Uber bekommt 3,5 Milliarden Dollar

Moderator

Der Fahrdienst Uber sollte euch ja allen durch die coolen Aktionen bekannt sein, nun steigen die Saudis bei uber mit 3,5 Milliarden Dollar ein, dort ist die App bei Frauen sehr beliebt. Insgesamt wurde das Start Up mit 62,5 Milliarden Dollar bewertet. Die Konkurrenz wird es immer schwieriger haben, gegen Uber standhaft zu bleiben.

40 Kommentare

Die Saudis wollen nur das Spiel verderben wie immer

Diese nachrichten sind ja nicht schon 3 tage alt

trotzdem ist das Geschäft von Uber in vielen Ländern illegal.

Guten Morgen

Ich versteh, diesen großen Erfolg nicht oO

Was ich nicht verstehe, steigen die Saudi Frauen bei irgendwelche Fahrer einfach so ein? Unvorstellbar!!! Die Frauen dürfen nur in Begleitung von ihren Söhnen oder Männer im Auto fahren.

Und wenn sie vergewaltigt werden, dann droht den Frauen auch noch die Todesstrafe. Denkt mal darüber nach!!!!

Habe ich schon vor tagen gelesen. Mydealz aktuell wie immer. Und interessiert vermutlich nichtmal einen Fuchs, wem die Muftis ihre Petrodollars hinterherwerfen.

Noch nie von dem Verein gehört!

Locha2010

Ich versteh, diesen großen Erfolg nicht oO



Was gibt es da nicht zu verstehen? Der ohne Ende - dank Lobbies - reglementierte Taximarkt wird endlich aufgebrochen und den Marktmechanismen zugeführt.
Die Taxifahrer haben sich zu lange darauf ausgeruht, mit schlechtem Service und alten Autos.
In Deutschland war die Taxilobby leider zu stark und es hat nicht geklappt.

Schwarzarbeit...COLD
Personenbeförderung ohne Kundenschutz...COLD
Dreckige Autos und vielfach Fahrer ohne Deutschkenntnisse...COLD

Für Nutzer (speziell Fahrer) sollte es drakonische Strafen geben.

Und die Chinesen haben n Hahn (Flughafen) gekauft.
Auch nur gelesen weil ich gestern Mayday geguckt habe.

StOrYtElLeR

Schwarzarbeit...COLDPersonenbeförderung ohne Kundenschutz...COLDDreckige Autos und vielfach Fahrer ohne Deutschkenntnisse...COLDFür Nutzer (speziell Fahrer) sollte es drakonische Strafen geben.



Die Lobbyarbeit wirkt bei dir. Oder bist du jemals mit Uber gefahren?

StOrYtElLeR

Schwarzarbeit...COLDPersonenbeförderung ohne Kundenschutz...COLDDreckige Autos und vielfach Fahrer ohne Deutschkenntnisse...COLDFür Nutzer (speziell Fahrer) sollte es drakonische Strafen geben.



Bei dir scheint auch eine Lobby-Arbeit zu wirken, nur eine andere halt. (:|

Top. Können die ja evt. dazu verwenden, die Fahrer anzustellen und Sozialversicherungsbeiträge zu bezahlen.

StOrYtElLeR

Schwarzarbeit...COLDPersonenbeförderung ohne Kundenschutz...COLDDreckige Autos und vielfach Fahrer ohne Deutschkenntnisse...COLDFür Nutzer (speziell Fahrer) sollte es drakonische Strafen geben.



Bei mir wirkt tatsächlich was anderes, Auch bekannt als "Erfahrung aus erster Hand".

Locha2010

Ich versteh, diesen großen Erfolg nicht oO


Deswegen ist allgemein bekannt, dass die Taxifahrer, oder zumindest die Betreiber, oft reiche Typen sind. Man sieht sie oft auf den Golfplätzen und von dem restlichen Geld kaufen Sie sich ein paar Lobbyisten.

...oder liegt die "Innovation" vlt. darin, das am Fahrer gespart wird und/oder eine marktbeherrschende Stellung aufgebaut wird? Hier hat sich jemand ein paar interessante Gedanken dazu gemacht.
Bearbeitet von: "userMeMe" 7. Juni 2016

Locha2010

Ich versteh, diesen großen Erfolg nicht oO



Für die Betreiber gilt das was du da ironisch sagen wolltest aber tatsächlich. Die Innovation ist ganz einfach: Entfernen der nutzlosen Hintermänner, die sich das Geld in die Tasche schieben und das einführen von Marktmechanismen. Wenn die Nachfrage hoch ist, kostet auch die Fahrt mehr (zB Samstag Abend). Das macht viel Sinn, denn die Nachfrage nach Taxifahrten fluktuiert so extrem, dass das Konzept eines Vollzeit-Taxifahrers einfach obsolet ist.
Ungefähr so obsolet wie SMS..wobei es da schneller ging bis die Leute gerafft haben, dass sie bisher von den Betreibern abgezockt wurden.


Edith : genau diesen Punkt blendet der von dir verlinkte Blog auch aus: Über bietet deshalb Vorteile, weil es die extremen Schwankungen im Markt ausgleicht. So ist es zB Samstag Nacht unmöglich via MyTaxi eine Fahrt zu bekommen. Via Uber nicht - denn bei höherer Nachfrage steigen die Preise, was wiederum mehr Teilzeitfahrer dazu bewegt, auf die Straße zu gehen.
Und wenn ich wählen kann zwischen einer etwas teureren Heimfahrt und zu Fuß gehen - dann ist die Frage nach dem Benefit schon beantwortet.
Bearbeitet von: "dschamboumping" 7. Juni 2016

Locha2010

Ich versteh, diesen großen Erfolg nicht oO

Dieses wirtschaftsliberale Gequasel ist ja unerträglich. Klar kann man alle Dinge dem freien Markt unterwerfen, ist eben nur die Frage ob das sinnvoll ist. Taxifahren ist schon nicht lukrativ aber bei Uber ist man quasi Sklave.

Edit:
Achja bevor du mir erklärst wie toll der Markt ist: Überlege mal was passiert, wenn man den Gesundheitssektor oder die Wasserversorgung komplett für den Markt öffnet. Richtig, dann werden für eigentlich selbst verständliche Dinge plötzlich unvorstellbare Summen verlangt, weil man eben darauf angewiesen ist. Solcher neoliberale Unfug sollte verboten werden, wenn der Staat den Markt kontrolliert ist es deutlich besser, als wenn die Märkte die Staaten in der Hand haben.
Bearbeitet von: "lolnickname" 7. Juni 2016

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Ps4 oder Ps4 Pro22
    2. Ebay (China) - Artikelstandort: Hamburg [Stimmt das?]45
    3. Playstation Store Code35
    4. Online Streitbeilegung der EU22

    Weitere Diskussionen