Überstunden auszahlen

Hallo zusammen,

bräuchte mal euren Rat. Ich muss mir meine Überstunden auszahlen lassen, knapp 2000€ und habe zwei Möglichkeiten:

1: Reguläre Auszahlung samt entsprechender Abgaben in Höhe von ca. 200€.

2: Technische Anschaffung in Höhe von 2000€ über die Firma und dann verkaufen.

Jetzt stellt sich mir die Frage: Wenn Möglichkeit Nr.2, welche Produkte? Gibt es spezielle Händler wo ich nochmal extra Rabatt bekomme, wenn ich als Firma kaufe? Denke mal es lohnen sich nur Appleprodukte, aber welche haben den aktuell höchsten wiederverkaufswert? Oder lohnt sich gar rebuy um evtl 1:1 den Wert in Bar zu erhalten?

Oder die knapp 10% Verlust hinnehmen und dafür keinen Streß mit verkaufen etc. zu haben.

Thanks

20 Kommentare

Die meisten Geräte verkauft man ohnehin mit mind. 10% Abschlag

Frag doch mal euren Einkauf, wo die ihre Geräte bestellen und ob du die Preise einsehen darfst

1800 € vs 2000 €


also wenn du nicht wirklich durch deine Firma verbilligt an technische Produkte kommst wären mir die 10 % es niemals wert, da es extrem schwer wäre Ware im Wert von 2k € für recht viel mehr als 1,8k zu verkaufen.

Vielleicht brauchst du ja aber selbst was technisches? Oder kennst zufällig jemanden aus der Verwandschaft , Freundeskreis dem du was mit immerhin 5 % off kaufen könntest.. aber wie gesagt womöglich habt ihr ja auch durch die Firma vergünstigungen die das lohnenswert machen

Basler182

1800 € vs 2000 € also wenn du nicht wirklich durch deine Firma verbilligt an technische Produkte kommst wären mir die 10 % es niemals wert, da es extrem schwer wäre Ware im Wert von 2k € für recht viel mehr als 1,8k zu verkaufen. Vielleicht brauchst du ja aber selbst was technisches? Oder kennst zufällig jemanden aus der Verwandschaft , Freundeskreis dem du was mit immerhin 5 % off kaufen könntest.. aber wie gesagt womöglich habt ihr ja auch durch die Firma vergünstigungen die das lohnenswert machen



ich seh es so wie du.. ein Wiederverkauf lohnt sich nur bei richtig guten Angeboten, wo man mind. 30% zum normalen Preis spart.. (als Beispiel: Orig. Preis: 2000€ -10% Privatverkauf-10% Ebay?) Dann haste wenigstens ca. 10% noch als "Gewinn".. 1:1 zum Strassenpreis kannst es als Privater Verkäufer eigentlich fast vergessen, es sei den du brauchst wirklich etwas; ansonsten würd ich mich mit den 1800€ (stressfrei) zufrieden geben..

200€ Abgaben nur?!
Seit wann ist der Fiskus so großzügig zu den fleissigen Arbeitern?

Danke schonmal. Ich glaube die Abgaben sind tatsächlich höher. Muss nochmal nachrechnen.

1/3 davon wirst du abdrücken dürfen

Bohne

Die meisten Geräte verkauft man ohnehin mit mind. 10% Abschlag



Wenn er aber steuerfrei einkauft

Anders ist es genauso ein zu versteuernder geldwerter Vorteil.
Nimm die Kohle, lass dich da nicht veräppeln.

bei 2000€ brutto bekommst ca. 1200-1300€ Netto raus (Steuerklasse 1, ohne Kinder)

Was für Dilettanten sitzen denn bei dir im Unternehmen???
Auch ein Gegenstand muss von dir als geldwerter Vorteil versteuert werden.
Da würde ich mal bei der Compliance Abteilung vorbeischauen und Fragen, was diese von solch gesetzwidrigem Vorgängen hält.

Vielleicht kann dir Uli H. Tipps zur Steuerminimierung geben.

Mal im Ernst:
Ich finde man sollte hier kein Forum zur Steuerhinterziehung bieten.

Glaub auch das mit dem Geräte verkauf rechnet sich nur wenn du nen großen Rabatt bekommst.
Ansonsten Apple Produkte haben kaum preisverfall. bei manch anderen technischen Geräte kann in ein oder zwei wochen bis Wiederverkauf viel passieren....

2000euro in überstunden sind 2000euro auf deinen normalen Bruttolohn drauf, davon bekommst du nach steuern 1400euro raus wenns gut läuft.

lass dir jeden Monat 200euro auf 10monate auszahlen, oder die Firma soll dich ein paar Monate auf 450euro Basis anstellen, da hast viiiel mehr davon...

tankgutscheine evtl. noch zu erwähnen

gattler

lass dir jeden Monat 200euro auf 10monate auszahlen, oder die Firma soll dich ein paar Monate auf 450euro Basis anstellen, da hast viiiel mehr davon...



Noch besser in dem Monat mit Weihnachtsgeld auszahlen... Dadurch zahlt man zwar kürzfristig mehr Steuern spart aber Sozialabgaben.

diarrhoe

Anders ist es genauso ein zu versteuernder geldwerter Vorteil. Nimm die Kohle, lass dich da nicht veräppeln.


Ja, muss dir Recht geben.
Ich denke Variante 1 ist die bessere Lösung trotz hoher Steuerbelastung...
denn bei Variante 2 hast du zum einen den Wertverlust der Anschaffung und zum anderen wird deine Firma das ganze dem FA als geldwerten Vorteil melden müssen, der auch unter die Besteuerung fällt...(wie sollen die sonst den Verbleib der 2000 EURO erklären oO )
Außerdem wirst du sicherlich im nächsten Jahr einen Teil deiner gezahlten Steuern auf die Überstunden über die Einkommensteuererklärung zurück erhalten...

Das könnte man schon Beihilfe zur Steuerhinterziehung nennen hier.

Sowas ist kein Kavaliersdelikt. Eigentlich sollte nen Mod den Beitrag hier mal sperren bzw löschen.

Und wie ein Vorredner schon schrieb, ob Geld oder Sachwerte - beides ist zu versteuern.

klugkoter

Was für Dilettanten sitzen denn bei dir im Unternehmen??? Auch ein Gegenstand muss von dir als geldwerter Vorteil versteuert werden. Da würde ich mal bei der Compliance Abteilung vorbeischauen und Fragen, was diese von solch gesetzwidrigem Vorgängen hält. Vielleicht kann dir Uli H. Tipps zur Steuerminimierung geben. Mal im Ernst: Ich finde man sollte hier kein Forum zur Steuerhinterziehung bieten.


Daimler Mitarbeiter bist du??? x)

wieso hat hier noch keiner "Diverses" gerufen ?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wo am günstigsten Samsung S7 edge kaufen?11
    2. Opodo Gutschein34
    3. LEGO-City Vulkanforscher - Schwerlasthelikopter (60125)58
    4. DB 10 € Bahngutschein (Nutella) bis 9.12. gegen Bonuspunkte22

    Weitere Diskussionen