TV Empfehlung

20
eingestellt am 31. Okt 2019
Hey Ihr,

da hier einige von euch ziemlich gut bewandert sind mit aktuellen TV-Modellen, wende ich mich an euch.

Ich suche nach einem TV bis ca max. 800€. Zwar könnte ich mir im Extremfall auch eine Grenze bis 1000€ vorstellen, jedoch müsste der TV schon sehr viel Mehrwert zeigen, welche mich überzeugen müssten.

Momentan schwanke ich primär zwischen zwei Samsung Modellen:
RU8009 (ca. 800€) vs. RU7179(ca. 500€)
Der RU7179 ist preislich gesehen natürlich äußerst verlockend. Specs scheinen sehr ähnlich zu sein. Zu welchem würdet ihr mir raten? Oder würdet ihr mir zu völlig anderen Modellen raten?

Was sind meine Anforderungen?
- 55 Zoll
- 4K-Filme schauen
- gängige Smart TV funktionen
- HDR , welches auch einigermaßen als (echtes) HDR rüberkommt
Also muss das Modell auch die notwendige Leuchtkraft und was sonst noch nötig ist aufbringen. Muss aber auch kein Premium HDR sein. Denke das gibts eh nicht für diese Preisklasse^^
- Auf jeden Fall ein solider Ton, da momentan keine externe Soundanlage geplant ist

Ich denke auf Black Friday zu warten lohnt sich evtl. gar nicht so sehr, da da ja auch viel Marketing reinspielt? Wie seht ihr das? Oled wird bei meinem Budget eher schwierig, jedoch wenn ihr mir ein extremst gutes Modell bis max. 1000€ nennen könnt, wäre es auch eine Option. Qled wäre da eher schon ein guter Kompromis, denke ich.

Danke schon mal für eure Beiträge.
Gruß
Andi
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

20 Kommentare
Für 1000€ bekommst du in 55“ locker nen LG OLED im Angebot. Einfach mal alte Deals durchsuchen.

Das ist bildtechnisch absolut Premium und eine völlig andere Liga als bspw. deine beiden genannten Samsung TV‘s. Dazu ist das OS von LG mMn auch mit Abstand am besten.
JackLaMota31.10.2019 22:04

Für 1000€ bekommst du in 55“ locker nen LG OLED im Angebot. Einfach mal alt …Für 1000€ bekommst du in 55“ locker nen LG OLED im Angebot. Einfach mal alte Deals durchsuchen.Das ist bildtechnisch absolut Premium und eine völlig andere Liga als bspw. deine beiden genannten Samsung TV‘s. Dazu ist das OS von LG mMn auch mit Abstand am besten.


Das OLED Geschwafel musste ja wieder kommen...
Philips 8503
Makumba31.10.2019 22:08

Das OLED Geschwafel musste ja wieder kommen...


Und ist auch vollkommen richtig. Wenn überhaupt, dann könnte man in der Preisklasse noch über den Sony KD-XF9005 nachdenken.
Makumba31.10.2019 22:08

Das OLED Geschwafel musste ja wieder kommen...


Du bist gerne eingeladen ein besseres Modell in der Preisklasse zu nennen
hm, gewinne ich mit Oled immer? Ist ein schlechtes Oled-Display immer noch besser oder mind. gleichwertig wie ein gutes/sehr gutes LED/QLED Display?

Meine Befürchtung ist, dass wenn ich den günstigsten Oled TV kaufe, evtl. gar nicht so viel dabei gewinne.
Barney31.10.2019 22:19

Und ist auch vollkommen richtig. Wenn überhaupt, dann könnte man in der P …Und ist auch vollkommen richtig. Wenn überhaupt, dann könnte man in der Preisklasse noch über den Sony KD-XF9005 nachdenken.


JackLaMota31.10.2019 22:34

Du bist gerne eingeladen ein besseres Modell in der Preisklasse zu nennen …Du bist gerne eingeladen ein besseres Modell in der Preisklasse zu nennen


Es kommt immer der Hinweis auf OLED obwohl keiner eine Ahnung hat wo und wie der TV genutzt wird.
In dunklen Räumen/abends usw. mag der OLED sicherlich keine schlechte Wahl sein, aber es gibt auch genügend sehr helle Wohnzimmer in denen man mit einem Nanocell von LG oder QLED von Samsung besser bedient ist.
Zudem ist die Haltbarkeit von OLED deutlich begrenzter als die von einem „normalen“ LED Fernseher, was ja sicherlich auch für einige ein wichtiger Punkt ist.
tuccer31.10.2019 22:42

hm, gewinne ich mit Oled immer? Ist ein schlechtes Oled-Display immer noch …hm, gewinne ich mit Oled immer? Ist ein schlechtes Oled-Display immer noch besser oder mind. gleichwertig wie ein gutes/sehr gutes LED/QLED Display? Meine Befürchtung ist, dass wenn ich den günstigsten Oled TV kaufe, evtl. gar nicht so viel dabei gewinne.


Gegen die beiden Samsung Krücken, die du rausgesucht hast, wird jeder OLED haushoch gewinnen.
Wenn’s kein OLED sein soll, kann ich wie Barney den Sony XF9005 empfehlen.
OLEDs sind immer gut wenn sie nicht allzu hell sein müssen da sogar hier top-Modelle bei 800nits spitzenhelligkeit liegen und im Dunkeln gewinnen sie so gut wie immer
Makumba31.10.2019 22:45

Es kommt immer der Hinweis auf OLED obwohl keiner eine Ahnung hat wo und …Es kommt immer der Hinweis auf OLED obwohl keiner eine Ahnung hat wo und wie der TV genutzt wird. In dunklen Räumen/abends usw. mag der OLED sicherlich keine schlechte Wahl sein, aber es gibt auch genügend sehr helle Wohnzimmer in denen man mit einem Nanocell von LG oder QLED von Samsung besser bedient ist. Zudem ist die Haltbarkeit von OLED deutlich begrenzter als die von einem „normalen“ LED Fernseher, was ja sicherlich auch für einige ein wichtiger Punkt ist.



Also erstmal erwarte ich von jedem, dass er sich letztlich schon irgendwo auch noch ein bisschen selbst informiert. Und es ist eben so, dass OLEDs in solchen Preisklassen zumindest erwähnt werden sollten. Dass da bei mir auch eigene Überzeugung dahintersteckt, möchte ich nicht bestreiten.

Wo der TV genutzt wird, tut letztlich überhaupt nichts zur Sache. Ich bin ohnehin immer wieder überrascht, wie hartnäckig sich diese Helligkeitsthematik hält. Pauschal ist das nämlich schlichtweg falsch. Wer nur minimal einen Blick in diverse Tests wirft, wird schnell merken, dass etliche LED- und auch QLEDs in Sachen Helligkeit deutlich schlechter abschneiden. Komischerweise liest man dort keine solcher Hinweise Wenn du bei OLEDs pauschal von „dunklen Räumen und abends“ sprichst, kann man folglich die meisten Billig-TV’s oder die günstigen QLED-Reihen nur bei tiefster Nacht im lichtfreien Keller nutzen? Klar mag es hellere Geräte geben; der Sony XF9005 wurde hier ja bspw. bereits genannt. Nun stellt sich dann aber wieder die Frage nach dem Usecase. Wenn die Sonne draufknallt, macht kein TV Spaß. In allen anderen Fällen erübrigt sich der Unterschied dann schnell wieder. Stimmt der Betrachtungswinkel am Ende nicht, sieht die Sache auch schon wieder ganz anders aus. Meiner Meinung nach ist das einfach völliger Schwachsinn, als „normaler“ Nutzer dieser Thematik groß Aufmerksamkeit zu schenken. Wer gerne Wintersport mit direkter Sonneneinstrahlung auf den TV genießt, sollte sich darüber Gedanken machen. Der Rest kann getrost darauf verzichten.

Was die Haltbarkeit betrifft, magst du grundsätzlich Recht haben. Das gab es bisher aber bei jeder Technologie. Und zumindest aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass noch nie irgendein Gerät bei mir oder im Bekanntenkreis aus eben solchen Gründen ausgetauscht werden musste. Da waren entweder ganz andere Sachen kaputt oder es wurde schlichtweg Zeit für was Neues.
JackLaMota01.11.2019 00:11

Also erstmal erwarte ich von jedem, dass er sich letztlich schon irgendwo …Also erstmal erwarte ich von jedem, dass er sich letztlich schon irgendwo auch noch ein bisschen selbst informiert. Und es ist eben so, dass OLEDs in solchen Preisklassen zumindest erwähnt werden sollten. Dass da bei mir auch eigene Überzeugung dahintersteckt, möchte ich nicht bestreiten.Wo der TV genutzt wird, tut letztlich überhaupt nichts zur Sache. Ich bin ohnehin immer wieder überrascht, wie hartnäckig sich diese Helligkeitsthematik hält. Pauschal ist das nämlich schlichtweg falsch. Wer nur minimal einen Blick in diverse Tests wirft, wird schnell merken, dass etliche LED- und auch QLEDs in Sachen Helligkeit deutlich schlechter abschneiden. Komischerweise liest man dort keine solcher Hinweise Wenn du bei OLEDs pauschal von „dunklen Räumen und abends“ sprichst, kann man folglich die meisten Billig-TV’s oder die günstigen QLED-Reihen nur bei tiefster Nacht im lichtfreien Keller nutzen? Klar mag es hellere Geräte geben; der Sony XF9005 wurde hier ja bspw. bereits genannt. Nun stellt sich dann aber wieder die Frage nach dem Usecase. Wenn die Sonne draufknallt, macht kein TV Spaß. In allen anderen Fällen erübrigt sich der Unterschied dann schnell wieder. Stimmt der Betrachtungswinkel am Ende nicht, sieht die Sache auch schon wieder ganz anders aus. Meiner Meinung nach ist das einfach völliger Schwachsinn, als „normaler“ Nutzer dieser Thematik groß Aufmerksamkeit zu schenken. Wer gerne Wintersport mit direkter Sonneneinstrahlung auf den TV genießt, sollte sich darüber Gedanken machen. Der Rest kann getrost darauf verzichten.Was die Haltbarkeit betrifft, magst du grundsätzlich Recht haben. Das gab es bisher aber bei jeder Technologie. Und zumindest aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass noch nie irgendein Gerät bei mir oder im Bekanntenkreis aus eben solchen Gründen ausgetauscht werden musste. Da waren entweder ganz andere Sachen kaputt oder es wurde schlichtweg Zeit für was Neues.


In solchen Preisklassen (max. 800€) gibt es aber keinen OLED, wenn OLED das Nonplusultra in jeder Situation ist, dann frage ich mich warum LG einen SM9800 anbietet der in etwa in der gleichen Preisklasse wie der OLED liegt, würde ja keinen Sinn machen.
Ich rede nicht von direkter Sonneneinstrahlung, da ist es quasi egal welche Technik dort steht.
Zu deinem Bekanntenkreis kann ich nichts sagen, wird aber schon einen Grund gegeben haben warum LG die OLED Geräte gegen LCD am Flughafen getauscht haben (gab einen großen Bericht darüber letztes Jahr?)

Nachtrag:
Hier mal was aus dem Chip Test:

Helligkeit ist das Zugpferd der QLED-Technik, ähnlich wie es Dunkelheit für OLED-Fans ist. Der Samsung Q90R erreicht in unseren Helligkeit-Tests Traumwerte, die für den LG C9 und jeden anderen OLED-Fernseher gegenwärtig unerreichbar sind. Lichter, die zehn Prozent der Displayfläche einnehmen, stellt der Q90R beispielsweise kurzeitig mit rund 2.000 cd/m² dar. Der LG C9 stemmt im selben Test 650 bis 700 cd/m². Das Bild des Q90R „knallt“ dementsprechend und beeindruckt auch bei Tageslicht noch mit eindringlichem HDR-Effekt.


google.de/amp…amp
Bearbeitet von: "Makumba" 1. Nov 2019
Makumba01.11.2019 00:26

In solchen Preisklassen (max. 800€) gibt es aber keinen OLED, wenn OLED d …In solchen Preisklassen (max. 800€) gibt es aber keinen OLED, wenn OLED das Nonplusultra in jeder Situation ist, dann frage ich mich warum LG einen SM9800 anbietet der in etwa in der gleichen Preisklasse wie der OLED liegt, würde ja keinen Sinn machen. Ich rede nicht von direkter Sonneneinstrahlung, da ist es quasi egal welche Technik dort steht. Zu deinem Bekanntenkreis kann ich nichts sagen, wird aber schon einen Grund gegeben haben warum LG die OLED Geräte gegen LCD am Flughafen getauscht haben (gab einen großen Bericht darüber letztes Jahr?)Nachtrag:Hier mal was aus dem Chip Test:Helligkeit ist das Zugpferd der QLED-Technik, ähnlich wie es Dunkelheit für OLED-Fans ist. Der Samsung Q90R erreicht in unseren Helligkeit-Tests Traumwerte, die für den LG C9 und jeden anderen OLED-Fernseher gegenwärtig unerreichbar sind. Lichter, die zehn Prozent der Displayfläche einnehmen, stellt der Q90R beispielsweise kurzeitig mit rund 2.000 cd/m² dar. Der LG C9 stemmt im selben Test 650 bis 700 cd/m². Das Bild des Q90R „knallt“ dementsprechend und beeindruckt auch bei Tageslicht noch mit eindringlichem HDR-Effekt.https://www.google.de/amp/s/www.chip.de/artikel/LG-C9-im-Vergleich-mit-Samsungs-Q90R_168936022.html%3flayout=amp


Auf jeden Fall eine ganz große Leistung der Marketingabteilung von Samsung

Hier auch mal ein Auszug: „So erreichte der Samsung Q60R im Test unter gleichen Bedingungen nur 418 Candela pro Quadratmeter, Q70R und Q80R lagen auf dem Niveau der OLED-Konkurrenz. Erst der Samsung Q85R konnte sich mit über 1.000 Candela sichtbar von den OLED-Modellen absetzen. Der Samsung Q90R stellte bei hellstem Weiß mit rund 1.600 Candela pro Quadratmeter einen Helligkeitsrekord auf – da ist fast eine Sonnenbrille ratsam.“

Und beantworte doch bitte meine Frage Wie genau sollen kleinere TV‘s und etliche andere LED und QLED TV‘s mit schlechteren Helligkeitswerten genutzt werden bzw. kommentierst du diese Deals und Fragen dann ebenfalls mit Hinweis auf die „Problematik“?

Die OLEDs am Flughafen wurden wegen der Burn-In Problematik getauscht. Das waren aber Anzeigetafeln, die 24/7 liefen und sind alles andere als eine Referenz für normal genutzte Fernseher.
JackLaMota01.11.2019 00:39

Auf jeden Fall eine ganz große Leistung der Marketingabteilung von Samsung …Auf jeden Fall eine ganz große Leistung der Marketingabteilung von Samsung Hier auch mal ein Auszug: „So erreichte der Samsung Q60R im Test unter gleichen Bedingungen nur 418 Candela pro Quadratmeter, Q70R und Q80R lagen auf dem Niveau der OLED-Konkurrenz. Erst der Samsung Q85R konnte sich mit über 1.000 Candela sichtbar von den OLED-Modellen absetzen. Der Samsung Q90R stellte bei hellstem Weiß mit rund 1.600 Candela pro Quadratmeter einen Helligkeitsrekord auf – da ist fast eine Sonnenbrille ratsam.“Und beantworte doch bitte meine Frage Wie genau sollen kleinere TV‘s und etliche andere LED und QLED TV‘s mit schlechteren Helligkeitswerten genutzt werden bzw. kommentierst du diese Deals und Fragen dann ebenfalls mit Hinweis auf die „Problematik“? Die OLEDs am Flughafen wurden wegen der Burn-In Problematik getauscht. Das waren aber Anzeigetafeln, die 24/7 liefen und sind alles andere als eine Referenz für normal genutzte Fernseher.


Man muss die Geräte nach seinen Bedürfnissen auswählen, auch in Bezug auf die Helligkeit, zudem wird die dauerhafte Beleuchtung da auch noch einen Vorteil für Budget-Geräte haben. Ich kann dir aber auch auf Anhieb nicht sagen wie groß der Unterschied in der Helligkeit der „billig Geräte“ im Vergleich zu dem Oled ist - vielleicht kannst du Werte nennen, welche du vergleichst!?
Der Q60 ist nichts anderes als der hier genannte 8009 und spielt nicht in der Klasse eines OLED.
Anscheinend spielt die Helligkeit doch eine Rolle und ist nicht völliger Schwachsinn, sonst würde es ja keine Test in diesem Bereich geben.
Also sind wir ja wieder in dem Bereich
OLED - eher dunkler Raum
(Q)LED - auch in sehr hellen Räumen
tuccer31.10.2019 22:42

hm, gewinne ich mit Oled immer? Ist ein schlechtes Oled-Display immer noch …hm, gewinne ich mit Oled immer? Ist ein schlechtes Oled-Display immer noch besser oder mind. gleichwertig wie ein gutes/sehr gutes LED/QLED Display? Meine Befürchtung ist, dass wenn ich den günstigsten Oled TV kaufe, evtl. gar nicht so viel dabei gewinne.


Ja, in meinen Augen gewinnst du dabei in praktisch jedem Fall. Vergleiche gerne mal die detaillierten Beschreibungen von Rtings zum LG OLED B9 und dem Sony KD-XF9005, einem deutlich (!) besseren LCD-Modell als die beiden aufgeführten Samsung-Kandidaten. Dort wird übrigens auch auf die Helligkeitsunterschiede der beiden Technologien eingegangen und erklärt, weshalb alleine hohe Maximalwerte noch nicht automatisch das bessere HDR-Bild produzieren.
Barney01.11.2019 06:58

Ja, in meinen Augen gewinnst du dabei in praktisch jedem Fall. Vergleiche …Ja, in meinen Augen gewinnst du dabei in praktisch jedem Fall. Vergleiche gerne mal die detaillierten Beschreibungen von Rtings zum LG OLED B9 und dem Sony KD-XF9005, einem deutlich (!) besseren LCD-Modell als die beiden aufgeführten Samsung-Kandidaten. Dort wird übrigens auch auf die Helligkeitsunterschiede der beiden Technologien eingegangen und erklärt, weshalb alleine hohe Maximalwerte noch nicht automatisch das bessere HDR-Bild produzieren.


Du hast leider kein gutes Beispiel genommen. Rtings zeigt sogar echt gut die schwachen von OLEDs auf die einen wirklich stören können.

1. geb ich dir recht das nits nicht gleich alles sind Aber dennoch sehr wichtig wenn es zu HDR kommt
2. ABL kann schon extrem stören bei Filmen mit Schnee Szenen
3. natürlich burn-in und bevor Leute kommen mit „das problem wird viel zu sehr gepushed!!!!! Mein OLED ist schon 9 Monate alt und hat noch gar nichts!!!!!“ der LG OLED (2017er) der Eltern meiner Freundin hat schon bemerkbaren burn-in durch das viele Fußball schauen

Also nein mit OLED gewinnst du nicht in jedem Fall
Bearbeitet von: "RZEclipse" 1. Nov 2019
RZEclipse01.11.2019 07:14

Du hast leider kein gutes Beispiel genommen. Rtings zeigt sogar echt gut …Du hast leider kein gutes Beispiel genommen. Rtings zeigt sogar echt gut die schwachen von OLEDs auf die einen wirklich stören können. 1. geb ich dir recht das nits nicht gleich alles sind Aber dennoch sehr wichtig wenn es zu HDR kommt 2. ABL kann schon extrem stören bei Filmen mit Schnee Szenen 3. natürlich burn-in und bevor Leute kommen mit „das problem wird viel zu sehr gepushed!!!!! Mein OLED ist schon 9 Monate alt und hat noch gar nichts!!!!!“ der LG OLED (2017er) der Eltern meiner Freundin hat schon bemerkbaren burn-in durch das viele Fußball schauen Also nein mit OLED gewinnst du nicht in jedem Fall


Wieso sollte das ein schlechtes Beispiel sein? Ich will ihn ja nicht auf Teufel komm raus von OLED überzeugen, denn die perfekte Technik gibt es schlichtweg nicht (bzw. sie aktuell unbezahlbar). Ich stand vor ~drei Monaten selbst vor der Wahl, ob ich als Upgrade zu meinem schlecht ausgeleuchteten LCD-Panel wieder auf die gleiche Technik setze (wenn auch mit sinnvollerer LED-Anordnung und höherer Spitzenhelligkeit), oder ob mir die Kontraste und der Blickwinkel wichtiger sind. Zugegeben, in meinem Fall kam noch HDMI 2.1 als absolutes Alleinstellungsmerkmal hinzu, denn im Jahre 2019 möchte ich ungerne einen Fernseher mit mäßig zukunftsfähigen Anschlüssen kaufen. Für den reinen Filmbetrieb ist das allerdings zu vernachlässigen, weshalb ich es bislang nicht erwähnt habe. Mir scheint jedoch, dass der Fragensteller und ich einen ziemlich ähnlichen Anspruch hinsichtlich des Filmgenusses haben und da muss man OLED-Modelle nun einmal definitiv auf dem Schirm haben.
Barney01.11.2019 07:38

Wieso sollte das ein schlechtes Beispiel sein? Ich will ihn ja nicht auf …Wieso sollte das ein schlechtes Beispiel sein? Ich will ihn ja nicht auf Teufel komm raus von OLED überzeugen, denn die perfekte Technik gibt es schlichtweg nicht (bzw. sie aktuell unbezahlbar). Ich stand vor ~drei Monaten selbst vor der Wahl, ob ich als Upgrade zu meinem schlecht ausgeleuchteten LCD-Panel wieder auf die gleiche Technik setze (wenn auch mit sinnvollerer LED-Anordnung und höherer Spitzenhelligkeit), oder ob mir die Kontraste und der Blickwinkel wichtiger sind. Zugegeben, in meinem Fall kam noch HDMI 2.1 als absolutes Alleinstellungsmerkmal hinzu, denn im Jahre 2019 möchte ich ungerne einen Fernseher mit mäßig zukunftsfähigen Anschlüssen kaufen. Für den reinen Filmbetrieb ist das allerdings zu vernachlässigen, weshalb ich es bislang nicht erwähnt habe. Mir scheint jedoch, dass der Fragensteller und ich einen ziemlich ähnlichen Anspruch hinsichtlich des Filmgenusses haben und da muss man OLED-Modelle nun einmal definitiv auf dem Schirm haben.


Ich werde auch nie etwas schlechtes gehen OLED sagen hat definitiv seine Vorteile und aber auch Nachteile. Ich glaube aber auch alle die nicht einen PC an ihren Fernseher zum zocken nutzen werden hdmi 2.1 nicht brauchen. Ich sag einfach nur wenn ich die Wahl zwischen einem guten FALD LED 65“ und einem B9 55“ hab würde ich eindeutig den größeren nehmen da einem die Größe einfach ein deutlich größeres Upgrade bietet
Hm ok, also danke euch für die ganzen Anregungen. Die Thematik Oled oder nicht scheint nicht so leicht zu beantworten zu sein. Ich werde mir noch etwas Zeit nehmen, bis die finale Entscheidung kommt. Ich werde dazu noch mal in den Media Markt schlappen und die Displays mal vergleichen.
Grundsätzlich wäre ich dann aber wohl mit dem Sony KD-XF9005 wirklich nicht verkehrt. Das der Samsung RU8009 eine "Krücke" ist hätte ich tatsächlich nicht gedacht, da dieser ja auch immerhin 800 Taler kostet und ich dazu positive Wertungen gelesen hatte.
Ich habs ja im Prinzip nicht eilig, kann also noch ein bisschen grübeln:)
Bearbeitet von: "tuccer" 1. Nov 2019
tuccer01.11.2019 11:41

Hm ok, also danke euch für die ganzen Anregungen. Die Thematik Oled oder …Hm ok, also danke euch für die ganzen Anregungen. Die Thematik Oled oder nicht scheint nicht so leicht zu beantworten zu sein. Ich werde mir noch etwas Zeit nehmen, bis die finale Entscheidung kommt. Ich werde dazu noch mal in den Media Markt schlappen und die Displays mal vergleichen.Grundsätzlich wäre ich dann aber wohl mit dem Sony KD-XF9005 wirklich nicht verkehrt. Das der Samsung RU8009 eine "Krücke" ist hätte ich tatsächlich nicht gedacht, da dieser ja auch immerhin 800 Taler kostet und ich dazu positive Wertungen gelesen hatte. Ich habs ja im Prinzip nicht eilig, kann also noch ein bisschen grübeln:)



Ich rate dir dringend dich vorher über das Betriebssystem des Android TV XF9005 zu informieren.
Ich habe den TV und hasse ihn nur aufgrund von Android TV.
Das Bild ist gut, bringt einem aber nichts wenn selbst die einfachsten Funktionen nicht zuverlässig funktionieren.
oldman101.11.2019 13:39

Ich rate dir dringend dich vorher über das Betriebssystem des Android TV …Ich rate dir dringend dich vorher über das Betriebssystem des Android TV XF9005 zu informieren. Ich habe den TV und hasse ihn nur aufgrund von Android TV. Das Bild ist gut, bringt einem aber nichts wenn selbst die einfachsten Funktionen nicht zuverlässig funktionieren.


Du hattest recht. Ist n bissl träge, geht aber noch gerade so. Im Notfall hole ich mir den fire Stick 4k...
Die Version ist Android 7 und die 8er wurde scheinbar Anfang diesen Jahres zurück genommenen, da buggy. Ist fraglich ob da noch n Update kommt.
Bearbeitet von: "tuccer" 7. Nov 2019
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler