Abgelaufen

Ultimate Ears TripleFi 10 für 190€ und Etymotic ER-4PT für 109€ - In-Ear Kopfhörer *UPDATE3*

108
eingestellt am 11. Apr 2011
Update 3

Da es gerade so gut passt, gibt es keinen neuen Artikel, sondern ein UPDATE (danke tempo):


Einen sehr ausführlichen Testbericht gibt es im englischen Head-Fi Forum. Gelobt wird der sehr klare Klang, sowie die sehr gute Isolierung. Leider übertragen sich wohl auch die Kabelgeräusche deutlich und der Bass ist eher zurückhaltend.


Update 2

Immer noch verfügbar.


Update 1

Downloader hat die UE TripleFi 10pro (ohne Mikrofon) bei Logitech entdeckt:


Ein Kratzer oder eine Delle in der Verpackung wird wohl niemanden stören. Die Produkte sind nagelneu und haben selbstverständlich volle Garantie.


Gutscheine gibt es leider keine, aber dafür bekommt man bei Bestellung über qipu noch 5% Cashback (~7,98€). Immer noch unverschämt teuer, aber falls man sich nur mit dem besten zufrieden gibt, sind die TripleFi 10pro auf jeden Fall eine Überlegung Wert.


UPDATE 3

Da es gerade so gut passt, gibt es keinen neuen Artikel, sondern ein UPDATE (danke https://www.mydealz.de/deals/etymotic-er4p-in-ear-19640):


Einen sehr ausführlichen Testbericht gibt es im englischen Head-Fi Forum. Gelobt wird der sehr klare Klang, sowie die sehr gute Isolierung. Leider übertragen sich wohl auch die Kabelgeräusche deutlich und der Bass ist eher zurückhaltend.


UPDATE 2

mydealz.de/dea…496 hat die UE TripleFi 10pro (ohne Mikrofon) bei Logitech entdeckt:


Ein Kratzer oder eine Delle in der Verpackung wird wohl niemanden stören. Die Produkte sind nagelneu und haben selbstverständlich volle Garantie.


Gutscheine gibt es leider keine, aber dafür bekommt man bei Bestellung über qipu noch 5% Cashback (~7,98€). Immer noch unverschämt teuer, aber falls man sich nur mit dem besten zufrieden gibt, sind die TripleFi 10pro auf jeden Fall eine Überlegung Wert.


UPDATE 1

Immer noch verfügbar.


Ursprügnliches UPDATE2 vom 10.04.2011:

Ursprüngliches UPDATE vom 21.11.2010:

Ursprünglicher Artikel vom 08.11.2010: Amazon spielt gerade mal wieder an den Preisen der High-End Kopfhörer. Nachdem sie letzte Woche schonmal kurz zu dem Preis verfügbar waren, hatte jetzt nochmal der oli und highviech darauf hingewiesen, dass sie wieder verfügbar sind:


Nebenbei möchte ich aber nochmal anmerken, dass Logitech bei sowas auch immer extrem auf Zack ist und man hier vielleicht vor Weihnachten noch auf ein besseres Angebot hoffen könnte (nur wenn man auch etwas Geduld hat).


Ist einem das Preis-/Leistungsverhältnis nicht so wichtig und möchte vor allem einfach die beste Klangqualität haben, landet man dann auch schon recht schnell in Preisregionen weit über 100€. Das vi steht hierbei für die Mikrofon-Variante und damit auch bestens für euer Smartphone geeignet (3,5mm Klinkenstecker vorrausgesetzt – sollte auch ins iPhone 2G passen).


557985.jpg


Bei Amazon gibt es nur 3,5 Sterne, weil 2 Kunden den Sitz bemängeln. Das ist natürlich immer eine individuelle Geschichte bei In-Ears, aber in dem Preisgefüge natürlich schon sehr ärgerlich, wenn keiner der 5 Ohrpasstücke richtig sitzt. Eine alternatives Set kann man für ~12€ bestellen. Den Klang wird aber trotzdem als exzellent bezeichnet und auch in den Testberichten gibt es auch Bestnoten. Kritik gibt es für den Preis und die Größe und den daraus folgenden Sitz Problemen. Wer Langeweile hat, kann sich durch einen 219-seitigen Thread im head-fi.org Forum durchlesen.

Zusätzliche Info
Diverses
108 Kommentare

Leider habe ich erst vor kurzem meine Strom- und Wasserrechnung gezahlt, sonst hätt ich sie mir SELBSTVERSTÄNDLICH gekauft. Nicht.

Schnäppchen!
Wer da nicht zuschlägt ist selber schuld!!!!!!!!!!!

Also ich bin ja quasi bei jeder technischen Sache dabei die sinnlos ist, aber 200 Euro für Kopfhörer ist sogar mir zu viel =)

Habe die o.g. Kopfhörer seit mehr als 2 Jahren und freue mich jeden Tag aufs neue über den genialen Klang.

Bereue bis heute keinen einzigen Euro (und ich habe damals fast das doppelte bezahlt )

Preis und Leistung schön un gut, trotzdem hab ich bei so dünnen Kabeln häufig n Kabelbruch gehabt Und zwar auch im 100€+ Segment.

ich habe die kopfhörer jetzt vor paar wochen zum gebu bekommen. sind schon tolle sachen, aber doch ziemlich groß u die passform ist in der tat so eine sache, passen bei mir leider auch nicht wirklich 100% mal sind se zu klein dann mal zu groß aber sonst vom klanglichen sind die teile einfach nur super

also dünn find ich die kabel bei denen hier ganz und gar nicht, sind sogar richtig dick, zumindestens im vergleich zu kopfhörern bis 100 eur die ich bis dato gehabt habe.



Danny: Preis und Leistung schön un gut, trotzdem hab ich bei so dünnen Kabeln häufig n Kabelbruch gehabt Und zwar auch im 100€+ Segment.

Avatar
Anonymer Benutzer

kauft lieber applekopfhörer. kosten weniger uns sehen schöner aus.

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

@Danny Die Kabel sind alles andere als Dünn
Und für alle die den Tragekomfort bemängeln: Probiert mal die einzelnen Hörer zu tauschen, also links und rechts wechseln. So trage ich meine SuperFi seit neustem und finds deutlich angenehmer. Flipside mod nennt sich das.

Sehr qualifizierte Aussage.

Mal darüber nachgedacht, dass die vielleicht klanglich nicht das Gelbe vom Ei sind?



ssfsdfsdfddd: kauft lieber applekopfhörer. kosten weniger uns sehen schöner aus.

ultimateears.com/en-…0vi
da nen paar infos...auf der deutschen seite gibts die nämlich nich

Ihr habt alle zu viel Geld..

amazon.de/gp/…uct

Klipsch Image S4... wurden hier ja schon sehr oft beworben.

Tolle Kopfhörer, super Klang und der Preis ist aktuell super.

Für jeden der einen guten, ausgeglichenen Sound mit gutem Bass sucht das Richtige

Avatar
Anonymer Benutzer

Ach verdammt, habe vor 3 Monaten 20€ mehr für die nicht vi Version gekauft.

Auf jeden Fall muss man sagen, diese InEars sind ihr Geld voll wert.
Quasi eine HiFi-Anlage für unterwegs. Klingt besser als eine 2000€ Stereoanlage.

Der Tragekomfort ist aber wirklich fragwurdig - auch mit Flipside-Mod.
Beim gehen nehme ich dann doch lieber meine 30€ InEars, welche einen perfekten Sitz haben. Die UltimateEars halten durch ihr Geicht bei mir nur bei wenig Bewegung. Außer man kauft sich regelmäßig die Comply Foam Aufsätze - doch das geht aber auch ganzschön ins Geld ...

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Von mancher Leute Kopfhörer könnten 5 afrikanische Familien 2 Monate überleben.... kranke welt

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

Meine Güte...soviel würde ich für Kopfhörer nun wirklich niemals ausgeben.

Ich habe ein paar günstige In-Ear Kopfhörer von Panasonic mit Volume Control für ca. 10 Euro....und die reichen mir auch vollkommen

Ich habe die seit 3 Monaten. Sind zu empfehlen. Ich habe mich erschrocken, was für Schrottkopfhörer ich früher benutzt habe, als ich den direkten Vergleich gemacht habe.
Man sollte immer so viel wie möglich für die Kopfhörer ausgeben und der Rest für den MP3-Player. Die meisten kaufen aber eher um vor den anderen mit teurem Gerät zu prallen, als um die Musik in super Quali zu hören.

Avatar
Anonymer Benutzer

@admin: Amazon spielt gerade mal wieder an den Preisen der High-End Kopfhörer.

Ich befürchte eher, dass Logitech die hochwertigen UE-Serien abverkauft. Was die Verfügbarkeit betrifft schaut es bei manchen Modellen inzwischen nämlich selbst in den USA recht dünn aus.

@Sssimone: Schön für dich (bzw. schade, dir entgeht nämlich was). Magst du trotzdem akzeptieren, dass die TripleFis ihr Geld wert sind? Danke.

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

ist doch bei den Verstärkern oft auch so. 500€ Verstärker mit 500€ Boxensystem



Ich:
Ich habe die seit 3 Monaten. Sind zu empfehlen. Ich habe mich erschrocken, was für Schrottkopfhörer ich früher benutzt habe, als ich den direkten Vergleich gemacht habe.Man sollte immer so viel wie möglich für die Kopfhörer ausgeben und der Rest für den MP3-Player. Die meisten kaufen aber eher um vor den anderen mit teurem Gerät zu prallen, als um die Musik in super Quali zu hören.

Sicher, jedem das Seine...für 200 Euro würd ich mir allerdings eher einen halben NY Flug gönnen o.ä. (brauchst mich also nicht bedauern, danke)





Brian Griffin: @admin:
Ich befürchte eher, dass Logitech die hochwertigen UE-Serien abverkauft. Was die Verfügbarkeit betrifft schaut es bei manchen Modellen inzwischen nämlich selbst in den USA recht dünn aus.
@Sssimone: Schön für dich (bzw. schade, dir entgeht nämlich was). Magst du trotzdem akzeptieren, dass die TripleFis ihr Geld wert sind? Danke.

Wenn ich mir die jetzt ane eine High End Anlage anstöpsel OK, aber an ein Handy, wo der Audio Teil umgerechnet 5€ kostet?
Zum Glück bin ich auf dem rechten Ohr zu 80 % Taub, nicht dass ich mir sonst noch so einen Scheiß kaufen würde.

Avatar
Anonymer Benutzer


Herbert: Sehr qualifizierte Aussage.Mal darüber nachgedacht, dass die vielleicht klanglich nicht das Gelbe vom Ei sind?


Schon mal drüber nachgeadacht, daß man so blöd garnicht sein kann ?
Bearbeitet von: "" 9. Mär

dafür klingen sie halt scheiße. naja wer seine lady gaga musik bei youtube runterlädt braucht wohl auch keine guten kopfhörer, sondern will "cool" rüberkommen.



ssfsdfsdfddd: kauft lieber applekopfhörer. kosten weniger uns sehen schöner aus.

und warum hast du einen fernseher/computer? was soll der scheiß? kranke welt...

unfassbar wie dämlich einige sind.



Panse: Von mancher Leute Kopfhörer könnten 5 afrikanische Familien 2 Monate überleben…. kranke welt

Mensch ihr schafft es echt, die unqualifiziertesten Kommentare, die ich in letzter Zeit hier gesehen habe in nur einem Thread zu toppen =)
Zu den In Ears:
Ich kenne leider keine In Ears um 200 Euro, kann mir aber vorstellen, wie der Klang ist.
Habe einen sehr guten Sennheiser Kopfhöhrer für zuhause und der Klang ist einfach ein Traum - unterwegs hatte ich oft die CX500, danach die CX95.
Der Klang ist gut, aber eben nicht perfekt.
Da kommt selbst aus dem guten Sansa Clip+ deutlich mehr Flac-Sound als die Kopfhöhrer auflösen können =)

Zum Thema Apple Kopfhöhrer: Selbst bei der beschissenen iPod Soundqualität bringen die CX95 noch DEUTLICHE Verbesserung. Ich hoffe mal, der "Apple Autor" meinte das so ironisch wie es mir vorkam... Ein iPod ist leider ein furchtbares Gerät: Selbst mit RockBox Firmware und FLAC gibt es gerade beim Bass enorme Verzerrungen, die Höhen sind geradeso auszuhalten und die Mitten - Mittelmäßig.
Naja selbst im iPad steckt ein 1,20USD Soundchip - Apple halt.

Aber nun b2t:
Ich habe wirklich eine heiden Angst davor, diese Dinger kaputtzumachen!
3 Paar CX500 für dickes Geld, ein Paar CX95 und ein Paar CX55 habe ich schon "zerstört". Anfänglich nur in der Schutzhülle transportiert landeten sie doch schnell lose in der Tasche nebst dem mp3 Player und waren irgendwann einfach hin. Nicht, dass es ein Kabelbruch wäre: Ich habe die Kabel getauscht und scheinbar war der Speaker hin. Mit Garantie war das dann irgendwie nichts.
Ist man denn bei solch teuren In Ears eventuell tolleranter?

Doll, letzte Woche die nicht-vi-Variante für 181 aus der eBucht gefischt, und jetzt das.

Der Klang ist übrigens sein Geld wert. In diesen Preisregionen wird dann schon zwischen Spaßhörern und neutralen Kopfhöhrern (z.B. für den Klassikfreund, der ohne Umgebungslärm im stillen Kämmerlein sitzt) unterschieden. Die Triple.fi gehören zu den Spaßhörern. Es gibt m.E. eine Überhöhung im oberen Bassbereich, aber das ist das einzige Manko was mir aufgefallen ist. Andere selbst in dieser Preisklasse sind auch nicht perfekt.

Ich benutze übrigens ebenfalls den schon erwähnten Flipside-Mod. Dabei tauscht man einfach den linken und den rechten Stöpsel aus. Das Einsetzen geht damit bei mir viel schneller.

Wer Angst vor Kabelbruch hat: die Kabel sind auswechselbar. Dadurch lässt sich der Seitenwechsel korrigieren, der durch den Flipside-Mod entsteht.

Die Baugröße ist übrigens dadurch bedingt, dass es ein Modell mit 3 Treibern ist (2 für Bass, einer für Mitten und höhen), und Ultimate Ears bei mehr Miniaturisierung sicher keinen 3-Treiber-In-Ear für so wenig Geld anbieten könnte. Konkurrenten verlangen für sowas grob das doppelte des obigen Amazon-Preises.

Allerdings sind In-Ears eine sehr subjektive Sache. Nicht nur bei der Passform, sondern auch bei der klanglichen Abstimmung. Die Meinungen gehen i.d.R. selbst bei viel teureren In-Ears durchaus mal in die entgegengesetzte Richtung.

Gibts zur Zeit irgendwo ein gutes Angebot für die CX500 oder CX300 ?

Avatar
Anonymer Benutzer

200,- € für solche Ohrenschmalz - Stöpsel, ich glaub`, ich würde mich vorher mal beim Arzt vorstellen !!!!

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

@mike
Hatte bei meinen Ultimate Ears ein "Garantie"-Erlebnis.

Bei meinen Ultimate Ears Super.fi 5 EB hatte sich das Kabel direkt an der Ohrmuschel gelöst. Ich wollte es am Anfang nur wieder einstecken. Irgendwann gabs dann aber Aussetzer und das Kabel löste sich komplett, ist also abgerissen. Meinereiner wollte dann mit kleinem Lötkolben die Verbindung wieder herstellen. Selten doof, das weiß ich. Irgendwann war natürlich auch das Plastikteil der Ohrmuschel geschmolzen. Der Linke In-Ear, war somit eigentlich hin.

Hatte mich dann vorab mit den Kollegen von Logitech in den USA in Verbindung gesetzt, sogar auf mein eigenes Verschulden und auf meinen eigenen Reperaturversuch hingewiesen. Ohne viel Tamm Tamm, hat man mir eine "Auftragsnummer" gegeben unter der ich das Gerät mit allem Zubehör einschicken sollte.

Also ab damit zur Post. Hatte die Kopfhörer dann unversichert für 13,90 Euro an Logitech. Versicherter Versand lag immerhin bei fast 50 Euro. Egal. Dann gebetet, dass das Päckchen dennoch ankommen würde. Nach 3 Wochen dann ein Lieferschein von UPS im Briefkasten. Per Express (!!!) hatte mir Logitech ein nagelneues Set der Kopfhörer zugeschickt. Alles noch neu und versiegelt.

Also vom Kundenservice her sind die seither auf Platz 1. Denke mal bei eben so hochklassigen und qualitativen Kopfhörern lohnt ein solcher Service, da man sich damit natürlich für Folgegeschäfte und Empfehlungen interessant macht. Ich rate seither jedem sich UEs zu holen. Auch nicht audiophile Menschen merken den Unterschied. Kräftige Bässe und in sich ausgewogener Sound. Mit "günstigeren" Geräten schwer vergleichbar.

PS:
...und wer sich zu hause Technik für mehrere Tausend Euro hinstellt, sollte sich über Sinn und Unsinn von 200 Euro Kopfhörern nicht so aufregen. Diese sind jeden Cent wert!

Über Sinn oder Unsinn dieser Hörer kann man trefflich diskutieren, oder auch sinniges oder unsinniges schreiben ;-) Jedem Tierchen sein Plaisierchen, hätte meine Oma da gesagt...

Ich habe mich vor 18 Monaten entschlossen, das Geld für die TripleFi auszugeben, und nicht bereut.

Als erstes habe ich (für mich) den Tragekomfort verbessert, indem ich die rechte und linke Seite vertauscht habe (Flipside Mod): Anschlußkabel am Hörer vorsichtig abziehen und am anderen Hörer anstecken. Dabei die Polung beachten (bei mir mit einer senkrechten Markierung an einer Seite des hörerseitigen Steckers, auf der Innenseite lassen). Jetzt liegen die Hörer enger am Ohr an, und damit kann ich sie auch im Bett anlassen und in Ruhe hören.

Als nächstes kamen die Comply Foam Tips (siehe Link im Text, eine Größe für ca. 22 €/5 Paar), die dichten deutlich besser ab und bringen den Klang noch ein ganzes Stück voran. Auch der Sitz kann sich (individuell) verbessern. Sie halten wegen Verschmutzung durch Ohrschmalz und daran haftenden Umweltdreck nicht sehr lange, man kann sie aber auffrischen indem man sie in einen Socken einpackt und in der Waschmaschine bei 30° mitwäscht.
Jetzt kann ich auch im Flugzeug gut Musik hören. Wenn man die Teile wieder absetzt, merkt man erst wie laut es im Flieger (oder Zug) eigentlich ist!

Kritisch sind die Kabel, trotz vorsichtiger Behandlung hat sich bei mir an einer Seite das Kabel aus dem Stecker gezogen. Ersatz kostet happige 20 €.

Auch wenn die iPods vom Klang nicht die Besten sind, mit den TripleFi's macht's einfach mehr Spaß. Den Vergleich zu den Beipackhörern sollte man allerdings an einer richtigen Anlage machen, dann kommen die Unterschiede besser raus.

Erwähnenswert ist übrigens auch der Wirkungsgrad der Kopfhörer, in sehr ruhiger Umgebung und ruhiger Musik würde ich gerne etwas leiser hören als mein iPod erlaubt. Logitech liefert ein Zwischenstück mit das den Pegel däpft, dadurch wird aber auch der Klang dumpfer und verwaschen. Dafür sind die Pegelreserven der TripleFi auch in lauter Umgebung beachtlich.

Für alle InEars gilt: vor Kauf testen wo möglich! Sitz und Klangempfinden sind individuell verschieden!

Gruß, Rolf

Ich habe die Hörer, aber ohne Mikrofon und bin sehr begeistert!

Allerdings ist es wie mit einem teuren Auto: man könnte es sich leisten, aber der Unterhalt ist teuer.

- Kabel hält nicht lange, am besten gleich den gewinkelten bestellen
- Bei mir haben keine der beiliegenden Aufsätze gepasst, also mussten jeden zweiten Monat Comply Foams her
- Nun habe ich mir Otoplastiken bestellt und kann es auch jedem empfehlen

Summa summarum hat mich der Hörer ca. 500€ gekostet. Aber das hat sich gelohnt. Ich habe meine schon über 1,5 Jahren im Einsatz.

Könnte jemand die TripleFi 10(vi) mit UE700 vergleichen? Lohnt sich der Upgrade? Mit den UE700 bin ich sehr zufrieden, die Verbesserung wäre IMHO nur bei Bässen denkbar. Die Frage ist - gibt es diese Verbesserung beim subj.

Ich habe noch einen 30% Gutschein, wäre bei der Variante ohne vi bei ca. 175€ im Logitech Shop. Immer noch sehr viel Geld, ich denke, ich warte lieber auf ein richtiges Blowout :-)

...und klingen richtig schlecht!



ssfsdfsdfddd: kauft lieber applekopfhörer. kosten weniger uns sehen schöner aus.

Avatar
Anonymer Benutzer

nur mal als tip: ich besitze selber ultimate ears kopfhörer. allerdings nur die mit 2-wege system. diese hier kosten mit mikro 30 euro mehr, als meine und sind so ziemlich das beste, was man sich kaufen kann. lohnt sich aber nur, wenn man musiker ist und sie als in-ear monito benutzt. oder recht hohe ansprüche an die audioqualität stellt.
wer sich die dinger zulegt: kauft euch gleich nen ordentlichen mp3-player und werft die low-quality files weg. das macht sonst auch nicht unbedingt mehr spaß

im lieferumfang sollten 4 verschiedene grüßen an passtücken sein und ein schaumstoff ohrpasstück, welches bessere anpassung bietet und auch etwas besser abschirmt. diese halten jedoch nicht sehr lange, wenn man die dinger z.b. zum sport trägt und diese mit seinem schweiß einweicht.

was diesen post angeht:


fel: Könnte jemand die TripleFi 10(vi) mit UE700 vergleichen? Lohnt sich der Upgrade? Mit den UE700 bin ich sehr zufrieden, die Verbesserung wäre IMHO nur bei Bässen denkbar. Die Frage ist – gibt es diese Verbesserung beim subj.
Ich habe noch einen 30% Gutschein, wäre bei der Variante ohne vi bei ca. 175€ im Logitech Shop. Immer noch sehr viel Geld, ich denke, ich warte lieber auf ein richtiges Blowout


die UE700 sind von der bauart sehr kleine 2-Wege systeme. hier hat man nen separaten bass-, mitten- und höhen treiber, was zu einem besseren klang und aufgrund der größeren bauart zu einer besseren klankentfaltung in den bässen kommt. definitiv.
den tragekomfort von einem inear, der am ohrausgang abschließt, wird man aber vergessen können. ich finde sie sitzen gut, aber wer daraf liegen möchte ist in der regel wohl mit dem UE700 besser bedient.
zudem der hinweis: beim UE700 gibt es keine austauschbaren kabel. es wird leider öfter berichtet, dass diese, aufgrund des extrem kurzen knickschutzes, nicht ewig halten.

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Ich bräuchte auch mal ein paar neue Kopfhörer, leider passen mir In-Ears überhaupt gar nicht, hab wohl komische Ohren und komm mit On-Ears am besten klar.

Ausgesucht hab ich mir die ATH-55ES von Audio Technica, ich finde sie nur leider nirgendwo unter ca. €120 und bin einfach zu geizig um den Normalpreis zu bezahlen, mag einfach nicht ohne Sonderangebot zuschlagen.

Hat jemand ne Idee? Meinetwegen auch irgendein Exoten-versand aus Japan oder USA...?

Avatar
Anonymer Benutzer


streamy: Also ich bin ja quasi bei jeder technischen Sache dabei die sinnlos ist, aber 200 Euro für Kopfhörer ist sogar mir zu viel =)



Der Meinung bin ich auch voll und ganz. Für "normale" Kopfhörer gebe ich noch nicht mal mehr als 40 EUR aus. Vielleicht bin ich da eigen, aber für 200 EUR kann ich mir besseres kaufen.
Bearbeitet von: "" 9. Mär

Genau, so seh ich das auch.

Und ich persönlich würde auch sowieso nicht in die Klientel fallen...ich habe sowieso kein teures Equipment zu Hause und höre Musik meist nur über mein Handy. Da würde ich den Unterschied sowieso nicht wahrnehmen

Nee nee

(wie man übrigens bei einem der obrigen Posts 200 Euro Kopfhörer mit TV oder Computer vergleichen kann ist mir auch ein Rätsel...da besteht für mich nun doch ein gewaltiger Unterschied)



sunshine-live:
Der Meinung bin ich auch voll und ganz. Für “normale” Kopfhörer gebe ich noch nicht mal mehr als 40 EUR aus. Vielleicht bin ich da eigen, aber für 200 EUR kann ich mir besseres kaufen.

Lohnen sich solche Kopfhörer auch zum hören mit einem Android Smartphone (in meinem Fall aktuell ein Samsung Galaxy S) oder ist hier kein großer Unterschied zur Kategorie EP630 / EP830 zu hören?
Gibts auch eine Empfehlung für gute Kopfhörer mit Mikro und Lautstärkeregelung (und evtl. sogar einem Button für "Next") die im Artikel empfohlenen haben keine Lautsärkeregelung soweit ich gesehen habe.

Avatar
Anonymer Benutzer

unglaublich, von dem ohrenschmalz könnten 10 afrikanische familien 2 wochen lang inears tragen!

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016


Bierfreund: Lohnen sich solche Kopfhörer auch zum hören mit einem Android Smartphone (in meinem Fall aktuell ein Samsung Galaxy S) oder ist hier kein großer Unterschied zur Kategorie EP630 / EP830 zu hören?
Gibts auch eine Empfehlung für gute Kopfhörer mit Mikro und Lautstärkeregelung (und evtl. sogar einem Button für “Next”) die im Artikel empfohlenen haben keine Lautsärkeregelung soweit ich gesehen habe.



Habe auch die EP630 gehabt, dann nach nem Kabelbruch vor 2 Monaten die Ultimate Ears 700 gekauft. Diese triple.fi sind nochmal ne Nummer besser.

Die Klangqualität im vergleich zu billig in-ears wie den ep-630 ist gar nicht vergleichbar... auch wenn man mit einem Handy als mp3-player sicherlich nicht alles aus diesen in-ears rausholen kann was sie können.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler