Unilaptop gesucht..

Hallo Leute,

ich bin auf der Suche nach einem Unitauglichem Laptop. Große Ansprüche habe ich nicht. Müsste nur mit den gängigsten Programmen umgehen können (Word,Excel usw.). Mein Budget liegt dabei bei höchstens ~400,-. Umgeschaut habe ich mich schon selber nur gehe ich bei der Anzahl an Modellen und Preisen einfach unter. Es sollte in Richtung dieses modelles gehen. amazon.de/gp/…top

Also Mobil gut zum transportieren und falls möglich aufrüstbar damit ich mit der Zeit noch ne ssd oder so dranmachen kann. Falls es zu einem Kauf meinerseits des vorgeschlagenen Laptops kommt, habe ich auch eine kleine Entlohnung falls interessiert parat.(uploaded)
ich bedanke mich schon im voraus

14 Kommentare

ich empfehle immer wieder gebrauchte Lenovo Thinkpads.

Selbst mein T400 ist für alles was mit MS Office, Internet Surfen, Videos in HD gucken etc. zu tun hat locker ausreichend (und die Dinger gibts für nichtmal 200€....)


bzw. ich seh gerade, hier zb für nur 135€ luxnote-hannover.de/not…tml (bei mir läuft Win 8.1 drauf...)

Bohne



Er sucht aber kein Notebook, sondern eher ein Convertible, siehe seinen Link... - sonst hätte ich auch meine Empfehlung rausgehauen ^^

Interessant wäre, warum du das Amazon-Gerät dir angeschaut hast bzw. als Beispiel gepostet hast. Legst du auf Touchscreen und Klappfunktion wert so wie Mario vermutet?

Wenn nein ist das leistungsfähigste kleine Neugerät das Lenovo E31-70 für 349€ (Core i3 Prozessor, matter 13"-Bildschirm und 1,6kg, Windows fehlt jedoch.

Gebrauchte Business-Geräte sind aber wirklich eine interessante Alternative. Bei klein und leicht fallen mir da vor allem das Lenovo X220 bzw. Lenovo X230 mit 1,5kg bzw. 1,35kg ein. Von beiden gab es dann noch Varianten mit Touchscreen (X220T bzw. X230T), die jedoch mehr wiegen und beim X230T auch gebraucht meist nen gutes Stück teurer sind.

Kommentar

Uelpsenstruelps

Interessant wäre, warum du das Amazon-Gerät dir angeschaut hast bzw. als Beispiel gepostet hast. Legst du auf Touchscreen und Klappfunktion wert so wie Mario vermutet? Wenn nein ist das leistungsfähigste kleine Neugerät das Lenovo E31-70 für 349€ (Core i3 Prozessor, matter 13"-Bildschirm und 1,6kg, Windows fehlt jedoch. Gebrauchte Business-Geräte sind aber wirklich eine interessante Alternative. Bei klein und leicht fallen mir da vor allem das Lenovo X220 bzw. Lenovo X230 mit 1,5kg bzw. 1,35kg ein. Von beiden gab es dann noch Varianten mit Touchscreen (X220T bzw. X230T), die jedoch mehr wiegen und beim X230T auch gebraucht meist nen gutes Stück teurer sind.


Nein auf touchscreen oder klappfunktion lege ich eigentlich keine Wert. Tut mir leid das es da zur Verwirrung geführt hat Der Laptop sollte einfach handlich sein und leistungsstark. Dabei mein Budget nicht überschreiten. Ihr meintet gebrauchte Business laptops... Wo könnte ich die am besten ersteigern? In der Bucht?

Dell Latitude E4300 / E4310 / E6320 / E6420

SSD: amazon.de/Sam…P4/

Bei den Dell Notebooks gilt es halt zu beachten, dass du die Dinger am Besten von nem Händler kaufst - für den Fall, falls etwas sein sollte. Das E4300 ist das schwächste davon, reicht aber für deine Anforderungen dicke. Persönlich würde ich zum E6320 raten, das hat sich vor ein paar Wochen eine Freundin geholt und sie ist damit recht zufrieden



Beachte aber bei Dell E6320 und erst recht E6420, dass die schon bei über 2kg liegen. Schlecht sind die Geräte nicht, habe für meine Eltern auch ein E6420 gekauft, aber durch die extrem robuste Bauweise eben auch nicht ganz leicht. Gibt sonst aber auch noch HP ProBook und EliteBook als interessante Serien, bei Acer sind es die Travelmates und bei Fujitsu die Lifebooks.

Die Nachrüstung einer SSD kann durchweg nicht schaden, wenn nicht bereits eine vorhanden ist.

In Hinblick auf Händler kommt es auch auf den Wohnort an. Ebay ist natürlich durchweg eine passende Anlaufstelle. Unbedingt auf Zustand (Schäden/Kratzer & Akku & Displayfehler & ausländische Tastatur) achten, viele haben im Detailtext aber direkte Bilder von den Einzelgeräten. Versteigerungen sind oft günstiger. Überleg vorher womit du leben kannst bzw. ob Folgekosten (neuer Akku) nötig sind, gönn dir ggf. die optional bessere Auflösung und zahl 20€ mehr. Gute Tests zu den Geräten findest du immer bei Notebookcheck.
Neben Ebay-Sofort-Käufen und Versteigerungen sind auch große Reseller durchaus spannend (meist sind die aber auch bei ebay selbst aktiv) zumindest sollte da ein Problemfall sich eher mal lösen lassen. Gibt da z.B. Itsco, Lapstore, Luxnote aber auch Notebooksbilliger oder One bieten gebrauchte Business-Geräte und noch einige mehr - manche haben aber eben auch Filialen wo man sich den Zustand direkt vor Ort anschauen kann. Ich würde mir gerade bei ebay mal die Bewertungen dann auch genauer anschauen der Händler.

Kommentar

Uelpsenstruelps

Beachte aber bei Dell E6320 und erst recht E6420, dass die schon bei über 2kg liegen. Schlecht sind die Geräte nicht, habe für meine Eltern auch ein E6420 gekauft, aber durch die extrem robuste Bauweise eben auch nicht ganz leicht. Gibt sonst aber auch noch HP ProBook und EliteBook als interessante Serien, bei Acer sind es die Travelmates und bei Fujitsu die Lifebooks. Die Nachrüstung einer SSD kann durchweg nicht schaden, wenn nicht bereits eine vorhanden ist. In Hinblick auf Händler kommt es auch auf den Wohnort an. Ebay ist natürlich durchweg eine passende Anlaufstelle. Unbedingt auf Zustand (Schäden/Kratzer & Akku & Displayfehler & ausländische Tastatur) achten, viele haben im Detailtext aber direkte Bilder von den Einzelgeräten. Versteigerungen sind oft günstiger. Überleg vorher womit du leben kannst bzw. ob Folgekosten (neuer Akku) nötig sind, gönn dir ggf. die optional bessere Auflösung und zahl 20€ mehr. Gute Tests zu den Geräten findest du immer bei Notebookcheck. Neben Ebay-Sofort-Käufen und Versteigerungen sind auch große Reseller durchaus spannend (meist sind die aber auch bei ebay selbst aktiv) zumindest sollte da ein Problemfall sich eher mal lösen lassen. Gibt da z.B. Itsco, Lapstore, Luxnote aber auch Notebooksbilliger oder One bieten gebrauchte Business-Geräte und noch einige mehr - manche haben aber eben auch Filialen wo man sich den Zustand direkt vor Ort anschauen kann. Ich würde mir gerade bei ebay mal die Bewertungen dann auch genauer anschauen der Händler.


Okay Vielen dank das du mich so gut informiert hast. Der Lenovo E31-70 den du verlinkt hast finde ich sehr interessant. Als Deal hast du noch einen Lenovo Yoga in letzter Zeit gepostet. Würde dieser sich eignen? Auch wenn er über meinem Budget liegt, wäre es eine Überlegung wert.

Stuggi0711

Okay Vielen dank das du mich so gut informiert hast. Der Lenovo E31-70 den du verlinkt hast finde ich sehr interessant. Als Deal hast du noch einen Lenovo Yoga in letzter Zeit gepostet. Würde dieser sich eignen? Auch wenn er über meinem Budget liegt, wäre es eine Überlegung wert.


Gern geschehen. Für das E31-70 habe ich bisher nur noch keinen Test gefunden, dürfte aber der Nachfolger des hier auch weit verbreiteten M30-70 sein und ist sicher damit für den Preis ein ordentliches Gerät.

Das Yoga ist an sich auch toll und für deine Einsatzzwecke problemlos geeignet. Da sind natürlich das geringe Gewicht, die lange Akkulaufzeit und auf Grund der lüfterlosen Bauweise auch die geringe Lautstärke gut für den Uni-Alltag, die Klappfunktion ist ggf. auch durchaus mal praktisch. Wichtige Einschränkung ist dort jedoch der nicht aufrüstbare Arbeitsspeicher auch wenn 4GB heute für deine Zwecke sicher noch vollkommen genügen.

Stuggi0711

Okay Vielen dank das du mich so gut informiert hast. Der Lenovo E31-70 den du verlinkt hast finde ich sehr interessant. Als Deal hast du noch einen Lenovo Yoga in letzter Zeit gepostet. Würde dieser sich eignen? Auch wenn er über meinem Budget liegt, wäre es eine Überlegung wert.




Okay nochmals danke. Ich habe jetzt bei notebooksbilliger mit der gleichen Modellbezeichnung den Lenovo gefunden jedoch für 471,-. Lenovo. Lohnt es sich da nochmal draufzulegen? Der hat ja mehr Ghz..

Meines Erachtens nicht. Dort ist ein etwas neuerer Prozessor verbaut der etwas mehr Leistung hat und auch die bessere integrierte Grafik, zusätzlich ist Windows dabei. Der Aufpreis von 120€ ist dafür meines Erachtens zu hoch. Windows gibt es schon recht günstig - Windows 7 wird teilweise ja schon für 10 bis 20€ gehandelt und funktioniert, aus garantiert sicherer Quelle sind es dann vielleicht 50€. Die 70€ für den neueren i3 sind meiner Meinung nach zu üppig.

Vielleicht noch eine ganz spannende Alternative für dich: geizhals.de/len…=de - etwas größer und schwerer aber dafür mit Full-HD, Touchfunktion, Klapptfunktion (großes Tablet) und sogar Windows für 349€ - der Prozessor ist auch recht ordentlich.

Kommentar

Uelpsenstruelps

Meines Erachtens nicht. Dort ist ein etwas neuerer Prozessor verbaut der etwas mehr Leistung hat und auch die bessere integrierte Grafik, zusätzlich ist Windows dabei. Der Aufpreis von 120€ ist dafür meines Erachtens zu hoch. Windows gibt es schon recht günstig - Windows 7 wird teilweise ja schon für 10 bis 20€ gehandelt und funktioniert, aus garantiert sicherer Quelle sind es dann vielleicht 50€. Die 70€ für den neueren i3 sind meiner Meinung nach zu üppig. Vielleicht noch eine ganz spannende Alternative für dich: http://geizhals.de/lenovo-yoga-500-14ibd-schwarz-80n400bsge-a1333515.html?hloc=at&hloc=de - etwas größer und schwerer aber dafür mit Full-HD, Touchfunktion, Klapptfunktion (großes Tablet) und sogar Windows für 349€ - der Prozessor ist auch recht ordentlich.


Vielen lieben Dank Uelpsenstruelps. Ich habe heute meinen Laptop in der Cyberport Filiale abgeholt :). Ein paar kleine Fragen hätte ich noch:
Der Laptop hat ja kein Betriebssystem. Falls ich es noch schaffe werde ich heute noch die ISO Datei über meinen Usb aufspielen. Reicht um Windows 7 draufzubekommen ein einfacher Produkt-Key(OEM) gekauft von Ebay? Oder müsste ich noch etwas beachten. Falls du einen guten Link findest wo der Vorgang gut erklärt wird wäre es echt cool :).

Die Installation kann man über eine ISO auch ohne Key bereits vornehmen wenn man Windows7 verwendet: winfuture.de/dow…tml (nimm 64Bit) - die Testversion kann man auch später noch mit einem passenden Key aktivieren. Winfuture hat alternativ auch Windows 7 Home Premium

Mit den billigen Keys lässt sich Windows im Normalfall auch immer aktivieren, auf richtige Version (Prof, Home Premium,...) achten, 32bit oder 64Bit ist aber egal. Wie legal die günstigen Keys sind ist aber immer so eine Sache. Im Idealfall findest du nen Key von nem kaputten PC/Laptop.

ganz klar Lenovo Thinkpad schau mL bei Cyberport
mir persönlich würde von einem Informatiker das Thinkpad x200 Carson empfohlen vllt kriegst du die gebraucht günstig

Kommentar

p1mmelnase

Die Installation kann man über eine ISO auch ohne Key bereits vornehmen wenn man Windows7 verwendet: http://winfuture.de/downloadvorschalt,3291.html (nimm 64Bit) - die Testversion kann man auch später noch mit einem passenden Key aktivieren. Winfuture hat alternativ auch Windows 7 Home Premium Mit den billigen Keys lässt sich Windows im Normalfall auch immer aktivieren, auf richtige Version (Prof, Home Premium,...) achten, 32bit oder 64Bit ist aber egal. Wie legal die günstigen Keys sind ist aber immer so eine Sache. Im Idealfall findest du nen Key von nem kaputten PC/Laptop.


Hi danke für deine Anleitung. Ich habe es jetzt so wie du beschrieben hast versucht nur will der Laptop damit nicht starten. Ich komme ins Bios rein kann auch den Usb Stick als erstes auswählen nur überspringt der den einfach und ist dann wieder bei der schwarz weißen schrift. Legacy support erkennt den Usb stick. UEFI jedoch nicht. Kennt sich da jemand aus. Eine passende Hilfestellung für explizit den E31-70 habe ich nicht gefunden..

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Biete 3euro Pizza.de gutschein( alter gutschein) suche andere pizza.de guts…33
    2. neuer LTE Anschluss für Zuhause gesucht - Volumen Volumen Volumen818
    3. Handy-Vertrag bis maximal 20 Euro im Monat11
    4. Suche einen Telekom "for Friends" Code11

    Weitere Diskussionen