Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Übersicht neue Amazon Echo Geräte mit Verfügungsdatum: Amazon Echo 3 Gen, Echo Flex, Echo Dot mit Uhr, Echo Show 8, Echo Studio, Echo Buds

3
eingestellt am 27. Sep
Alle warten sicher schon gespannt darauf und man kann davon ausgehen das Amazon in der Cyber Week schöne Preise dafür macht

Amazon Echo 3 Generation UVP 99,99 € Verfügbar ab 16 Oktober

Neues Textildesign und verbesserter Klang durch 3-Zoll-Lautsprecher und verstärktes Back-Volume, wodurch sich laut Amazon der Bass stärker anfühlt, die Mitten und Höhen aber klarer sind.

Echo Flex – Smarter Plug-in-Lautsprecher mit Alexa UVP 29,99 € Verfügbar ab 14 November

Er wird in eine Steckdose gesteckt, ein Stromkabel ist damit obsolet. Über ihn lassen sich kompatible Smart-Home-Komponenten mit Alexa steuern, Ankündigungen durchs Haus senden oder Informationen wie das Wetter, Sportergebnisse oder News abfragen.
Im Vordergrund steht dabei die relativ platzsparende Installation; dafür sind die Lautsprecher nicht auf Musikwiedergabe getrimmt. Sie funktioniert zwar, Hörgenuss darf aber nicht erwartet werden. Laut Amazon eignet sich der Echo Flex damit zum Beispiel für den Flur oder das Badezimmer.
Amazon hat für den Flex zwei Zusatzmodule vorgestellt, von denen jeweils eines an einen Echo Flex angestöpselt werden kann: Ein Nachtlicht und ein Bewegungssensor. Wird kein Zusatzmodul eingesetzt, bleibt die integrierte USB-Buchse frei. Dann lässt sich beispielsweise ein Handy daran aufladen.


Neuer Echo Dot 3 Generation mit Uhr UVP 69,99 € Verfügbar ab 16 Oktober

Amazon ergänzt die aktuelle Generation mit einer LED-Anzeige, die die Uhrzeit, die Außentemperatur, Timer und Alarme anzeigt. Das LED-Display passt seine Helligkeit automatisch an die des Raums an. Einen Wecker oder Timer für die Küche erstellt Alexa auf Zuruf. Mit einem Tipper auf die Oberseite wird die Schlummerfunktion des Weckers aktiviert. Natürlich beantwortet der Echo Dot mit Uhr, wie alle anderen Alexa-Geräte auch, Fragen, spielt Musik ab und streamt Radio-Sendungen.

Amazon Echo Show 8 UVP 129,99 € Verfügbar ab 21 November

8-Zoll-HD-Display, verbesserter Klang und eine Kamera mit integrierter Linsenabdeckung. Wie auch mit den bisherigen Show-Modellen kann man mit dem Echo Show 8 Videotelefonate führen, Videos abspielen und dank Alexa-Integration das smarte Zuhause steuern. Wie beim Echo Show 5 ist auch beim Echo Show 8 eine physische Abdeckung für die an der Vorderseite sitzende Kamera eingebaut. Einen Smart-Home-Hub hat er im Gegensatz zum Echo Show aber nicht integriert. Außerdem lässt sich auf den Show Gerät immer noch nicht Youtube abspielen.


Echo Studio UVP 199,99 € Verfügbar ab 7 November

Fünf direktionale Lautsprecher sollen für erstklassigen Sound sorgen. Ein 5,25 Zoll großer Tieftöner mit einer Leistung von 330 W kümmert sich um den Bass. Der Bassreflexkanal befindet sich laut Amazon unten am Gehäuse, um Luftstrom und Output zu maximieren. Ein 1-Zoll-Hochtöner und drei 2-Zoll-Mitteltöner sollen dynamische Mitten und klare Höhen liefern. 24-Bit-DAC und ein Leistungsverstärker mit 100 kHz Bandbreite stehen für hochauflösende, verlustfreie Musikwiedergabe. Wie Apples Homepod soll der Echo Studio automatisch die akustischen Gegebenheiten des Raumes erkennen und die Wiedergabe für einen optimalen Klang individuell anpassen – egal, wo das Gerät im Raum steht.
Damit nicht genug: Der Studio unterstützt auch Dolby Atmos und 360 Reality Audio von Sony. Letzteres will es ermöglichen, "Musik so zu erleben, wie es die Künstler beabsichtigten". Dazu stellen die Universal Music Group, die Warner Music Group und Sony Music Entertainment einen wachsenden Katalog an neuer Musik, aktuellen Hits und legendären Tracks zur Verfügung.
Native 3D-Musik wird später in diesem Jahr über Amazon Music HD für den Echo Studio verfügbar sein. Ein oder zwei Echo Studios lassen sich auch mit ausgewählten Fire-TV-Modellen koppeln, sodass die Audioausgabe dann mit Multikanalklang und Unterstützung von Dolby Atmos, Dolby Digital 5.1 und Stereoaudioformaten erfolgt. Der Echo Studio hat zudem einen Smart-Home-Hub eingebaut, über den sich kompatible Geräte für das smarte Zuhause steuern lassen.

Amazon Echo Buds UVP 129,99 € Verfügbar ab 30 Oktober vorerst nur in den USA, Europa noch kein Starttermin bekannt

Die kabellosen Ohrhörer mit Alexa-Anbindung kommen mit aktiver "Noise Reduction" von Bose. Der Hersteller verspricht eine Batterielaufzeit von fünf Stunden Musikstreaming. Das portable Case, das auch als Ladegerät und Powerbank fungiert, soll Saft für weitere 15 Stunden unterwegs liefern. 15 Minuten in der Schachtel sollen genügend Strom für zwei Stunden Musikstreaming bringen, während eine Volladung eine Stunde braucht. In jedem Bud stecken zwei dymanische Lautsprecher, einer für niedrige Schallfrequenzen, einer für hohe. Das dient der Tonqualität. Die Ohrknöpfe lassen sich auch per Touch bedienen: Einmal antippen und halten aktiviert den digitalen Assistenten des verbundenen Smartphones (Siri oder Google Assistant). Zweimal antippen aktiviert oder deaktiviert die Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen. Diese Technik kommt von Bose, dessen Bügelkopfhörer mit großer Ohrmuschel und Rauschunterdrückung sehr beliebt sind. Amazons Buds sind allerdings für den Alltagseinsatz konzipiert, die Geräuschunterdrückung kann schon mangels Ohrmuschel nicht das Niveau von Boses QC-Reihe erreichen. Die Echo Buds lassen sich mit dem Alexa-Startbefehl der Wahl aktivieren – eine aktive Internetverbindung über das per Bluetooth verbundene Smartphone vorausgesetzt. Amazon will im Lauf des Jahres noch spezielle Alexa-Funktionen für die Buds einführen.
Zusätzliche Info

Gruppen

3 Kommentare
Das ist aber nicht alles: blog.aboutamazon.com/dev…019

Schade dass es kein Video zu der Produktvorstellung wie bei Apple gibt.
Eigentlich hatte ich ein wenig mehr Soundpower vom Flex erwartet. Aber mal schauen, wenn die ersten Rezensionen reinflattern.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen