US-Dollar in Deutschland erwerben

Hallo zusammen,

hat jemand einen Tipp wie ich in Deutschland möglichst günstig an US-Dollar komme?

Das beste Angebot habe ich bisher bei Travelex.de gefunden (1081$ für 1000€) - das sind bei heutigen Kursen "Gebühren" von 55$ bzw. fast 5% der Tauschsumme. Gibt es da noch eine günstigere Alternative?

Die US-Dollar im Reiseland abzuheben ist leider keine Option.

13 Kommentare

Im Reiseland per DKB Visa ist komplett gebührenfrei. Ich weiß, dass du es ausgeschlossen hast, aber schau doch mal, ob es nicht doch geht.

Oder mit einer Postbank Sparkarte, bis zu 10 x Geld abheben.

Reisebank oder bei der örtlichen Bank

WesternUnion Bank. Kannst du auch versuchen, aber die Banken werden dir kaum den aktuellen Kurs geben. Schließlich wollen diese auch Geld verdienen.

hatte vor 2 jahren auch das problem als ich auf die malediven flog. da brauchte ich auch $ und es gab keine möglichkeit außer hier zu wechseln. von daher musst du wohl in den sauren apfel beißen und die gebühren akzeptieren müssen.
hab damals verschiedene wechselstuben verglichen und die am flughafen hatte den besten kurs.
weiß auch nicht mehr was ich bezahlt habe, aber es waren irgendwas um die 20/25€ für 1000€ in US$.

Schau einfach welche Bank bei Dir in frage kommt, hier hättest du heute gegen 8 bei ca. 1100 $ gelegen.
commerzbank.de/de/…tml

Je nach Bank kommt noch ne Gebühr dazu, ist der Wechsel nur für Kunden möglich,evtl. müssen die $$ erst bestellt werden und geliefert wird teilweise auch.

Du kannst eigentlich bei jeder Bank wechseln, bei Hausbanken kostet es oft auch keine oder nur geringe Gebühr. Die Kurse bei denen sind aber schlecht, meine Hausbank rät mir z.B. immer davon ab bei denen zu tauschen, ich solle lieber vor Ort am Automaten ziehen. Das ist auch wirklich günstiger, nur manchmal möchte man eben mit ein bisschen was in der Tasche los. Bei kleineren Beträgen ist der schlechte Kurs dann aber auch nicht so schlimm.

bei den sparkassen innerhalb eines tages ( wenn man kunde ist) recht guenstig machbar

Avatar

GelöschterUser222167

Also das ist bei mir schon etwas länger her.. aber ich hab das damals telefonisch bei meiner Hausbank (Sparkasse Dortmund) angemeldet und dann am nächsten Tag bei einer vierstelligen Summe nur um die (so ich mich denn recht erinnere) ~30€ Gebühren gehabt.
Bei damaligem Kurs hatte ich dann ca. das 1,15-1,2 fache der Eurosumme in Dollar. Mir wurde halt nur gesagt, dass ich den Währungstausch doch bitte zwingend bei "meiner" Sparkasse machen solle und nicht bei Sparkasse XY.

reisebank

Ich würde an deiner Stelle dennoch versuchen, das Geld direkt in Amerika abzuheben.
Ich wüsste nicht, was dich daran hindern sollte. Denn die ~3,50$ Automatengebühr sind einfsch soviel günstiger als hier USD zu kaufen

HendrikCBR

Ich würde an deiner Stelle dennoch versuchen, das Geld direkt in Amerika abzuheben. Ich wüsste nicht, was dich daran hindern sollte.



Hauptsächlich, dass ich nicht nach Amerika fahre.

Die hier öfter empfohlene Reisebank ist übrigens online ziemlich teuer. In den Filialen scheint es etwas besser zu sein.

HendrikCBR

Ich würde an deiner Stelle dennoch versuchen, das Geld direkt in Amerika abzuheben. Ich wüsste nicht, was dich daran hindern sollte.


Das Problem wenn man im Stripclub 1-Dollar-Scheine in die Höschen stecken will um Geld zu sparen.
#WillkommenBeiMyDealz.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Netatmo Zusatzmodul zeigt falsche CO2 Werte22
    2. Danke AMD!88
    3. AMD ZEN (Ryzen)24130
    4. "Xiaomi Product Authentication" von Mi.com!!!(20-digit security code + IMEI…1111

    Weitere Diskussionen