[Update "Anzugberatung"] Thema heute: Chinos

Liebe mydealzer,

nachdem mich viele User darauf hingewiesen haben, dass es mehr Sinn macht, durch neue Threads auf Updates zum "Anzugsberatung"-Originalthread aufmerksam zu machen, habe ich beschlossen, künftig - wie auch bei den WHD üblich - sowohl regelmäßig Update-Threads zu erstellen, als auch die entsprechenden Beitrag im Originalthread zu sammeln.

Nach wie vor freue ich mich über jede Nachfrage und jede Diskussion, sowie über jeden User, der selbst mit seinen Erfahrungen die Community bereichern kann.

Viele Grüße
D.

8 Kommentare

Verfasser

Thema heute: Chinos

Auch die Suche nach der richtigen Chino sollte die üblichen Kriterien berücksichtigen:

- Stoff: Der typische Chino-Stoff ist ein dichter Twill-Stoff, der sich sehr fest und reißfest anfühlt. Üblich sind Chinos aus Baumwolle, im Sommer sind auch Leinenbeimischungen (Achtung: Knittergefahr!) wegen ihrer Atmungsaktivität angenehm zu tragen. Wird dagegen Wolle verwendet, spricht man nicht von Chinos, sondern von "Tuchhosen"/ "Stoffhosen".
- Schnitt: In den letzten Jahren kann man einen Trend zu eher schmaleren Schnitten beobachten. "Slim Fit" sollte dabei aber nicht mit dem GQ-typischen "Skinny Fit" verwechselt werden. Eine hautenge Hose sollte meiner Meinung nach professionellen Läufern und Frauen mit schönen Beinen vorbehalten bleiben. "Slim" ist eine Hose insb. an den Beinen, d.h. die Hose wird nicht nach unten hin weiter (Bootcut), sondern bleibt gerade (regular) oder verjüngt sich sogar ("Karotte").
- Passform: Achtet darauf, dass die Chino euch weder etwas abdrückt, noch euer Hintern darin komplett verloren geht (beides leider sehr oft zu sehen). Wenn im Schritt extreme Diagonalfalten/ "V-Falten" entstehen, dann ist der Hintern für euch falsch geschnitten.
- Farbe: Bei der Farbwahl seid ihr wirklich frei. Typisch sind Pastelltöne wie beige oder olive, im Sommer sieht man häufig weiße oder hellblaue Chinos, im Winter dann bordeaux, piniengrün und dunkelblau.
- "Extras": Wird die Chino zu förmlicheren Anlässen getragen, sollte sie eine Bügelfalte haben (das ist die lange vertikale Falte vom Oberschenkel bis zum Fußende (das gleiche Prinzip gilt für alle Hosen: Deshalb sollten Anzughosen immer Bügelfalten haben, Jeans dagegen nie!). Umschläge können nett sein, sollten aber nicht unter 2cm und nicht über 5cm betragen (achtet darauf, ob eure Beine damit nicht zu kurz wirken!). Bundfalten (das sind die kleinen Falten direkt am Gürtelbund) sind ein bisschen veraltet und stammen noch aus Zeiten, in denen die Hose an der Taille (extrem bequem, leider ein seltsamer Anblick) getragen wurden: Sie geben euch zwar mehr Bewegungsfreiheit,die aber durch den unschönen Anblick teuer erkauft wird.
- Kombination: Im Sommer mit einem Polo-Shirt, ansonsten Freizeithemden (OCBD!) und evtl. Sportsakko/ Cardigan.

Bezugsquellen:
- Bestsecret: Hier habe ich wohl die meisten meiner Chinos her. Wie immer gilt aber: Schaut, ob ihr den Stoff und die Größe gut abschätzen könnt (was am Besten geht, wenn ihr die Marke schon kennt). Oft sieht man schon auf den Bildern, dass die Passform sehr komisch ist (zum Glück "schönt" BS die Bilder von den angezogenen Puppen nicht, so dass man gerade extremen Faltenwurf etc. schnell erkennen kann).
- Charles Thyrwitt: Die Chinos sind qualitativ und vom Schnitt her in Ordnung, ich selbst greife lieber zu Slim Fit als zu Extrem Slim Fit (anders als bei den Hemden), da letztere mir an den Oberschenkeln zu eng sind. Die Größenangaben stimmen aber nach meiner Einschätzung nicht so ganz, ich nehme immer eine Größe kleiner als sonst.
- Hiltl und PT01: Die beiden Marken sind die etablierten Größen im Chino-Geschäft. Ihr findet sie immer mal wieder im Sale bei den großen Herenkaufhäusern, "richtig günstig" werden sie aber nie. Die Qualität ist wirklich gut, die Passform teilweise etwas sehr "klassisch" weit, es gibt aber positive Ausnahmen.

Bei Fragen wie immer einfach fragen, gern auch im Sammelthread.

Verfasser

Link zum Original-/Sammelthread: Hier entlang!

Ich trage gerne die Dockers Alpha Chinos. Etwas dickerer Stoff, (für mich) super Schnitt und sehr viele Farben verfügbar.
Wenn man etwas bei Amazon stöbert, findet man öfters mal Stücke um die 40 Euro - auch in "Standardgrößen".

Mein Freund fängt bald eine neue Arbeit an. Im Büro ist Hemd angesagt, im Außendienst Anzug.

Ich hab wenig Ahnung von der ganzen Materie. Anzüge und Hemden hat er. Chinos sind doch dafür geeignet, mit Hemd getragen zu werden oder? Also in seinem Fall fürs Büro.

Verfasser

Toadi

Mein Freund fängt bald eine neue Arbeit an. Im Büro ist Hemd angesagt, im Außendienst Anzug. Ich hab wenig Ahnung von der ganzen Materie. Anzüge und Hemden hat er. Chinos sind doch dafür geeignet, mit Hemd getragen zu werden oder? Also in seinem Fall fürs Büro.



Das kommt ganz auf den Job an. Ich würde sagen, etwa im IT-Bereich bist du (außerhalb der Leitungsebene) regelmäßig mit Chinos und Hemd schon fast overdressed, in der Unternehmensberatung oder Großkanzlei solltest du damit (außer evtl. am Casual Friday) eher nicht erscheinen.

Danke!

Hmm ok, es ist eine Versicherung. Aber ich denke, dass man da eh erstmal guckt, wie die Kollegen so rumlaufen

Verfasser

Toadi

Danke! Hmm ok, es ist eine Versicherung. Aber ich denke, dass man da eh erstmal guckt, wie die Kollegen so rumlaufen



Ja, generell macht es beim Berufseinstieg Sinn, sich an den anderen zu orientieren. Das soll aber nicht heißen, dass er sich an die schwarzen Polyesteranzüge halten soll, die von der Masse der Versicherungsvertreter offenbar bevorzugt werden X).

Toadi

Danke! Hmm ok, es ist eine Versicherung. Aber ich denke, dass man da eh erstmal guckt, wie die Kollegen so rumlaufen



Das hab ich schon von dir gelernt Und er ist kein Vertreter, so viel Zeit muss sein
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Amazon Prime] WWE 2K17 (Xbox One) für 14,78€11
    2. Nintendo Switch - Bleibt der Preis so stabil ?1012
    3. Amazon Rücksendung Frankreich48
    4. Meine persönliche Top Ten der nervigsten Deal Kommentare!2434

    Weitere Diskussionen