USA Sim-Karte Empfehlung?

12
eingestellt am 5. Aug 2017
Hallo zusammen. Was ist denn aktuell "state of the art" wenn man mobiles Internet in den USA auf dem eigenen Smartphone für ca. 2 Wochen nutzen möchte?

Ich schwanke derzeit zwischen dem H2O Wireless Paket 8GB von Sim-Bee und einer "vor Ort"-Lösung von T-Mobile USA. Die haben wohl eine Touristen-Sim mit 2GB. Aber 8GB wären mir dann vll doch lieber.

Also was habt ihr bisher so in den USA genutzt? Was sind eure Empfehlungen? Danke!
Zusätzliche Info
Diverses
12 Kommentare
Habe auch immer die Pläne bei SimBee gekauft, kein stress vor Ort und man weiß was man bekommt. Service passt bei denen auch, Preis ebenfalls
Auf jeden Fall Sim-Bee !
Telekom gibt es in fast jeder Mall für 30 Dollar 21 Tage. Wir hatten mit 3 GB statt 2GB meine ich...lief echt unkompliziert. Da man fast überall noch super schnelles WLAN hatte, reichte uns das auch...
Da hat man es als Vodafone Kunde gut
Gleiche Frage in dieser Woche bereits beantwortet. Alter...
H2o nutzt Bänder die deutsche Handys nicht haben. Telekom nutzt nur deutsche Bänder. Mit keinem Anbieter wirst du LTE bekommen. Telekom hilft bei Problemen, h2o sperrt einfach dein Handy in Ballungsräumen weil sie kein bock auf Touristen und importierte Geräte haben. Ist mir zwei mal in Californien passiert. Danach geht das Gerät nicht mehr und du musst das nächste nehmen. Sie erkennen die Geräte dadurch dass die Konfiguration nicht automatisch funktioniert. Zum Glück hatte meine Freundin ein Tablet von Huawei dabei. Das ging dann, nachdem ich es manuell eingestellt habe. Die Hotline hat sich geweigert mir die Einstellungen zu nennen. Zitat wir unterstützen keine Tablets. Kumpel ist mit Telekom einfach in den Laden und die haben es gefixt. Er hatte auch das Problem dass die automatische Konfiguration nicht ging. Netz hatte er aber immer wenn nicht nut LTE verfügbar war. Haben wir immer am Hotspot vom on Star gesehen dass AT&T LTE hat ich aber nur kack oder gar kein internet hatte...
Bearbeitet von: "El_Pato" 5. Aug 2017
Aja. Das internationale Telefonieren bei h2o ging am Anfang. Irgendwann ging das nicht mehr und es bleib bis zum Ende so. Hatte es eigentlich nur deshalb Telekom vorgezogen. Man hat ja Deutschland flat für die ersten 10 Nummern im Monat und 20€ zusätzlich darüber hinaus bei 5ct die Minute oder so.
2016 keine Probleme mit deutschem LG mit H2O in Florida. (Simbee)
Dass LTE fehlt ist eh klar. Hab für dieses Jahr bereits wieder geordert.
Bearbeitet von: "rippa84" 5. Aug 2017
bastmast895. Aug 2017

Weil?


Ich denke er meint die Flat, die man abschliessen kann. Soweit ich weiss kostet die Woche 20€ und man utzt seinen Vodafone Tarif so wie zu Hause..so werde ich es machen demnächst. Da brauche ich keine Sim etc wechseln..
jfknyc6. Aug 2017

Ich denke er meint die Flat, die man abschliessen kann. Soweit ich weiss …Ich denke er meint die Flat, die man abschliessen kann. Soweit ich weiss kostet die Woche 20€ und man utzt seinen Vodafone Tarif so wie zu Hause..so werde ich es machen demnächst. Da brauche ich keine Sim etc wechseln..

Ah okay danke
Ich war mit prepaid.global immer sehr zufrieden! Wofür so viel Volumen? In USA gibt es doch an jeder Ecke Wifi/WLAN.
Vorsicht mit SIM-Bee, schlechte Erfahrungen!

Die Kommunkation funktioniert nicht mehr, sobald man vom Vertrag zurücktreten will. Die Firma antwortet auf die e-Mails und Telefonanrufe nicht. Mein frankierter Einschreiben-Brief wurde nicht angenommen und kam zurück: "Empfänger/Firma unter der angegebenen Anschrift nicht zu ermitteln".

Versucht mal SIM-Bee vor dem Kauf anzurufen, ob sich jemand überhaupt meldet. Wie es aussieht, steht das 14-tägige Rückgaberecht bei denen nur auf Papier.
Bearbeitet von: "AETOR" 12. Dez 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler