Unterjährige KfZ-Versicherung auf Jahresrhytmus verschieben

13
eingestellt am 28. Mai
Hallo allerseits,

ich habe bei zwei meiner Fahrzeuge eine unterjährige 12-Monats-Police bei Admiraldirekt. Dadurch fallen meine Abschlüsse aus dem üblichen Angebotsfenster zum Jahresende und wahrscheinlich sind die üblichen 01.01.-31.12. Verträge auch günstiger.
Das eine Fahrzeug (12-Monats-Policeläuft ab Ende Januar) könnte ich woanders zum 01.01. versichern und wäre nach einem Monat mit doppelter Versicherung (ist das erlaubt) im normalen Rhythmus. Beim anderen (12-Monats-Police läuft ab Mai) wäre diese Aktion aber zu kostspielig.

Hat jemand schon einmal den Wechsel von einer 12-Monats-Police zu einer Jahrespolice durchgeführt und weiterhelfen?


Admiraldirekt sagt dazu nur "Leider können wir Ihre Hauptfälligkeit in Ihrem Vertrag nicht ändern."
Zusätzliche Info
Sonstiges
13 Kommentare
Wechsel zu einem Versicherer mit einem Monat Mindestversicherungszeit?
Könnte ein bißchen schwierig werden, ich habe auch mal gegoogelt:

finanztip.de/com…-ab

Folgender Vorschlag daraus klingt sinnvoll:
"Suche dir dazu einfach, bevor dein Vertrag läuft, ein Versicherer aus (Aktuell monatlich: FRIDAY, nexible sowie R+V24) und dann kündigst du zum 31.12."
Danke euch beiden, diese Option hatte ich noch nicht auf dem Schirm.
Das hieße Kündigung zum Mai 2020, Abschluss einer monatlichen Versicherung bis 31.12. und dann ab in den Jahresrhythmus.

Muss ich später einmal rechnen, ob das Sinn macht ;-)
Ich war auch mal bei der AD und da gab es keine Chance. Doppeltversicherung ist AFAIK gar nicht möglich. Bin dann unterjährig zu einer nicht unterjährigen Versicherung gewechselt.

Mein Fazit: Niemals wieder unterjährig.
Avatar
GelöschterUser170320
Fahrzeug abmelden und kurz danach mit neuer Versicherung wieder anmelden. Theoretisch sollte das gehen; die Versicherung (alte/aktuelle) könnte jedoch auch nur ruhen. Das würde ich nochmal im Forum von Motor-Talk bzw. in den AKB nachhaken. Kosten: ~ 20 Euro
GelöschterUser17032028.05.2019 11:04

Fahrzeug abmelden und kurz danach mit neuer Versicherung wieder anmelden. …Fahrzeug abmelden und kurz danach mit neuer Versicherung wieder anmelden. Theoretisch sollte das gehen; die Versicherung (alte/aktuelle) könnte jedoch auch nur ruhen. Das würde ich nochmal im Forum von Motor-Talk bzw. in den AKB nachhaken. Kosten: ~ 20 Euro


Und die Zeit?
bvbforever28.05.2019 09:37

Muss ich später einmal rechnen, ob das Sinn macht ;-)


Bei Friday war ich mal... War ziemlich günstig, allerdings hatte ich da auch nur Haftpflicht.
Avatar
GelöschterUser170320
jamann28.05.2019 11:23

Und die Zeit?


Es wird vermutlich nicht gehen, da sich der Halter des Fahrzeugs nicht ändert (wie das beim Verkauf der Fall wäre -> führt zur Kündigung) und so die Versicherung ruht aber nicht gekündigt wird. Allerdings habe ich eben in den AKB der HUK folgendes gesehen:

G.2.8 - Sie können den Vertrag kündigen, wenn sich die Art und Verwendung des Fahrzeugs ändert und wir deshalb den Beitrag um mehr als 10 % erhöhen.
Bearbeitet von: "GelöschterUser170320" 28. Mai
Also bei der HUK24 funktioniert es, wenn man gegen Jahresende als Bestandskunde nachfragt, ob sich der Tarif im nächsten Jahr ändert. Falls man mit dem Preis einverstanden ist, wechselt man in den neuen Tarif und bekommt einen neuen Vertrag mit Laufzeit ab 01.01.
mydealz.de/dea…626
Welchen Vorteil bietet denn eine Versicherung mit der Laufzeit 1.1. bis 31.12.? Meine startet immer im Oktober
Chris270328.05.2019 12:56

Welchen Vorteil bietet denn eine Versicherung mit der Laufzeit 1.1. bis …Welchen Vorteil bietet denn eine Versicherung mit der Laufzeit 1.1. bis 31.12.? Meine startet immer im Oktober


Höherer Bonus beim Wechsel zum Jahresende.
Öhm, habe ich jetzt etwas überlesen?

Ich war auch mal bei dem Laden. Zum Ende der Laufzeit kündigen, zu einer anderen Versicherung wechseln und gut ist.

Bei den meisten ist dann die Vertragslaufzeit bis Ende des Jahres.
Meine unter jährige Versicherung endet Ende Juli und ich möchte ebenfalls zu einer Jahrespolice wechseln. Ich habe gelesen, dass man unter Umständen ein weiteres Jahr in der gleichen SF-Klasse bleibt, wenn man nicht mindestens ein halbes Jahr bei einer Versicherung geblieben ist.
Wenn ich also Ende Juli zu nexible (monatlich kündbar) wechsele und zum Jahresende kündige, würde dem Folgeversicherer von nexible meine diesjährige SF-Klasse bestätigt werden und nicht die nächsthöhere. Stimmt das? Gibt es hierzu Erfahrungen?
Bearbeitet von: "sebbit" 3. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen