Unterschied Windows 7 Versionen bei Hitmeister?

40
eingestellt am 11. Apr 2013
Hallo Liebe Leute,

vielleicht kann mich ja hier jemand aufklären. Ich benötige eine neue Windows 7 Professional 64 Bit Lizenz und finde die bei Hitmeister gerade recht günstig. Leider habe ich keine Ahnung, was der Unterschied der einzelnen 64-bit-Versionen ist.

[URL="http://www.hitmeister.de/item/search?search_value=Windows+7+Professional"]Windows 7 Professional SP1 64 bit OEM Version[/URL]

[URL="http://www.hitmeister.de/software/windows-7-professional-64-bit-oem-vollversion-herstellergelabelt-149425401/?sl=149425401-N3AMCa14VBiVmlSR1GGJ%2FgL5r2801sK%2BMzz%2FeLU1Vc0%3D"]Windows 7 Professional 64 Bit (OEM Vollversion Herstellergelabelt)[/URL]

[URL="http://www.hitmeister.de/software/windows-7-professional-64bit-oem-sp1-82783861/?sl=82783861-kAbIu3KNyTCnnC3eYQFtLg7sO0f6Uguh1ErtSf2wTzo%3D"]Windows 7 Professional 64bit OEM SP1[/URL]

Wäre super, wenn mir jemand den Unterschied erklären könnte!
Danke!

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Liebe Forums-Mitglieder,

hiermit möchten wir, pcfritz.de Onlinestore GmbH, nun einmal offiziell zu den hier geäußerten Vorwürfen Stellung beziehen.
Vorab möchten wir klarstellen, dass es sich bei den von uns angebotenen Windows-Versionen um keine Fälschungen handelt. Es sind, wie bereits absolut korrekt dargestellt wurde, OEM-Versionen, also Herstellerversionen. In unserem Fall war der Hersteller die Firma Dell. Dies bedeutet, dass die Windows-Versionen ursprünglich auf Dell-Rechnern installiert wurden. Da diese Rechner allerdings nie verkauft wurden, erfolgte die vollständige Deinstallation der Windows-Versionen von diesen. In Deutschland ist es rechtlich nicht verboten solche Herstellerversionen zu erwerben und diese im Anschluss zur Veräußerung bereitzustellen. Aus technischen Gesichtspunkten existiert daher zwischen einer solchen OEM-Version und einer üblichen System Builder Version (Ladenversion) absolut kein Unterschied. Der einzige Unterschied besteht darin, dass mit dem Kauf einer OEM-Version der Anspruch auf zwei kostenlose Microsoft-Support-Kontakte entfällt. Dafür stellen wir jedoch ein kompetentes Support-Team zur Verfügung.
Die von einigen hier angesprochene Problematik bezüglich der Aktivierung möchten wir ebenfalls erläutern. Richtig ist, dass es durchaus zu Problemen bei der Aktivierung via Code kommen kann. Allerdings kann die Schlussfolgerung einiger, dass eine Telefonaktivierung grundsätzlich eine Fälschung darstellt, so nicht stehenbleiben. Denn selbst bei originalen Microsoft-Versionen kann es vorkommen, dass bei zu häufiger Aktivierung irgendwann nur noch eine Telefonaktivierung möglich ist. Diese wird im Übrigen bei den von uns angebotenen Dell-OEM-Versionen ebenfalls immer einwandfrei funktionieren.

Viele Grüße
pcfritz.de Onlinestore GmbH

40 Kommentare

Gemeinsamkeit: zu >99% gefälschte Lizenzen
Unterschied: bei einer DVD ist SP1 integriert

Verfasser

Okay.. Ist PCFritz also kein seriöser Händler für Windows 7 Lizenzen dann..

Vieleicht gibt es noch andere Meinungen oder jemand erklärt mir, wie ich links hier richtig einfüge, damit es nicht so mies aussieht wie in meiner Ausgangsfrage...Sorry dafür, sollten eigentlich korrekte Links werden.

Links werden erst in den Kommentaren richtig angezeigt

Warum sollen das gefälschte Lizenzen sein? Die OEM Versionen sind doch meistens so günstig.

muecke

Die OEM Versionen sind doch meistens so günstig.



Weil sie Fälschungen sind...

Einfach mal hier in den Deals schauen.

Komisch, finde dort nur Hinweise darauf, dass die Aktivierung oft nur per Telefon funktioniert. So kenne ich das allerdings auch von vielen XP OEM Versionen.

Telefonaktivierung bei Händler = Fälschung

kimo

Telefonaktivierung bei Händler = Fälschung


nein. klares nein!

Meine originale Dell OEM XP CD hat zB noch nie geklappt online zu aktivieren. Hängt wohl mit der Hardwareconfiguration zusammen. Und das sie schon mal auf anderer Maschine aktiviert wurde.

Ist aber egal. Man ruft an und aktiviert so.
(wenn es eine Fälschung wäre, würde auch das nicht gehen)

tomsan

XP



Hier geht es um 7

tomsan

(wenn es eine Fälschung wäre, würde auch das nicht gehen)



nein. klares nein!

tomsan

(wenn es eine Fälschung wäre, würde auch das nicht gehen)


Wie? Jede Fälschung kann über Telefon aktiviert werden? Gerne mal n Link dazu.

XP diente bei mir nur als Beispiel..... Aaaaaaaber: ha! auch in der Firma gerade 2 Win7 Pro über Telefon aktivieren müssen. Neuinstallation und Wechsel auf SSD hat wohl neue Aktivierung erfordert.

Und die ging nur über Telefon und nicht Online. Warum auch immer.


Und wir haben definitv legale Lizenzen im Einsatz

tomsan

Wie? Jede Fälschung kann über Telefon aktiviert werden? Gerne mal n Link dazu.



Zumindest solche Fälschungen die du bei eBay und Co. von Händlern erwerben kannst. Das ist jetzt keine Weltneuheit...

.

Das Zitat nicht verstanden oder versehentlich / falsch zitiert?

kimo

Telefonaktivierung bei Händler = Fälschung



Lizenzen von Firmen-PCs lassen sich meist auch nur über Telefon aktivieren, wenn man diese für einen anderen PC einsetzt.

Sind es deshalb gleich Fälschungen? = Nein!

Das war wohl etwas verknappt dargestellt, wir brauchen aber auch nicht den xten Thread zum Thema "Fälschungen erkennen".


Chris83

Lizenzen von Firmen-PCs


Solche Lizenzen wirst du aber in der Masse und zu dem Preis nicht bei den Handelsplattformen finden.

Deine Meinung. Aber sehe keinen unbedingten Nachweis, dass das nun Fälschungen sind (aber: ich würde die auch nicht kaufen).

Bin aber nicht so schnell mit öffentlichen (unbegründeten) Vorurteilen wie Du.

nochma: zwar XP, aber gleicher Fall: Ich habe auch bei Ebay gekauft. Ich muss telefonisch aktivieren.... also *weist* Du, dass ich eine Fälschung in der Schublade habe? Hmmm

(gibt doch ne ganze Braqnche, die mit Linzenzhandel Geld verdienen. Tippe mal, da wird sich auch nicht jeder Kauf so einfach aktivieren lassen. Und ein bischen Stolperstein muss ja auch sein, wenn die EU schon so gemein ist und den Kauf/Verkauf von OEMs erlaubt ;))

Der Händler hat nachweislich Fälschungen verkauft, ich sehe da keinen Anhaltspunkt zu vermuten, dass sich da etwas geändert hat.

Ich weiß natürlich nicht, ob deine unbekannte XP Lizenz eine Fälschung ist oder nicht. Hab ich auch nicht behauptet...
Ich weiß, dass man bei solchen Angeboten wie sie hier verlinkt wurden aber von Fälschungen ausgehen sollte.

Ich denke die Leute würden sich hier bestimmt dann über einen Link zu einem Angebot freuen, was nicht potentiell gefälschte Lizenzen enthält.

Liebe Forums-Mitglieder,

hiermit möchten wir, pcfritz.de Onlinestore GmbH, nun einmal offiziell zu den hier geäußerten Vorwürfen Stellung beziehen.
Vorab möchten wir klarstellen, dass es sich bei den von uns angebotenen Windows-Versionen um keine Fälschungen handelt. Es sind, wie bereits absolut korrekt dargestellt wurde, OEM-Versionen, also Herstellerversionen. In unserem Fall war der Hersteller die Firma Dell. Dies bedeutet, dass die Windows-Versionen ursprünglich auf Dell-Rechnern installiert wurden. Da diese Rechner allerdings nie verkauft wurden, erfolgte die vollständige Deinstallation der Windows-Versionen von diesen. In Deutschland ist es rechtlich nicht verboten solche Herstellerversionen zu erwerben und diese im Anschluss zur Veräußerung bereitzustellen. Aus technischen Gesichtspunkten existiert daher zwischen einer solchen OEM-Version und einer üblichen System Builder Version (Ladenversion) absolut kein Unterschied. Der einzige Unterschied besteht darin, dass mit dem Kauf einer OEM-Version der Anspruch auf zwei kostenlose Microsoft-Support-Kontakte entfällt. Dafür stellen wir jedoch ein kompetentes Support-Team zur Verfügung.
Die von einigen hier angesprochene Problematik bezüglich der Aktivierung möchten wir ebenfalls erläutern. Richtig ist, dass es durchaus zu Problemen bei der Aktivierung via Code kommen kann. Allerdings kann die Schlussfolgerung einiger, dass eine Telefonaktivierung grundsätzlich eine Fälschung darstellt, so nicht stehenbleiben. Denn selbst bei originalen Microsoft-Versionen kann es vorkommen, dass bei zu häufiger Aktivierung irgendwann nur noch eine Telefonaktivierung möglich ist. Diese wird im Übrigen bei den von uns angebotenen Dell-OEM-Versionen ebenfalls immer einwandfrei funktionieren.

Viele Grüße
pcfritz.de Onlinestore GmbH

pcfritz

Vorab möchten wir klarstellen, dass es sich bei den von uns angebotenen Windows-Versionen um keine Fälschungen handelt.



Hallo pcfritz,
vielen Dank für das Statement.
Allerdings: Ich habe ein bei Euch erworbenes Produkt (Win 7 Prof. SP1 OEM) zur Prüfung an den PID von Microsoft eingesandt.
Daraufhin bekam ich folgende Antwort:

Zitat: "Bei dem von Ihnen eingesandten Produkt handelt es sich um eine Fälschung."

Wie kann das dann sein?

Leider neigt die von MS für den PID beauftragte Firma dazu, alles mögliche als Fälschung zu deklarieren und einzubehalten, was ihnen nicht in den Kram passt; insbesondere OEM-Lizenzen. Da MS nach wie vor die Meinung vertritt, dass diese nicht entbundled werden dürfen. Vor Gericht verlieren sie aber laufend mit dieser Ansicht, wenn denn mal jemand dagegen klagt.

Normalerweise verspricht MS in diesem Fall kostenlosen Ersatz. Der wird aber quasi immer(!) abgelehnt mit der scheinheiligen Begründung, es wäre ja eine offensichtliche Fälschung gewesen.

Kann man alles in zig Threads hier und anderswo nachlesen.

@kimo: Du schreibst so eine Menge Stuss, das geht auf keine Kuhhaut.

Die COAs sind ja auch nicht ordentlich genormt und daher ist es sehr schwer Fälschungen zu erkennen. Es gibt viele Varianten und selbst der Druck auf dem Aufkleber ist mal weiter rechts, links, oben oder unten.

Da würde es helfen den Key an sich zu überprüfen.

Bei denen scheint es aber nur schwarz oder weiß zu geben, weshalb aus grau (mit Zweifel behaftet) irgendwie immer schwarz wird.

Es ist wie bei allen Dienstleistern, die haften nicht für den Image-Schaden des Auftraggebers


Hallo Klaus65,

wir können deine Zweifel absolut nachvollziehen. Doch wie hacky bereits absolut richtig dargestellt hat, ist es leider so, dass die von Microsoft für den PID beauftragte Firma sehr viel als Fälschung betitelt.
Wir können nur noch einmal betonen, dass es sich bei unseren Versionen definitiv nicht um Fälschungen handelt - es sind Dell-OEM-Versionen. Der Ankauf und der anschließende Vertrieb solcher Herstellerversionen sind in Deutschland nicht verboten. Somit sind unsere Produkte absolut legal.

Viele Grüße
pcfritz.de Onlinestore GmbH

pcfritz

Wir können nur noch einmal betonen, dass es sich bei unseren Versionen definitiv nicht um Fälschungen handelt



So eine Aussage hat natürlich genau soviel Aussagewert wie die angeblich falsche Aussage des PID.


Ich kann nur betonen, dass sich bislang kein Nutzer hier gemeldet hat der von PID den Nachweis erhalten hat dass pcfritz legale Lizenzen vertreibt. Bislang wurden nur nachgewiesene Fälschung gemeldet.

kimo

Ich kann nur betonen, dass sich bislang kein Nutzer hier gemeldet hat der … Ich kann nur betonen, dass sich bislang kein Nutzer hier gemeldet hat der von PID den Nachweis erhalten hat dass pcfritz legale Lizenzen vertreibt. Bislang wurden nur nachgewiesene Fälschung gemeldet.


Du wiederholst Dich. Liest Du auch mal, was hier so steht oder wiederholst Du einfach immer nur bis zum Erbrechen Deinen Unfug.

Ich habe eine Hitmeister/PCFritz-Lizenz und ich werde einen Teufel tun, die zum PID zu schicken. Weil die z. B. darür bekannt sind, OEM-CDs als Fälschungen einzubehalten, was totaler Unfug ist, weil die das nie im Leben überprüfen können. Aber das wirst Du wohl nie begreifen.

Nach allem was ich beurteilen kann, ist meine Lizenz von dort gaaaanz dolle echt. Sieht übrigens ca. so und ziemlich gebraucht aus:
2110075-jMqPO

Verklag doch Hitmeister oder PCFritz oder melde sie an Microsoft, wenn Du Dir so sicher bist. Denen würde ich hingegen nahelegen, Dich auf Unterlassung der Rufschädigung zu verklagen.

@hacky

Glaubst du nicht Microsoft würde einen deutschen Händler der gefälschte Lizenzen verscherbelt selbst verklagen?

Wobei man Microsoft eine gewisse Unfähigkeit bescheinigen kann.
Warum haben die nicht selbst eine Abteilung die die Echtheit überprüfen kann, warum geht das über einen Dienstleister?
Warum findet man nicht auf einfachem Weg eine Liste mit allen Microsoft Partnerprogrammen und deren Teilnehmern?

Durch deren unfähigkeit besteht das Problem ja weiterhin.

hacky

Nach allem was ich beurteilen kann, ist meine Lizenz von dort gaaaanz dolle echt. Sieht übrigens ca. so und ziemlich gebraucht aus:



Du zeigst jetzt hier also eine Lizenz die du nicht von pcfritz erhalten hast und möchtest damit belegen dass die Lizenzen von pcfritz legal sind. Und das nur auf der Grundlage der Optik - ernsthaft?

kimo

Du zeigst jetzt hier also eine Lizenz die du nicht von pcfritz erhalten hast und möchtest damit belegen dass die Lizenzen von pcfritz legal sind.



Hm ? Soweit ích das verstanden habe hat Hacky seine doch sehr wohl von PCFritz ? Ich zitiere ihn mal ?

hacky

Ich habe eine Hitmeister/PCFritz-Lizenz....ist meine Lizenz von dort...etc...

Also ich hatte im Januar bei PC-Fritz über Rakuten für knapp 40€ Win 7 Pro 64bit gekauft.
Es war ein Rosafarbener Aufkleber und die Aktivierung erfolgte per Telephon.
Die ISO hatte ich von digital River und habe dadurch eine saubere Installation mit SP1.

Ob der von MS beauftrage PID so schlecht arbeitet und OEM pauschal als Fälschung einordnet, ließe sich ja relativ einfach herausfinden. Es müsste nur mal jemand einen garantiert echten Aufkleber von einem frischgekauften OEM - PC abfönen und bei denen einsenden. Wenn die den auch als Fälschung bezeichnen, könnte man sich überlegen, ob man Strafanzeige gegen die stellt, denn das wäre ganz klarer Betrug.

Teleprompter

Ob der von MS beauftrage PID so schlecht arbeitet und OEM pauschal als Fälschung einordnet, ließe sich ja relativ einfach herausfinden. Es müsste nur mal jemand einen garantiert echten Aufkleber von einem frischgekauften OEM - PC abfönen und bei denen einsenden. Wenn die den auch als Fälschung bezeichnen, könnte man sich überlegen, ob man Strafanzeige gegen die stellt, denn das wäre ganz klarer Betrug.



Habe mir den spaß sogar mal gemacht.... Anderst als hier immmer wieder gesagt wurden diese OEM Versionen als echte erkannt. Eine über Ebay gekaufte Version jedoch als fälschung. Also ich wär schon vorsichtig... Jedoch solange man kein Händler ist und diese Versionen weiterverkauft kann einem nicht wirklich was passieren...

kimo

Du zeigst jetzt hier also eine Lizenz die du nicht von pcfritz erhalten … Du zeigst jetzt hier also eine Lizenz die du nicht von pcfritz erhalten hast und möchtest damit belegen dass die Lizenzen von pcfritz legal sind.

hacky

Ich habe eine Hitmeister/PCFritz-Lizenz....ist meine Lizenz von … Ich habe eine Hitmeister/PCFritz-Lizenz....ist meine Lizenz von dort...etc...


Nein das war nicht mein Aufkleber.

Edit:
So. Habe meinen Aufkleber von PCFritz über Hitmeister jetzt extra abfotografiert:
2m64sxl.jpg
PCFritzHitmeisterWin7_64Pro_26_95Eur2013_04_13

tagchen

Hm ? Soweit ích das verstanden habe hat Hacky seine doch sehr wohl von PCFritz ? Ich zitiere ihn mal ?



Die abgebildete ist laut eigener Aussage eben nicht von pcfritz.
Aber die Optik ist ja nur 1 Aspekt wie ich schon schrieb...

@Aragornius: Da hat die gefälschte Lizenz also schon 3 Monate gehalten, wow...

kimo

blabla...@Aragornius: Da hat die gefälschte Lizenz also schon 3 Monate gehalten, wow...



Mensch, lass uns einfach den Spass zu kaufen was wir wollen, wo wir wollen. Dein langweiliger Rachefeldzug (gegen was eigentlich) ist Trollen in Reinform. Gehörst Du nicht schon ab 8 ins Bett ?

Zu jedem pos. Bericht speist Du nichts als Gift und Galle und Beleidigungen aus, man würde fast meinen Du willst Dich im Internet streiten. Hast Du sonst keinen dazu ?

eyeroll...

tagchen

Hm ? Soweit ích das verstanden habe hat Hacky seine doch sehr wohl von PCFritz ? Ich zitiere ihn mal ?


Wie bereits vermutet, liest Du offensichtlich nicht vorm Posten. Hab das Teil doch inzwischen extra fotografiert, damit Du Ruhe gibst.
Aber jetzt kommst Du mit dem nächsten Totschlagargument um die Ecke: Die Optik wäre doch nicht so wichtig. LOL Wird mir echt langsam zu kindisch.

hacky

Die Optik wäre doch nicht so wichtig.



Du solltest schon versuchen zu verstehen.

Allein auf Grundlage der Optik des Stickers kannst du eine Fälschung identifizieren aber eben kein Original.

Oder eben nichts von beidem...
Wie soll das denn bitte gehen?

Entweder kann man zwischen Original und Fälschung unterscheiden oder eben nicht. Wie soll man denn eine Fälschung erkennen wenn man kein Original erkennen kann? oO

Wenn ich dir jetzt mit Buntstiften einen COA male kann man den als Fälschung identifizieren, wenn man das überhaupt so nennen kann aber hast du schonmal so eine Fälschung gesehn?
Meinst du die Fälscher wissen nicht wie die Lizenzen aussehen?

Du solltest weniger Crack rauchen, es wird langsam echt lächerlich.

Es gibt mindestens 4 verschiedene Farben, Rosa, Blau, Grün und Braun die auch noch unterschiedlich bedruckt sind.

Bei Windows XP gab es sogar noch Unterschiede beim Material der COAs (mattes Papier, Glanzpapier und foliertes Papier) und mehrere Formen! Mit Vista wurde es einheitlicher, trotzdem gibt es jetzt auch noch mindestes 4 Farben und unterschiedliche Druckmuster.

Wie soll man das denn auseinander halten?
Selbst der PID kann das nicht und deklariert im Zweifel halt als Fälschung.

Du kannst nur miese Fälschungen erkennen, viele meinen aber schon eine Fälschung zu haben, weil ihnen die Farbe noch nie untergekommen ist.

Wattebaellchen

Selbst der PID kann das nicht und deklariert im Zweifel halt als Fälschung.


Interessante Behauptung.


Wattebaellchen

Du kannst nur miese Fälschungen erkennen



Richtig, was anderes habe ich nicht behauptet. Und dabei beschränkt man sich natürlich nicht nur auf den Sticker alleine...


-----

Alles was du nicht als Fälschung erkennen kannst ist also ein Original - fragwürdige Einstellung bei all deinen Unzulänglichkeiten die du aufführst.

Wattebaellchen

Selbst der PID kann das nicht und deklariert im Zweifel halt als Fälschung.



Die werden dafür bezahlt also was werden die wohl machen wenn sie sich nicht sicher sind? Wenn die das zugeben gibts Ärger mit Microsoft.

Dem PID ist der Lizenznehmer doch scheißegal die bekommen Geld von Microsoft und das zählt. Das ist bei anderen Dienstleistern die Reperaturleistungen übernehmen oft nicht anders.
Die behandelt die Kunden wie Dreck und der Hersteller meint er hätte tolle Produkte weil sein Dienstleister kaum berechtigte Reperaturen meldet.

Warum Mircosoft das nicht selbst macht ist und bleibt ein Rätsel.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text