Unseriöser Anbieter bietet mit Paypal Käuferschutz an. Was ist der Trick?

39
eingestellt am 26. Jul
Ich hab’s immer häufiger, dass extrem verdächtige Leute bei Kleinanzeigen anbieten, man könne ja mit Paypal Käuferschutz zahlen und wäre so gesichert.

Übersehe ich irgendwas, oder warum machen die das ohne Sorge? Was ist der Trick?
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
inkognito26.07.2019 22:28

Du solltest nicht immer von dich auf andere schließen.


Sorry aber du hast echt zu jedem Thema hier was zu sagen, man findet eigentlich grundsätzlich von dir Beiträge, dies 24/7.

Man könnte zu dem Schluss kommen, dass du kein RL hast und/oder deine Zeit hier tot schlägst, teilweise aber auch mit gefährlichen Halbwissen anderen Usern gegenüber.

Was dann aber letzten Endes vollkommen negativ ist; deine durchaus ausgeprägte herablassende Art, wie du User hier teilweise angehst.

Mir wirklich schleierhaft, wie man so viel Narrenfreiheit in einem Forum haben kann.
Bearbeitet von: "Sub.7" 27. Jul
inkognito26.07.2019 22:21

Schon toll was du in meine Aussage rein interpretiert, such dir Mal andere …Schon toll was du in meine Aussage rein interpretiert, such dir Mal andere Hobbys als irgendwas zu interpretieren.Das ist nämlich in Wirklichkeit lächerlich.Dass PayPal Nr. 1 unter den betrügerisch verwendeten Bezahlmethoden ist kannst selbst du nicht abstreiten.


Erst Quatsch labern und sich dann noch aufregen ..
Außer Trollbeiträgen hast du echt nix zu bieten. Da schadet es auch nichts deine Beiträge in Zukunft nicht mehr lesen zu müssen.
Bearbeitet von: "dschamboumping" 26. Jul
Edit: wie bereits erwähnt Dreiecksbetrug.


Es gibt den Trick das der Betrüger bei einem anderen Verkäufer etwas kaufen will was in etwa dem Wert entspricht was du kaufen willst Bzw vllt sogar das gleiche Produkt. Du zahlst dann die Zahlung an den dritten ( unwissenden Verkäufer ) . Der wiederum versendet sein Produkt an den Betrüger da er ja das Geld erhalten hat( von dir ). Du stellst Käuferschutz ( da du keine Ware erhalten wirst ) und bekommst dein Geld wieder und der dritte ist der dumme. Der Betrüger hat die Ware und ist happy.
Bearbeitet von: "painkiller88" 26. Jul
vielleicht übersiehst du nix, sondern siehst einfach zuviel, wo evtl. gar nix weiter dahinter ist?
39 Kommentare
vielleicht übersiehst du nix, sondern siehst einfach zuviel, wo evtl. gar nix weiter dahinter ist?
Versuchen Leute zu ködern, die nicht die einfachsten Suchen nach 1000x durchkauen Themen hinbekommen oder zu bequem sind....

(was auch immer die Leute als"extrem verdächtig " einstufen lässt...)
Bearbeitet von: "tomsan" 26. Jul
Gelöschter User sagt schon alles
Dreiecksbetrug
tomsan26.07.2019 21:05

Versuchen Leute zu ködern, die nicht die einfachsten Suchen nach 1000x …Versuchen Leute zu ködern, die nicht die einfachsten Suchen nach 1000x durchkauen Themen hinbekommen oder zu bequem sind.... (was auch immer die Leute als"extrem verdächtig " einstufen lässt...)


Ja aber womit ködern die denn? Und im übrigen sind diese 1000x durchgekaut Threads nicht hilfreich, denn in jedem gibt’s erstmal 100 Kommentare dazu wie dumm der Threadersteller doch sei. Ich würde gerne einfach wissen, was da die Abzockermasche ist, dass sogar Käuferschutz nicht geht.
gelöschteruser79812326.07.2019 21:32

Ja aber womit ködern die denn? Und im übrigen sind diese 1000x durchgekaut …Ja aber womit ködern die denn? Und im übrigen sind diese 1000x durchgekaut Threads nicht hilfreich, denn in jedem gibt’s erstmal 100 Kommentare dazu wie dumm der Threadersteller doch sei. Ich würde gerne einfach wissen, was da die Abzockermasche ist, dass sogar Käuferschutz nicht geht.



manches erfährt man durch probieren.
ich sag immer gern: probieren geht über studieren.
gelöschteruser79812326.07.2019 21:32

Ja aber womit ködern die denn? Und im übrigen sind diese 1000x durchgekaut …Ja aber womit ködern die denn? Und im übrigen sind diese 1000x durchgekaut Threads nicht hilfreich, denn in jedem gibt’s erstmal 100 Kommentare dazu wie dumm der Threadersteller doch sei. Ich würde gerne einfach wissen, was da die Abzockermasche ist, dass sogar Käuferschutz nicht geht.


Dann benutze Google zu PayPal und PayPal Tricks und scams wirst du genügend Berichte finden.
inkognito26.07.2019 21:44

Dann benutze Google zu PayPal und PayPal Tricks und scams wirst du …Dann benutze Google zu PayPal und PayPal Tricks und scams wirst du genügend Berichte finden.


Schon geil,egal in welche Richtung man PayPal benutzen will, hier wird einem immer erklärt, dass man (1) sicher betrogen wird und (2) dass das doch ganz glasklar ist, und wie dumm man doch wäre. Die Ironie entgeht den Leuten dabei.
Wirklich lächerlich.
Bearbeitet von: "dschamboumping" 26. Jul
Edit: wie bereits erwähnt Dreiecksbetrug.


Es gibt den Trick das der Betrüger bei einem anderen Verkäufer etwas kaufen will was in etwa dem Wert entspricht was du kaufen willst Bzw vllt sogar das gleiche Produkt. Du zahlst dann die Zahlung an den dritten ( unwissenden Verkäufer ) . Der wiederum versendet sein Produkt an den Betrüger da er ja das Geld erhalten hat( von dir ). Du stellst Käuferschutz ( da du keine Ware erhalten wirst ) und bekommst dein Geld wieder und der dritte ist der dumme. Der Betrüger hat die Ware und ist happy.
Bearbeitet von: "painkiller88" 26. Jul
dschamboumping26.07.2019 22:11

Schon geil,egal in welche Richtung man PayPal benutzen will, hier wird …Schon geil,egal in welche Richtung man PayPal benutzen will, hier wird einem immer erklärt, dass man (1) sicher betrogen wird und (2) dass das doch ganz glasklar ist, und wie dumm man doch wäre. Die Ironie entgeht den Leuten dabei.Wirklich lächerlich.


Schon toll was du in meine Aussage rein interpretiert, such dir Mal andere Hobbys als irgendwas zu interpretieren.

Das ist nämlich in Wirklichkeit lächerlich.

Dass PayPal Nr. 1 unter den betrügerisch verwendeten Bezahlmethoden ist kannst selbst du nicht abstreiten.
Bearbeitet von: "inkognito" 26. Jul
painkiller8826.07.2019 22:12

Edit: wie bereits erwähnt Dreiecksbetrug.Es gibt den Trick das der …Edit: wie bereits erwähnt Dreiecksbetrug.Es gibt den Trick das der Betrüger bei einem anderen Verkäufer etwas kaufen will was in etwa dem Wert entspricht was du kaufen willst Bzw vllt sogar das gleiche Produkt. Du zahlst dann die Zahlung an den dritten ( unwissenden Verkäufer ) . Der wiederum versendet sein Produkt an den Betrüger da er ja das Geld erhalten hat( von dir ). Du stellst Käuferschutz ( da du keine Ware erhalten wirst ) und bekommst dein Geld wieder und der dritte ist der dumme. Der Betrüger hat die Ware und ist happy.


Vielen Dank für die kurze Zusammenfassung!
inkognito26.07.2019 22:21

Schon toll was du in meine Aussage rein interpretiert, such dir Mal andere …Schon toll was du in meine Aussage rein interpretiert, such dir Mal andere Hobbys als irgendwas zu interpretieren.Das ist nämlich in Wirklichkeit lächerlich.Dass PayPal Nr. 1 unter den betrügerisch verwendeten Bezahlmethoden ist kannst selbst du nicht abstreiten.


Erst Quatsch labern und sich dann noch aufregen ..
Außer Trollbeiträgen hast du echt nix zu bieten. Da schadet es auch nichts deine Beiträge in Zukunft nicht mehr lesen zu müssen.
Bearbeitet von: "dschamboumping" 26. Jul
dschamboumping26.07.2019 22:25

Erst Quatsch labern und sich dann noch aufregen .. Außer …Erst Quatsch labern und sich dann noch aufregen .. Außer Trollbeiträgen hast du echt nix zu bieten. Da schadet es auch nichts deine Beiträge in Zukunft nicht mehr lesen zu müssen.


Du solltest nicht immer von dich auf andere schließen.
Der Dreiecksbetrug funktioniert aber über jede Zahlungsart, solange der irrgläubige Käufer nicht die Zugehörigkeit des Zahlungskontos zum Verkäufer sicherstellen kann. Paypal Käuferschutz hat hier einfach nur den Dreiecksbetrügern das Leben erleichtert, weil zu viele denken sie seien geschützt.
inkognito26.07.2019 22:28

Du solltest nicht immer von dich auf andere schließen.


Sorry aber du hast echt zu jedem Thema hier was zu sagen, man findet eigentlich grundsätzlich von dir Beiträge, dies 24/7.

Man könnte zu dem Schluss kommen, dass du kein RL hast und/oder deine Zeit hier tot schlägst, teilweise aber auch mit gefährlichen Halbwissen anderen Usern gegenüber.

Was dann aber letzten Endes vollkommen negativ ist; deine durchaus ausgeprägte herablassende Art, wie du User hier teilweise angehst.

Mir wirklich schleierhaft, wie man so viel Narrenfreiheit in einem Forum haben kann.
Bearbeitet von: "Sub.7" 27. Jul
Käuferschutz hat auch eine ganze Reihe von Lücken, z.B. Gutscheine und Dienstleistungen. Würde mich eher auf ein Bauchgefühl als auf den Käuferschutz verlassen.
gelöschteruser79812326.07.2019 22:44

Der Dreiecksbetrug funktioniert aber über jede Zahlungsart, solange der …Der Dreiecksbetrug funktioniert aber über jede Zahlungsart, solange der irrgläubige Käufer nicht die Zugehörigkeit des Zahlungskontos zum Verkäufer sicherstellen kann. Paypal Käuferschutz hat hier einfach nur den Dreiecksbetrügern das Leben erleichtert, weil zu viele denken sie seien geschützt.


Wie andere schon gesagt haben

1. Hat der Käuferschutz auch Lücken und gilt ggf. auch nicht für jedes Produkt, das kannst du aber in Detail in den AGB nachlesen.

2. Darfst du nicht vergessen, dass du vom Mitarbeiter abhängig bist, der dein Anliegen prüft und auch diese können natürlich Fehler machen.

Du wirst auch immer Mal wieder von Fällen lesen wo der Käuferschutz abgelehnt wurde obwohl auf den ersten Blick der eigentlich hätte gewährt werden sollen, mögen zwar Einzelfälle sein aber das zeigt dass der Käuferschutz auch nicht perfekt funktioniert.

Hier Mal so ein paar Beispiele

auktionshilfe.info/thr…ld/

paypal-community.com/t5/…680

Bei mir hat mir auch PayPal den Käuferschutzes auch einmal verwährt der ja 180 Tage gilt, tolles Werbeversprechen ... Die 180 Tage gelten aber nicht wenn du ein gefälschtes Produkt erhalten hast und das halt innerhalb der Zeit merkst, sondern nur wenn du gar keinen Artikel erhalten hast... So die nette Aussage von PayPal als der Fall abgelehnt wurde und ich nachgefragt hatte.

Im Gegenzug habe ich sogar mal Geld von paypal erstattet bekommen das die gemäß abg gar nicht hätten erstatten dürfen, da diese wäre nicht vom Käuferschutz abgedeckt war. Da haben die es auch nicht so genau mit ihren AGB genommen.

Wie gesagt es sind Menschen die dort entscheiden.

Mit einer dieser Angestellten hatte ich dazu auch Mal ein näheres Gespräch und da hat sie auch raus gelassen, dass es dir je nach Fall passiert kann, das zwei Entscheider den selben Fall anders entscheiden können, nur Mal so nebenbei erwähnt.
Bearbeitet von: "inkognito" 26. Jul
inkognito26.07.2019 23:11

...Mit einer dieser Angestellten hatte ich dazu auch Mal ein näheres …...Mit einer dieser Angestellten hatte ich dazu auch Mal ein näheres Gespräch und da hat sie auch raus gelassen, dass es dir je nach Fall passiert kann, das zwei Entscheider den selben Fall anders entscheiden können, nur Mal so nebenbei erwähnt.


dazu lass ich auch gerne mal meinen senf (wieder) ab :-)

mir passiert. gleicher käufer, gleiche sendung, gleich(artiger) artikel, gleiche begründung - aber unterschiedliche fallentscheidung.
das darf nicht sein. dann braucht man eigentlich auch nicht mal regeln aufstellen, dann kann man das gleich randommässig von einem PC entscheiden lassen. btw: manche fälle werden ohnehin durch einen logarithmus entschieden, ohne dass da überhaupt jemand draufkuckt. da macht auch paypal kein geheimnis draus.

schön fand ich ja irgendwie, als hier mal ein paypal_toni auftauchte. ich kann zwar verstehen, dass ein support auf dieser plattform keinen sinn macht, aber dass er dann am nächsten morgen wiederkommen wollte aber schliesslich doch nie wieder hier gesehen wurde, finde ich schon auch ziemlich dämlich. mit ein paar abschiedsworten wäre das irgendwie besser gewesen. so bleibt das bei mir eher als "eigentlich scheissen wir auf unsere nutzer, wir wollen nur fett kohle verdienen" hängen.

und zurück zu den regeln: selbst er - als vize- oder senior-irgendwas - hat eine damalige frage von mir nicht wirklich korrekt beantwortet. und wenn dann nicht mal so ein senior-irgendwas die regeln aus dem Eff-Eff beherrscht, dann sollte man vielleicht einfach mal die regeln überarbeiten.
und unterschiedliche regeln, je nachdem, auf welcher ebay-länderseite ein käufer ein produkt kauft, ist eh irgendwie superdämlich.

es gibt da noch zahlreiches anderes. und die widersprüchlichkeiten der aussagen auf der paypal-seite ärgern mich auch.

wenn wir erstmal alle libra haben, könnte das ja besser werden. dummerweise ist paypal da auch mit im boot. facebook und andere dummerweise auch :-)
inkognito26.07.2019 22:28

Du solltest nicht immer von dich auf andere schließen.


Wer im Glashaus sitzt...
Biggest Troll hier, schon besser als "alban_amg"
Zilhouette27.07.2019 00:45

dazu lass ich auch gerne mal meinen senf (wieder) ab :-)mir passiert. …dazu lass ich auch gerne mal meinen senf (wieder) ab :-)mir passiert. gleicher käufer, gleiche sendung, gleich(artiger) artikel, gleiche begründung - aber unterschiedliche fallentscheidung.das darf nicht sein. dann braucht man eigentlich auch nicht mal regeln aufstellen, dann kann man das gleich randommässig von einem PC entscheiden lassen. btw: manche fälle werden ohnehin durch einen logarithmus entschieden, ohne dass da überhaupt jemand draufkuckt. da macht auch paypal kein geheimnis draus.schön fand ich ja irgendwie, als hier mal ein paypal_toni auftauchte. ich kann zwar verstehen, dass ein support auf dieser plattform keinen sinn macht, aber dass er dann am nächsten morgen wiederkommen wollte aber schliesslich doch nie wieder hier gesehen wurde, finde ich schon auch ziemlich dämlich. mit ein paar abschiedsworten wäre das irgendwie besser gewesen. so bleibt das bei mir eher als "eigentlich scheissen wir auf unsere nutzer, wir wollen nur fett kohle verdienen" hängen.und zurück zu den regeln: selbst er - als vize- oder senior-irgendwas - hat eine damalige frage von mir nicht wirklich korrekt beantwortet. und wenn dann nicht mal so ein senior-irgendwas die regeln aus dem Eff-Eff beherrscht, dann sollte man vielleicht einfach mal die regeln überarbeiten. und unterschiedliche regeln, je nachdem, auf welcher ebay-länderseite ein käufer ein produkt kauft, ist eh irgendwie superdämlich. es gibt da noch zahlreiches anderes. und die widersprüchlichkeiten der aussagen auf der paypal-seite ärgern mich auch.wenn wir erstmal alle libra haben, könnte das ja besser werden. dummerweise ist paypal da auch mit im boot. facebook und andere dummerweise auch :-)


Genau deswegen ist der Käuferschutz für mich mittlerweile auch kein richtiger Käuferschutz mehr, wenn doch unterschiedlich entschieden wird. Da können die Leute hier noch so groß sagen wie toll doch PayPal und der Käuferschutz ist. Spätestens wenn denen dann selbst so etwas passiert heulen die sich dann hier als erstes aus.

Wer weiß ob der PayPal Toni überhaupt noch bei paypal arbeitet, paypal möchte in Berlin auch den größten Teil, 87%, der Mitarbeiter entlassen, nicht weil die nicht gebraucht werden, nein die sollen verlagert oder outgesourct werden, nur in welches Land wurde nicht gesagt.

Quelle
t-online.de/nac…tml

Dann kann die Qualität ja nur besser werden.

Bisher konnte man sich zumindestens darauf verlassen, dass man bei telefonischen Anfragen auf kompetente deutschsprachige Mitarbeiter gestoßen ist, die einen im Rahmen ihrer Möglichkeiten geholfen haben.
Wenn aber selbst Käuferschutz nicht das Problem löst oder sogar verschlimmert, wie verkauft man dann am sichersten bei eBay?
headhunter7427.07.2019 11:17

Man beachte: Dreiecksbetrug ist nicht das Gleiche wie Dreiecksbeziehung. …Man beachte: Dreiecksbetrug ist nicht das Gleiche wie Dreiecksbeziehung.


Aber genauso spaßig
gelöschteruser79812327.07.2019 10:06

Wenn aber selbst Käuferschutz nicht das Problem löst oder sogar v …Wenn aber selbst Käuferschutz nicht das Problem löst oder sogar verschlimmert, wie verkauft man dann am sichersten bei eBay?


Kleinanzeigen waren eigentlich für den lokalen Verkauf mit persönlicher Übergabe gedacht und so ist es auch am sichersten. Kein Paypal, kein Versand.
Bearbeitet von: "1cast" 27. Jul
1cast27.07.2019 11:55

Kleinanzeigen waren eigentlich für den lokalen Verkauf mit persönlicher Ü …Kleinanzeigen waren eigentlich für den lokalen Verkauf mit persönlicher Übergabe gedacht und so ist es auch am sichersten. Kein Paypal, kein Versand.


Ja schon, aber eBay (ohne Kleinanzeigen) eben nicht. Wie verkauft man dort 2000€ teure Ware ohne verarscht zu werden?
gelöschteruser79812327.07.2019 12:19

Ja schon, aber eBay (ohne Kleinanzeigen) eben nicht. Wie verkauft man dort …Ja schon, aber eBay (ohne Kleinanzeigen) eben nicht. Wie verkauft man dort 2000€ teure Ware ohne verarscht zu werden?


Per Überweisung mit Auktionsnummer und Artikelbezeichnung im Überweisungsbetreff (der ist ja dazu da Überweisungen eindeutig zu zuordnen )
Sub.726.07.2019 22:45

Mir wirklich schleierhaft, wie man so viel Narrenfreiheit in einem Forum …Mir wirklich schleierhaft, wie man so viel Narrenfreiheit in einem Forum haben kann.


1 2 3 Moralpolizei, Maulkorb dabei. Sprachverbot ausgepackt und alle bösen User verknackt.
DrRo27.07.2019 12:41

Per Überweisung mit Auktionsnummer und Artikelbezeichnung im …Per Überweisung mit Auktionsnummer und Artikelbezeichnung im Überweisungsbetreff (der ist ja dazu da Überweisungen eindeutig zu zuordnen )


Da ist dann eher die Frage ob jemand einen Artikel für 2000 Euro per Überweisung zahlt. Das wäre für mich als Käufer auch ein viel zu hohes Risiko.
Bearbeitet von: "1cast" 27. Jul
Es wäre besser Zug um Zug immer ein bisschen zu überweisen und ein bisschen zu schicken. So haben alle weniger Risiko
Omg
inkognito26.07.2019 22:28

Du solltest nicht immer von dich auf andere schließen.


*von Dir
gelöschteruser79812327.07.2019 14:51

Es wäre besser Zug um Zug immer ein bisschen zu überweisen und ein b …Es wäre besser Zug um Zug immer ein bisschen zu überweisen und ein bisschen zu schicken. So haben alle weniger Risiko


Ja kannst du mir schonmal 500€ schicken? Ware geht sofort raus, versprochen.
gelöschteruser79812327.07.2019 10:06

Wenn aber selbst Käuferschutz nicht das Problem löst oder sogar v …Wenn aber selbst Käuferschutz nicht das Problem löst oder sogar verschlimmert, wie verkauft man dann am sichersten bei eBay?


Überweisung? Wir müssen das Rad nicht neu erfinden.
Bearbeitet von: "Johannness_Johann" 28. Jul
gelöschteruser79812327.07.2019 14:51

Es wäre besser Zug um Zug immer ein bisschen zu überweisen und ein b …Es wäre besser Zug um Zug immer ein bisschen zu überweisen und ein bisschen zu schicken. So haben alle weniger Risiko


Wie meinst du das? Käufer zahlt 20% ich schicke den Akku zu, dann überweist der Käufer weitere 30% ich schicke ihm das Display zu?
1cast27.07.2019 14:41

Da ist dann eher die Frage ob jemand einen Artikel für 2000 Euro per …Da ist dann eher die Frage ob jemand einen Artikel für 2000 Euro per Überweisung zahlt. Das wäre für mich als Käufer auch ein viel zu hohes Risiko.


Dann halt Abholung.

Irgendwelche Kompromisse muss man halt immer eingehen.

Ob man einen Artikel für 2000€ Überweisung auf ebay kauft, ist auch sicherlich abhängig von den Bewertungen vom Verkäufer. Jemanden mit 1000 positiven Bewertungen vertraut man schon eher.
m.haendler28.07.2019 06:06

Dann halt Abholung.Irgendwelche Kompromisse muss man halt immer …Dann halt Abholung.Irgendwelche Kompromisse muss man halt immer eingehen.Ob man einen Artikel für 2000€ Überweisung auf ebay kauft, ist auch sicherlich abhängig von den Bewertungen vom Verkäufer. Jemanden mit 1000 positiven Bewertungen vertraut man schon eher.


In diesem Fall übernehmen die anderen dann das Zug um Zug Risiko und es kommt zur Bewertung.

Aber mittlerweile benutzen Betrüger die eBay Verkäuferaktionen um Artikel an eigens erstellte Fakeaccounts zu verkaufen um so sich selbst gute Bewertungen zu holen. Außerdem wird der Preis so manipuliert. Viele gucken immer noch auf „verkaufte Angebote“ und es ist sehr auffällig, wieviel haargenau gleiche Angebote (wir reden hier von seitenlang voll) zu dubiosen Preisen „verkauft“ wurden.
Johannness_Johann28.07.2019 00:53

Wie meinst du das? Käufer zahlt 20% ich schicke den Akku zu, dann …Wie meinst du das? Käufer zahlt 20% ich schicke den Akku zu, dann überweist der Käufer weitere 30% ich schicke ihm das Display zu?


Ja genau. Das macht den ganzen Kauf natürlich sehr anstrengend und kostenintensiv wegen den ganzen Transportkosten.
gelöschteruser79812328.07.2019 09:45

In diesem Fall übernehmen die anderen dann das Zug um Zug Risiko und es …In diesem Fall übernehmen die anderen dann das Zug um Zug Risiko und es kommt zur Bewertung. Aber mittlerweile benutzen Betrüger die eBay Verkäuferaktionen um Artikel an eigens erstellte Fakeaccounts zu verkaufen um so sich selbst gute Bewertungen zu holen. Außerdem wird der Preis so manipuliert. Viele gucken immer noch auf „verkaufte Angebote“ und es ist sehr auffällig, wieviel haargenau gleiche Angebote (wir reden hier von seitenlang voll) zu dubiosen Preisen „verkauft“ wurden.


Das mit Zug um Zug geht leider nicht mit jedem Artikel (z.B. Notebook).
m.haendler28.07.2019 14:00

Das mit Zug um Zug geht leider nicht mit jedem Artikel (z.B. Notebook).


Kannst ja erst die Gehäusewand verschicken. Das bekommt jeder hin, das wieder ranzuschrauben. Man kann dem Käufer auch eine Sicherheit zuschicken, die er wieder zurückschicken muss.


Letztlich werden all diese Späße aber zu kompliziert für den 08/15 User sein und vermutlich auf Misstrauen stoßen. Kriminelle machen halt alles kaputt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen