Upgrade mit Oparechner gesucht

Der Rechner von meinen Großeltern ist im Eimer. Entweder Mainboard (aktuell: ASRock K10N78FullHD-hSLI) oder CPU. Jedenfalls muss diese Kombi nun neu angeschafft werden.

Es wird ausschließlich zu Officetätigkeiten genutzt, deshalb kann die Graka onboard sein. USB3.0 wäre ein nettes Gimmick, lieber wieder 6x USB. GigabitLAN und sonstige Sachen muss es nicht haben. Die CPU war von 2010 und hat von der Leistung ausgereicht.
Das Mainboard hat µATX.

Habt ihr Empfehlungen? Besonderes günstiges Angebot muss es ausnahmsweise nicht sein - es soll nur schnell gehen und funktionieren. (Mein Opa ist Skat-süchtig und vermisst seinen Rechner sehr!)

9 Kommentare

Wenn der Preis erstmal nicht so wichtig ist, warum nicht zu MM oder ähnlichen gehn und nen passenden PC direkt mitnehmen?

(und dann kann man heutzutage halt schon fast auf das günstigste anwesende Modell zurückgreifen, wenn man offenbar keine Leistung braucht. Will man sich was gönnen - auf SATA 3 achten und ne SSD mit reinnehmen... wenn man weder CPU- noch GPU-Geschwindigkeit braucht und dazu kaum Arbeitsspeicher, dann bringt einem ne SSD nämlich den positivsten Effekt von schnellem (Programm-)Start und geringen Zugriffszeiten. Ohne Film-, Musik- und Bildersammlungen reicht ja uU auch ne 128er..)

Wie gesagt, HDD, RAM, Netzteil, optisches Laufwerk und Gehäuse ist alles vorhanden. Möchte nur Mainboard (mit onboard GPU) und CPU tauschen.

ja, hab mich ein bischen verlesen oben...

Warum nicht einfach beim Händler um die Ecke ein passendes Board kaufen, die Probleme besprechen und bei Bedarf zurückgeben und mit CPU verrechnen lassen? Kaufst du ein Board mit anderem Chipsatz wirst du wahrscheinlich nicht um eine Neuinstallation von (ich nehme an) Windows herumkommen.

Was hat denn der Rechner für Symptome?

Er läuft an, aber auf dem Bildschirm wird nichts angezeigt.

Habe mir jetzt folgende Komponenten bestellt:
Corsair 4GB (2x2GB) DDR3 1333 MHz
Intel Pentium G860
Asrock B75 PRO3-M
Gesamtpreis 161 Euro

Danke für eure Hilfe. Bei den neuen Boards konnte ich meinen DDR2-RAM nicht mehr verwenden.

sehttam

Er läuft an, aber auf dem Bildschirm wird nichts angezeigt.



Könnte auch nur ein defekter RAM-Riegel sein.

Danke, diesem Hinweis bin ich schon nachgegangen. Habe die Riegel einzeln in verschiedene Slots getan, ohne Besserung. Dabei funktionieren sie in meinem Rechner. Ebenso habe ich ein anderes Netzteil probiert....

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wie viele Krokos habt ihr schon gefangen?2226
    2. Wir verwenden Cookies77
    3. Expert Gutschein umwandeln75
    4. Simkarten über Ebay mit Amazon Gutschein57

    Weitere Diskussionen