Umzug ++ Tricks und Kniffe

Hallo,

ich ziehe nächsten Monat um.

Daher die Frage an die Sparexperten hier.

Wie und wo kann ich beim Umzug was einsparen oder sogar kostenlos erhalten.
Meine damit z.b. bei einem Nachsendeantrag der Post. Man muss seine Adresse ja auch bei allen seinen Dienstleistern ändern lassen.
Ich kann mich noch an früher erinnern, da hat man bei diversen Firmen so ein Umzugs-willkommenspaket erhalten.

Ich hoffe ihr versteht, was ich mit diesem Post wissen möchte. :-)

Beste Kommentare

SirSam

Wieviel km ziehst du denn weg? Wie groß ist die neue Wohnung, wie groß deine alte? Wohnst du alleine?



Der Zirkel braucht neue Informationen

Noch schnell Callmobile Verträge auf die alte Adresse, und dann auf die neue abschließen.

Könnt ihr nicht mal ein Fragezeichen hinten anfügen, wenn ihr eine Frage habt?

Icecreamman

und nicht vergessen die Pauschale für Umzüge in der ESt-Erklärung nächstes Jahr anzusetzen, glaube sind € 730,-


Vielen Dank für den Tipp! Dachte bis dato, dass rein die Kosten eines betrieblich bedingten Umzuges angesetzt werden können. Lohnkosten für Handwerker sind klar, aber die Regelung für "sonstige Umzüge" geht da ja trotzdem noch etwas weiter. Top!

Ansonsten, solltet ihr selbst den Umzug machen, kann ich aus eigener Erfahrung folgendes empfehlen:
amazon.de/dp/…T6Q (oder halt ein ähnliches Produkt)
Die Dinger funktionieren saumäßig gut, damit kann man auch eine Waschmaschine ohne Probleme mit zwei Leuten tragen. Habe ich erst vor 1 1/2 Wochen bei einem Umzug verwendet, und in 2 Wochen steht unser eigener Umzug an.

38 Kommentare

Wieviel km ziehst du denn weg? Wie groß ist die neue Wohnung, wie groß deine alte? Wohnst du alleine?

SirSam

Wieviel km ziehst du denn weg? Wie groß ist die neue Wohnung, wie groß deine alte? Wohnst du alleine?



Der Zirkel braucht neue Informationen

Solltest du den Umzug durch eine Firma machen lassen gibt es Portale ähnlich myhammer mit denen du Angebote einholen kannst.

Könnt ihr nicht mal ein Fragezeichen hinten anfügen, wenn ihr eine Frage habt?

Ummelden nicht vergessen. Damit sparst du aber nur indirekt, indem du eine Strafe vermeidest

OE42

Ummelden nicht vergessen. Damit sparst du aber nur indirekt, indem du eine Strafe vermeidest


Was für Strafen?

SirSam

Wieviel km ziehst du denn weg? Wie groß ist die neue Wohnung, wie groß deine alte? Wohnst du alleine?


Muss ja wissen ob es sich lohnt, die Bude nachts auszuräumen

Verfasser

[quote=SirSam][quote=al5889][quote=SirSam]Wieviel km ziehst du denn weg? Wie groß ist die neue Wohnung, wie groß deine alte? Wohnst du alleine?[/quote]

Der Zirkel braucht neue Informationen [/quote]
Muss ja wissen ob es sich lohnt, die Bude nachts auszuräumen [/quote]


Da gibt es nix zu holen. Denke da gibt es noch ganz andere Mydealz'er die 6x die Woche Pakete von Amazon & co bekommen.

Aber trotzdem danke für deine Anteilnahme :-)

OE42

Ummelden nicht vergessen. Damit sparst du aber nur indirekt, indem du eine Strafe vermeidest


Bundesmeldegesetz seit 1. Nov 2015 - Bußgeld bis € 1.000,- für Mieter/ bis € 50.000,- für Vermieter
focus.de/imm…tml

btw bieten meistens die Stromanbieter so ein Umzugspaket an, z. B. kostenlose Umzugskartons oder KwH umsonst

und nicht vergessen die Pauschale für Umzüge in der ESt-Erklärung nächstes Jahr anzusetzen, glaube sind € 730,-
Bearbeitet von: "Icecreamman" 2. Aug 2016

SirSam

Was für Strafen?


Bußgeld für eine verspätete Ummeldung. Laut Bundesmeldegesetz muss man sich binnen zwei Wochen ummelden. Verspätete Anmeldung kostet "bis zu 1000 Euro Bußgeld". Ist dann Sache der Gemeinde, wie hoch das ausfällt. Die Stadt Kassel ist bis ein Monat kulant. Zwischen ein und zwölf Monaten kostet es 35 Euro, nach einem Jahr AFAIR 70 Euro.

Umzugskisten habe ich bisher immer günstig bei eBay Kleinanzeigen gekauft (<0,50€/Stück).

Überall Neukunde werden

Noch schnell Callmobile Verträge auf die alte Adresse, und dann auf die neue abschließen.

OE42

Ummelden nicht vergessen. Damit sparst du aber nur indirekt, indem du eine Strafe vermeidest


ok danke. glaube das ist aber mehr ein theoretisches gesetz, das in der praxis nur in ausnahmefällen umgesetzt wird - solange man sich irgendnwann von alleine meldet

SirSam

ok danke. glaube das ist aber mehr ein theoretisches gesetz, das in der praxis nur in ausnahmefällen umgesetzt wird - solange man sich irgendnwann von alleine meldet


Wie ich weiter oben schon angedeutet habe, ich musste in Kassel 35 Euro zahlen. Habe mich 7 Monate zu spät angemeldet. Das Problem ist halt auch, dass man seit Ende letzten Jahres eine "Wohnungsgeberbestätigung" des Vermieters haben muss. Vorher konnte man einfach nur Gemeinde gehen und behaupten, man wäre letzte Woche eingezogen. Das geht jetzt nicht mehr.

SirSam

ok danke. glaube das ist aber mehr ein theoretisches gesetz, das in der praxis nur in ausnahmefällen umgesetzt wird - solange man sich irgendnwann von alleine meldet

floriankpunkt

Könnt ihr nicht mal ein Fragezeichen hinten anfügen, wenn ihr eine Frage habt?


Hätte normalerweise mehr sein müssen, wie kann man das 7 Monate vergessen?

Wirkt direkt dümmlicher.

SirSam

ok danke. glaube das ist aber mehr ein theoretisches gesetz, das in der praxis nur in ausnahmefällen umgesetzt wird - solange man sich irgendnwann von alleine meldet


Aso alles klar. Den Trick mit bin erst vor kurzem umgezogen hatte ich nämlich gemacht. Allerdings 2009



ich glaube das hängt stark von der Gemeinde ab, siehe Beispiel Kassel oder hier: welt.de/fin…tml

OE42

Ummelden nicht vergessen. Damit sparst du aber nur indirekt, indem du eine Strafe vermeidest



Da bist du aber mal komplett auf dem Holzweg. Ich selbst musste in Hamburg nach knapp1 Jahr 50 € zahlen (Kulanzregelung) und mein neuer Arbeitskollege hatte das gleich Thema gerade letzte Woche und sich seit über 2,5 Jahre nicht umgemeldet und das ist nur durch Zufall rausgekommen. Der durfte jetzt 300 € zahlen. Die Behörden nehmen das nicht auf die leichte Schulter, gebe zwar immer "Rabatt- bzw. Kulanzpreise" aber zahlen darf man immer. Ist halt eine Bürgerpflicht!

Icecreamman

und nicht vergessen die Pauschale für Umzüge in der ESt-Erklärung nächstes Jahr anzusetzen, glaube sind € 730,-


Vielen Dank für den Tipp! Dachte bis dato, dass rein die Kosten eines betrieblich bedingten Umzuges angesetzt werden können. Lohnkosten für Handwerker sind klar, aber die Regelung für "sonstige Umzüge" geht da ja trotzdem noch etwas weiter. Top!

Ansonsten, solltet ihr selbst den Umzug machen, kann ich aus eigener Erfahrung folgendes empfehlen:
amazon.de/dp/…T6Q (oder halt ein ähnliches Produkt)
Die Dinger funktionieren saumäßig gut, damit kann man auch eine Waschmaschine ohne Probleme mit zwei Leuten tragen. Habe ich erst vor 1 1/2 Wochen bei einem Umzug verwendet, und in 2 Wochen steht unser eigener Umzug an.

Admin

Wenn Du Umzugshelfer brauchst, guck mal auf eBay Kleinanzeigen, da gibts viele Studenten, die zu wirklich fairen Kurs mithelfen zu schleppen.

Dann wurde schon erwähnt, Chance nutzen und neuen DSL-, Strom-, Gasvertrag machen und überall Qipu mitnehmen. Wichtig, DSL kann man - je nach Anbieter - nur kündigen, wenn DSL in der neuen Wohnung nicht verfügbar ist. Also vorher erkundigen, ob das bei Dir überhaupt geht. Vodafone z.B. lässt einen nicht mehr raus, wenn es dort verfügbar ist.

