TV-Box/Rasperry Pi/NAS?

Hallo zusammen,
ich bin auf der Suche nach einem Gerät, das mit erlaubt Filme (und Musik) von zwei ext. Festplatten am Fernseher wiederzugeben. Sprich:
  • beide Platten sollten nach Möglichkeit (via USB 3.0) and das gesuchte Gerät angeschlossen werden können
  • beide Platten müssen via Netzwerkfreigabe auf meinem Windows Rechner eingebunden werden können
  • Ein Ethernet-Port muss vorhanden sein (keine Einbindung ins Heimnetzwerk via WLAN)
  • Bildausgabe entweder via HDMI oder Streaming (auf Fernseher)
  • Geringer Stromverbrauch (sonst könnte ich einfach mein altes Netbook dazu nutzen)
  • Fernbedienung oder Bedienung via App auf Android Handy

Update: noch als Zusatzinfo: Router ist ne Fritzbox 7412, allerdings ohne USB-Anschlüsse

Welches Gerät könntet ihr mir empfehlen?
Das Ding sollte auch nicht mehr als 100 EUR kosten.

Was könnt ihr mir empfehlen?
Danke!

5 Kommentare

Eine weitere unkonventionelle Lösung: Router mit 2 USB-Ports, die zum Einbinden von Speichermedien dienen. Darauf achten, dass auch ein DLNA-Server mit an Board ist. Alternativ bräuchtest du sonst noch ein Zusatzgerät.
Der Pi könnte es theoretisch auch alles erledigen, ich weiß aber nicht, wie potent dann dein System ist.

Hab nen Raspberry Pi mit Kodi, was alle deine gelisteten Punkte bei mir erledigt. Hab zwei Festplatten mit einem USB-Hub (mit Netzteil) dran angeschlossen, über W-LAN mit Laptop und LAN mit PC verbunden, Steuerung über Fernbedienung (wenn CEC am TV vorhanden) oder über die gute App namens Kore. Bei der Einrichtung muss man sich zwar reinlesen, bei mir läuft´s jedenfalls perfekt und das alles für geschätzte 50 Euro.

So ein Minipc mit z8300 oder höheren Prozessor dürfte doch für dich besser sein, als ein Raspi, oder? Nutze selber dafür ein uraltes Atom Netbook, läuft über 4 Jahre super.

Verfasser

Danke für eure Antworten bisher!
Noch als Infos: Router ist ne Fritzbox, allerdings ohne USB Anschlüsse

jensinho5. Feb

Hab nen Raspberry Pi mit Kodi, was alle deine gelisteten Punkte bei mir …Hab nen Raspberry Pi mit Kodi, was alle deine gelisteten Punkte bei mir erledigt. Hab zwei Festplatten mit einem USB-Hub (mit Netzteil) dran angeschlossen, über W-LAN mit Laptop und LAN mit PC verbunden, Steuerung über Fernbedienung (wenn CEC am TV vorhanden) oder über die gute App namens Kore. Bei der Einrichtung muss man sich zwar reinlesen, bei mir läuft´s jedenfalls perfekt und das alles für geschätzte 50 Euro.



@jensinho : Passt die Performance? Ich will 1080p Material (.mkv-Datei) abspielen

Ja. Full-HD läuft ruckelfrei.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. EU-Roaming mit bestehenden O2 Free Vertrag?11
    2. Consors möchte keine Kunden mehr - wohin wechseln??810
    3. Wer ist der Übeltäter? (Better Call Saul Plakat Netflix)2634
    4. Achtung, Rabobank kündigt Konten fristlos bei Cashbacküberweisungen von Fir…157793

    Weitere Diskussionen