Upgrade von Win8 auf Win10 auf neue SSD

Hallo zusammen,

ich plane gerade, demnächst mal auf Win 10 umzusteigen (aktuell Win 8.1).
Derzeit habe ich noch eine alte 64GB SSD im System, welche ich in einem Zug gegen eine 250GB Crucial MX200 tauschen möchte.
Ich frage mich nur gerade, wie ich dann das Upgrade am schlauesten vollziehe.
Die 2. SSD parallel einbauen (sofern das bei meinem Rechner klappt - ist eben µATX mit ~100W Netzteil) und das Upgrade direkt darauf installieren lassen - oder auf die neue SSD nochmal Win 8 installieren und dann von dort aus upgraden? Zweiteres wäre eben recht aufwändig. Ich weiß jedoch nicht, ob das Upgrade an die SSD bzw. aktuelle Installation von Win8 gebunden ist.
Die ganzen Daten, sprich Savesgames usw. aus "Dokumente", würde ich ebenfalls gern übernehmen.

Danke schonmal

18 Kommentare

Also das mit dem Strom sollte eigentlich machbar sein. SSDs verbrauchen ja im Vergleich zu HDDs weniger Strom. Aber du musst auf jeden Fall einmal Windows 8 auf Windows 10 upgraden, bevor du Windows 10 "clean" installieren kannst. Von daher würde ich wohl die neue SSD einbauen, darauf Win 8 installieren und upgraden und anschließend alle wichtigen Daten von der anderen SSD rüberziehen.

Windows 8 auf die neue SSD zu installieren ist nicht notwendig. Mach das Upgrade von der alten SSD, alles schön einmal durchlaufen lassen und schon mal bisschen mit dem System rumspielen (ob es überhaupt alles rund läuft). Falls das der Fall ist, einen Stick mit Windows 10 mit dem Media Creation Tool erstellen (https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10), alte SSD raus, neue SSD rein, USB-Stick booten und direkt Windows 10 installieren. Du wirst glaub ich zwei mal nach einem Key gefragt, beides überspringen. Einrichtungsprozess durchlaufen, Updates installieren lassen etc. und Windows 10 ist nach einer Zeit automatisch aktiviert.

Crythar

... und Windows 10 ist nach einer Zeit automatisch aktiviert.



Und warum ist das so?
Oder kommt dann nach ein paar Wochen eine erneute Aufforderung zur Eingabe?

Daten würde ich manuell vorher sichern, um ein sauberes Windows 10 zu haben.

Crythar

... und Windows 10 ist nach einer Zeit automatisch aktiviert.


Kannst du z.B. hier nachlesen:
zdnet.de/882…ne/
War jetzt der erste Artikel, den ich auf die Schnelle gefunden hab.

Ich habe es auch selbst vorgestern erst gemacht, weshalb ich das Vorgehen bestätigen kann

Da du schreibst das du die Daten behalten willst, nimm ein Imageprogramm und kopiere deine jetzige Win 8 auf die neue SSD. Danach die Alte raus und dann erst das Update auf 10. Clean install könntest du dann zur Not immer noch machen wie Crythar beschrieben hat.

Bau die neue ein,klon die alte auf die neue platte, mach das update.
Sollte doch am einfachsten sein

Crythar

[quote=besho_]Kannst du z.B. hier nachlesen: http://www.zdnet.de/88244009/windows-10-speichert-aktivierungsstatus-jetzt-online/ War jetzt der erste Artikel, den ich auf die Schnelle gefunden hab.



Ok danke.
Was passiert aber wenn ich auf einem neuen PC Windows 10 (Upgradeversion von Win 7) installieren will?

Muss ich dann erst Win 7 installieren und danach wieder upgraden? Da das Upgrade aber nur 1 Jahr lang funktioniert könnte ich in einem Jahr bei neuer Hardware nur Win 7 (ohne Upgrademöglichkeit) installieren?

So wie ich das sehe kann ich den alten Win 7 Key nicht einfach für Win 10 verwenden.

Clean-Install wäre sicher am optimalsten, klar. Da schleppt man sich dann keinen "alten Ballast" mehr mit.

Bzgl. per Stick installieren: kann ich dann theoretisch einfach meinen Win8-Key eingeben? "Automatisch aktiviert" klingt nicht so, als wenn das so gedacht wäre. Gratis ists Upgrade ja derzeit eigentlich nur von 7 und 8 - wenn da jemand einfach so ohne eine Lizenz für eine Version zu besitzen dann Win10 runterlädt und installiert kann das ja nicht automatisch "legal" aktiviert sein!?

bladerunner

Clean-Install wäre sicher am optimalsten, klar. Da schleppt man sich dann keinen "alten Ballast" mehr mit. Bzgl. per Stick installieren: kann ich dann theoretisch einfach meinen Win8-Key eingeben? "Automatisch aktiviert" klingt nicht so, als wenn das so gedacht wäre. Gratis ists Upgrade ja derzeit eigentlich nur von 7 und 8 - wenn da jemand einfach so ohne eine Lizenz für eine Version zu besitzen dann Win10 runterlädt und installiert kann das ja nicht automatisch "legal" aktiviert sein!?


Ne, du musst es so machen, wie ich es beschrieben habe. Erst das Upgrade mit der alten SSD machen (kannst natürlich auch auf der neuen Windows 8 installieren und dann das Upgrade machen, das ist aber unnötig), dann speichert Microsoft, dass dein Rechner für Windows 10 lizenziert ist, und dann kannst du ohne den Key einzugeben Windows 10 installieren. Problematisch wird es vermutlich wieder nur wenn so Komponenten wie das Mainboard getauscht werden, aber der reine Wechsel der SSD interessiert Microsoft nicht.

Crythar

[quote=besho_]Kannst du z.B. hier nachlesen: http://www.zdnet.de/88244009/windows-10-speichert-aktivierungsstatus-jetzt-online/ War jetzt der erste Artikel, den ich auf die Schnelle gefunden hab.


Ja, den alten Key kannst du nicht einfach für Windows 10 verwenden. Microsoft bindet die Aktivierung wohl immer an die Hardware, die du für das Upgrade genutzt hast. Meine Vermutung ist daher auch, dass du nach Ablauf des Jahres Windows 10 nur auf dem letzten Rechner aktivieren kannst, mit dem du das Upgrade gemacht hast. Ich glaube, dass Microsoft zu diesem Thema aber noch nichts kommuniziert hat

bladerunner

kann das ja nicht automatisch "legal" aktiviert sein!?


Theoretisch nicht. Praktisch (bei aktiviertem Win 7 via DAZ bspw.) aber doch.

bladerunner

Clean-Install wäre sicher am optimalsten, klar. Da schleppt man sich dann keinen "alten Ballast" mehr mit. Bzgl. per Stick installieren: kann ich dann theoretisch einfach meinen Win8-Key eingeben? "Automatisch aktiviert" klingt nicht so, als wenn das so gedacht wäre. Gratis ists Upgrade ja derzeit eigentlich nur von 7 und 8 - wenn da jemand einfach so ohne eine Lizenz für eine Version zu besitzen dann Win10 runterlädt und installiert kann das ja nicht automatisch "legal" aktiviert sein!?



Ah.. danke Dir. Gar nicht dran gedacht, dass MS das speichert.
Ist dann nur die Frage was ist, wenn ich mal den kompletten Rechner austausche. Die Win8-Lizenz habe ich ja schließlich erworben (kein OEM-Kram).
Na gut, dann werde ich mal die neue SSD bestellen & dann nach der Methode upgraden.

Bei mir hat es so geklappt:
1. Auf der alten SSD Win8 auf Win10 upgraden. Prüfen, ob die Aktivierung geklappt hat (Einstellungen -> Update und Sicherheit -> Aktivierung).
2. Alte SSD ausbauen, neue SSD einbauen
3. Win10 auf der neuen SSD installieren (muss die gleiche Version sein wie nach dem Upgrade, z.B. Professional)
4. Während der neuen Installation von Win10 keinen Key eingeben (auf Überspringen klicken)
5. Nach der Installation sollte sich Windows automatisch wieder aktivieren, sobald eine Internetverbindung besteht.

(Den kompletten Rechner oder das Mainboard kann man nicht austauschen, dann erkennt Microsoft das Upgrade auf der alten Hardware nicht mehr)

Mit einfachen tools kann der key von der upgrade version ausgelesen werde, wie bereits geschrieben von einigen hier.
1. upgrade auf win 10 auf der alten ssd installieren
2. Mit dem media creation tool eine dvd oder einen stick vorbereiten
3. Alte ssd raus, neue rein, windows 10 vom erstellten medium installieren
4. Alte ssd mit anschließen und die daten auf die neue übertragen wenn keine bugs auftauchen (ich hatte bisher bei 4 installationen diverse bugs die eine nutzung unmöglich machten)
5. Freuen, oder eben nicht

Ist das noch so, das win10 bei den genannten Anleitungen aktiviert bleibt?
Stehe nämlich auch gerade vor der Umstellung.
Und muss ich die alte Ferstplatte unbedingt ausbauen?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. „DKB-Club“ wird eingestellt zum 30.11.20163529
    2. [Lebenshilfe] Facebook-Seiten sind plötzlich aus Frankreich810
    3. Suche nach günstigen S/W Laser Drucker34
    4. Welche Prepaid Karten sind aktuell noch PSN tauglich?1833

    Weitere Diskussionen