Umweltprämie (Diesel) - günstigen Kleinwagen finanzieren?!

32
eingestellt am 9. Sep 2017
Hallo! Ich habe noch einen alten Diesel und bin am überlegen, ob ich nicht über die Umweltprämie einen günstigen Kleinwagen finanzieren soll. Barkauf ist leider grad finanziell nicht möglich.
Gibt es da gute Angebote, bei denen ich z.B. 4-5 Jahre das Auto finanziere und es anschließend für 4-5000 Euro kaufen kann (in 5 Jahren habe ich dann definitiv das Geld zusammen)?
Dachte an einen Polo oder etwas ähnliches. Müsste Zentralverriegelung, Klima und Radio haben.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Vorweg ein Hinweis, lest Euch auch die Hinweise von @Dodger77 durch.

Mein Audi mit Dieselmotor hatte vor 2 Monaten einen Motorschaden erlitten. Eine Raparatur war zu teuer. Ein Verkauf über zwei Monate nicht wirklich möglich, da der ganze Markt zunehmend "weggebrochen" ist. Es gab praktisch nur die klassischen 1000€ Händler, mit denen wollte ich mich nicht ärgern. Dann kam der Lobby-Tag der deutschen Autobauer mit Software-Update und Umweltprämie.

Habe heute dann einen Skoda Fabia 1.0 TSI Cool Plus als Neuwagen für 11.900€ bestellt.
  • Leistung: 70 KW
  • Motor: TSI = hat noch einen Lader > dadurch noch besseres An-/Beschleunigungsverhalten
  • Lackierung: Metalic, Race Blue
  • Ausstattungspaket; Enjoy (Nebelleuchten, Einparkhilfe/-anzeige hinten, 16" Alu-Felgen)
  • Höhenverstellbarer Fahrersitz
  • Vorbereitung für abnehmbare Anhängervorrichtung
  • Schutzfolie für Heckstoßstange
  • Garantie: 24 Monate + zuzügliche 24 Monate, max 60.000 km; (das sind im Durchschnitt 15.000 km/a)
  • Ansonsten die übliche Cool Plus Serienstandardausrüstung, d. h. praktisch sehr üppig, jedoch keine teilbare Rückbank
  • Der Händler legt noch Verbandskasten, Fußmatten (Stoff), Warndreieck und Warnweste mit dazu (würde sonst angeblich "extra" kosten, naja Wert vermutlich 15€ - 20€)
  • Ich habe für meinen Audi 3.000€ "Umweltprämie" angerechnet bekommen, so dass der Preis inkl. zusätzlichem Hänlerrabatt vom Listenpreis am Ende auf die 11.900€ kommt.
    Ich habe einmal auf Autoscout24 nach einem gleichen Auto gesucht (ohne 2 Jahre weitere Garantieverlängerung, ohne Umweltprämie, nur mit wichtigsten Suchmerkmalen, bei einem Händler), hier mein Ergebnis:

    günstigster Preis fängt an bei 14.720€, allerdings in Brandenburg

    Nun, somit ggf. nicht allzu gut vom Listenpreis "herunter gehandelt", aber so schlecht war es nun auch wieder nicht. Natürlich können EU-Importe nochmals in einer anderen Preisklasse liegen, dann bekommt man aber wohl keine 3.000€ Umweltprämie.

Die Lieferung kann bis zu 3 Monate betragen, das Auto kann aber auch - wenn es schnell geht - innerhalb eines Monats schon da sein.

BTW 1: Skoda-Händler in HN

BTW 2: Mit dem nächst kleineren Motor hätte der Skoda ca. 10.200€ gekostet

BTW 3: Ich hatte mir auch den Fabia in der Monte Carlo Version überlegt. Diese Version fand ich in meiner Nähe (ca. 100 km away) über Autoscout24 schon ab 15.890€ als Tageszulassung. Ich dachte mir, dann noch die 3.000€ Umweltprämie weg... hätte seinen Reiz. Mein lokaler Händler konnte da aber nicht mithalten, denn mit Prämie lag der in etwa beim gleichen Preis oO. Nun, ob der andere Händler mit der Tageszulassung dann noch die Umweltprämie gewährt hätte kann ich nicht sagen, denn mein im Vorfeld gesetztes Budget von ursprünglich ca. 10.000€ hatte ich eh schon überschritten. Ach ja, durch den angedeuteten Heckdiffusor kann auch keine Anhängerkupplung angebracht werden, jedenfalls keine von Skoda. Da ich auch längere Zeit einen Toyota Yaris TS (Toyota Sport / 105 PS bis 190 km/h) als echtes Spaßauto gefahren bin, hätte mich diese Version schon etwas Verlockt



BTW 4: Überführungsgebühr und Grundbetankung (20€) sind im Preis von BTW 1 und 2 schon mit drinnen

BTW 5: Es gibt auch noch den kleineren Citigo. Den hatte ich mir auch überlegt, ebenfalls als Cool Plus mit Hybrid-Motor (Erdgas/Benzin). Als Hybrid-Version zwar teurer, aber man bekommt 2.750€ Prämie und dann noch einmal 1.000€ für die Erdgas-Lösung. Aber man sollte beachten, Erdgas macht nur Sinn wenn in der Nähe oder den üblichen Wegen eine passende Tankstelle zu finden ist. Da der Citigo seinem Namen alle Ehre macht - ist für die Stadt optimiert, also klein und kein SUV - sollte dies für Städter kein all zu großes Problem sein. Der Händler hatte den 4/5 Türer empfohlen, da beim 2/3 Türer die Türen "länger" sind und auch weiter aufklappen können (für den konformen Einstieg auf die hintere Sitzbank). Beim 2/3 Türer muss/sollte man also beim Ein-/Aussteigen mehr als sonst auf andere Autos, Wände oder z. B. Fahrradfahrer achten.

BTW 6: hier noch der Link zur Downloadseite von Skoda. Dort findest Du die Broschüren, Preislisten und Zubehör-Kataloge für alle Skoda-Modelle.

BTW 7: Übersicht von Prämien / Inzahlungsnahme (klick for big)
14812435-IRvOv.jpg
Bearbeitet von: "oepfi" 10. Sep 2017
Leider zeigt das (sehr gut beschriebene) Angebot von oepfi das die "Umwelt"prämie in den meisten Fällen eben nicht mehr ist, als reines Marketing.

Ein absolut identisches Angebot ohne Verschrottung eines alten Diesels gibt es über APL und ähnliche Vermittler für ca. 12.425€. Von den 3.000€ Umweltprämie kommen beim Kunden (bei obigem Angebot) also gerade mal 525€ an. Bzw. wenn ich einen alten Diesel verschrotten lasse lande ich bei den Vermittlern bei 10.831€, also einem Rabatt von 1.594€, was besser ist als ich erwartet hätte.

Es gibt durchaus auch seriöse Angebot, aber das obige gehört für mich definitiv nicht dazu. Klar kann man jetzt über die Unterschiede zwischen Internethandel und stationärem Handel streiten, aber wenn mir ein Händler erzählen möchte dass sein Händlerrabatt bei Skoda gerade mal bei 6% liegt, dann fehlt mir einfach jegliche Grundlage für eine seröse Geschäftsbeziehung.
32 Kommentare
Schaue dir mal den Skoda Fabia oder Seat Ibiza an, sind etwas günstiger als das Schwestermodell Polo.
Gibt jeweils 3.000,- € "Umweltprämie"
Struller9. Sep 2017

Schaue dir mal den Skoda Fabia oder Seat Ibiza an, sind etwas günstiger …Schaue dir mal den Skoda Fabia oder Seat Ibiza an, sind etwas günstiger als das Schwestermodell Polo.Gibt jeweils 3.000,- € "Umweltprämie"



Danke, bei Sixt Finanzierung 1,500€ günstiger als der Polo - gibt es noch Tipps für einen Händler mit guten Konditionen? Oder gute andere Kleinwagen mit guter Ersparnis dank Umweltprämie? Up ist nicht wirklich viel...
Vorweg ein Hinweis, lest Euch auch die Hinweise von @Dodger77 durch.

Mein Audi mit Dieselmotor hatte vor 2 Monaten einen Motorschaden erlitten. Eine Raparatur war zu teuer. Ein Verkauf über zwei Monate nicht wirklich möglich, da der ganze Markt zunehmend "weggebrochen" ist. Es gab praktisch nur die klassischen 1000€ Händler, mit denen wollte ich mich nicht ärgern. Dann kam der Lobby-Tag der deutschen Autobauer mit Software-Update und Umweltprämie.

Habe heute dann einen Skoda Fabia 1.0 TSI Cool Plus als Neuwagen für 11.900€ bestellt.
  • Leistung: 70 KW
  • Motor: TSI = hat noch einen Lader > dadurch noch besseres An-/Beschleunigungsverhalten
  • Lackierung: Metalic, Race Blue
  • Ausstattungspaket; Enjoy (Nebelleuchten, Einparkhilfe/-anzeige hinten, 16" Alu-Felgen)
  • Höhenverstellbarer Fahrersitz
  • Vorbereitung für abnehmbare Anhängervorrichtung
  • Schutzfolie für Heckstoßstange
  • Garantie: 24 Monate + zuzügliche 24 Monate, max 60.000 km; (das sind im Durchschnitt 15.000 km/a)
  • Ansonsten die übliche Cool Plus Serienstandardausrüstung, d. h. praktisch sehr üppig, jedoch keine teilbare Rückbank
  • Der Händler legt noch Verbandskasten, Fußmatten (Stoff), Warndreieck und Warnweste mit dazu (würde sonst angeblich "extra" kosten, naja Wert vermutlich 15€ - 20€)
  • Ich habe für meinen Audi 3.000€ "Umweltprämie" angerechnet bekommen, so dass der Preis inkl. zusätzlichem Hänlerrabatt vom Listenpreis am Ende auf die 11.900€ kommt.
    Ich habe einmal auf Autoscout24 nach einem gleichen Auto gesucht (ohne 2 Jahre weitere Garantieverlängerung, ohne Umweltprämie, nur mit wichtigsten Suchmerkmalen, bei einem Händler), hier mein Ergebnis:

    günstigster Preis fängt an bei 14.720€, allerdings in Brandenburg

    Nun, somit ggf. nicht allzu gut vom Listenpreis "herunter gehandelt", aber so schlecht war es nun auch wieder nicht. Natürlich können EU-Importe nochmals in einer anderen Preisklasse liegen, dann bekommt man aber wohl keine 3.000€ Umweltprämie.

Die Lieferung kann bis zu 3 Monate betragen, das Auto kann aber auch - wenn es schnell geht - innerhalb eines Monats schon da sein.

BTW 1: Skoda-Händler in HN

BTW 2: Mit dem nächst kleineren Motor hätte der Skoda ca. 10.200€ gekostet

BTW 3: Ich hatte mir auch den Fabia in der Monte Carlo Version überlegt. Diese Version fand ich in meiner Nähe (ca. 100 km away) über Autoscout24 schon ab 15.890€ als Tageszulassung. Ich dachte mir, dann noch die 3.000€ Umweltprämie weg... hätte seinen Reiz. Mein lokaler Händler konnte da aber nicht mithalten, denn mit Prämie lag der in etwa beim gleichen Preis oO. Nun, ob der andere Händler mit der Tageszulassung dann noch die Umweltprämie gewährt hätte kann ich nicht sagen, denn mein im Vorfeld gesetztes Budget von ursprünglich ca. 10.000€ hatte ich eh schon überschritten. Ach ja, durch den angedeuteten Heckdiffusor kann auch keine Anhängerkupplung angebracht werden, jedenfalls keine von Skoda. Da ich auch längere Zeit einen Toyota Yaris TS (Toyota Sport / 105 PS bis 190 km/h) als echtes Spaßauto gefahren bin, hätte mich diese Version schon etwas Verlockt



BTW 4: Überführungsgebühr und Grundbetankung (20€) sind im Preis von BTW 1 und 2 schon mit drinnen

BTW 5: Es gibt auch noch den kleineren Citigo. Den hatte ich mir auch überlegt, ebenfalls als Cool Plus mit Hybrid-Motor (Erdgas/Benzin). Als Hybrid-Version zwar teurer, aber man bekommt 2.750€ Prämie und dann noch einmal 1.000€ für die Erdgas-Lösung. Aber man sollte beachten, Erdgas macht nur Sinn wenn in der Nähe oder den üblichen Wegen eine passende Tankstelle zu finden ist. Da der Citigo seinem Namen alle Ehre macht - ist für die Stadt optimiert, also klein und kein SUV - sollte dies für Städter kein all zu großes Problem sein. Der Händler hatte den 4/5 Türer empfohlen, da beim 2/3 Türer die Türen "länger" sind und auch weiter aufklappen können (für den konformen Einstieg auf die hintere Sitzbank). Beim 2/3 Türer muss/sollte man also beim Ein-/Aussteigen mehr als sonst auf andere Autos, Wände oder z. B. Fahrradfahrer achten.

BTW 6: hier noch der Link zur Downloadseite von Skoda. Dort findest Du die Broschüren, Preislisten und Zubehör-Kataloge für alle Skoda-Modelle.

BTW 7: Übersicht von Prämien / Inzahlungsnahme (klick for big)
14812435-IRvOv.jpg
Bearbeitet von: "oepfi" 10. Sep 2017
oepfi9. Sep 2017

Mein Audi mit Dieselmotor hatte vor 2 Monaten einen Motorschaden erlitten. …Mein Audi mit Dieselmotor hatte vor 2 Monaten einen Motorschaden erlitten. Eine Raparatur war zu teuer. Ein Verkauf über zwei Monate nicht wirklich möglich, da der ganze Markt zunehmend "weggebrochen" ist. Es gab praktisch nur die klassischen 1000€ Händler, mit denen wollte ich mich nicht ärgern. Dann kam der Lobby-Tag der deutschen Autobauer mit Software-Update und Umweltprämie.Habe heute dann einen Skoda Fabia 1.0 TSI Cool Plus als Neuwagen für 11.900€ bestellt. Leistung: 70 KWMotor: TSI = hat noch einen Lader > dadurch noch besseres An-/BeschleunigungsverhaltenLackierung: Metalic, Race BlueAusstattungspaket; Enjoy (Nebelleuchten, Einparkhilfe/-anzeige hinten, 16" Alu-Felgen)Höhenverstellbarer FahrersitzVorbereitung für abnehmbare AnhängervorrichtungSchutzfolie für HeckstoßstangeGarantie: 24 Monate + zuzügliche 24 Monate, max 60.000 km; (das sind im Durchschnitt 15.000 km/a)Ansonsten die übliche Cool Plus Serienstandardausrüstung, d. h. praktisch sehr üppig, jedoch keine teilbare RückbankDer Händler legt noch Verbandskasten, Fußmatten (Stoff), Warndreieck und Warnweste mit dazu (würde sonst angeblich "extra" kosten, naja Wert vermutlich 15€ - 20€)Ich habe für meinen Audi 3.000€ "Umweltprämie" angerechnet bekommen, so dass der Preis inkl. zusätzlichem Hänlerrabatt vom Listenpreis am Ende auf die 11.900€ kommt. Ich habe einmal auf Autoscout24 nach einem gleichen Auto gesucht (ohne 2 Jahre weitere Garantieverlängerung, ohne Umweltprämie, nur mit wichtigsten Suchmerkmalen, bei einem Händler), hier mein Ergebnis: günstigster Preis fängt an bei 14.720€, allerdings in Brandenburg Nun, somit ggf. nicht allzu gut vom Listenpreis "herunter gehandelt", aber so schlecht war es nun auch wieder nicht. Natürlich können EU-Importe nochmals in einer anderen Preisklasse liegen, dann bekommt man aber wohl keine 3.000€ Umweltprämie.Die Lieferung kann bis zu 3 Monate betragen, das Auto kann aber auch - wenn es schnell geht - innerhalb eines Monats schon da sein.BTW. Skoda-Händler in HN BTW 2: Mit dem nächst kleineren Motor hätte der Skoda ca. 10.200€ gekostetBTW 3: Überführungsgebühr und Grundbetankung (20€) sind im Preis dann auch schon drinnen BTW 4: Es gibt auch noch den kleineren Citigo. Den hatte ich mir auch überlegt, ebenfalls als Cool Plus mit Hybrid-Motor (Erdgas/Benzin). Als Hybrid ist zwar teurer, aber man bekommt 2.750€ Prämie und dann noch einmal 1.000€ für die Erdgas-Lösung. Aber man sollte beachten, Erdgas macht nur Sinn wenn in der Nähe oder den üblichen Wegen eine passende Tankstelle zu finden ist. Da der Citigo seinem Namen alle Ehre macht - ist für die Stadt optimiert, also klein und kein SUV - sollte dies für Städter kein all zu großes Problem sein. Der Händler hatte den 4/5 Türer empfohlen, da beim 2/3 Türer die Türen "länger" sind und auch weiter aufklappen können (für den konformen Einstieg auf die hintere Sitzbank).BTW 5: hier noch der Link zur Downloadseite von Skoda. Dort findest Du die Broschüren, Preislisten und Zubehör-Kataloge für alle Skoda-Modelle.BTW 6: Übersicht von Prämien / Inzahlungsnahme (klick for big)[Bild]


Auch wenn es mich nicht betrifft, vielen Dank für die ausführliche Information.

Nur bedenke bitte was in 3, 4 Jahren oder mehr passiert, wenn die Politiker feststellen, dass auch Benziner Feinstaub emittieren. Und dann geht die Verbraucherverarschung von vorne los.
@oepfi du bist ein richtig geiler Typ, immer wieder schön, dass du hier bist.
Bearbeitet von: "bebikater.der.boss" 9. Sep 2017
@Produkttester War nur copy & paste aus einer Mail von mir, daher Zufall. Und ja, ich stimme Dir voll und ganz zu. Aktuell regen sich alle über Feinstaub und Stickoxide auf. Dabei kommen im Winter bis zu 50% in der Stadt aus den Heizungsanlagen der Wohn-/Bürohäusern. Und auch die Benziner haben am Ende Abgase, wenn auch weniger Stickoxide. Und auch der Strom für Stromer kommt nicht nur von der Sonne. Und aktuell sind Stromer der deutschen Bauer viel zu teuer und wenig erprobt. Dann doch Hersteller mit Erfahrung, Toyota mit Hybrid oder eben Tesla. Wobei sich auch Tesla noch in 5 bis 10 Jahre für seine heutige Verkäufe bewähren muss. Im übrigen, lange vor Benz oder Mercedes - so um die 1881 - gab es schon das erste E-Fahrzeug für die Straße. Da sieht man, was deutsche Ingenieurskunst angerichtet hat

14812732-R0vep.jpg
BTW: Fendt will nun auch E-Traktoren bauen. Also Achtung liebe Sim-Fans, demnächst könnt ihr am PC auf Öko-Trekker daddeln.
Leider zeigt das (sehr gut beschriebene) Angebot von oepfi das die "Umwelt"prämie in den meisten Fällen eben nicht mehr ist, als reines Marketing.

Ein absolut identisches Angebot ohne Verschrottung eines alten Diesels gibt es über APL und ähnliche Vermittler für ca. 12.425€. Von den 3.000€ Umweltprämie kommen beim Kunden (bei obigem Angebot) also gerade mal 525€ an. Bzw. wenn ich einen alten Diesel verschrotten lasse lande ich bei den Vermittlern bei 10.831€, also einem Rabatt von 1.594€, was besser ist als ich erwartet hätte.

Es gibt durchaus auch seriöse Angebot, aber das obige gehört für mich definitiv nicht dazu. Klar kann man jetzt über die Unterschiede zwischen Internethandel und stationärem Handel streiten, aber wenn mir ein Händler erzählen möchte dass sein Händlerrabatt bei Skoda gerade mal bei 6% liegt, dann fehlt mir einfach jegliche Grundlage für eine seröse Geschäftsbeziehung.
oepfi9. Sep 2017

Mein Audi mit Dieselmotor hatte vor 2 Monaten einen Motorschaden erlitten.



Was war denn der Restwert des Autos?

Diese 1000€ Händler sind übrigens überraschend nett und zahlen (unerwartet) gut.
@PeterPan556 Tja, Audi A6 Avant 2.5 TDI Quattro mit defektem Motor daher schwer zu sagen. Ein Reparatur in einer Fachwerkstatt wäre auf min 3.000€ gekommen. Allerdings ohne Garantie ob dann alles gut wird. Restwert ohne Motorschaden hätte ich Mal frei Schnauze auf so 5.500€ (BJ. 2004, 176.000 km) taxiert. Da ich schon 2.000€ für einen nutzlosen Zahnriemenwechsel hingelegt hatte dann nochmals 3.000€ reinstecken... bei dem Restwert, bei der ganzen Diskussion um Fahrverbote, bei der geplanten PKW-Maut und sicherlich kommenden Umverteilung der KFZ-Steuer zu ungunsten alter und "schmutziger" Autos, ... da hab ich die Reißleine gezogen.

Ach ja, wenn der Motor muckt und der Verdacht auf übersprungenen Zahnriemen besteht. In solch einem Fall zuerst den Motordruck für 200€ bis 300€ prüfen lassen, nicht dass schon ein Block oder Zylinder undicht sind und Druckverlust haben. Meine Audi-Fachwerkstatt hatte mir dies nicht empfohlen, somit dann Mal kurz 2.000€ für nix verbrannt. Bei der lokalen Mercedes-Werkstatt wäre dies die übliche Standardempfehlung gewesen oO
Bearbeitet von: "oepfi" 9. Sep 2017
oepfi9. Sep 2017

@PeterPan556 Tja, Audi A6 Avant 2.5 TDI Quattro mit defektem Motor @PeterPan556 Tja, Audi A6 Avant 2.5 TDI Quattro mit defektem Motor daher schwer zu sagen. Ein Reparatur in einer Fachwerkstatt wäre auf min 3.000€ gekommen. Allerdings ohne Garantie ob dann alles gut wird. Restwert ohne Motorschaden hätte ich Mal frei Schnauze auf so 5.500€ (BJ. 2004, 176.000 km) taxiert. Da ich schon 2.000€ für einen nutzlosen Zahnriemenwechsel hingelegt hatte dann nochmals 3.000€ reinstecken... bei dem Restwert, bei der ganzen Diskussion um Fahrverbote, bei der geplanten PKW-Maut und sicherlich kommenden Umverteilung der KFZ-Steuer zu ungunsten alter und "schmutziger" Autos, ... da hab ich die Reißleine gezogen.Ach ja, wenn der Motor muckt und der Verdacht auf übersprungenen Zahnriemen besteht. In solch einem Fall zuerst den Motordruck für 200€ bis 300€ prüfen lassen, nicht dass schon ein Block oder Zylinder undicht sind und Druckverlust haben. Meine Audi-Fachwerkstatt hatte mir dies nicht empfohlen, somit dann Mal kurz 2.000€ für nix verbrannt. Bei der lokalen Mercedes-Werkstatt wäre dies die übliche Standardempfehlung gewesen oO



Die Werkstatt die bei einem übersprungenen Zahnriemen (was i.d.r. fast immer einen Motorschaden mit sich bringt) diesen einfach tauscht und sonst nichts am Motor prüft anscheinend, sollte man echt mal "Weiter empfehlen"....
Ich verstehe bis heute nicht, wie man sich einen Neuwagen kaufen kann. Klar für einige Leute ist es ein Status Symbol aber schneller als mit einem Neuwagen kann man Geld fast gar nicht vernichten
Dodger779. Sep 2017

... Ein absolut identisches Angebot ohne Verschrottung eines alten Diesels …... Ein absolut identisches Angebot ohne Verschrottung eines alten Diesels gibt es über APL und ähnliche Vermittler für ca. 12.425€. ...


Kann schon sein, ich hatte jedenfalls einen nicht mehr fahrtüchtigen Audi. Schwierig, so ein Auto irgendwo in "Anzahlung" zu geben, denn da wird der Wert taxiert. Zugegeben, bei mir bilden die Umstände einen absoluten Sonderfall.

Was mich dennoch interessieren würde. Wäre bei Deinem Vermittler dann auch die Garantieverlängerung mit drinnen. Alleine die kostet schon > 250€.

Wäre es denn auch die Enjoy Edition, nach Liste nochmals ~ 500€.

Was ist mit einer Überführungsgebühr von ca. 750€, auch schon drinnen oder fällt die etwa gar nicht erst an.

Und dann habe ich ja noch drei kleine Besonderheiten außerhalb vom Standard (höhenverstellbarer Fahrersitz 80€*, Vorbereitung für abnehmbare Anhängervorrichtung ~130€*, Schutzfolie für Heckstoßstange ~50€*, laut * / Liste). Kleinvieh macht eben auch Mist oO

Eventuell kannst Du ja ein Vergleichsangebot anfragen und hier posten

Ich selber sehe die Umweltprämie dennoch ebenfalls sehr kritisch!!!!!

Die deutschen Autobauer setzen damit ihren "Restmüll" ab. Am Besten steht wohl aktuell noch BMW da, die hatten ja schon vor Jahrzehnten ihr Coming-Out bei den Motorrädern. Dies war für BMW eventuell mit einem Lerneffekt verbunden. Die VW-Gruppe, Benzen und Porsches lernen es eben jetzt. Schande ist es, dass die sich mit "Software-Updates" als Witzlösung aus der Affäre ziehen wollen und die Politik (mit Ausnahme eines doch erstaunlich stand- und streithaften UBA) "Männchen" macht.

Zudem meine Erfahrung bei Renault. Ein unmotivierter und recht arroganter Renault-Verkäufer meinte, "Sie bekommen entweder einen verhandelbaren Hausrabatt oder eine Umweltprämie - aber nicht beides"


@VitoVendetta Jain, meine Anschaffung eines gut gepflegten Audis mit noch rel. wenig km auf dem Dieselmotor war jedenfalls ein Geldvernichter der Oberklasse oO
Bearbeitet von: "oepfi" 9. Sep 2017
VitoVendetta9. Sep 2017

Ich verstehe bis heute nicht, wie man sich einen Neuwagen kaufen kann. …Ich verstehe bis heute nicht, wie man sich einen Neuwagen kaufen kann. Klar für einige Leute ist es ein Status Symbol aber schneller als mit einem Neuwagen kann man Geld fast gar nicht vernichten


Naja, zB Golf:
19k EU-Neuwagen in gewünschter Ausstattung Minus 5000€ Prämie macht 14k für einen NEUEN Wagen.

Für einen jungen gebrauchten mit identischer /vergleichbarer Ausstattung, 2 Jahre alt, zw. 20-35tkm zahlt man 16k, bekommt aber nur 3750 Prämie, macht 12250... die Kiste ist dann aber zum Verkaufszeitpunkt X 2 Jahre und Y Kilometer älter. Die Entscheidung ist hierfür also nicht wirklich sinnvoll imho
cyberathlete9. Sep 2017

Naja, zB Golf:19k EU-Neuwagen in gewünschter Ausstattung Minus 5000€ Pr …Naja, zB Golf:19k EU-Neuwagen in gewünschter Ausstattung Minus 5000€ Prämie macht 14k für einen NEUEN Wagen.Für einen jungen gebrauchten mit identischer /vergleichbarer Ausstattung, 2 Jahre alt, zw. 20-35tkm zahlt man 16k, bekommt aber nur 3750 Prämie, macht 12250... die Kiste ist dann aber zum Verkaufszeitpunkt X 2 Jahre und Y Kilometer älter. Die Entscheidung ist hierfür also nicht wirklich sinnvoll imho



Dazu kommt, dass die Turbo-Motoren, die heute die meisten Fahrzeuge verbaut haben, gepflegt werden wollen. (Warm fahren, kalt fahren). Bei einem Gebrauchten weißt Du nicht, ob er nicht kalt getreten wurde. Dann hast Du nach ein paar Jahren einen defekten Turbo und weißt nicht warum...
VitoVendetta9. Sep 2017

Ich verstehe bis heute nicht, wie man sich einen Neuwagen kaufen kann. …Ich verstehe bis heute nicht, wie man sich einen Neuwagen kaufen kann. Klar für einige Leute ist es ein Status Symbol aber schneller als mit einem Neuwagen kann man Geld fast gar nicht vernichten



Wenn man 37.000km pro Jahr fährt und sich keine sorgen über die Reparatur machen will, dann Neuwagen. 3 Jahre fahren und dann wieder nen neuen. Mit den Jahreswagen oder gebrauchten hat man bei xx km im garantiefall eigenanteil zu leisten.
Bearbeitet von: "loloita" 9. Sep 2017
VitoVendetta9. Sep 2017

Ich verstehe bis heute nicht, wie man sich einen Neuwagen kaufen kann. …Ich verstehe bis heute nicht, wie man sich einen Neuwagen kaufen kann. Klar für einige Leute ist es ein Status Symbol aber schneller als mit einem Neuwagen kann man Geld fast gar nicht vernichten



Meine Frau und ich sind zusammen 5 Jahre gebraucht Wagen gefahren.

wir hatten mit jedem Auto nur scheisse. Trotz Gutachten vor dem Kauf. Das ganze Geld (+ den Aufwand) zusammen ergibt einen Neuwagen. Den fahren wir jetzt seit 3 Jahren ohne Panne.

Ich würde nie wieder einen gebraucht wagen kaufen.
VitoVendetta9. Sep 2017

Ich verstehe bis heute nicht, wie man sich einen Neuwagen kaufen kann. …Ich verstehe bis heute nicht, wie man sich einen Neuwagen kaufen kann. Klar für einige Leute ist es ein Status Symbol aber schneller als mit einem Neuwagen kann man Geld fast gar nicht vernichten


Wenn du den Listenpreis bezahlst, mag das stimmen, aber wer tut das?
Hier kommt demnächst ein neuer Hyundai i10 ins Haus. Kostet 11700€ mit sehr sehr guter Ausstattung, etwa wie dr hier
home.mobile.de/CIH…TIN

Der billigste Gebrauchte ab 2014 und unter 50000 km wird bei mobile für 7300€ aufgerufen. Der ist im Kundenauftrag, also ohne Gewährleistung und schlechterer Ausstattung.
Auf 6 Jahre gesehen kommt der Neuwagen unterm Strich vermutlich kaum teurer.
LOL

Ne, was ist skoda armselig.
oepfi9. Sep 2017

Kann schon sein, ich hatte jedenfalls einen nicht mehr fahrtüchtigen Audi. …Kann schon sein, ich hatte jedenfalls einen nicht mehr fahrtüchtigen Audi. Schwierig, so ein Auto irgendwo in "Anzahlung" zu geben, denn da wird der Wert taxiert. Zugegeben, bei mir bilden die Umstände einen absoluten Sonderfall. Was mich dennoch interessieren würde. Wäre bei Deinem Vermittler dann auch die Garantieverlängerung mit drinnen. Alleine die kostet schon > 250€.Wäre es denn auch die Enjoy Edition, nach Liste nochmals ~ 500€.Was ist mit einer Überführungsgebühr von ca. 750€, auch schon drinnen oder fällt die etwa gar nicht erst an. Und dann habe ich ja noch drei kleine Besonderheiten außerhalb vom Standard (höhenverstellbarer Fahrersitz 80€*, Vorbereitung für abnehmbare Anhängervorrichtung ~130€*, Schutzfolie für Heckstoßstange ~50€*, laut * / Liste). Kleinvieh macht eben auch Mist oOEventuell kannst Du ja ein Vergleichsangebot anfragen und hier posten


Die von mir genannten Preise bezogen sich auf eine 100% identische Ausstattung, auch inkl. Warnweste, Verbandskasten, Warndreieck und Fußmatten

Überführungsgebühr ist mit 670€ einkalkuliert, die kann evtl. noch etwas abweichen. Für die Anschlussgarantie habe ich die 289€ von der Skoda Webseite genommen, da diese im Konfigurator nicht direkt wählbar ist. Dies dürfte meiner Ansicht nach zusätzlich den Vorteil haben das die Kosten erst nach Ablauf der regulären Garantiezeit anfallen und ich nicht etwas bezahle was ich eventuell gar nicht in Anspruch nehme falls ich das Fahrzeug vor Ende der regulären Garantiezeit wieder verkaufen sollte.

Zur Diskussion ob Neuwagen oder Gebrauchter denke ich hat beides seine Vor- und Nachteile. Sehe ich mich selber noch als unsicherer Fahrer, habe ich keinen sicheren nächtlichen Stellplatz oder weiß ich das ich das Fahrzeug eh bis an sein Lebensende fahren werde ist ein gebrauchter oft die bessere Wahl.

Kann ich aber sichergehen das mein Neuwagen auch in einigen Monaten noch neuwertig wirkt, muss das Märchen vom hohen Wertverlust bei Neuwagen nicht zwangsläufig stimmen. Ein Bekannter von mir wechselt alle 18 Monate das Auto, kauft mit guten Rabatten ein und verkauft durch die noch vorhandene Restgarantie zu guten Preisen wieder. Aber dafür muss man auch erstmal die Geduld haben sich alle 18 Monate mit einem Autokauf zu beschäftigen - Ich hätte das jedenfalls nicht...
oepfi9. Sep 2017

Audi A6


Hatte mit meinem A3 TDI auch bei 175k einen Motorschaden.
Habe von mehreren VW-Händlern hier (Woldegk, Crivitz) in der Werbung auch mitbekommen, dass dort auch für Jahreswagen die Umweltprämie greift. Da würde ich auf jeden Fall drauf achten. Sonst ist das ja eine klassische Balonfinanzierung. Alternativ kann man auch Gebrauchtwagen leasen

Beim Polo läuft aber grad der Modellwechsel, da muss man gucken ob das neue Modell nicht vielleicht doch die bessere Wahl ist oder aber man versucht eben das alte recht günstig zu bekommen
Bearbeitet von: "ClausThaler" 10. Sep 2017
Dodger779. Sep 2017

Leider zeigt das (sehr gut beschriebene) Angebot von oepfi das die …Leider zeigt das (sehr gut beschriebene) Angebot von oepfi das die "Umwelt"prämie in den meisten Fällen eben nicht mehr ist, als reines Marketing. Ein absolut identisches Angebot ohne Verschrottung eines alten Diesels gibt es über APL und ähnliche Vermittler für ca. 12.425€. Von den 3.000€ Umweltprämie kommen beim Kunden (bei obigem Angebot) also gerade mal 525€ an. Bzw. wenn ich einen alten Diesel verschrotten lasse lande ich bei den Vermittlern bei 10.831€, also einem Rabatt von 1.594€, was besser ist als ich erwartet hätte.Es gibt durchaus auch seriöse Angebot, aber das obige gehört für mich definitiv nicht dazu. Klar kann man jetzt über die Unterschiede zwischen Internethandel und stationärem Handel streiten, aber wenn mir ein Händler erzählen möchte dass sein Händlerrabatt bei Skoda gerade mal bei 6% liegt, dann fehlt mir einfach jegliche Grundlage für eine seröse Geschäftsbeziehung.


Vor allem holt man sein Fahrzeug ja bei der Bestellung über apl.de auch bei einem Marken-Vertragshändler ab und bekommt wie bei seinem Händler vor Ort auch eine Einweisung und co. Im Prinzip ist es kein "Internetangebot", sondern eins der günstigsten Händlerangebote. Ob ich das Fahrzeug bei Händler A oder Händler B bestelle, ist dem Werk, in dem das Auto hergestellt wird, völlig egal.

Mein Händler vor Ort hat mir ein Angebot für einen Neuwagen vorgelegt, welches 8000 Euro über dem Preis bei apl.de lag. Mit dem "Hauspreis" waren es dann "nur noch" 5000 Euro mehr.

Die Autohäuser werden sich noch umsehen müssen, wenn die Generation "Online-Preisvergleich" in die Häuser kommt.

Zum Threadersteller: Mach auf JEDEN Fall einen Preisvergleich bei apl und lass dich von den Angeboten der Händler nicht blenden. Wo Umweltprämie draufsteht, sind immer noch mächtige Gewinne für Händler und Hersteller drin.
tmueller616010. Sep 2017

Wenn du den Listenpreis bezahlst, mag das stimmen, aber wer tut das?Hier …Wenn du den Listenpreis bezahlst, mag das stimmen, aber wer tut das?Hier kommt demnächst ein neuer Hyundai i10 ins Haus. Kostet 11700€ mit sehr sehr guter Ausstattung, etwa wie dr hierhttps://home.mobile.de/CIHANAYCETIN#des_240643909Der billigste Gebrauchte ab 2014 und unter 50000 km wird bei mobile für 7300€ aufgerufen. Der ist im Kundenauftrag, also ohne Gewährleistung und schlechterer Ausstattung.Auf 6 Jahre gesehen kommt der Neuwagen unterm Strich vermutlich kaum teurer.



Also mal ganz grob überschlagen... 40% kostet der Neuwagen mehr. Wenn wir davon ausgehen, dass die Autos gleich lang ohne Probleme laufen, dann habe ich knapp 1000€ für Reparaturen pro 10.000km in der Hinterhand. Ich glaub mit dem Gebrauchten wärst günstiger weggekommen.

Was sich nicht lohnt sind "Jahreswagen" da dort die Preisunterschiede recht moderat sind zum Neuwagen.
Ausgangslage:
Du hast ein Auto das fährt.
Du hast kein Geld.

Du willst wissen, ob es sich jetzt lohnt, einen Neuwagen zu finanzieren, weil du in 5 Jahren soviel Geld gespart haben willst, um ihn dann gebraucht (!) kaufen zu können.

Mal aussen vor, dass es extrem unwahrscheinlich ist, dass du Geld ansparen kannst, wenn du in Zeiten ohne Ersparnisse deine Ausgaben grundlos massiv erhöhst (Autokauf), bleibt dann noch die Frage, wo denn eigentlich die Verbesserung zur Ausgangslage ist?

Insofern muss man die Frage klar mit Nein beantworten.

Wenn du allerdings sicher bist, dich 5 Jahre wie Bolle über einen Kleinwagen zu freuen, so dass du komplett die höhere monatliche Belastung und damit einhergehende Einschränkungen (Geld kann man nur einmal ausgeben) plus den Stress jeden Monat Geld quasi nur durchzureichen (geht bei dir aufs Konto und quasi direkt wieder weg zur Schuldentilgung) und sobald deine finanzielle Lage noch schlechter wird noch länger zu brauchen, um da wieder rauszukomme ausblenden kannst, dann kann man nur sagen

JETZT KAUFEN!

Dann nimm aber gleich nen Porsche oder ne S-Klasse. Wenn man bankrott ist, ist es auch egal, wie sehr bankrott. Insolvenz ist immer 6 Jahre, also lass es verdammt nochmal krachen. Think big!
Bearbeitet von: "Suppentasse" 10. Sep 2017
Suppentasse10. Sep 2017

Mal aussen vor, dass es extrem unwahrscheinlich ist, dass du Geld ansparen …Mal aussen vor, dass es extrem unwahrscheinlich ist, dass du Geld ansparen kannst, wenn du in Zeiten ohne Ersparnisse deine Ausgaben grundlos massiv erhöhst ...



@Suppentasse
Meine Ausgangslage: Ich fange im Januar an zu arbeiten (nach dem Studium), daher momentan kein Geld, in 5 Jahren aber schon. Wieso ist es dann unwahrscheinlich, dass ich in 5 Jahren nichts angespart habe? Mein Job bringt mir so viel, so dass ich pro Monat ca. 1000€ zurücklegen kann... Da dachte ich, ist es vielleicht sinnvoll jetzt noch bis Ende Dezember die "Umweltprämie" in Anspruch zu nehmen.
Danke aber für denn sinnfreien Hater-Kommentar. Hat mir nichts gebracht und ging total am Thema vorbei.

@bear2 Danke für den Tipp mit apl! Schaue gleich mal!
s4da10. Sep 2017

@Suppentasse Meine Ausgangslage: Ich fange im Januar an zu arbeiten (nach …@Suppentasse Meine Ausgangslage: Ich fange im Januar an zu arbeiten (nach dem Studium), daher momentan kein Geld, in 5 Jahren aber schon. Wieso ist es dann unwahrscheinlich, dass ich in 5 Jahren nichts angespart habe? Mein Job bringt mir so viel, so dass ich pro Monat ca. 1000€ zurücklegen kann... Da dachte ich, ist es vielleicht sinnvoll jetzt noch bis Ende Dezember die "Umweltprämie" in Anspruch zu nehmen. Danke aber für denn sinnfreien Hater-Kommentar. Hat mir nichts gebracht und ging total am Thema vorbei.@bear2 Danke für den Tipp mit apl! Schaue gleich mal!


Gleiches Problem hier. Ich fange Montag an. Mein Audi bringt schwacke 6,4 ankauf. Opel bietet 5. Prämie bringt mir aber nichts. Ich denke es ist völlig egal wann du kaufst. Über die portale bekommst du immer die gleichen Rabatte. Oder dann gibt es wieder eine neue Aktion. Fremdherstelleraktionen gibt es ja gerade auch keine mehr. Das doofe ist halt wenn die Kiste kaputt geht und noch Restwert hatte. Siehe oben. Ich habe mich zum abwarten entschieden. Was hast du davon wenn in 2 Jahren den Politikern einfällt dass Benziner ach so böse sind. Eventuell würde ich leasen. Da geht das nicht kalkulierbare Risiko gegen Null.
Aber eins ist sicher. Du legst keine 1000 zurück. Auch mit Tarif nicht. Du willst leben, was kaufen, in den Urlaub,... Das Geld gleich für eine kack Kleinwagenkiste verplanen?

Ich als ehemaliger Werksangehöriger und ab Montag wieder würde übrigens wie alle anderen auch niemals gebraucht kaufen. Wie wir die Kisten durch die Gegend jagen. Immer kalt 0 auf 30, und voll in die Eisen. Herzlichen Glückwunsch. Dazu sind das meistens im Pool ausgefrachtete Autos die dann ein Jahr mit blinkende Motorkontrolleuchte gefahren werden.
JohnnyBonjourno10. Sep 2017

Also mal ganz grob überschlagen... 40% kostet der Neuwagen mehr. Wenn wir …Also mal ganz grob überschlagen... 40% kostet der Neuwagen mehr. Wenn wir davon ausgehen, dass die Autos gleich lang ohne Probleme laufen, dann habe ich knapp 1000€ für Reparaturen pro 10.000km in der Hinterhand. Ich glaub mit dem Gebrauchten wärst günstiger weggekommen. Was sich nicht lohnt sind "Jahreswagen" da dort die Preisunterschiede recht moderat sind zum Neuwagen.


Ich gehe davon aus, dass sich der Gebrauchte nach 6 Jahren für 2000€ verkaufen lässt. Für den neuwagen gehe ich von ca 5000€ aus. Also stehen 5000 zu 8000€, damit sinds nur noch 500€ pro Jahr.
Wie es in Wirklichkeit aussieht, wird die Zukunft zeigen.
wenn die Marke egal ist und nur die Rabatte zählen:

meinauto.de/neu…en/

Man kann auch nach Rabatten filtern.
tmueller616010. Sep 2017

Wenn du den Listenpreis bezahlst, mag das stimmen, aber wer tut das?Hier …Wenn du den Listenpreis bezahlst, mag das stimmen, aber wer tut das?Hier kommt demnächst ein neuer Hyundai i10 ins Haus. Kostet 11700€ mit sehr sehr guter Ausstattung, etwa wie dr hierhttps://home.mobile.de/CIHANAYCETIN#des_240643909


Irgendwie zu teuer. FÜr 11700 bekommt man doch mit Verhandlungsgeschick einen i10 Yes inkl. Zulassung und vor allem keine EU Zulassung und somit 5 Jahre Hyundai Garantie.
s4da10. Sep 2017

@Suppentasse Meine Ausgangslage: Ich fange im Januar an zu arbeiten (nach …@Suppentasse Meine Ausgangslage: Ich fange im Januar an zu arbeiten (nach dem Studium), daher momentan kein Geld, in 5 Jahren aber schon. Wieso ist es dann unwahrscheinlich, dass ich in 5 Jahren nichts angespart habe? Mein Job bringt mir so viel, so dass ich pro Monat ca. 1000€ zurücklegen kann... Da dachte ich, ist es vielleicht sinnvoll jetzt noch bis Ende Dezember die "Umweltprämie" in Anspruch zu nehmen. Danke aber für denn sinnfreien Hater-Kommentar. Hat mir nichts gebracht und ging total am Thema vorbei.@bear2 Danke für den Tipp mit apl! Schaue gleich mal!



Warum das unwahrscheinlich ist? Weil du das sparen nicht gelernt hast. Wenn du im Jahr Minimum 12k zurücklegen können willst (circa zeigt aus der Erfahrung, dass es weit weniger real sein wird, da völlig fiktive pi mal Daumen Rechnung) dann verwundert es, dass du 3k "sparen" willst, indem du ein vielfaches davon als Kredit besorgst.

Der verschwindet ja nicht mit der ersten Gehaltsrechnung.

Mit mutmaßlich 1k Sparrate im Monat bist du im übrigen Durchschnittsverdiener, also keineswegs jemand, der über Kredite Zinsgewinne mitnehmen kann. Zumal die absehbar so oder so in den nächsten 10 Jahren ausfallen.

Da das Ausfallrisiko bei dir recht hoch ist und wahrscheinlich eintreten wird, hab ich dir davon abgeraten.
Suppentasse15. Sep 2017

Warum das unwahrscheinlich ist? Weil du das sparen nicht gelernt hast. …Warum das unwahrscheinlich ist? Weil du das sparen nicht gelernt hast. Wenn du im Jahr Minimum 12k zurücklegen können willst (circa zeigt aus der Erfahrung, dass es weit weniger real sein wird, da völlig fiktive pi mal Daumen Rechnung) dann verwundert es, dass du 3k "sparen" willst, indem du ein vielfaches davon als Kredit besorgst. Der verschwindet ja nicht mit der ersten Gehaltsrechnung. Mit mutmaßlich 1k Sparrate im Monat bist du im übrigen Durchschnittsverdiener, also keineswegs jemand, der über Kredite Zinsgewinne mitnehmen kann. Zumal die absehbar so oder so in den nächsten 10 Jahren ausfallen. Da das Ausfallrisiko bei dir recht hoch ist und wahrscheinlich eintreten wird, hab ich dir davon abgeraten.


Was redest Du? Ausfallrisiko hoch? Habe bei normaler Lebensweise im ersten Jahr ca 2000 übrig pro Monat. Minus Waschmaschine defekt, Urlaub, zahnbehandlung oder sonstigen möglichen Fällen sind tausend doch gut gerechnet. Drei jahresvertrag ist in der tasche.
Wo ist da das ausfallrisiko hoch???

Bei sixt liegt der Finanzierungspreis mit Umweltprämie (inkl zinsen) bei ca 1500 euro über dem vom sofortkauf beim günstigsten händler.
Das geld auf dem konto habe ich nach spätestens einem Jahr zusammen. Bin wirklich recht sparsam, daher reicht auch nen Kleinwage. In einem Jahr gibt es aber keine Umweltprämie mehr... daher finde ich jetzt eine Finanzierung sinnig.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler