tomtop.com erstattet nicht

20
eingestellt am 21. Aug 2017Bearbeitet von:"QuantumGate"
Ich habe am 11. Juli bei tomtop.com einen Xiaomi M365 Roller bestellt.
Nach knapp einer Woche hat sich dabei nichts mehr getan und ich habe um eine Stornierung und Erstattung gebeten.
Dies wurde mir auch recht schnell via Email zugesichert.
Nun haben wir heute den 21.08.2017 und ich habe noch immer keine Erstattung erhalten.
Ich habe mehrmals den tomtop Support kontaktiert und um Pruefung des Erstattungsprozesses gebeten. Dies wurde jedes Mal versprochen, passiert ist jedoch nichts.
Nach dreimaligem Kontaktversuch habe ich meine Kreditkartenbank kontaktiert, die LBB (Amazon Visa Karte).
Auch hier wurde mir gesagt, dass bisher keine Erstattung des Kaufbetrags eingegangen ist.
Ich habe mich hiernach noch dreimal an den tomtop Support gewandt mit der Bitte um Erstattung und Verweis auf die Email von meiner Bank mit Bestaetigung des Nichteingangs. Auch hiernach ist nichts passiert.
Nun habe ich heute die LBB kontaktiert die Zahlung manuell rueckzubuchen.
Ich hoffe dies wird klappen. Ansonsten sind knapp 350 Euro in den Wind. Ich bin ziemlich verzweifelt.
Ich kann jedem nur raten nicht bei tomtop zu bestellen. Deren Kundenservice ist miserabel und verspricht und tut nicht.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
GelöschterUser55314921. Aug 2017

die konsequenz für ein seriöses portal kann dann ja nur lauten: ALLE g …die konsequenz für ein seriöses portal kann dann ja nur lauten: ALLE gearbest und sonstige china läden dealz verbieten, so lange sich das nicht ändert. da muss der user geschützt werden, anstelle an den profit zu denken


Die User sollten selbst nachdenken.
Selber Schuld wenn man für soviel Geld in China einkauft, es bleibt bei
den Käufen immer ein Restrisiko des Totalverlustes des Geldes und
den sollte man einkalkulieren oder erst gar nicht dort bestellen.

Ich habe solche Erfahrungen mit Gearbest mehrfach machen müssen,
allerdings habe ich immer nach langem Kampf einen Bruchteil meines
Geldes zurückbekommen, und es waren Beträge die ich ohne weitere
verschmerzen hätte können.
20 Kommentare
Selber Schuld wenn man für soviel Geld in China einkauft, es bleibt bei
den Käufen immer ein Restrisiko des Totalverlustes des Geldes und
den sollte man einkalkulieren oder erst gar nicht dort bestellen.

Ich habe solche Erfahrungen mit Gearbest mehrfach machen müssen,
allerdings habe ich immer nach langem Kampf einen Bruchteil meines
Geldes zurückbekommen, und es waren Beträge die ich ohne weitere
verschmerzen hätte können.
Nichts für ungut.. Aber warum um Himmels Willen bestellst du per KK und nicht Paypal? Ich bestell auch viel beim Chinesen - aber Paypal oder gar nicht! War ja klar, dass die das jetzt aussetzen..
Gerade Tomtop und KK Zahlung sind eine sehr unglückliche Combi, meistens läuft sowas am Schluß leider unter Lehrgeld.
Bearbeitet von: "MrStiffler" 21. Aug 2017
kauf Dir in Deutschland ein Bobby-Car und fahr damit ein paar Runden im Kreis das beruhigt ungemein - Du drehst völlig am Rad
Leider stellt man immer wieder fest, dass die Chinesen wenn es um Support geht einfach noch nicht da angekommen sind wo sie sein müssten. Oft fürchte ich, dass es gar nicht Absicht ist, sondern einfach derem verrückten Wachstum geschuldet ist. Deswegen IMMER Paypal - einmal Support anschreiben, wenn der nicht zuckt, lieber an Paypal wenden. Wie oben angesprochen sieht es bei Gearbest leider nicht anders aus
Avatar
GelöschterUser553149
admin21. Aug 2017

Leider stellt man immer wieder fest, dass die Chinesen wenn es um Support …Leider stellt man immer wieder fest, dass die Chinesen wenn es um Support geht einfach noch nicht da angekommen sind wo sie sein müssten. Oft fürchte ich, dass es gar nicht Absicht ist, sondern einfach derem verrückten Wachstum geschuldet ist. Deswegen IMMER Paypal - einmal Support anschreiben, wenn der nicht zuckt, lieber an Paypal wenden. Wie oben angesprochen sieht es bei Gearbest leider nicht anders aus


die konsequenz für ein seriöses portal kann dann ja nur lauten: ALLE gearbest und sonstige china läden dealz verbieten, so lange sich das nicht ändert. da muss der user geschützt werden, anstelle an den profit zu denken
GelöschterUser55314921. Aug 2017

die konsequenz für ein seriöses portal kann dann ja nur lauten: ALLE g …die konsequenz für ein seriöses portal kann dann ja nur lauten: ALLE gearbest und sonstige china läden dealz verbieten, so lange sich das nicht ändert. da muss der user geschützt werden, anstelle an den profit zu denken


Die User sollten selbst nachdenken.
admin21. Aug 2017

Leider stellt man immer wieder fest, dass die Chinesen wenn es um Support …Leider stellt man immer wieder fest, dass die Chinesen wenn es um Support geht einfach noch nicht da angekommen sind wo sie sein müssten. Oft fürchte ich, dass es gar nicht Absicht ist, sondern einfach derem verrückten Wachstum geschuldet ist. Deswegen IMMER Paypal - einmal Support anschreiben, wenn der nicht zuckt, lieber an Paypal wenden. Wie oben angesprochen sieht es bei Gearbest leider nicht anders aus


Habe es bei Gearbest aber auch schon positiv erlebt, dauerte halt nur etwas. 3-4 mal werden erstmal Textbausteinen genommen dann kümmert sich erst ein"Mensch" darum
Bei Paypal hätte hättest Du diese Probleme wahrscheinlich nicht einen Anruf annehmen PayPal Support und das Geld ist auf dem Konto GG für dein Geld
GelöschterUser55314921. Aug 2017

die konsequenz für ein seriöses portal kann dann ja nur lauten: ALLE g …die konsequenz für ein seriöses portal kann dann ja nur lauten: ALLE gearbest und sonstige china läden dealz verbieten, so lange sich das nicht ändert. da muss der user geschützt werden, anstelle an den profit zu denken



ist doch Quatsch! Wer kein PP nutzt ist selber schuld!
buuii21. Aug 2017

ist doch Quatsch! Wer kein PP nutzt ist selber schuld!


Ganz falsch ist der Ansatz nicht, man sollte vielleicht doch einen kleinen Warnhinweis gerade
bei hochpreisigeren Artikel dort geben, Bekannter hat ganz unbedarft ein Smartphone auch
bei Gearbest gekauft gehabt und konnte es gerade wegschmeißen weil es nicht ging und
der Support unterirdisch war, hat um die 250 Euro bezahlt gehabt und es dann defekt
auf Ebay verkauft für ein paar Euro......trotz Paypal, hatte allerdings nach der ersten
Absage von Paypal nicht die Nerven weiter zu bohren........
DerTurke21. Aug 2017

Bei Paypal hätte hättest Du diese Probleme wahrscheinlich nicht einen A …Bei Paypal hätte hättest Du diese Probleme wahrscheinlich nicht einen Anruf annehmen PayPal Support und das Geld ist auf dem Konto GG für dein Geld


Wie meinen?
Milfmilch21. Aug 2017

Wie meinen?

..... geh mal respektklatschen kassieren du missit
Ich bin nur wegen der Kommentare hier
admin21. Aug 2017

Leider stellt man immer wieder fest, dass die Chinesen wenn es um Support …Leider stellt man immer wieder fest, dass die Chinesen wenn es um Support geht einfach noch nicht da angekommen sind wo sie sein müssten. Oft fürchte ich, dass es gar nicht Absicht ist, sondern einfach derem verrückten Wachstum geschuldet ist. Deswegen IMMER Paypal - einmal Support anschreiben, wenn der nicht zuckt, lieber an Paypal wenden. Wie oben angesprochen sieht es bei Gearbest leider nicht anders aus

Ich finde den Support von vielen Chinesen deutlich besser und angenehmer als bei den meisten anderen Shops.
Hatte es schon häufig das ich bei Unzufriedenheit Geld zurück bekam und den Artikel (höchster Wert ca. 20 Euro) auch noch behalten durfte.
KingSmo21. Aug 2017

Ich finde den Support von vielen Chinesen deutlich besser und angenehmer …Ich finde den Support von vielen Chinesen deutlich besser und angenehmer als bei den meisten anderen Shops. Hatte es schon häufig das ich bei Unzufriedenheit Geld zurück bekam und den Artikel (höchster Wert ca. 20 Euro) auch noch behalten durfte.


Kann ich bestätigen, aber halt auch immer mit PayPal bezahlt.
Vielen KK sind doch gegen Betrugsfälle versichert. Dann musst du halt ne Anzeige machen und das an die KK Firma
weiterleiten und die erstatten das dann.
Auf jeden Fall nochmal bei der KK vorsprechen und erläutern das man betrogen wurde! Wird dann anders behandelt als wenn man sagt ich hab was bestellt dann storniert und die machen nix....
lalalelalale22. Aug 2017

Vielen KK sind doch gegen Betrugsfälle versichert. Dann musst du halt ne …Vielen KK sind doch gegen Betrugsfälle versichert. Dann musst du halt ne Anzeige machen und das an die KK Firma weiterleiten und die erstatten das dann. Auf jeden Fall nochmal bei der KK vorsprechen und erläutern das man betrogen wurde! Wird dann anders behandelt als wenn man sagt ich hab was bestellt dann storniert und die machen nix....


Okay, vielen Dank. Bisher der einzige hilfreiche Kommentar. Ich mache das und geb dann bescheid.
Es gilt nunmal kein EU-Recht in China und so darf man auch nicht annehmen, daß Storno, Rücksendung, Absicherung, Widerruf, Erstattung oder Durchsetzbarkeit ähnlich funktionieren. Selbst innerhalb unseres vertraubaren Rechtssystems darf man sich Konsumgüter nur leisten, soweit man Verlust, Zerstörung oder Beeinträchtigung moralisch und wirtschaftlich verkraften kann. Aber selbst hier lassen sich viele mittels Ratenzahlung oder Vertragseinrechnung (Handys) zum Gegenteil verführen und wollen dann ihre vermeintliche "Investition" schützen. Auch auf die Regelbarkeit über Paypal darf man sich angesichts deren Entscheidungsspielraums nicht verlassen. Einzig, was man selbst zurückholen könnte mittels Rückbuchung einer Lastschrift oder Kreditkartenzahlung, darf man als tatsächliche Absicherung betrachten.

Chinafazit: Weder auf Stornomöglichkeit, noch auf zeitnahe Bearbeitung/Zustellung angewiesen sein. Verlust des Betrages oder der einwandfreien Funktion nötigenfalls verkraften können.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler