Travel2be Mitleidende?

6
eingestellt am 25. Mai
Hallo zusammen,

ich wollte mal auf diesem Wege nachfragen, ob es hier auf mydealz eventuell auch leidende Travel2be Kunden gibt, die aktuell auf eine Rückzahlung von diesem Laden wegen Flugstornierung etc. warten. Hab bis heute noch nichts zurückerhalten, über trustpilot sehe ich, dass es unzählige Personen gibt, denen es genauso geht, aber mit denen man schlecht in Kontakt treten kann.
Würde gerne wissen, wie man als Privatperson da noch vorgehen kann ohne, dass man unbedingt den Anwalt anschalten muss oder das Ganze an die Flugrecht Portale abgibt.

Ja ich weiß, scheiß Laden, selbst schuld. Aber konnte ja keiner ahnen, dass so ein Ding auf mich zu kommt.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

6 Kommentare
Kreditkarten Chargeback oder Geld via Paypal zurückfordern keine Option?
Sofortüberweisung leider
Wenn der Anbieter sich quer stellt, hast du keine anderen Möglichkeiten als eine Klage oder deine genannten Portale.
Du kannst es alternativ auch mit einem Mahnverfahren versuchen, aber das endet dann eventuell auch mit einem Prozess.

Mit viel Pech ist der Anbieter schlicht insolvent, dann siehst du auf gar keinem Weg mehr dein Geld.
Hast du eine Art schriftliche Stornierung seitens OTA oder Airline bekommen ?

In mehreren Foren habe ich gelesen, dass viele mit Frist setzen und Anwalt Drohung weitergekommen sind. Sonst bleibt dir wie meine Vorredner schon vorgeschlagen haben nicht mehr viel übrig (Portale, Anwalt).

Auch wenn es dir jetzt nichts mehr bringt, würde ich in Zukunft ein paar € mehr zahlen und direkt bei der Airline buchen. Dann hast du eine Partei weniger, die sich querstellen kann und wahrscheinlich größere Erfolgschancen.
Bearbeitet von: "dunpealdean23" 26. Mai
dunpealdean2326.05.2020 07:08

Hast du eine Art schriftliche Stornierung seitens OTA oder Airline …Hast du eine Art schriftliche Stornierung seitens OTA oder Airline bekommen ?In mehreren Foren habe ich gelesen, dass viele mit Frist setzen und Anwalt Drohung weitergekommen sind. Sonst bleibt dir wie meine Vorredner schon vorgeschlagen haben nicht mehr viel übrig (Portale, Anwalt).Auch wenn es dir jetzt nichts mehr bringt, würde ich in Zukunft ein paar € mehr zahlen und direkt bei der Airline buchen. Dann hast du eine Partei weniger, die sich querstellen kann und wahrscheinlich größere Erfolgschancen.

Nein, ich habe leider keine Mail oder dergleichen bzgl. der Flugstornierung bekommen. Alles auf eine Rechnung gebucht, Hin- und Rückflug. Ein paar Tage vor Abflug habe ich dann selbstständig herausgefunden, dass ein Teilflug des Hinflugs storniert wurde. Ich habe allerdings keinen einzigen Hinweis bekommen. Da T2b zu dem Zeitpunkt nur noch per Mail zu kontaktieren war, habe ich dann eine Mail geschrieben, dass ich den Flug nicht antreten werde und man mir das schriftlich bitte bestätigen soll, dass eine Rückzahlung erfolgen wird, da die Vertragsleistung nicht erfüllt werden kann.
Folge war, man hat den ganzen Flug storniert, aber keine schriftliche Bestätigung geschickt.

Mails und telefonisch kommt man da aktuell gar nicht mehr weiter. Wenn ich dann mit einem Anwalt drohe, dann wohl nur per Post oder? Die sitzen blöderweise aber in Spanien und vermutlich muss man dann auch noch auf spanisch den Brief verfassen oder?

Ich will nur sichergehen, dass ich alle Möglichkeiten, die ich selbst in der Hand habe, ausschöpfe. Da mir ja sonst evtl. ein Teil des Geldes flöten geht, was schade wäre, wenn ich eigentlich im Recht bin. Außer halt man sieht es als Lehrgeld an
Bearbeitet von: "igouniquemail1" 26. Mai
igouniquemail126.05.2020 09:07

Nein, ich habe leider keine Mail oder dergleichen bzgl. der …Nein, ich habe leider keine Mail oder dergleichen bzgl. der Flugstornierung bekommen. Alles in auf eine Rechnung gebucht, Hin- und Rückflug. Ein paar Tage vor Abflug habe ich dann selbstständig herausgefunden, dass ein Teilflug des Hinflugs storniert wurde. Ich habe allerdings keinen einzigen Hinweis bekommen. Da T2b zu dem Zeitpunkt nur noch per Mail zu kontaktieren war, habe ich dann eine Mail geschrieben, dass ich den Flug nicht antreten werde und man mir das schriftlich bitte bestätigen soll, dass eine Rückzahlung erfolgen wird, da die Vertragsleistung nicht erfüllt werden kann. Folge war, man hat den ganzen Flug storniert, aber keine schriftliche Bestätigung geschickt.Mails und telefonisch kommt man da aktuell gar nicht mehr weiter. Wenn ich dann mit einem Anwalt drohe, dann wohl nur per Post oder? Die sitzen blöderweise aber in Spanien und vermutlich muss man dann auch noch auf spanisch den Brief verfassen oder? Ich will nur sichergehen, dass ich alle Möglichkeiten, die ich selbst in der Hand habe, ausschöpfe. Da mir ja sonst evtl. ein Teil des Geldes flöten geht, was schade wäre, wenn ich eigentlich im Recht bin. Außer halt man sieht es als Lehrgeld an


Kann ich gut verstehen.
Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler