Unfallregulierung

Hallo,

folgende Situation, mein Auto parkt und wird gestreift. Schädiger meldet sich bei Polizei, Polizei ruft mich an und gibt die Daten durch.

Das Auto ist ein Seat Ibiza BJ 2007 mit ein paar Dellen und einem unregulierten Schaden auf der anderen Seite. Ich möchte eigentlich nichts mehr reinstecken, und wäre auch zufrieden, wenn es für *billig* gemacht ist.

Beim letzten Schadensfall habe ich einen Gutachter beauftragt, aber letztlich dieses mächtig gekürzt bekommen.

Kann ich in diesem Fall gleich zu einem Anwalt gehen, der mich sicher und fehlerfrei durch die ganze Sache führt oder ist das nicht verhältnismäß?

es ist ein Lackschaden am Kotflügel. Bilder folgen.

70 Kommentare

Ja, Du kannst direkt zum Anwalt gehen. Die Anwaltskosten gehören zu den Kosten des Unfallschadens, die die gegnerische Versicherung zu begleichen hat. Vorausgesetzt natürlich, dass die Schuld vollständig bei der Gegenseite liegt.


Trotzdem kann es nichts schaden, den Anwalt im Erstgespräch auf die Situation hinzuweisen...

Wie ich es machen würde:


1. Wenn die Gegner-Versicherung einen Gutachter schicken will, dann lehne ab, beauftrage einen eigenen.


2. Wenn Sie sich nicht rührt, dann gehst zu einer Seat-Werkstatt und lässt dir eine ordentliche Rechnung mit Drum und Dran machen und reiche die Rechnung ein. Wenn die Versicherung dann doch einen Gutachter vorbeischicken will, siehe Punkt 1 und reiche das Gutachten rein.


3. Kürzt die Versicherung etwas, Anwalt einschalten, Gutachter einschalten (sofern nicht geschehen) ansonsten ist es nicht notwendig.







Ja. Kostet zwar, aber falls die Schadensregulierung Probleme macht, dann wird es noch teurer und stressiger.

"Beim letzten Schadensfall habe ich einen Gutachter beauftragt, aber letztlich dieses mächtig gekürzt bekommen."


Warum hast du nicht erst dann einen Anwalt eingeschaltet?

Verfasser

Das Problem ist, dass ich ja nicht reparieren lassen will. Mir liegt ein Gutachten beim letzten Schaden vor einem Jahr. Damals wurde der Restwert auf 7000 Euro geschätzt. Der Schaden betrug damals 3000 Euro und wurde nicht repariert.


Kostet mich der Anwalt nun Geld oder nicht?


Ich möchte ungern bei der Schadensmeldung anrufen, und irgendwelche Fehler machen.

Verfasser



unkenntnis und mangelnde risikobereitschaft wegen möglicher kosten

Wenn der Gegner den Unfall allein verschuldet hat, trägt die gegnerische Versicherung auch Deine Anwaltskosten.

Hier nachzulesen

Geh möglichst schnell zum Anwalt, Du stehst Dir bei der Schadensabwicklung besser...


Und der Anwalt kann Dir dann auch genau erklären, wie das mit der fiktiven Abrechnung (Schaden wird nicht repariert) genau funktioniert.



Ich revidiere meine Empfehlung, weil du völlig verunsichert bist. Suche dir wie von Bastelbogen vorgeschlagen einen Anwalt auf.


Es kann sein, dass du in Vorleistung treten musst, wenn du keine Rechtschutz hast, aber das bekommst du garantiert wieder.


Hundertprozentiger geht es nicht mehr.


Andere Alternative: Angebot an den Unfallgegner ~800€ zu bezahlen und das ganze auf sich beruhen zu lassen. Kommt den anderen immer noch günstiger als eine Hochstufung.

So habe ich meine Lackschäden gelöst

Verfasser

Eine Frage noch: der Polizist hat mir am Telefon das Kennzeichen, die Adresse und die Telefonnummer des Schädigers mitgeteilt - mit der Bitte heute abend nicht anzurufen, da wohl ein Kind bei ihrem Besuch gerade eingeschlafen war.


Soll ich mich dort melden? ich weiß ehrlich gesagt nicht genau, was ich dort sagen soll, da ich ja an einer "privaten Lösung" nicht interessiert bin - der Gang über Versicherung oder Anwalt (bzw. beides) ja eh gewählt wird

bist nicht zufällig beim ADAC?
da hast nämlich als Mitglied ein erstgespräch/Beratungsgespräch mit einem Anwalt, der mit dem adac kooperiert, frei.

Verfasser



ja, steht auch bereits auf meiner Agenda für morgen

Wenn das Auto ordnungsgemäß geparkt war und dort stand, wo es stehe durfte, sollte im Grunde die Schuldfrage geklärt sein und die Versicherung des Schadenverursachers zu 100% haften. Dann brauchst Du Dir auch keine Sorgen zu machen, dass der Anwalt nicht übernommen wird. Als Geschädigter steht Dir ein Anwalt zu und der ist (vorausgesetzt Du hast keine Mitschuld (siehe oben)) von der Versicherung des Schädigers zu zahlen.


Im Grunde kann ich Dir nur empfehlen (wie auch schon geschehen) einen fähigen Anwalt für Verkehrsrecht einzuschalten. Das ist für Dich stressfreier und der Anwalt kümmert sich um alles - vorausgesetzt er ist fit in Verkehrsrecht. Nimm bloß keinen Wald und Wiesenanwalt! Auch wenn es "nur" ein Autounfall mit Blechschaden ist, gibt es genug Sachen, die man beachten sollte; meist Kleinigkeiten - die aber für Dich bares Geld bedeuten können.


Und eins ist sicher - die Versicherung ist nicht auf DEINER Seite, sondern will so wenig wie möglich bezahlen (spreche da aus Erfahrung; habe täglich mit solchen Sachen zu tun).

Wenn die Schäden nicht behoben werden bekommst du die 19% MwSt auch nicht ausbezahlt somit mindert sich der Preis von 3000 mal schnell auf 2400€

Anwalt wird doch vom Gegner bezahlt, warum selbst die Mühe machen?! Bezahlen musste den nicht, auch nicht im Voraus (war bei mir zumindest 2 mal so, geringster Schaden 1800Euro). Der erklärt Dir alles, such Dir am besten einen Fachanwalt für Verkehrsrecht

Verfasser

Hier die versprochenen Bilder:


4767827-b1EZG


4767827-EAqtq


4767827-KuBKE


Der Schädiger hat mir auf die Mailbox gesprochen und den Schaden zugegeben (vllt ganz nützlich). Er hat den Schaden seiner Versicherung gemeldet und wollte mir die Schadensnummer durchgeben.


ADAC-Anwälte sind nicht im Haus.


-Reicht dieser Schaden für die Übernahme eines Gutachtens?

- Muss ich trotzdem die Versicherung anrufen?


was soll diese Fragerei. Nimm den Hinweis zum Anwalt zu gehen ernst.

Verfasser

Der Anwalt ist ja erst am Montag zu erreichen. Die Frage war, ob ich heute schon etwas tun kann.

Kann ich in diesem Fall gleich zu einem Anwalt gehen, der mich sicher und fehlerfrei durch die ganze Sache führt oder ist das nicht verhältnismäß?


Wieso willst denn gleich zum Anwalt? Wenn der Unfallgegner den Schaden zugibt, warte doch erst mal ab was seine Versicherung dazu sagt...

Bei eindeutig nicht selbst verschuldeten Unfällen immer direkt zum Anwalt, der holt das Maximum für dich raus.


dann gehst du eben am Montag hin. Wie es aussieht, hast du sowieso gute Karten, dass alles nach deinen Wünschen verläuft. Also...ruhe bewahren und Wochenende genießen.

Verfasser



Okay, danke für die beruhigenden Worte :).


Hatte vermutet, dass die Meldung an die Versicherung vllt UNMITTELBARE erfolgen muss und nicht bis Montag warten kann. Unverbindliche Anfrage an einen Anwalt für Verkehrsrecht ist raus.


wann war denn der Unfall?


Mein Tipp: Am Montag zum Anwalt und heute bei der Versicherung einfach anrufen und den Unfall melden. Die Kontaktdaten müssten in den Unterlagen enthalten sein.

Verfasser



Unfall war gestern um 19 Uhr


ja, dann ruf jetzt bei der Versicherung an und schilder denen den Sachverhalt. Dann kannst du die auch noch fragen, was aus deren Sicht das beste Vorgehen ist.

Macht doch den TE nicht wild. Nur der Unfallgegner ist verpflichtet es unverzüglich seiner Versicherung zu melden. Übrigens ist es auch völlig wurscht, ob das Auto im absoluten Halteverbot (mit Ausnahme eines Bussgeld deswegen) oder sonstwo steht.


Es reicht völlig aus am Montag zum Anwalt zu gehen. Ich habe übrigens 6! nicht verschuldete Unfälle abgewickelt. 2 davon mit Anwalt. Den Unfallgegner braucht man auch nicht zu kontaktieren. Wenn überhaupt, dann die gegnerische Versicherung. Die bekommt man raus, wenn man die GDV anruft und über das Kennzeichen und Schadensnummer mitgeteiltbekommt.


Nochmal: Das hier ist die einfachste Konstellation. Ein Unfall mit einem Radfahrer oder mit einem NICHT versicherten Fahrzeug ist viel schwieriger.

Den Anwalt brauchst du erst, wenn der Gegner die Tat nicht zugibt oder die Versicherung das Gutachten so nicht anerkennt und kürzen will.


Ich hatte in den letzen 2 Jahren 2 sehr ähnliche Fälle und bin jedes Mal ohne Anwalt ausgekommen.



Wie du schreibst, hat der Verursacher die Tat ja schon zugegeben und seiner Versicherung gemeldet. Von dieser hat er ja auch eine Schadensnummer bekommen. Hast du diese?


Wenn ja würde ich bei der Versicherung anrufen und mich erkundigen wie es weiter geht. Auf jeden Fall solltest du dir eine schriftliche Besttätigung der Versicherung geben lassen, dass sie die Schadensregulierung übernimmt.

Wenn die Versicherung dir einen Gutachter schicken möchte, dann lehne ab und sage, dass du zu deiner Vertragswerkstatt gehst. Also gehe dahin wo du willst, am besten da wo man dich kennt. Die Werkstatt fertigt das Gutachten an und wenn du noch etwas mehr Geld rausholen willst, dann sage das der Werkstatt. Die werden schon noch etwas finden um paar Euros draufzuschlagen (z.B. Farbabgleich).

Wenn du das Gutachten hast, musst du dies an die Versicherung übergeben. Diese prüft es und gibt dir dann Bescheid, ob alles in Ordnung ist. Sie gibt dir dann grünes Licht.

Danach kannst du entweder den Schaden von der Werkstatt reparieren lassen oder du nimmst das Geld und reparierst nichts. In letzterem Fall zieht die Versicherung 19% Umsatzsteuer ab, da die Werkstatt ja nichts repariert und somit auch keine Umsatzsteuer zahlt.


Sind die Versicherung und der Verursacher seriös, dann sollte das Vorgehen ausreichen um alles zu deiner Zufriedenheit zu lösen.

Wenn jeder immer gleich zum Anwalt rennt, muss man sich nicht wundern, dass die Versicherungen immer teuerer werden.

Eigentlich wurde schon alles gesagt ich möchte nur noch hinzugügen,dass der Verursacher ja schon alles zugegeben hat und ich es momentan leicht überzogen finde gleich zu einem Anwalt zu rennen.

Man bedenke dass die Person den Schaden wohl nicht extra verursacht hat und sollte der Schaden von der Person zurückgekauft werden von der Versicherung um eine Höherstufung zu vermeiden,dann sind das einfach unnötige Kosten die wirklich nicht unbedingt sein müssen.

Viele wären einfach abgedüst und hätten sich gar nicht erst bei der Polizei gemeldet.

Das ist aber nur meine Meinung.

Du könntest dich beim Verursacher bedanken. Wie mein Vorredner bereits gesagt hat: dir meisten hauen doch einfach ab



Genauso ist es, aber daran denkt ja mal wieder keiner...



Wenn der Anwalt seriös ist, dann wird er dir sagen, dass du ihn vorerst nicht benötigst.

Ist er das Gegenteil, versucht er dich zu Überzeugen, dass du nur mit ihm den Fall erfolgreich regulieren kannst. Für ihn ist das der einfachste und schnellste Weg ein paar hundert Euro zu verdienen.

Im nächsten Leben werde ich Anwalt...


So oft wie hier gleich unnützerweise der Rat kommt "gleich zum Anwalt", echt unglaublich... oO


so ist es, aber wenn man auf der sicheren Seite sein will, mussan da halt durch.

Verfasser

Ich glaube euch gern, dass es in diesem Fall möglich wäre, die Sache auch ohne Anwalt zu regeln. Leider habe ich bereits zwei Fälle hinter mir bei denen ich im Nachhinein mit einem Anwalt besser gefahren wäre.


Auch beim letzten Mal war die Beweislage eindeutig, hatte sogar einen Zeugen. Aber was mir die Versicherung alles für Steine in den Weg gelegt hat, war unglaublich.


- 3 malige Anforderung der Fragebögen (unter anderem auch für den zeugen, der schon sichtlich genervt war)

- Verzögerung bei der Anforderung der Polizeiakte ( 5 mal nachgefragt im Abstand von 3 Wochen, und nie war eine bereits abgeschlossene Akte auffindbar (hatte sogar das Aktenzeichen)


Schlussendlich hat es dann fast ein Jahr gedauert, bis ein Schaden, dessen Beweislage bereits nach einem Monat geklärt war, abgerechnet wurde. Und das auch nur unter Vorbehalt, weil man ja angeblich keien Polizeiakte hat.


Ich verstehe euch, aber wenn Versicherungen so einen Aufstand machen und alle Register ziehen um mir den Weg irgendwie zu erschweren, erscheint mir der Gang zum Anwalt als der bessere.



Warum bist du dir da so sicher? Auch mit einem Anwalt hätte sich alles in die Länge ziehen können. Die Versicherung hat auch Anwälte.




Da würde ich mich mal fragen warum das gekürzt wurde?

Vllt. waren die Forderung nicht realistisch?

Taugt der Gutachter was?


--> Ich würde hier zu einer Werkstatt gehen, die den Schaden reparieren würde. Wenn diese das Gutachten erstellt hat, dann müssen sie den Schaden auch zu dem Preis beheben. Wären die Kosten dann höher, können sie im Nachhinein nicht mehr verlangen.


Das positive am Anwalt ist natürlich, dass er den ganzen Schreibkram übernimmt und dir ein Gefühl der Sicherheit gibt.

Aber wie du schon geschrieben hast, hat sich der Verursacher ja bei der Polizei und bei seiner Versicherung gemeldet. Deshalb kommt mir dieser vertrauenswürdig vor.

Bevor ich jetzt zum Anwalt renne, würde ich erstmal die Antwort der Versicherung abwarten bzw. die Antwort zum Gutachten. Danach kann man immer noch den Anwalt einschalten.


Was für eine Versicherung ist es denn?

Die gegnerische Versicherung wird versuchen, ihre Kosten für die Schadensregulierung mit allen legalen, halb-legalen und nicht mehr ganz so legalen Mittel zu drücken. Wer sich damit in seiner Freizeit rumschlagen will, der soll es gerne tun.Ich würde diese "Schlammschlacht" den Profis (sprich: dem Anwalt) überlassen.


Dass man sich trotzdem im Nachgang beim Unfallgegner mit einem Blumenstrauß oder einer Flasche Wein noch einmal für seine Ehrlichkeit bedankt, ist m.E. eine Selbstverständlichkeit.



Kommt auf die Versicherung und den Sachverhalt an.


Bei meinen zwei letzten Fällen (1x betrunkener Fahrradfahrer stürzt an Frontschürze und 1x Autofahrer streift hintere Tür [Lack- & Blechschaden]), gab es nach dem Einreichen des Gutachtens keine Beanstandungen und das Geld habe ich auch kurz darauf bekommen.

Noch ein Tipp:


Du hast ja Anspruch auf einen Mietwagen während der Reparatur. Wenn du den nicht in Anspruch nimmst, kannst du dir das Geld auch Auszahlen lassen. Die Werkstatt muss halt vorher Angeben wie lange sie für die Reparatur benötigen würde.

Avatar

GelöschterUser57388


Lol. Nein.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Ist Ailton real?2731
    2. LIMAL / Ihre Bestellung / Bosch Kappsäge / E2888365F [T-B93YJBA1WT-59]1012
    3. DUAL-SIM gesucht / Xiaomi Redmi oder Z5 dual59
    4. Uploaded und eBay gibt Probleme?69

    Weitere Diskussionen