Avatar

GelöschterUser222167

ibex

Da bist du aber mal komplett auf dem Holzweg. Ich selbst musste in Hamburg nach knapp1 Jahr 50 € zahlen (Kulanzregelung) und mein neuer Arbeitskollege hatte das gleich Thema gerade letzte Woche und sich seit über 2,5 Jahre nicht umgemeldet und das ist nur durch Zufall rausgekommen. Der durfte jetzt 300 € zahlen. Die Behörden nehmen das nicht auf die leichte Schulter, gebe zwar immer "Rabatt- bzw. Kulanzpreise" aber zahlen darf man immer. Ist halt eine Bürgerpflicht!



Was auch durchaus berechtigt ist! Den Gemeinden gehen je nach Größe bis zu 350€ (Angabe ohne Gewähr - hab mich das letzte mal damit 2012 beschäftigt) Bundeszuschuss durch die Lappen - pro Jahr.

B2T:
Nimm auf jedenfalls den Nachsendeauftrag bei der Post wahr (eFiliale) - der ist mit ca. 20€ bzw 25€ für Privatleute günstig genug. Ob man da jetzt unbedingt nochmal wegen 10% oder was Aufwand betreiben will..
Bearbeitet von: "deletedUser222167" 2. Aug 2016

Nachsendeantrag der Post


Einige haben geschrieben, dass dieser Code auch bei Nachsendeaufträgen gilt.

OE42

Wie ich weiter oben schon angedeutet habe, ich musste in Kassel 35 Euro zahlen. Habe mich 7 Monate zu spät angemeldet.

Henkli

https://www.amazon.de/dp/B00C66KT6Q (oder halt ein ähnliches Produkt)Die Dinger funktionieren saumäßig gut, damit kann man auch eine Waschmaschine ohne Probleme mit zwei Leuten tragen.

Wo habe ich geschrieben, dass ich das vergessen hatte? Kein Bock gehabt

Das ist echt ein guter Tipp. Den 60 kg Waschtrockner zu transportieren war eine Qual

OE42

Das ist echt ein guter Tipp. Den 60 kg Waschtrockner zu transportieren war eine Qual


Welcher Trockner wiegt denn 60kg?
Waschmaschine ist eigentlich immer schwer, wegen dem Sockel. Aber die Trockner die ich kenne, könnte man vom Gewicht auch locker alleine tragen, sind eben nur was sperrig. Oder war es bei dir ein Dualgerät mit Waschen und Trocknen in einem?
Bearbeitet von: "gatnom" 2. Aug 2016

[quote=gatnom]Welcher Trockner wiegt denn 60kg?
Waschmaschine ist eigentlich immer schwer, wegen dem Sockel. Aber die Trockner die ich kenne, könnte man vom Gewicht auch locker alleine tragen, sind eben nur was sperrig. Oder war es bei dir ein Dualgerät mit Waschen und Trocknen in einem?[/quote]
Genau, ein Waschtrockner! Also Waschmaschine und Trockner in einem. Mein LG Waschtrockner wiegt laut Hersteller sogar 62 kg. Das Gewicht ist nicht mal das größte Problem, man kann es nirgendwo richtig packen. Ansonsten kann ich das Gerät durchaus empfehlen. Leistet seit 6 Monaten gute Dienste.

[quote=OE42]Mein LG Waschtrockner wiegt laut Hersteller sogar 62 kg. Das Gewicht ist nicht mal das größte Problem, man kann es nirgendwo richtig packen. Ansonsten kann ich das Gerät durchaus empfehlen. Leistet seit 6 Monaten gute Dienste.[/quote]
Wiederum dir vielen Dank für den Tipp!
Unsere neue Küche bietet "nur" Platz für ein Gerät, welcher gerade für die Waschmaschine vorgesehen ist. Damit man zukünftig nicht ständig in den Keller laufen muss, wird über kurz oder lang ein Waschtrockner die noch relativ neue Waschmaschine ablösen...

also ich transportier Waschmaschinen und Trockner lieber mit sowas: amazon.de/Pla…HU2 - natürlich Voraussetzung man hat nen Aufzug zur Verfügung

sowohl unser Trockner als auch unsere WaMa wiegen über 60Kg

Bearbeitet von: "Icecreamman" 2. Aug 2016

Icecreamman

also ich transportier Waschmaschinen und Trockner lieber mit sowas: https://www.amazon.de/Plattformwagen-Transportwagen-bis-150kg-RM35004/dp/B000NG2HU2 - natürlich Voraussetzung man hat nen Aufzug zur Verfügungsowohl unser Trockner als auch unsere WaMa wiegen über 60Kg


alternativ sackkarre/treppensackkarre... kannste dir bei kleinanzeigen gebraucht holen und für den gleich preis danach wieder verticken (echte mydealzer machen dabei noch gewinn )

admin

Wenn Du Umzugshelfer brauchst, guck mal auf eBay Kleinanzeigen, da gibts viele Studenten, die zu wirklich fairen Kurs mithelfen zu schleppen. Dann wurde schon erwähnt, Chance nutzen und neuen DSL-, Strom-, Gasvertrag machen und überall Qipu mitnehmen. Wichtig, DSL kann man - je nach Anbieter - nur kündigen, wenn DSL in der neuen Wohnung nicht verfügbar ist. Also vorher erkundigen, ob das bei Dir überhaupt geht. Vodafone z.B. lässt einen nicht mehr raus, wenn es dort verfügbar ist.

Also das verbietet doch schon der Geiz fremde Leute zu bezahlen. Entweder man fragt die eigenen Freunde, denen man auch schon geholfen hat oder man macht es alleine, was auch nicht die Unmöglichkeit ist. Das hängt natürlich von den Gegebenheiten ab. Kühlschrank lässt sich alleine sehr viel besser transportieren, wenn es 2x Fahrstuhl gibt als 2x Treppensteigen. Wobei ich auch der Meinung bin wenn man so viel Hausrat angesammelt hat, dass man Hilfe braucht, dann sollte man in der Zeit auch genügend Freunde gefunden haben
Bearbeitet von: "lolnickname" 2. Aug 2016

Verfasser

Danke für eure rege Teilnahme. Hätte ich jetzt nicht gedacht :-)

Für den Umzug werden wir eine Firma Beauftragen.
Habe bei Myhammer auch schon eingestellt.
War alles dabei, von 700€-2000€. inkl. Ab- und Aufbau aller Möbel (außer Küche, die bleibt drin)
Und das beste ist, der mit 700€ kommt 120km weiter weg von meinem Wohnort.

Wie sind Eure Erfahrungen mit den Studentischen Umzugshelfern.
Wie sieht es mit der Versicherung aus, wenn die was Beschädigen?


DSL muss ich mitnehmen. da wird es nix mit Neuvertrag.
Aber Strom geht. Da nehm ich Qipzu mit.

Admin

Versicherung ist nur Haftplficht und da musste halt hoffen, dass der Typ korrekt ist. Den Fernseher würde ich also eher mit Kumpels als mit den Helfern schleppen.

beste Umzugshelfer sind Freunde & Family

Bin damals auch mit Hilfe von Studenten umgezogen und hat alles prima geklappt. Die Nachfrage nach dem Job war echt groß, hab richtige "Bewerbungen" mit Referenzschreiben bekommen. Im Endeffekt wars sogar fast günstiger als mit Freunden, da ich so unter der Woche umziehen konnte und den Sprinter für einen Bruchteil bekommen habe.
Ist natürlich immer ein gewisses Risiko und hatte extra einen Student mehr genommen , damit ich nicht alleine da stehe. Ich hatte halt auch glück, die Kerle waren echt auf Zack und haben den Sprinter auch blitzschnell platzschonend gepackt, da die das öfters machen.
Dafür gabs dann auch ein schönes Trinkgeld zu dem vereinbarten Lohn.


Bearbeitet von: "rouven82" 2. Aug 2016

Also hier machen den Umzug "die starken Russen"... irgendwas um die 40€ pro Stunde für 3 Leute und Sprinter. Dafür frag ich nicht meine Freunde, das "Danke Bier" wird zu teuer.

Was passiert eigentlich wenn man keinen Nachsendeauftrag bei der Post macht und es wird ein Brief irrtümlich an die alte Adresse geliefert, dort wohnt jedoch keiner mehr mit dem Namen? Ermitteln die dann nicht selbstständig die neue Adresse bzw. der Brief geht an den Absender zurück? Dann kann man sich das doch sparen.

Facemeltyo

Was passiert eigentlich wenn man keinen Nachsendeauftrag bei der Post macht und es wird ein Brief irrtümlich an die alte Adresse geliefert, dort wohnt jedoch keiner mehr mit dem Namen? Ermitteln die dann nicht selbstständig die neue Adresse bzw. der Brief geht an den Absender zurück? Dann kann man sich das doch sparen.


Wenn ich mir anschaue, welche Briefe bei uns regelmäßig auf den Briefkästen stehen, scheinen sich Postboten nicht auf die Namensschilder auf den Briefkästen zu verlassen.

Es liegt dann also bei den Nachbarn, mitzuteilen, dass du da nicht mehr wohnst.
Wenn du mit dieser Unschärfe leben kannst, nur zu.
Aber irgendwelche dringenden Briefe bekomme ich doch lieber direkt nachgesendet und kann den Versender informieren.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Gearbest Tracking1729
    2. N26 Karte auf PayPal verifizieren33
    3. Info....Am 26.04.2017 um 19.00 Uhr wird das neue Call of Duty-World War II …35
    4. Wo PS4 Spiele aus den USA verkaufen?913

    Weitere Diskussionen