Abgelaufen

Über Amazon verkauft,Käufer will zurück schicken.

22
eingestellt am 1. Mär
Hallo, hab einen Kopfhörer für kanpp 35 Euro verkauft.

Der Kopfhörer war neu und noch versiegelt.

Ich habe den Siegel geöffnet um zu schauen das auch alles in Ordnung ist.

Hab auch dazu geschrieben, das ich die Verpackung zu Prüfzwecken geöffnet habe.

Nun möchte er den Kopfhörer zurück geben.

Mus ich jetzt die Rücksendungskosten zahlen?

Die Gebühren von Amazon sind ja dann auch weg!?

Kennt sich da jemand aus?





Nach über einer Woche bekomme ich heute folgende E-mail.

Guten Tag,



Amazon.de sendet Ihnen diese E-Mail zur Bestätigung, dass ein Rücksendeantrag für folgende(n) Artikel gestellt wurde:


XXX, bitte bearbeiten Sie diesen Rücksendeantrag im Bereich
Bestellungen > Rücksendungen verwalten in Ihrem Verkäuferkonto. Wenn
Sie den Kunden kontaktieren möchten, antworten Sie einfach auf diese
E-Mail.



XXX wir bestätigen hiermit, dass Sie einen Rücksendeantrag für die
unten aufgeführten Artikel an XXX gestellt haben. Sie müssen
momentan nichts unternehmen.





Menge: 1

Rücksendegrund: Keinen Grund angeben

Kundenkommentar: Verpackung war geöffnet, wahrscheinlich Kopfhörer waren schon im Einsatz, leichte Gebrauchsspuren.

Qualität und Verarbeitung sehr gut, leider ist für meine Kopf zu klein.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
„Der Kopfhörer war neu und noch versiegelt.

Ich habe den Siegel geöffnet um zu schauen das auch alles in Ordnung ist.

Hab auch dazu geschrieben, das ich die Verpackung zu Prüfzwecken geöffnet habe.“

Oh man... sowas doofes habe ich ja auch noch nicht gehört. Warum sollte denn was mit der Ware nicht stimmen, wenn sie neu und versiegelt ist ?!
Ich hätte da auch zurück geschickt. Selbst schuld, man öffnet keine Ware und verkauft sie dann als Neu.
Warum bei Amazon verkaufen?
"Der Kopfhörer war neu und noch versiegelt.

Ich habe den Siegel geöffnet um zu schauen das auch alles in Ordnung ist.
"


Also ich hätte ihn noch probegehört. Hätte ja sein können, dass er defekt ist.
felix11k1. Mär

Du hast somit einen gebrauchten Kopfhörer verkauft. Neu = Ovp …Du hast somit einen gebrauchten Kopfhörer verkauft. Neu = Ovp ungeöffnet.Ich hätte auch zurück geschickt


Sachen sind gebraucht, wenn sie vom Hersteller, Verkäufer oder einem Dritten bereits ihrer gewöhnlichen Verwendung zugeführt und deshalb mit einem höheren Sachmängelrisiko behaftet sind. Mitunter ist sogar Retourware noch Neuware.
Anspruch auf eine ungeöffnete Verpackung hat man nur in bestimmten Fällen. Wenn das vorher so kommuniziert wurde, ist das vollkommen okay.
Aber die Geschichte wirkt doch reichlich unglaubwürdig - wer öffnet denn Neuware zu "Prüfzwecken"? Ich will nichts unterstellen, wirkt doch aber nicht nachvollziehbar.
Gebrauchsspuren kommen auch nicht von ungefähr. Die Ware in Verwendung zu nehmen und sich dann mit diesem Zusatz abzusichern, macht aus der Gebrauchtware nicht wieder Neuware.
22 Kommentare
„Der Kopfhörer war neu und noch versiegelt.

Ich habe den Siegel geöffnet um zu schauen das auch alles in Ordnung ist.

Hab auch dazu geschrieben, das ich die Verpackung zu Prüfzwecken geöffnet habe.“

Oh man... sowas doofes habe ich ja auch noch nicht gehört. Warum sollte denn was mit der Ware nicht stimmen, wenn sie neu und versiegelt ist ?!
Ich hätte da auch zurück geschickt. Selbst schuld, man öffnet keine Ware und verkauft sie dann als Neu.
Warum bei Amazon verkaufen?
Absoluter Leichtsinn bei amazon zu verkaufen, die Abmahngefahr ist extrem.
Lass ihn zurückschicken auf seine Kosten
Und in Zukunft eher auf Kleinanzeigen verkaufen
Du hast somit einen gebrauchten Kopfhörer verkauft. Neu = Ovp ungeöffnet.

Ich hätte auch zurück geschickt
"Der Kopfhörer war neu und noch versiegelt.

Ich habe den Siegel geöffnet um zu schauen das auch alles in Ordnung ist.
"


Also ich hätte ihn noch probegehört. Hätte ja sein können, dass er defekt ist.
Hot dafür, das es mal nicht Ebay, Ebay Kleinanzeigen oder Paypal ist
deine chancen sind leider sehr schlecht
Ich habe den Siegel geöffnet um zu schauen das auch alles in Ordnung ist. Hab auch dazu geschrieben, das ich die Verpackung zu Prüfzwecken geöffnet habe.

Hab ich auch schon so gemacht, verstehe auch nicht warum deshalb gleich so viele gegen dich schießen. Steht ja auch idiotensicher da, dass die Verpackung geöffnet wurde.

Unabhängig davon hätte der Käufer eh einen Rücksendegrund:

Qualität und Verarbeitung sehr gut, leider ist für meine Kopf zu klein.
felix11k1. Mär

Du hast somit einen gebrauchten Kopfhörer verkauft. Neu = Ovp …Du hast somit einen gebrauchten Kopfhörer verkauft. Neu = Ovp ungeöffnet.Ich hätte auch zurück geschickt


Sachen sind gebraucht, wenn sie vom Hersteller, Verkäufer oder einem Dritten bereits ihrer gewöhnlichen Verwendung zugeführt und deshalb mit einem höheren Sachmängelrisiko behaftet sind. Mitunter ist sogar Retourware noch Neuware.
Anspruch auf eine ungeöffnete Verpackung hat man nur in bestimmten Fällen. Wenn das vorher so kommuniziert wurde, ist das vollkommen okay.
Aber die Geschichte wirkt doch reichlich unglaubwürdig - wer öffnet denn Neuware zu "Prüfzwecken"? Ich will nichts unterstellen, wirkt doch aber nicht nachvollziehbar.
Gebrauchsspuren kommen auch nicht von ungefähr. Die Ware in Verwendung zu nehmen und sich dann mit diesem Zusatz abzusichern, macht aus der Gebrauchtware nicht wieder Neuware.
Bernare1. Mär

Ich habe den Siegel geöffnet um zu schauen das auch alles in Ordnung ist. …Ich habe den Siegel geöffnet um zu schauen das auch alles in Ordnung ist. Hab auch dazu geschrieben, das ich die Verpackung zu Prüfzwecken geöffnet habe. Hab ich auch schon so gemacht, verstehe auch nicht warum deshalb gleich so viele gegen dich schießen. Steht ja auch idiotensicher da, dass die Verpackung geöffnet wurde. Unabhängig davon hätte der Käufer eh einen Rücksendegrund:Qualität und Verarbeitung sehr gut, leider ist für meine Kopf zu klein.


Es ist recht einfach:

Wenn er die Kopfhörer gebraucht in neuwertigem Zustand verkauft hat, ist alles gut.
Hat er die Kopfhörer als neu verkauft, hat er einen Fehler gemacht.
Verfasser
Ok
hab geschrieben das ich den Kopfhörer zurüknehme.
Amazon hat mir gerade das hier geschickt.

Es tut mir leid, dass Sie beim Verkauf auf Amazon auf solche Unannehmlichkeiten gestoßen sind.

Ich habe mir Ihr Anliegen angeschaut und es ist Ihr volles Recht, den Rücksendeantrag abzulehnen, trotzdem gehen Sie ein unnötiges Risiko ein, dass der Käufer einen A-bis-Z-Garantieantrag stellt, dann besteht die Gefahr, falls er zugunsten der Käuferin entschieden wird, dass Sie weder Ihr Geld noch Ihren Artikel zurückbekommen.

Demzufolge würde ich Ihnen an dieser Stelle empfehlen, Kontakt zu Ihrem Käufer aufzunehmen, den Rückgabeantrag zu genehmigen und wenn Sie den Artikel zurückbekommen, den Betrag zu erstatten. Sollte der Artikel bei Ihnen beschädigt eintreffen, können Sie eine Teilerstattung veranlassen.

A-bis-Z-Garantieanträge können gravierende Auswirkungen auf Ihre Verkäuferleistung haben, was in manchen Fällen zur Sperrung des Verkäuferkontos führen kann. Es liegt in unserem gemeinsamen Interesse, solche Situationen vorzubeugen.

Da sich dabei um Ihre Geschäftsentscheidung handelt, können wir Ihnen nicht sagen, machen Sie das oder das, wir können Sie dabei nur darüber informieren, welche Optionen gibt es.

Überlegen Sie sich bitte, was für Sie die optimalste Lösung wäre.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Informationen weitergeholfen zu haben.

Bei weiteren Rückfragen oder anderen Anliegen können Sie sich gerne jederzeit wieder durch Eröffnung eines neuen Falls an uns wenden.
Verfasser
durzar1. Mär

„Der Kopfhörer war neu und noch versiegelt.Ich habe den Siegel geöffnet um …„Der Kopfhörer war neu und noch versiegelt.Ich habe den Siegel geöffnet um zu schauen das auch alles in Ordnung ist.Hab auch dazu geschrieben, das ich die Verpackung zu Prüfzwecken geöffnet habe.“Oh man... sowas doofes habe ich ja auch noch nicht gehört. Warum sollte denn was mit der Ware nicht stimmen, wenn sie neu und versiegelt ist ?! Ich hätte da auch zurück geschickt. Selbst schuld, man öffnet keine Ware und verkauft sie dann als Neu.



Hast du eine Ahnung .....
Ich habe früher im Verkauf gearbeitet ,du weist gar nicht was da alles eben nicht in Ordnung sein kann.
CDs original verpackt(1995 hatte mann die noch persönlich verkauft an der Anhör Station) aber keine in der Hülle....Rasierer original versiegelt aber kein Zubehör drin usw ...
Bearbeitet von: "hiausma" 1. Mär
hiausma1. Mär

Hast du eine Ahnung .....Ich habe früher im Verkauf gearbeitet ,du weist …Hast du eine Ahnung .....Ich habe früher im Verkauf gearbeitet ,du weist gar nicht was da alles eben nicht in Ordnung sein kann.CDs original verpackt(1995 hatte mann die noch persönlich verkauft an der Anhör Station) aber keine in der Hülle....Rasierer original versiegelt aber kein Zubehör drin usw ...


Wahrscheinlichkeit 0,01%.
Bearbeitet von: "OliverSc" 1. Mär
Früher im Verkauf gearbeitet, heute bei Amazon verkaufen
Verfasser
OliverSc1. Mär

Wahrscheinlichkeit 0,01



Oje da könnte mann jetzt ewig drüber diskutieren.....egal jetzt^^schönen Abend...
Unabhängig davon was du gemacht hast - ich kann nicht nachprüfen wie der Artikel beschrieben wurde.
das Problem ist, dass Amazon noch sehr stark drauf ausgerichtet ist, Verkäufer alle wie gewerbliche zu behandeln.

gab aber kürzlich ein Urteil dazu.
Bearbeitet von: "Eisthomas" 1. Mär
Richtig so,der Käufer macht alles richtig.
Wenn du das siegel aufmachst ohne Beisein und Zustimmung des Käufers ist es total egal ob du dir nur mal den Artikel anschaust oder die Kopfhörer schon 100 Stunden genutzt hast.

Finde dieses 'Artikel ist neu, wurde nur zum überprüfen kurz geöffnet' zum...
Verfasser
axoliz1. Mär

Richtig so,der Käufer macht alles richtig.Wenn du das siegel aufmachst …Richtig so,der Käufer macht alles richtig.Wenn du das siegel aufmachst ohne Beisein und Zustimmung des Käufers ist es total egal ob du dir nur mal den Artikel anschaust oder die Kopfhörer schon 100 Stunden genutzt hast.Finde dieses 'Artikel ist neu, wurde nur zum überprüfen kurz geöffnet' zum...


Hab mich mittlerweile mit dem Käufer geeinigt alles gut
Bearbeitet von: "hiausma" 1. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler