unberechtigtes "Knöllchen" bekommen? Einspruch ohne Folgekosten überhaupt möglich?

Ich muss mal meinen Frust mit euch teilen.
Am Wochenende habe ich ein Knöllchen am Fenster gehabt (erst zuhause bemerkt).
10€ weil ich angeblich ohne Parkscheibe geparkt habe.
Ich bin mir aber zu 99,99999999% sicher, dass dort sowas nicht nötig ist.
Warum ich mir sicher bin?
Das Auto vor mir hatte auch ein Knöllchen und ich habe extra an allen Kreuzungen geschaut, ob dort ein Schild ist - nix - nur der Straßenname und ein Schild, dass man auf dem Gehweg parken soll.
Ist bei googlestreetview auch so zu sehen.
Von daher dachte ich, der Fahrer hat das Knöllchen woanders bekommen.
Das Problem ist ja nun, dass ich die Zahlfrist ablaufen lassen muss, um beim folgenden Bußgeldbescheid Einspruch einzulegen.
Dann werden aus den 10€ aber meiner Recherche nach 23,50€ und mögliche Kosten für Verhandlung etc. (habe keine Rechtsschutzversicherung).
Es bleibt mir also nur die Wahl die 10€ zu zahlen oder evtl. noch einen Anwalt bezahlen zu müssen?
Ich finde das eine Frechheit und Sauerei, wenn man bedenkt, dass auf der Straße sicher 80-100 Autos geparkt haben.
Das kann dich nicht sein, dass man so verar...t wird...

.... bevor mir hier das Ordnungsamt mitliest und mich wegen irgendwelchen Behauptungen verklagen will es besteht die sehr geringe Wahrscheinlichkeit, dass ich mich irre, wenn das Schild in 50m Höhe oder so angebracht wurde.

Beste Kommentare

Tarzan61

Du kannst dich doch wehren und wenn du so sicher Recht hast kannst du bei Erfolg auch die Anwaltskosten von der Bußgeldstelle/ dem Gericht zahlen lassen.



Wie wäre es wenn du einfach bei der Stadtverwaltung/dem Ordnungsamt anrufst und fragst wo das Schild mit dem Parkscheibenhinweis stehen soll?
Ich glaube auch nicht dass sich ein Parksherriff aus Langeweile so viel Ärger an den Hals holt wenn er allen dort "falsch" Parkenden ein Knöllchen hinlangt.
Bearbeitet von: "Tarzan61" 26. Jul 2016

Ich befürchte, dass es das sein wird:
10651103-I1dvj

Gefunden über Google "Parkraumbewirtschaftung Berlin Reinickendorf": berlin.de/ba-…es/

Man muss es also irgendwie wissen um es zu finden :-D Die Frage ist, ob die Schilder korrekt stehen.

Verfasser

eXus49

Ich befürchte, dass es das sein wird:Gefunden über Google "Parkraumbewirtschaftung Berlin Reinickendorf": http://www.berlin.de/ba-reinickendorf/politik-und-verwaltung/aemter/ordnungsamt/aktuelles/Man muss es also irgendwie wissen um es zu finden :-D Die Frage ist, ob die Schilder korrekt stehen.



habe jetzt einen vom ordnungsamt am hörer gehabt.
es ist tatsächlich wie du sagst. das schild ist am anfang der straße angebracht - ca. 2km und einige kreuzungen vom "tatort" entfernt.
der typ meinte am telefon, dass seit dem die schilder da aufgestellt sind permanent das telefon klingelt und er sich auch wundert, dass keine weiteren schilder angebracht worden sind.
abzocke bleibt das in meinen augen trotzdem...
Bearbeitet von: "grobian" 26. Jul 2016

43 Kommentare

wenn du dir nichtmal sicher wo du es bekommen hast, bezahl einfach und gut ist

Bearbeitet von: "marckbln" 26. Jul 2016

Verfasser

marckbln

wenn du dir nichtmal sicher wo du es bekommen hast, bezahl einfach und gut ist



Haha ne ich weiss schon wo ich es bekommen habe. steht ja drauf
finde es nur eine frechheit irgendwo knöllchen ohne berechtigung zu verteilen und dann kann man sich nichtmal dagegen wehren...

Du kannst dich doch wehren und wenn du so sicher Recht hast kannst du bei Erfolg auch die Anwaltskosten von der Bußgeldstelle/ dem Gericht zahlen lassen.

[quote=grobian][quote=marckbln]wenn du dir nichtmal sicher wo du es bekommen hast, bezahl einfach und gut ist


[/quote]

Haha ne ich weiss schon wo ich es bekommen habe. steht ja drauf
finde es nur eine frechheit irgendwo knöllchen ohne berechtigung zu verteilen und dann kann man sich nichtmal dagegen wehren...[/quote]
Was steht die Adresse vom Tatort drauf ? weil wenn es keine Ortsangabe gibt hätt sein können das du es irgendwo anders bekommen hast

pps. wegen Falschparken & Knöllchen kenn ich mich nicht aus da ich mit dem Fahrrad dafür noch kein Knöllchen bekommen habe

Verfasser

[quote=marckbln][quote=grobian][quote=marckbln]wenn du dir nichtmal sicher wo du es bekommen hast, bezahl einfach und gut ist


[/quote]

Haha ne ich weiss schon wo ich es bekommen habe. steht ja drauf
finde es nur eine frechheit irgendwo knöllchen ohne berechtigung zu verteilen und dann kann man sich nichtmal dagegen wehren...[/quote]
Was steht die Adresse vom Tatort drauf ? weil wenn es keine Ortsangabe gibt hätt sein können das du es irgendwo anders bekommen hast

pps. wegen Falschparken & Knöllchen kenn ich mich nicht aus da ich mit dem Fahrrad dafür noch kein Knöllchen bekommen habe [/quote]

adresse steht drauf. straße+hausnummer+zeit.

Verfasser

Tarzan61

Du kannst dich doch wehren und wenn du so sicher Recht hast kannst du bei Erfolg auch die Anwaltskosten von der Bußgeldstelle/ dem Gericht zahlen lassen.



im prinzip würde ich das auch machen. aber ob es mir das wert ist wegen 10€ so viel zeit aufzuwenden? außerdem geht es mir darum, dass dort unmengen an autos geparkt haben und die vermutlich alle ein knöllchen bekommen haben.
diese unrechtmäßige bereicherung nervt mich einfach.

Sag uns doch mal die Adresse und den genauen Tatvorwurf.

Street View sagt gar nichts aus, da die Bilder bis zu vier Jahre alt sein können; ist doch logisch.

Fahr doch nochmal hin und schau nach

Tarzan61

Du kannst dich doch wehren und wenn du so sicher Recht hast kannst du bei Erfolg auch die Anwaltskosten von der Bußgeldstelle/ dem Gericht zahlen lassen.



​Achtung . Nicht immer! Meistens werden bei solchen Bagatelldelikten die Verfahren eingestellt. Dann musst du deine Auslagen selber tragen.

marckbln

wenn du dir nichtmal sicher wo du es bekommen hast, bezahl einfach und gut ist



Also ich habe auch schon gegen Knöllchen Widerspruch eingelegt ohne irgendwelche Zahlfristen ablaufen zu lassen.

Ich würde denen Schreiben und das so schildern, also dass in der Straße kein Hinweis auf Parkscheibe ist, stattdessen Schild so und so und dann warten was sie Schreiben evtl. mit Fotos, weil die Schreibtischhengste, die Stelle eventuell nicht kennen.

Tarzan61

Du kannst dich doch wehren und wenn du so sicher Recht hast kannst du bei Erfolg auch die Anwaltskosten von der Bußgeldstelle/ dem Gericht zahlen lassen.



Wie wäre es wenn du einfach bei der Stadtverwaltung/dem Ordnungsamt anrufst und fragst wo das Schild mit dem Parkscheibenhinweis stehen soll?
Ich glaube auch nicht dass sich ein Parksherriff aus Langeweile so viel Ärger an den Hals holt wenn er allen dort "falsch" Parkenden ein Knöllchen hinlangt.
Bearbeitet von: "Tarzan61" 26. Jul 2016

Der ganze Aufwand und Kopfzerbrechen dagegen vorzugehen, sind nie und nimmer weniger wert als die 10€.
Du kannst dir ja sicherlich vorstellen, wie sturr sich das Ordnungsamt stellen wird und was du dann alles schriftlich darlegen müsstest. Wenn du dir den Unterhalt für ein Auto leisten kannst, tun die 10€ dir auch nichts
Ist der Parkort denn zu weit weg, um mal eben zu schauen - nur fürs gewissen?

Sollte tatsächlich ein zweistellige Anzahl an Fahrzeugen ein Knöllchen bekommen haben würde ich in den nächsten Tagen mal die örtliche Presse verfolgen.

Ja, so eine schöne Straße haben wir auch in Wuppertal. Gleich bei der Einfahrt der Straße steht ein Schild mit dem Verkehrszeichen des Parkverbotes, darunter steht dann, „nur auf dem Seitenstreifen Parken mit Parkscheibe in gekennzeichneten Flächen 2 Std. Mo. – Fr. 9-18h Sa. 9-14h“. Die gekennzeichneten Flächen suchst Du vergeblich, sie sind lediglich in einem anderen Stein des Gehweges „gekennzeichnet“. Ansonsten findest Du auf der ganzen Straße Nichts, was darauf hinweist, dass man die Parkscheibe benutzen muss. Bist Du etwas schneller, oder abgelenkt unterwegs und fährst in diese Straße ein, kannst Du dieses Schild übersehen und gehst in die Falle. Einspruch zwecklos, kostet nur noch einmal 28,- Euro „Verwaltungsgebühren“ extra.
Vielleicht ist es bei Dir genau so?

Bearbeitet von: "Domino" 26. Jul 2016

Einfach mal beim Ordnungsamt anrufen und nachfragen, wo das entsprechende Schild sein soll, wenn man nett fragt, bekommt man manchmal sogar eine nette Antwort (nicht immer :-D).

Tarzan61

Wie wäre es wenn du einfach bei der Stadtverwaltung/dem Ordnungsamt anrufst und fragst wo das Schild mit dem Parkscheibenhinweis stehen soll?



Genau das. Da gibt man i.d.R. gerne Auskunft, weshalb der Zettel ausgestellt wurde... Dann klärt sich das relativ schnell auf. Die Parkraumüberwachung irrt sich IMHO aber eher selten und kennt ihr "Revier". Eskalieren oder drauf ankommen lassen würde ich es daher eher nicht.
Bearbeitet von: "mariob" 26. Jul 2016

Tarzan61

Wie wäre es wenn du einfach bei der Stadtverwaltung/dem Ordnungsamt anrufst und fragst wo das Schild mit dem Parkscheibenhinweis stehen soll?


Das ist meiner Meinung nach der sinnvollste Vorschlag. Ruf an und klär ab, wo das Schild stehen soll. Sollte sich das so nicht klären lassen, kann man dir bestimmt Tipps geben, wie du dich am besten verhältst.

Kann es sein, dass du in einer Parkzone, pardon, Parkraumbewirtschaftungszone warst, in der eine Parkscheibe vorgeschrieben ist?

Soviel verschenkte Lebenszeit wegen 10 Euro ;-)

JS

Schau mal ob die IBAN überhaupt der Stadt gehört. Nicht dass irgendjemand auf die Idee gekommen ist, ein bißchen Taschengeld zu verdienen.

Wenn nämlich jeder so denkt wie SirSam, dann geht der Plan auf...

Verfasser

Tarzan61

Wie wäre es wenn du einfach bei der Stadtverwaltung/dem Ordnungsamt anrufst und fragst wo das Schild mit dem Parkscheibenhinweis stehen soll?



Weiß leider nicht wie ich jetzt mit dem Handy das genau verlinken kann:(
Aber es wenn man bei google "veitstr.12-16" (berlin) eingibt sieht man den "tatort"
ich stand vor dem 50er schild (ecke eisenhammerweg).
die beschilderung ist bei google so wie ich es am wochenende auch vorfand.
Bearbeitet von: "grobian" 26. Jul 2016

Ich befürchte, dass es das sein wird:
10651103-I1dvj

Gefunden über Google "Parkraumbewirtschaftung Berlin Reinickendorf": berlin.de/ba-…es/

Man muss es also irgendwie wissen um es zu finden :-D Die Frage ist, ob die Schilder korrekt stehen.

macs27

Schau mal ob die IBAN überhaupt der Stadt gehört. Nicht dass irgendjemand auf die Idee gekommen ist, ein bißchen Taschengeld zu verdienen. Wenn nämlich jeder so denkt wie SirSam, dann geht der Plan auf...



Das Gefühl hatte ich bei einem Knöllchen auch mal!
Da war plötzlich ein Zettel an der Scheibe der "seriös" aussah und direkt einen Überweisungsschein beinhaltete.
Mein eigenes Auto wurde dort fein säuberlich handschriftlich notiert - wirkte alles mega seriös.

Aber ich dachte mir dann: was, wenn ich den Zettel gar nicht bekommen habe (jemand weggemacht hat)?

Habe nicht gezahlt/reagiert und es ist mittlerweile 2 Jahre her.


Ich könnte mir vorstellen, dass manche damit in der Tat schnelles Geld machen wollen.

Verfasser

eXus49

Ich befürchte, dass es das sein wird:Gefunden über Google "Parkraumbewirtschaftung Berlin Reinickendorf": http://www.berlin.de/ba-reinickendorf/politik-und-verwaltung/aemter/ordnungsamt/aktuelles/Man muss es also irgendwie wissen um es zu finden :-D Die Frage ist, ob die Schilder korrekt stehen.



habe jetzt einen vom ordnungsamt am hörer gehabt.
es ist tatsächlich wie du sagst. das schild ist am anfang der straße angebracht - ca. 2km und einige kreuzungen vom "tatort" entfernt.
der typ meinte am telefon, dass seit dem die schilder da aufgestellt sind permanent das telefon klingelt und er sich auch wundert, dass keine weiteren schilder angebracht worden sind.
abzocke bleibt das in meinen augen trotzdem...
Bearbeitet von: "grobian" 26. Jul 2016

eXus49

Ich befürchte, dass es das sein wird:Gefunden über Google "Parkraumbewirtschaftung Berlin Reinickendorf": http://www.berlin.de/ba-reinickendorf/politik-und-verwaltung/aemter/ordnungsamt/aktuelles/Man muss es also irgendwie wissen um es zu finden :-D Die Frage ist, ob die Schilder korrekt stehen.


LOL. Eventuell mal dem Verbraucherschutz weitergeben... Was 2km weiter steht sollte nicht relevant sein

Avatar

GelöschterUser178172

Schreib doch erst mal einfach einen Widerruf von dir mit deiner Sicht der Dinge an die. Kostet nur Porto. Dann kannste ja weiter schauen.

eXus49

Ich befürchte, dass es das sein wird:Gefunden über Google "Parkraumbewirtschaftung Berlin Reinickendorf": http://www.berlin.de/ba-reinickendorf/politik-und-verwaltung/aemter/ordnungsamt/aktuelles/Man muss es also irgendwie wissen um es zu finden :-D Die Frage ist, ob die Schilder korrekt stehen.



Doch wenn es eine Zone ist und diese geschlossen ist, also nirgendwo ein Schild vergessen wurde schon.

bartmz

Schreib doch erst mal einfach einen Widerruf von dir mit deiner Sicht der Dinge an die. Kostet nur Porto. Dann kannste ja weiter schauen.


Bloss nicht, dann kommt ein Gebührenbescheid und der kostet.

Die Parkzonen gelten so lange bis sie wieder geschlossen werden (Durchgestrichenes P und Zone drunter). Sie gelten wie z.B. 30er Zonen Schilder. Die Zonen Schilder werden nach und nach eingeführt und dienen u.a. dazu den Schilderwald zu reduzieren. Im Raum Stuttgart z.B. werden die schon länger verwendet.

Unwissenheit schützt leider vor Strafe nicht.

Im Zweifel: Zahlung unter Vorbehalt anweisen, das auch so im Verwendungszweck angeben. Widerspruch einreichen und abwarten. Ggf. prüfen ob Du auf Deinem Weg an dem Schild übehaupt vorbei gefahren bist(ortsunkundigkeit). UND gerade jetzt könnte das Schild auch durch Bäume,Sträucher etc. nicht sichtbar sein. Damit hatte ich schon Erfolg! Du bist verpflichtet Dich zu informieren, aber Du bist nicht verpflichtet Dich mit einer Machete durch die Hecken zu schlagen.

Avatar

GelöschterUser178172

Leonice

Bloss nicht, dann kommt ein Gebührenbescheid und der kostet.


Echt jetzt? Dadurch entstehen zusätzliche kosten? Ist ja mies, man sollte wenigstens seinen Standpunkt darlegen dürfen.

Verfasser

bartmz

Schreib doch erst mal einfach einen Widerruf von dir mit deiner Sicht der Dinge an die. Kostet nur Porto. Dann kannste ja weiter schauen.



jup. dann werden aus den 10€ erst mal 23,50€ wenn ich mich nicht irre.

Wenn du dir sicher bist, dann leg doch Einspruch ein!
Auch Behörden können irren.
Vor Gericht kannst du noch immer deinen Einspruch zurückziehen (einen Rechtsanwalt brauchst du nicht! Verwaltungsgebühren werden aber trotzdem fällig.

Aber mal ehrlich: lohnt sich der Aufwand?

hab die Beschreibung gelesen und dachte sofort "100pro Parkzone". Tja - mydealz hatte das Rätsel schon gelöst.
Mir ist das selbe passiert. Lehrgeld. Abhaken.

Hö, seit wann gibts denn solche Schilder? Das kannte ich noch gar nicht... Dass man an sowas vorbeigefahren ist, das hat man doch schon längst wieder vergessen, wenn man nen Parkplatz sucht... und wer liest schon im Vorbeifahren die Zeiten und merkt sich die?

Bearbeitet von: "hqs" 26. Jul 2016

naja finde kostenlos parken eh eine schweinerei, schliesslich kostet die miete in der stadt ein vermoegen - wieso die parkplatzflaeche zu nicht unerheblichen teilen weiterhin kostenfrei bleibt ist wohl der autolobby zu verdanken x.x
10 euro beim schwarzparken sind ein witz, fahr mal bahn ohne zu zahlen: 60 euro!

J0rd4N

naja finde kostenlos parken eh eine schweinerei, schliesslich kostet die miete in der stadt ein vermoegen - wieso die parkplatzflaeche zu nicht unerheblichen teilen weiterhin kostenfrei bleibt ist wohl der autolobby zu verdanken x.x10 euro beim schwarzparken sind ein witz, fahr mal bahn ohne zu zahlen: 60 euro!


J0rd4N

naja finde kostenlos parken eh eine schweinerei, schliesslich kostet die miete in der stadt ein vermoegen - wieso die parkplatzflaeche zu nicht unerheblichen teilen weiterhin kostenfrei bleibt ist wohl der autolobby zu verdanken x.x10 euro beim schwarzparken sind ein witz, fahr mal bahn ohne zu zahlen: 60 euro!


Wer ein Auto hat zahlt aber so schon eine ganze Menge Steuern doppelt und dreifach. Die freien Parkplätze werden somit also bereits direkt finanziert durch den Autofahrer. Wenn die Gelder dann mal wieder zweckentfremdet werden, ist das eine andere Sache. Fußgänger zahlen ja auch nicht extra, je mehr Ampeln sie überqueren oder Radfahrer für die Radwege.

Wobei ich es persönlich meist sehr viel angenehmer finde, wenn ordentlich Geld genommen wird, denn so sind oft noch Plätze über.

Viel schmlimmer finde ich die Spezialisten, die sich auf Frauen- oder Behindertenparkplätze stellen ohne persönlichen Grund. Denn es gibt ja gewisse Ausnahmen, die es zwar erlauben, letztendlich aber eher asozial ausgenutzt werden.

B2T:

Bisher habe ich immer einen Brief bekommen. Ab dann kannst du auch deine Version schildern. Mittlerweile kann man das meist auch schon online, dann ist ein persönliches Passwort dabei. Wird wohl allein schon deswegen gemacht, um Betrug vorzubeugen.

grobian

[...] "veitstr.12-16" [...] ich stand vor dem 50er schild (ecke … [...] "veitstr.12-16" [...] ich stand vor dem 50er schild (ecke eisenhammerweg).


10655663-bHVgu
Bitter, genau am Ende der Parkzone, eine Ecke weiter und alles wäre gut. Theoretisch hätte da ein Parkzonenendschild stehen müssen.

Naja, Lehrgeld.

Schlimmer ist: Du hast eine Parkscheibe drin gehabt und bleibst länger als 3 Stunden stehen. Dann hast du nämlich Vorsatz gehabt und es wird noch teurer

Dante

Schlimmer ist: Du hast eine Parkscheibe drin gehabt und bleibst länger als 3 Stunden stehen. Dann hast du nämlich Vorsatz gehabt und es wird noch teurer


Dafür gibt es sowas
monsterzeug.de/Aut…tml

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Bei Umtausch verliert man den Wert eines Media Markt Geschenk Coupons2130
    2. Keine Deals mehr für Shisha u. Tabak?1625
    3. bei euch auch Prime ein zweites mal kostenlos?44
    4. Samsung QLED vs. KS Reihe aus 201678

    Weitere Diskussionen