir persönlich von der Versicherung am Telefon bestätigt, da ich das nicht schriftlich hatte. Natürlich könnte der auch Teil der Verschwörung sein. Da ein Betrug aber immer Vorsatz benötigt, wird das wohl kaum einschlägig sein aufgrund der mir mitgeteilten Informationen.



Hmm, das ist sehr interessant. Aber schon komisch, dass du nichts schriftlich hast :p.

Ich kenne auch einen Makler sehr gut, der hat auch schon mal richtig was für mich "gedreht" - aber nur, weil er jemanden kannte und der dann eine für mich sehr günstige Form der Schadensbegleichung gewählt hat.

Und die Sache mit den "Vertreter kümmert sich um Haftpflicht" kann ich auch zu genüge. Das ist eine schmale Gradwanderung zwischen dem korrekten Ausfüllen des Schadensberichtes, um unfairen Versicherungsbedingungen entgegenzuwirken und der tatsächlichen Verdrehung von Tatsachen - was bei Vorsatz dann wirklich nur Betrug ist.

Das ganze war übrigens nicht wirklich gegen dich gerichtet und bewusst sehr überzogen dargestellt. Ist aber leider nötig, weil es dort kaum Unrechtsbewusstsein gibt. Menschen, die nie etwas klauen würden, lassen sich schnell zu Versicherungsbetrug hinreißen, weil man ja schon so viel eingezahlt und noch nie was bekommen hat. Die verwechseln eine Versicherung wirklich mit einem Sparbuch

Dante

Und kulante Versicherungen gibt doch einige. Jedenfalls sind mir kulante Regulierungen aus dem Freundeskreis bekannt. Vielleicht sind das aber auch nur alles lügende Sozialschmarotzer.



Oh natürlich. Kulant würde bedeuten, dass eine Versicherung z.B. eine Autoglasscheibe tauscht, obwohl nur störende Kratzer drauf sind. Oder bei Hausrat trotzdem voll zahlen, obwohl unterversichert bzw. Haus nicht richtig abgesichert.
Aber eine Haftpflicht kann nicht zahlen, wenn man es selber kaputt gemacht hat. Das ist schlicht nicht versichert. Die Leute verwechseln das gerne, wenn der Vertreter den Bericht so frisiert hat, dass die Versicherung zahlt.

Dante

Ok, also Acryglas fällt raus, da zu kratzempfindlich. Gesäubert wurde nur mit Seifenwasser, aber Kratzer kommen wohl doch vor



verstehe ich nicht. Dann Acrylglas doch besser?

@Versicherungsblabla solange ich keinen Vorsazu habe, weil mir was anderes gesagt wurde (von Makler und Versicherungsangestelltem) ist mir das ziemlich rille. Wenn ich keine Zusagen hätte, müsste ich wohl stutzig werden, aber so sehe ich da kein Problem. Schreib mir bei solchen Sachen auch übrigens auch immer Datum, Uhrzeit und GEsprächspartner auf. Steht so auf nem Zettel neben meinem Versicherungsvertrag.

Dante

verstehe ich nicht. Dann Acrylglas doch besser?


Nein, würde ich abraten. Acrylglas, wenn aussergewöhnliches gefordert ist, z.B. eine Wölbung. Sonst lieber Glas.

ok, dein kommentar bezog sich auf das säubern nur mit Seifenwasser...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Breuninger 50€ GS durch den Newsletter Glückscode22
    2. Biete 3euro Pizza.de gutschein( alter gutschein) suche andere pizza.de guts…11
    3. Miles & More Neukundenaktion33
    4. % Gutschein (Ebay/Cyberport/Notebooksbilliger)22

    Weitere Diskussionen