USA Coast to Coast mit WoMo April 2015

Hallo alle miteinander,

ich plane mit Freunden im April 2015 einen Roadtrip quer durch die USA mit einem Wohnmobil zu machen (Zeitraum 8 Wochen). Es ist zwar noch ein bisschen hin, allerdings ist dies ja kein mindergroßes und auch nicht gerade billiges Unterfangen. Deshalb wollte ich mich hier einfach mal erkundigen, ob einer von euch schonmal soetwas o.ä. gemacht hat.

Eine genau Route haben wir noch nicht. Wir sind gerade am Überlegen welcher Startpunkt sinnvoll ist. Die Tour sollte durch den Süden gehen. Momentan ist nach meinen Recherchen Orlando ein heißer Kandidat, da hier einfach die Dichte an Vermietern am größten ist.

Leider sind noch keine Preise für diesen Zeitraum online, weshalb es momentan noch etwas schwierig ist zu vergleichen.
Wenn ich zur Referenz den Zeitraum September/Oktober 2014 wähle komme ich inkl Meilen und Rückführungsgebühr auf 6.000€ - 7.000€. Ist das realistisch, oder kann ich noch ein absinken des preises durch frühe Buchung erwarten.

Wegen des Fluges habe ich auch schonmal geguckt, allerdings gibt es hier die selbe Problematik. Gibt es besonders günstige Abflughäfen um nach Orlando zu gelangen (BRU, FRA etc?)

Wie auch immer; mir geht es momentan primär darum erstmal einen Grobüberblick zu bekommen, weshalb Erfahrungswerte allgemein sehr interessant für mich wären.

Lg
ch3t4x

9 Kommentare

Wir sind letzes Jahr mit paar Kollegen so eine Reise hingelegt. Allerdings ohne Wohnwagen sondern mit SUV. Sind mit ca 3000-3500 Euro pro Nase mit allem ausgekommen (inkl Fluge und Hotels). Reise war in August September. Gebucht haben wir in Mai/Juni. Geflogen von FRA. Um nach USA zu fliegen finde ich FRA immer noch am besten. Wir sind in Boston gestartet, dann runter über NYC, Atlanta, New Orleans, San Antonio, El Paso, Flagstaff (Grand Canyon), Las Vegas, Carson City, San Francisco, Los Angeles, San Diego, Los Angeles. Wobei ich muss sagen, nach hinein habe ich bereut, dass wir zu lange in Vegas geblieben sind und zu kurz in New Orleans. Auch Carson City kann man sich sparen, besonders wenn alles drumherum in Yosemite Park brennt

Super cool!!!

Bin jetzt schon tierisch aufgeregt
Wir (4pax) sind alle große WoMo-Fans, weshalb da glaube ich nichts drumherum geht.
Dennoch: Was zahlt man im Schnitt für eine Motelübernachtung (pro Zimmer 2 Personen) und wie ist die Ausstattung mit Küchenzeilen?

EDIT: Das klingt gut. FRA bietet sich sowieso an (20 min Anreise mit dem Auto )

ch3t4x

Dennoch: Was zahlt man im Schnitt für eine Motelübernachtung (pro Zimmer 2 Personen) und wie ist die Ausstattung mit Küchenzeilen?



Das kann man so pauschal schlecht sagen, variiert nach Komfort und Bundesstaat doch erheblich.
Küchenzeilen im Motel? Ganz ganz selten gesehen.

ch3t4x

Dennoch: Was zahlt man im Schnitt für eine Motelübernachtung (pro Zimmer 2 Personen) und wie ist die Ausstattung mit Küchenzeilen?



Okay, vielen Dank für die Info.
Genau das ist meiner Ansicht nach ein großer Pluspunkt bei nem Wohnmobil, da man hier sich weitestgehend günstig (und vorallem auch einigermaßen gesund ) selbst verpflegen kann, was bei 8 Wochen ja ebenso nicht unerheblich ist.

Hotels, sind so ne Sache In bBoston waren wir im teuersten (in unserer Reise) für 3 Mann über 230€ pro Nacht. War mit Abstand das beste Hotel auf der ganzen Reise, mit 2 Räumen etc (Lag auch direkt in der zw. MIT und Downtown. Das günstigste hatten wir in Los Angeles in Inglewood, ca 50€ für 3 Mann Das war aber das schäbigste was ich gesehen habe und gegen ist nciht wirklich gut, dafür aber nur 2 Miles von LAX entfernt. Das tue ich mir aber nie wieder an

Im Durchschnitt lagen die Preise aber zw 90-110 USD für 3 Mann für recht gute Motels. Küchenzeile hatten wie sogut wie nie. Ab und an gab es microwave und immer Wasser und/oder Kaffeekocher.

Was ich vorhin in meiner Liste ausgelassen habe, ist Washington DC. Hat mir prsönlich viel besser gefallen als NYC.

Wagen habe ich bei billiger-mietwagen.de gebucht. Evtl haben die auch WoMos. Habe micht aber damals nur nach SUVs umgeschaut. Was ich mal gehört habe, dass die WoMos wohl günstiger sind wenn man von LA zb. nach Kanada hochfährt. Dann ist aber der Coast2Coast erlebnis futsch

ch3t4x

Dennoch: Was zahlt man im Schnitt für eine Motelübernachtung (pro Zimmer 2 Personen) und wie ist die Ausstattung mit Küchenzeilen?



Günstig und gesund ist in den USA so ne Sache... Obst und Gemüse sind zum größten Teil wesentlich teurer als bei uns (selbst in den Anbauregionen). Bei Frischem Fleisch und Fisch sieht's genauso aus.

Bei Hotel/Motelzimmern brauchts dort immer etwas Verhandlungsgeschick, beim Buchen eines normalen Zimmers kann man bei Anreise oft noch kostenlos Upgraden. Lange Vorbuchzeiten braucht es dabei übrigens nicht, am gleichen Tag reicht aus.

Priceline Name Your own price ftw!

Ich plane gerade etwas ähnliches für 2017(!!!). Wird nen familienurlaub und die hl. Meilen müssen erst noch gesammelt werden....

Empfehlen kann ich dir womo-Abenteuer.de da gibts viele Tipps und Berichte, auch über womo Verleiher.

Ich habe schon mal für dieses Jahr die womo preise verglichen. Es ist ein deutlicher Unterschied für Juni und August. Juni ist ca. Ein drittel günstiger, so dass du im April bei langfristiger Buchung sparen wirst. Guck mal in das forum, da wird auch beschrieben welche Zugaben es für frühbucher gibt.

Super, vielen Dank euch allen für die Denkanstösse!! Das hilft mir schonmal weiter

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Stage Musical Gutschein45
    2. Welches China Android Autoradio35
    3. Preisvorschläge bei Ebay - automatisch akzeptieren811
    4. Erfahrung mit dem Selbsteinbau von KFZ-Sitzheizungen? Heizauflagen eine Alt…68

    Weitere Diskussionen