ABGELAUFEN

Truecrypt Container-Datei -> Sicherheitsrisiko -> Alternativen?

Sicherlicht gibt es bessere Anlaufstellen für mein Anliegen (computerhilfen.de etc.), aber wenn ich sowieso schon hier unterwegs bin ..

Folgendes: Ich würde gerne Dateien bzw. vorrangig Ordner mit einem Passwort schützen. Das lässt sich ja eigentlich z. B. mit WinRar umsetzen. Allerdings finde ich das ständige Entpacken nervig - vor allem wenn es um Dateien mit mehreren GB geht.

Bei der Google-Suche ist mir dann häufiger Truecrypt begegenet. Das habe ich mir dann näher angesehen und es an einem Beispielordner durchgeführt. Gut finde ich daran, dass der/die besagte/n Ordner dann per Knopfdruck und nach erfolgter PW-Eingabe angezeigt bzw. komplett getrennt werden. Was mich aber daran stört, ist die Container-Datei, die man dafür benötigt. Ein einfaches Löschen der Container-Datei und schon sind alle Dateien, die man in den Container verschoben hat weg - meist unwiderruflich.

Ich suche daher eigentlich nur ein Programm, das ich auf einen Ordner anwenden kann (sei es per Rechtsklick oder wie auch immer), um diesem ein Passwort zu verpassen. Der Ordner sollte dadurch auch nicht einfach löschbar sein.

Ach noch was: Nein, es geht nicht um eine Pornosammlung

29 Kommentare

Erstelle dir doch einfach mit Truecrypt ein Verstecktes Volume/Ordner und schon kannst du nichts mehr einfach so löschen


fixmbr.de/tru…me/

Das mit der Container-Datei stört mich auch ein wenig. Alternativ könntest Du eine Partition verschlüsseln. Damit wäre dann das versehentliche Löschen nicht mehr möglich :-)

ich würde TrueCrypt nehmen. Und dann wie maxii sagt, keine Conteinerdatei, sondern das ganze LW komplett verschlüsseln.

Alternativ bietet Windows auch von Haus aus eine Verschlüsselung (abhängig von deiner Windowsversion): BitLocker

de.wikipedia.org/wik…ker

Der_da

Das mit der Container-Datei stört mich auch ein wenig. Alternativ könntest Du eine Partition verschlüsseln. Damit wäre dann das versehentliche Löschen nicht mehr möglich :-)



Genau so.

Die Angst vor versehntlichem Löschen bezeichnet man nicht als Sicherheitsrisiko. Für sowas verwendet man ein BackUp.

Der_da

Das mit der Container-Datei stört mich auch ein wenig. Alternativ könntest Du eine Partition verschlüsseln. Damit wäre dann das versehentliche Löschen nicht mehr möglich :-)



Ja, theoretisch schon, aber ich will eigentlich nicht die komplette Partition verschlüsseln, sondern lediglich einen vertraulichen Ordner.

PatWallaby

Die Angst vor versehntlichem Löschen bezeichnet man nicht als Sicherheitsrisiko. Für sowas verwendet man ein BackUp.



Dass es eine "externe" Datei gibt, deren Existenz an die Sicherheit der zu schützenden Daten gekoppelt ist, würde ich durchaus als Sicherheitsrisiko bezeichnen. Sollte ich mich kurz von meinem Laptop entfernen, könnte sich ein Unwissender an denselben begeben und den Ordner löschen (aus welchem Grund auch immer). Das Thema Back-Up will ich hier nicht anreißen; das sollte selbstverständlich sein. Der Passwortschutz ist für mich nur ein Zusatz.

Vielleicht nochmal zur Klarheit, da ich es so nicht in der "Deal"beschreibung erwähnt habe:

Der Laptop soll hin und wieder z. B. auch für andere Familienmitglieder nutzbar sein. Aus diesem Grund soll es einen passwortgeschützten Ordner geben, in denen all meine wichtigen Dokumente verweilen und auf den nur ich Zugriff habe.

Das einzige Sicherheitsrisiko bist du^^ Das hat mal garnix mit Truecrypt zu tun. Du kannst über die normalen Windows Sicherheitseinstellungen festlegen, dass nur dein Benutzer Zugriff auf einen Ordner hat. Sprich andere können somit die Datei auch nicht löschen.

Cr4zyJ0k3r

Das einzige Sicherheitsrisiko bist du^^ Das hat mal garnix mit Truecrypt zu tun. Du kannst über die normalen Windows Sicherheitseinstellungen festlegen, dass nur dein Benutzer Zugriff auf einen Ordner hat. Sprich andere können somit die Datei auch nicht löschen.



Ich verstehe schon, was du meinst. Das über eine externe Datei zu machen, finde ich an der Funktionsweise von Truecrypt aber dennch bedenklich. So kommt zwar kaum jemand wirklich an den Inhalt ran, löschen könnte es aber dennoch jeder. Ich möchte daher ein Programm, dass an meine Umstände angepasst ist, sprich: nur ein Windows-Nutzer, nur einen Ordner mit einem Passwort schützen.

In der Theorie hört sich das für mich so simpel an: Ordner anklicken, PW festlegen, fertig. Das ist dann wahrscheinlich eine zu naive Denkweise. Ich werde mal das versteckte Volume bei Truecrypt, Bitlocker und Folder Access ausprobieren.

Warum nicht einfach mehrere Windows User nutzen? So hat jeder seinen Bereich und alles ist gut.

Leandros

Vielleicht nochmal zur Klarheit, da ich es so nicht in der "Deal"beschreibung erwähnt habe:Der Laptop soll hin und wieder z. B. auch für andere Familienmitglieder nutzbar sein. Aus diesem Grund soll es einen passwortgeschützten Ordner geben, in denen all meine wichtigen Dokumente verweilen und auf den nur ich Zugriff habe.



Teile von deiner Festplatte doch eine Partition mit ein paar GB ab, die machst du dann mit Truecrypt zu einem "hidden volume", oder zu einem normalen, das wird auch nicht einfach so im Arbeitsplatz angezeigt. Dann wird dir im Arbeitsplatz, sobald du bei TrueCrypt das Passwort eingegeben hast, eine zusätzliche Fesplatte angezeigt. Auf der kannst du dann deine Dateien ablegen.
Unter Windows 8 (vielleicht auch schon 7) kann man in der Datenträgerverwaltung z.B. die Systemfestplatte verkleinern und dann noch ein zusätzliches Volume erstellen.

Dealby

Warum nicht einfach mehrere Windows User nutzen? So hat jeder seinen Bereich und alles ist gut.


Windows-"Sicherheitfeatures" sind alles andere als sicher. Logisch: Wenn dein Betriebssystem mal kaputt gehen sollte und du neu installierst, willst du ja nicht, dass sämtliche Daten weg sind. Deswegen kann man im Zweifel immer wieder "Besitzer" von allem werden und hat dann auch den vollen Zugriff.

Dealby

Warum nicht einfach mehrere Windows User nutzen? So hat jeder seinen Bereich und alles ist gut.



Der Laptop wird hauptsächlich von mir genutzt. Ab und zu kann es mal vorkommen, dass mein Laptop z. B. für eine Google-Suche beansprucht werden soll. Dafür brauche ich keinen weiteren Windows-Nutzer. Außerdem wäre das An- und Abmelden lästig.

Leandros

Vielleicht nochmal zur Klarheit, da ich es so nicht in der "Deal"beschreibung erwähnt habe:Der Laptop soll hin und wieder z. B. auch für andere Familienmitglieder nutzbar sein. Aus diesem Grund soll es einen passwortgeschützten Ordner geben, in denen all meine wichtigen Dokumente verweilen und auf den nur ich Zugriff habe.



Das wäre dann aber auch wieder an die Container-Datei gebunden, richtig? Somit dann auch "uninteressant" für mich.

Leandros

Vielleicht nochmal zur Klarheit, da ich es so nicht in der "Deal"beschreibung erwähnt habe:Der Laptop soll hin und wieder z. B. auch für andere Familienmitglieder nutzbar sein. Aus diesem Grund soll es einen passwortgeschützten Ordner geben, in denen all meine wichtigen Dokumente verweilen und auf den nur ich Zugriff habe.



Nein, da spielt keine Datei eine Rolle. Du verkleinerst mit einem Partitionsmanager deine Partition und versteckst diese mit TC

Nutze ebenfalls TC, läuft mittels EDS sogar unter Android auf dem Handy und wenn gewünscht auch auf dem PC.
Zu bedenken wollte ich aber geben stets eine Schlüsseldatei mit einzubinden. Einen Trojaner, welcher die Tastenanschläge aufzeichnet ist doch zu leicht auf ein Gerät zu schleusen. Dadurch ist das längste Passwort makulatur!

Noch einfacher... du machst es, wie in Linux:
Arbeite aus Prinzip mit einem Standard-User ohne Administratorberechtigungen. Der Container oder die Files haben von den NTFS Berechtigungen her nur Lese&Schreibzugriff für den Admin. Admin hat ein Passwort.
Somit musst du, wenn du dich mit deinem User auf den Ordner verbinden willst, den Explorer z.b. als Administrator öffnen und ein PW eingeben

Dafür ist das versehntliche Formatieren der kompletten Partion möglich.
Meist wird eiegtnlich zum Container geraten, anstatt die komplette Partition zu verschlüssln.

Der_da

Das mit der Container-Datei stört mich auch ein wenig. Alternativ könntest Du eine Partition verschlüsseln. Damit wäre dann das versehentliche Löschen nicht mehr möglich :-)

man kann doch einfach eine versteckten Ordner erstellen, oder? Ohne Truecrypt und so.Da kommt dann auch niemand dran ausser dir.

So, und was nicht gesehen werden jann, kann nicht geloescht werden.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Begrüßt bitte unsere beiden neuen Moderatoren4457
    2. PayPal, bekomme keine Transaktionen angezeigt77
    3. Probleme mit dem Kontowechselservice bei der Postbank911
    4. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1656

    Weitere Diskussionen