Unterwasser Kamera gesucht - Habt Ihr Tipps?

11
eingestellt am 9. Nov 2017
Hallo zusammen,

ich bin aktuell auf der Suche nach einer Cam für ein paar Schnappschüsse unter Wasser. Habe mich ein wenig in die Thematik eingelesen, aber wie bei fast allem, findet man natürlich nicht die super Lösung, sondern ist auf Erfahrungen anderer angewiesen (auch wenn diese teilweise sehr subjektiv/individuell ausfallen).

Variante 1: Low Budget


Eine wasserdichte Hülle für mein Samsung S7.

Vorteil: Günstig (7€)

Nachteil: Bedienung katastrophal ab einem gewissen Wasserdruck

amazon.de/Was…rch

Variante 2: Middle Budget


In die Kategorie fallen sowohl GoPro "Nachbauten" als auch spezielle Unterwasser Kamera Modelle

1. Apeman (85€)

amazon.de/Unt…rch

2. Panasonic LUMIX DMC-FT5EG9-D (266€)

amazon.de/Pan…era

Variante 3: High Budget

1. GoPro Hero 6 ( rund 500€)

amazon.de/GoP…rch


2. Olympus TG-4 (382€)

amazon.de/dp/…r=1
Zusätzliche Info
DiversesFoto & Kamera
11 Kommentare
Was verstehst du denn unter Unterwasserkamera? Was ist der Einsatzzweck?

So eine Handyhülle ist z.B. eigentlich nur direkt unter der Oberfläche im Pool zu gebrauchen. Actiosncams dürften zwar unter Wasser auch zu gebrauchen sein, aber den Gehäusen der billigeren Chinamodelle würde ich nicht bis 40m vertrauen.

Wenn es wirklich ums Tauchen geht, wirst du mit Actionscams aber schnell keinen Spaß mehr haben. In Einem sonnendurchfluteten Riff bei maximal 5m Tiefe vielleicht, aber mit steigender Tief musst du dir Gedanken um blasse Farben bzw. gute Beleuchtung machen, um noch brauchbare Aufnahmen hinzubekommen.
Bearbeitet von: "Tobias" 9. Nov 2017
Ich hab die Sony dsc tx30 Preis Leistung super Automatik Modus klein leicht ...
und gibts schon lang nicht mehr
hatte zuerst die Panasonic ft5 - bzw. hab sie immer noch - bis 13m wasserdicht...macht gute Bilder und Videos - bin dann aber wegen Weitwinkel und der noch kompakteren Bauweise auf die GoPro Hero 5 Black umgestiegen, auch sehr gut...kann beide empfehlen
bin auch auf der suche. hatte immer die yi 4k im focus, die soll am samstag bei aliexpress im angebot sein. von der apeman hör ich jetzt erste mal. ist die wirklich so gut? wäre halt nochmals günstiger
Hab im Urlaub jemanden mit der Nikon W300st oder so ähnlich getroffen und der war sehr begeistert. Ist bis 30m wasserdicht, hat GPS, WLAN, Bilder sahen auf dem kleinen Display ordentlich aus und Kostenpunkt 350-400€. Im Test schneidet die Olympus TG 5 besser ab: dkamera.de/new…-1/
Vielen Dank für die ersten Infos und Erfahrungsberichte hier

Ich fliege im Dezember erstmal nach Mexiko und werde dort schnrocheln. Im Frühling geht es auf die Philippinen und da werde ich dann hoffentlich mit Walhaien schnorcheln können. Von daher sind die Anforderungen wohl noch nicht ganz so hoch.

Den Tauchschein und das tauchen mit Bullenhaien werde ich wohl frühestens 2019 in Angriff nehmen können
Hast du vielleicht eine Digicam für die es ein Unterwassergehäuse gibt? War damals für meine Panasonic die beste Lösung. Selbst im Bundle wäre es günstiger Gopro Hero..
Bisher habe ich keine Digicam ... Mache meine Schnappschüsse im Urlaub mit meinem S7 und bin damit soweit auch zufrieden. Das Handy habe ich immer zur Hand und muss nicht groß etwas mitschleppen.

Beim Schnorcheln, habe ich eh eine Tasche mit maske, Schnorchel und Flossen dabei. Da kann ich also auch ruhig noch eine Cam mitnehmen, wenn diese bessere Bilder macht
HardwareHorst9. Nov 2017

Bisher habe ich keine Digicam ... Mache meine Schnappschüsse im Urlaub mit …Bisher habe ich keine Digicam ... Mache meine Schnappschüsse im Urlaub mit meinem S7 und bin damit soweit auch zufrieden. Das Handy habe ich immer zur Hand und muss nicht groß etwas mitschleppen. Beim Schnorcheln, habe ich eh eine Tasche mit maske, Schnorchel und Flossen dabei. Da kann ich also auch ruhig noch eine Cam mitnehmen, wenn diese bessere Bilder macht



Spätestens bei den Bullenhaien (z. B. in Playa del Carmen) wirst du eine Kamera brauchen die mehr als 13m wasserdicht ist...daher würde ich zur GoPro raten muss ja nicht die 6 sein, die 5 tuts locker
Bearbeitet von: "Icecreamman" 9. Nov 2017
Hab Erfahrung mit deiner Low-Budget Lösung. In der Hülle (die genau wie deine verlinkte aussieht und ca. 2€ kostete...) steckte allerdings eine ältere Digicam mit resistivem Touch-Screen.

Ansonsten ist die Bedienung tatsächlich fummelig wenn man z.B. die oben gelegene Powertaste durch die Hülle drücken wollte (ist schon recht dick)...der rest ging gut.

Ich kann Dir nicht sagen wie gut diese Konstruktion mit einem kapazitivem Touch funzt.

Fazit:
Klappte für Schnorchelaufnahmen und andere Späße unter Wasser super.
Max Tiefe war um die 7 Meter.

Die Kamera (eine kompakte Sony) hatte zudem ein Unterwasserprofil.
Die Bildqualität war sehr gut.

Für Schnappschüsse ab und zu reicht so eine Konstruktion total und ich habe die Ausgabe der paar Euro nicht bereut

Mein produktiv eingesetztes Mobiltelefon hätte ich hingegen nicht in so eine reingepackt, aber das ist jedem selbst überlassen.

Wenn das ein ernsteres Hobby werden soll, was bei Dir den Anschein erweckt, würde ich auf so Hüllenlösungen verzichten.
Ich hatte mal eine Sony mit echtem UWG-Gehäuse und das ist was ganz anderes...

Insb. wenn Du tauchst und das vielleicht auch mal in kälteren Gewässern, stelle ich mir eine Touch-Bedienung mit Handschuhen recht fummelig vor.
Aber da weißt nur Du wie weit deine Passion geht und in 2 Jahren tut sich auf dem Markt natürlich auch mega viel...

Wenn es mehrmals pro Jahr unters Wasser geht, würde ich zu einer (gebrauchten) spiegellosen Kamera greifen, für die es ein richtiges UWG Gehäuse gibt. Foto & Video ist dann kein Prob.

Eine GoPro o.ä. würde ich wohl nehmen, wenn ich noch weitere Anwendungsszenarien für eine ActionCam hätte oder selfievideos auch unter Wasser das Maß der Dinge sind
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler