Urlaub in Amerika -> Rückkehr nach Deutschland: Zoll?

36
eingestellt am 5. Jun
Hey Leute,

Habe da Mal eine Frage. Durch diverse Deals habe ich bei Gearbest zugegriffen. Unter anderem beispielsweise ein Mi Band 2 und eine DJI Spark.

Wenn ich nun in die USA Reise und anschließend wieder nach Deutschland zurückkehren möchte... Wie verhält es es sich da mit dem Zoll, angenommen sie wollen Belege sehen, dass ich die beiden Produkte nicht in den USA gekauft habe... Werden dann, wenn ich die Gearbest Rechnung vorzeigen, irgendwelche Konsequenzen folgen?

Danke für die Hilfe.
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Hier wird es interessant.

Wie es sich gehört, hast du sicherlich die DJI ordentlich verzollt und kannst das nachweisen, denn du bist ja in der Pflicht dies zu machen. Sollte GB die "Verzollung" übernommen haben, können sie smdir die Unterlagen bestimmt schnell nachreichen

Sehe da also kein Problem
Lass den Elektroschrott doch einfach zu hause.
36 Kommentare
Hier wird es interessant.

Wie es sich gehört, hast du sicherlich die DJI ordentlich verzollt und kannst das nachweisen, denn du bist ja in der Pflicht dies zu machen. Sollte GB die "Verzollung" übernommen haben, können sie smdir die Unterlagen bestimmt schnell nachreichen

Sehe da also kein Problem
okolytavor 5 m

Hier wird es interessant. Wie es sich gehört, hast du sicherlich die DJI …Hier wird es interessant. Wie es sich gehört, hast du sicherlich die DJI ordentlich verzollt und kannst das nachweisen, denn du bist ja in der Pflicht dies zu machen. Sollte GB die "Verzollung" übernommen haben, können sie smdir die Unterlagen bestimmt schnell nachreichen Sehe da also kein Problem


Nehmen wir an, ich hätte es über "Gearmany - Express" bestellt. Klar - "verzollt" wird das. Die Frage ist nur wie bin ich trotzdem noch Importeur und somit in der Pflicht zu prüfen, ob ordnungsgemäß verzollt wurde...?
Gearbest ist ein Chinaseller.
Wenn du die Abgaben „Chinaversand nach D“ ordnungsgemäß entrichtet hast, wirst du keine Probleme bekommen.
Die ordnungsgemäße Verzollung MUSS durch den "Einführenden", sprich Importeur nachgewiesen werden. Belege also bei Gearbest anfordern oder vorher zum Zoll gehen und Zoll-Eigentumsnachweis abholen. Aber Achtung: auch dort kann verlangt werden, dass die Bezahlung bzw. die Korrekte Abfuhr von Zoll/Einfuhrumsatzsteuer nachgewiesen werden muss.
Bearbeitet von: "Alt-F4" 5. Jun
Lass den Elektroschrott doch einfach zu hause.
Du wirst im Fall der Fälle nachverzollen dürfen, wobei dieser „worst case“ wohl eher recht unwahrscheinlich ist.
Hermelin3206vor 26 m

Nehmen wir an, ich hätte es über "Gearmany - Express" bestellt. Klar - " …Nehmen wir an, ich hätte es über "Gearmany - Express" bestellt. Klar - "verzollt" wird das. Die Frage ist nur wie bin ich trotzdem noch Importeur und somit in der Pflicht zu prüfen, ob ordnungsgemäß verzollt wurde...?



Nehmen wir an, du tust so, als wüsstest du die Antwort nicht bereits, dann greift die Klausel -> "Dummheit schützt vor Strafe nicht".
NuriAlcovor 4 m

Nehmen wir an, du tust so, als wüsstest du die Antwort nicht bereits, dann …Nehmen wir an, du tust so, als wüsstest du die Antwort nicht bereits, dann greift die Klausel -> "Dummheit schützt vor Strafe nicht".


Ich kenne den Spruch als "Unwissenheit schützt (...)" Und genau diese Unwissenheit versuche ich ja hier im Vorhinein zu unterbinden .
wenn Gebrauchspuren vorhanden sind, sollte das kein Problem darstellen! und da du das Ding vorher sicherlich bei der täglichen Benutzung durch den Dreck gezogen hast, ein paar Rotorblätter geknickt sind und die Orignalverpackung nicht mehr vorhanden ist, ist doch alles i.O.

nein ernsthaft! bei mir wollte noch nie jemand eine Rechnung am Flughafen sehen, all meine mitbringsel waren aber auch nichtmehr orginal in folie eingeschweißt..
Bearbeitet von: "icefish" 5. Jun
Hermelin3206vor 10 m

Ich kenne den Spruch als "Unwissenheit schützt (...)" Und genau diese …Ich kenne den Spruch als "Unwissenheit schützt (...)" Und genau diese Unwissenheit versuche ich ja hier im Vorhinein zu unterbinden .



Wenn der Zoll dich zur Stichprobe rauszieht bzw. du Dinge im Wert oberhalb der Freigrenze mitbringst und durch das rote Tor musst, dann kann es natürlich passieren, dass du auch zur Herkunft der anderen neuwertig aussehenden Dinge gefragt wirst.

Wenn du dir vor dem Urlaub eine Nämlichkeitsbescheinigung holst, kannst du nachweisen, dass du sie schon bei der Ausreise dabei hattest. Aber hier kommt das von Alt-F4 angesprochene Problem. Der Zoll könnte fragen, ob er mal kurz den Kaufnachweis sehen kann. Da geht es dann entweder um eine Rechnung von einem europäischen Händler mit ausgewiesener Mehrwertsteuer oder eben um korrekte Importunterlagen über die gezahlte Einfuhrumsatzsteuer.

Da du über Germany Express bestellt hast, hat Gearbest in England oder einem anderen EU Land mit vermutlich falschen Papieren einen Container voll mit Paketen verzollt. Es gibt keine Unterlagen über genau deine Sendung und deshalb hast du auch keinen Nachweis über korrekt gezahlte Einfuhrabgaben. Da du als Importeur auch nicht selbst beim Zoll warst, hast du auch keine Importpapiere auf deinen Namen.

Von daher lassen Kram entweder zu Hause oder riskier es halt.
...UND wie sieht das mit dem nicht vorhandenen CE Zeichen aus?
Darfst doch mit der spark doch eh nirgends fliegen
OMG.

DU NIMMST DIE SACHEN DOCH EH MIT!!!
keeeeeevinvor 34 m

Darfst doch mit der spark doch eh nirgends fliegen


Wie kommst du darauf?
Wo muss man das Mi2 Band den verzollen? Hat es jemals über 23 Euro gekostet?
Chaotenstarvor 52 m

Wie kommst du darauf?


Naja an den Orten wo es cool ist darf man in den USA kaum fliegen .D
Laut den Kommentaren in den geilen GB Deals ist das ja alles "kein problem"



denke es wird teuer
@TE

sag mir doch einfach kurz Bescheid welchen Flugweg Du nehmen wirst und ich informiere dann umgehend die Kollegen beim Zoll dann sollte es keine Komplikationen geben
Hier dein Stichwort für teure Elektronik: Nämlichkeitsbescheinigung

Formular 330: formulare-bfinv.de/ffw…494

Alles mit eindeutigen Seriennummern ausfüllen, mit Geräten zum örtlichen Zollamt, bestätigen lassen und anschließend verreisen...bei Rückkehr bei Bedarf die Bescheinigung vorzeigen.
neorulezvor 6 m

Hier dein Stichwort für teure Elektronik: …Hier dein Stichwort für teure Elektronik: NämlichkeitsbescheinigungFormular 330: https://www.formulare-bfinv.de/ffw/form/display.do?$context=D3B788DA34D8D0EF9494Alles mit eindeutigen Seriennummern ausfüllen, mit Geräten zum örtlichen Zollamt, bestätigen lassen und anschließend verreisen...bei Rückkehr bei Bedarf die Bescheinigung vorzeigen.


Danke!
Alt-F4vor 5 h, 4 m

Die ordnungsgemäße Verzollung MUSS durch den "Einführenden", sprich Im …Die ordnungsgemäße Verzollung MUSS durch den "Einführenden", sprich Importeur nachgewiesen werden. Belege also bei Gearbest anfordern oder vorher zum Zoll gehen und Zoll-Eigentumsnachweis abholen. Aber Achtung: auch dort kann verlangt werden, dass die Bezahlung bzw. die Korrekte Abfuhr von Zoll/Einfuhrumsatzsteuer nachgewiesen werden muss.

Privat ist man ja nicht zu Buchführung, Dokumentation und Aufbewahrung angehalten oder gar verpflichtet. Und wenn man's geschenkt bekommen hat, hat man sowieso von Anfang nichts in der Hand als den Gegenstand selbst. Etwas bei der Ausreise zu deklarieren bedeutet, daß man's bei der Wiedereinreise abgabefrei wieder einführen darf.
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 5. Jun
Turaluraluraluvor 2 h, 3 m

Privat ist man ja nicht zu Buchführung, Dokumentation und Aufbewahrung …Privat ist man ja nicht zu Buchführung, Dokumentation und Aufbewahrung angehalten oder gar verpflichtet. Und wenn man's geschenkt bekommen hat, hat man sowieso von Anfang nichts in der Hand als den Gegenstand selbst. Etwas bei der Ausreise zu deklarieren bedeutet, daß man's bei der Wiedereinreise abgabefrei wieder einführen darf.


Und wie deklariert man es, ohne Belege zu haben? Weißt du da mehr?:)
Chaotenstarvor 19 m

Und wie deklariert man es, ohne Belege zu haben? Weißt du da mehr?:)


Auskunftsblatt INF 3 für Rückwaren (Formular 0329 - nur im Vordruckhandel erhältlich)
oder
Vereinfachte Nämlichkeitsbescheinigung im Reiseverkehr (Formular 0330 - nur für die Wiedereinreise nach Deutschland)

zoll.de/DE/…tml

17552497-8ku6k.jpg17552497-gPNDO.jpg

Eine Lapallie wie das erwähnte Mi Band würde ich natürlich gar nicht erst eintragen. Das hat ja in keinster Weise einen "höheren Wert" und wird von Armanduhr, Telefon und vielen anderen Alltagsgegenständen locker übertroffen. Wäre eher eine lustige Geschichte, wenn sich ein Zollbeamter darauf kaprizieren sollte. <-;<
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 5. Jun
Turaluraluraluvor 3 h, 59 m

Privat ist man ja nicht zu Buchführung, Dokumentation und Aufbewahrung …Privat ist man ja nicht zu Buchführung, Dokumentation und Aufbewahrung angehalten oder gar verpflichtet. Und wenn man's geschenkt bekommen hat, hat man sowieso von Anfang nichts in der Hand als den Gegenstand selbst. Etwas bei der Ausreise zu deklarieren bedeutet, daß man's bei der Wiedereinreise abgabefrei wieder einführen darf.


Quatsch. Im Zollverfahren musst DU beweisen, dass ordnungsgemäß verzollt/versteuert wurde.
Turaluraluraluvor 1 h, 42 m

Auskunftsblatt INF 3 für Rückwaren (Formular 0329 - nur im Vordruckhandel e …Auskunftsblatt INF 3 für Rückwaren (Formular 0329 - nur im Vordruckhandel erhältlich) oderVereinfachte Nämlichkeitsbescheinigung im Reiseverkehr (Formular 0330 - nur für die Wiedereinreise nach Deutschland)http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-in-einen-Nicht-EU-Staat/Persoenliche-Gegenstaende/persoenliche-gegenstaende_node.html[Bild] [Bild] Eine Lapallie wie das erwähnte Mi Band würde ich natürlich gar nicht erst eintragen. Das hat ja in keinster Weise einen "höheren Wert" und wird von Armanduhr, Telefon und vielen anderen Alltagsgegenständen locker übertroffen. Wäre eher eine lustige Geschichte, wenn sich ein Zollbeamter darauf kaprizieren sollte. <-;<


Scheinbar hast du das Blatt nicht durchgelesen, sonst würdest du so etwas nicht schreiben....
Alt-F4vor 44 m

Quatsch. Im Zollverfahren musst DU beweisen, dass ordnungsgemäß v …Quatsch. Im Zollverfahren musst DU beweisen, dass ordnungsgemäß verzollt/versteuert wurde.


Bei der "Vereinfachten Nämlichkeitsbescheinigung für den Reiseverkehr" sind ncihtmal Felder für Kaufpreis, Wert, Steuern oder sonstwie Finanzielles. Da geht's ausschließlich darum, was du bei der Ausreise mitführst und bei der Wiedereinreise wieder mitzuführen gedenkst. Steuern, Zoll und sonstiges Abgaben haben damit nichts zu tun. Einmal raus und einmal rein, Herkunft und Erwerbsgeschichte spielen da überhaupt keine Rolle.

Alt-F4vor 42 m

Scheinbar hast du das Blatt nicht durchgelesen, sonst würdest du so etwas …Scheinbar hast du das Blatt nicht durchgelesen, sonst würdest du so etwas nicht schreiben....


Dann belehre mich bitte. Man lernt ja jeden Tag was dazu.
Turaluraluraluvor 22 m

Bei der "Vereinfachten Nämlichkeitsbescheinigung für den Reiseverkehr" s …Bei der "Vereinfachten Nämlichkeitsbescheinigung für den Reiseverkehr" sind ncihtmal Felder für Kaufpreis, Wert, Steuern oder sonstwie Finanzielles. Da geht's ausschließlich darum, was du bei der Ausreise mitführst und bei der Wiedereinreise wieder mitzuführen gedenkst. Steuern, Zoll und sonstiges Abgaben haben damit nichts zu tun. Einmal raus und einmal rein, Herkunft und Erwerbsgeschichte spielen da überhaupt keine Rolle.Dann belehre mich bitte. Man lernt ja jeden Tag was dazu.


Scheinbar kannst oder willst du nicht lesen und/oder verstehen. Steht alles oben da. In der Nämlichkeitsbescheinigung kann und wird der Zoll prüfen, was du da zur Rückeinfuhr bescheinigen lassen willst. Und auch dort haben sie das Recht, nach Rechnungen und Zollunterlagen zu fragen, wenn der Verdacht da ist, dass es sich im Zollware handelt... Ist FRA gang und gäbe.
Bearbeitet von: "Alt-F4" 6. Jun
Alt-F4vor 1 h, 0 m

Scheinbar kannst oder willst du nicht lesen und/oder verstehen. Steht …Scheinbar kannst oder willst du nicht lesen und/oder verstehen. Steht alles oben da. In der Nämlichkeitsbescheinigung kann und wird der Zoll prüfen, was du da zur Rückeinfuhr bescheinigen lassen willst. Und auch dort haben sie das Recht, nach Rechnungen und Zollunterlagen zu fragen, wenn der Verdacht da ist, dass es sich im Zollware handelt... Ist FRA gang und gäbe.


Geht's auch ohne Aggro, Unterstellung, Beleidigung und Verleumdung?

Warum nur geht's in der "Vereinfachten Nämlichkeitsbescheinigung im Reiseverkehr" überhaupt nicht um Finanzielles, sondern nur um Dinge?

Ganz oben schon war bei dir die Rede von Einfuhr und Verzollung. Bei vorübergehender Verbrindung ins Ausland gibt's aber weder das eine, noch das andere. Die Güter befinden sich schon genau so im Inland, wie alles was man bei und auf sich trägt und alles andere auch. Genauso könnte der Zoll überall im Inland jederzeit für beliebige, persönliche Gegenstände Versteuerungs- und Verzollungsnachweise fordern. Verdacht kann ja beliebig geäußert werden. Es gibt aber keine generelle Pflicht zum Erwerbsnachweis für natürliche Personen, nicht bei Gütern und nichtmal bei Geld. Solange niemand nachweist, daß man sich irgendwas möglicherweise rechtswidrig zugeeignet hat, macht einem niemand wirksam Güter oder Mittel streitig. Es geht nicht um Einfuhr, sondern um dokumentierte Wiedereinfuhr.

Und auch der Zoll selbst schreibt explizit, daß man den Besitznachweis wahlweise über Kaufbeleg/Schriftverkehr führen kann oder eben über die "Vereinfachte Nämlichkeitsbescheinigung" oder das andere Formular.
Turaluraluraluvor 1 h, 38 m

Geht's auch ohne Aggro, Unterstellung, Beleidigung und Verleumdung?


Hä? Was ist? Du hast doch oben um "Belehrung" gebeten..:-). Und es war auch nicht Aggro oder Böse gemeint.... Wenn du nicht auf andere Postings eingehst, sondern ständig drum herum schreibst oder sie schlicht ignorierst, dann hat das nix mit Verleumdung oder Beleidigung oder Unterstellung zu tun, sondern einfach mit dem Fakt, dass du es nicht tust. Oder bist du da ernsthaft anderer Meinung?
Bearbeitet von: "Alt-F4" 6. Jun
Turaluraluraluvor 1 h, 16 m

Warum nur geht's in der "Vereinfachten Nämlichkeitsbescheinigung im …Warum nur geht's in der "Vereinfachten Nämlichkeitsbescheinigung im Reiseverkehr" überhaupt nicht um Finanzielles, sondern nur um Dinge?



Warum wohl? Weil es in DIESEM Formular nur darum geht, ETWAS zu bescheinigen, nicht ALLES. Der Zoll prüft trotzdem, ob die Einfuhr der Gegenstände legal war. Oder glaubst du ernsthaft, der Zoll bescheinigt dir die ordnungsgemäße Einfuhr von Gegenständen, ohne das mindestens geprüft zu haben? Das ist ganz normale Zollarbeit und das dürfen sie auch. Zigmal in Frankfurt erlebt und nix Neues.
Turaluraluraluvor 1 h, 33 m

Ganz oben schon war bei dir die Rede von Einfuhr und Verzollung. Bei …Ganz oben schon war bei dir die Rede von Einfuhr und Verzollung. Bei vorübergehender Verbrindung ins Ausland gibt's aber weder das eine, noch das andere.


und da sind wir wieder an dem Punkt, dass du anscheinend die Postings des TE und der anderen User nicht gelesen hast. Sonst würdest du wissen, dass es eben nicht nur darum geht.
Bearbeitet von: "Alt-F4" 6. Jun
Turaluraluraluvor 1 h, 25 m

Genauso könnte der Zoll überall im Inland jederzeit für beliebige, pe …Genauso könnte der Zoll überall im Inland jederzeit für beliebige, persönliche Gegenstände Versteuerungs- und Verzollungsnachweise fordern. Verdacht kann ja beliebig geäußert werden.


Wirf mal einen Blick ins Zoll- bzw. Zollverwaltungsgesetz, was der Zoll alles darf; insbesondere in Grenz- und Zollgebieten, plus in Gebieten, wo Zollzuständigkeit herrscht. Du würdest dich wundern.

Ein Anfangsverdacht für Kontrollen und Überprüfungen ist NICHT notwendig.

In diesem Fall:
anwaltauskunft.de/mag…oll

Generell:
zoll.de/DE/…tml


(Auch anlasslose bzw. anlassbezogene Grundstücksbetretungen, Sichtung von Geschäftspapieren, Sicherstellungen etc. ist alles möglich, wenn die entsprechenden Zollzuständigkeiten vorhanden sind, weiß aber so gut wie keiner.)
Bearbeitet von: "Alt-F4" 6. Jun
Turaluraluraluvor 1 h, 32 m

Solange niemand nachweist, daß man sich irgendwas möglicherweise r …Solange niemand nachweist, daß man sich irgendwas möglicherweise rechtswidrig zugeeignet hat, macht einem niemand wirksam Güter oder Mittel streitig. Es geht nicht um Einfuhr, sondern um dokumentierte Wiedereinfuhr.Und auch der Zoll selbst schreibt explizit, daß man den Besitznachweis wahlweise über Kaufbeleg/Schriftverkehr führen kann oder eben über die "Vereinfachte Nämlichkeitsbescheinigung" oder das andere Formular.


Im Zollrecht ist die Beweislast umgekehrt, d.h. musst beweisen, dass das Eigentum zollfrei ist bzw. ordnungsgemäß eingeführt/importiert wurde. Deshalb hebt man auch Zollpapiere auf. Zwar könnte man beim Zoll auch nach den Seriennummern suchen, aber das würde bei einer Einfuhr über beispielsweise einen EU-Drittstaat keinen Sinn machen. Ich gebe dir insofern recht, als dass man natürlich im Reisfernverkehr Zoll- und Umsatzsteuerfrei einführen kann. Aber darum geht es hier NICHT.

Und den Nachweis bei der nächsten Ausreise(Einreise zu führen, dass man DAMALS korrekt eingeführt hat, ist immer schwierig. Als ich mein iPhone 7 in den USA gekauft habe und es unterhalb der Freigrenze blieb, habe ich es trotzdem angemeldet und mir meine Zollbescheinigung geholt; weil es mir bei jeder Einreise passieren kann, dass der Zoll mich fragt, warum ich ein US-Gerät habe. Denn die wissen, dass US-Gerät sich deutlich von normalen iPhones auf dem deutschen Markt unterscheiden.

Und nochmal: der Zoll kann auch bei der Nämlichkeisbescheinigung die Waren überprüfen. Ist doch auch logisch, sonst könnte de facto alles ohne Gefahr legalisieren, was möglicherweise verbotenerweise eingeführt wurde.


So, genug erklärt.---:-)
Bearbeitet von: "Alt-F4" 6. Jun
Was kommt als nächstes? Tipps für den nächsten Einbruch.
Alt-F4vor 7 h, 45 m

So, genug erklärt.---:-)


Als Abkürzungsversuch: Bekommst du in Frankfurt immer wieder mit, daß für aus der EU ausreisendes Urlaubsgepäck - nicht Handels- und Gewerbegut - Versteuerungs- und Verzollungsnachweise gefordert werden?
Turaluraluraluvor 16 m

Als Abkürzungsversuch: Bekommst du in Frankfurt immer wieder mit, daß für a …Als Abkürzungsversuch: Bekommst du in Frankfurt immer wieder mit, daß für aus der EU ausreisendes Urlaubsgepäck - nicht Handels- und Gewerbegut - Versteuerungs- und Verzollungsnachweise gefordert werden?



Eine "richtige Rechnung" musste ich schon nachweisen, bei allerdings recht hochpreisigem Fotozubehör. Natürlich atte ich eine, war nach wenigen Minuten erledigt.
Bearbeitet von: "freewilly" 6. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler