Verantwortlich für Internetausbau

25
eingestellt am 22. Nov 2019
Guten Abend. Vielleicht kann mir einer einen Tipp geben: Wer ist Ansprechpartner dafür, wenn man beim VDSL Ausbau vergessen wurde? Um mich herum (Zentrum Berlin) haben alle 250MBit, während unsere Straße noch bei 6 MBits rumkrebst. Etliche Telefonate und Emails mit der Telekom waren erfolglos. Ich habe heute Herrn Hoettges sogar persönlich angeschrieben, der zu meiner Verwunderung mich auch zurückriefen ließ über das Kundencenter. Aber die Auskunft war die gleiche: Da hat man Sie wohl vergessen. Hat jemand einen Tipp für mich, wen ich nun nerven kann, damit noch was passiert?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Beste Kommentare
Der Verkehrsminister Scheuer. Am besten getarnt als Lobbyist bei ihm einen Termin bekommen.
Bearbeitet von: "Eisthomas" 22. Nov 2019
25 Kommentare
Der Verkehrsminister Scheuer. Am besten getarnt als Lobbyist bei ihm einen Termin bekommen.
Bearbeitet von: "Eisthomas" 22. Nov 2019
6 Mbit in Berlin. Bruder muss los...
Telefon 030 / 22480 - 500
@payless Ich schick dir einen Tipp per PN.
Wer auch immer verantwortlich ist, wenn selbst in Neubauten noch zweiadriges Kupferkabel eingezogen wird, läuft was falsch.
Mach bei der Telekom ne Vorstandsbeschwerde... hau ordentlich aufn Putz und zieh die Mitarbeiter sowie den ganzen „Saftladen“ ordentlich in den Dreck. Habe seit ca. 1.5 Jahren nur noch einen persönlichen Ansprechpartner da ich mehrfach an der Hotline „böse“ wurde möchte man jetzt alles sachlich mit mir klären. Dies läuft bspw über die Mailadresse KundenanliegenBM@telekom.de.
Bearbeitet von: "The_Punisher" 22. Nov 2019
Bundesnetzagentur habe ich angeschrieben. Tipp per PN? Gerne.
The_Punisher22.11.2019 18:41

Mach bei der Telekom ne Vorstandsbeschwerde... hau ordentlich aufn Putz …Mach bei der Telekom ne Vorstandsbeschwerde... hau ordentlich aufn Putz und zieh die Mitarbeiter sowie den ganzen „Saftladen“ ordentlich in den Dreck. Habe seit ca. 1.5 Jahren nur noch einen persönlichen Ansprechpartner da ich mehrfach an der Hotline „böse“ wurde möchte man jetzt alles sachlich mit mir klären. Dies läuft bspw über die Mailadresse KundenanliegenBM@telekom.de.


Und das BM in der Adresse steht für böser Mensch?
Das die Telekom selber aktiv wird bezweifle ich nach meinem letzten Mitteilungen.
bundesnetzagentur.de/_to…jsp

edith: ok, hast du schon angeschrieben
Bearbeitet von: "buchtauscher" 22. Nov 2019
maccreeps22.11.2019 18:46

Und das BM in der Adresse steht für böser Mensch?


Bereich (für) Mülltonne.
"Ich habe heute Herrn Hoettges sogar persönlich angeschrieben, der zu meiner Verwunderung mich auch zurückriefen ließ über das Kundencenter."

Genau Wenn, dann hat das seine Sekretärin Veranlasst, er wird deine E-Mail sicher nicht gelesen haben.
maccreeps22.11.2019 18:46

Und das BM in der Adresse steht für böser Mensch?


Beschwerdemanagement ;-)

Klappt super solange man nicht mit einer Frau Götz zutun hat. Wobei ich bezweifle das diese Dame nach dem letzten Telefonat mit ihrem Vorgesetzen den Job behalten durfte.
Onlinekosten.de dort Andreas Wilke oder das Telekom hilft Team anschreiben. Eventuell ist es auch nur ein Datenbankfehler...
wenn ich da wieder lese
VDSL nicht ausgebaut , also Beschwerde bei Telekom
kannst dich ja gerne bei Vodafone , O2 oder sonst wo beschweren
Oh man. Es gibt nicht nur die „böse“ Telekom.

Wenn es 250 MBit/s sind, wir dein Nahbereich eventuell einfach noch nicht dran?
Bei uns im Ort hat ein Internet Verein vor x Jahren einen Anbieter verklagt weil dieser Werbung für DSL im Ort gemacht obwohl zu dem Zeitpunkt nur ISDN verfügbar war. Das hat gewirkt. Danach wurde hier alles auf DSL aufgerüstet.
Nur als Tipp.... Vielleicht mal erwägen den klageweg zu gehen
Ich habe gerade noch mal Auskunft von der Telekom bekommen, dass der Ausbau in absehbarer Zeit nicht stattfinden wird. Das wars dann wohl. Ich werde dann wohl mit den Magenta Speedbox Xl Tarif gönnen und hoffen, dass dann irgendwann mal 5g bei uns ankommt. Es sieht jedenfalls so aus, dass der 5g Ausbau vor den 50Mbit kommt.
Gibt doch sicher auch ein Fernsehkabel und darüber Internet? Und abgesehen davon, daß man keinen individuellen, einklagbaren Anspruch auf Highspeedinternet hat, hat man noch weniger einen auf eine bestimmte Übertragungsart. Fernsehkabel, Hybrid, Mobilfunk und Co. sind ja auch möglich.
Wenn du Eigentümer bist, baut dir die Telekom auf Wunsch einen Anschluss.


telekom.de/zuh…ich
ruaid0r23.11.2019 14:37

Wenn du Eigentümer bist, baut dir die Telekom auf Wunsch einen Anschluss. …Wenn du Eigentümer bist, baut dir die Telekom auf Wunsch einen Anschluss. https://www.telekom.de/zuhause/netz/mehr-breitband-fuer-mich


... fallen durchschnittlicher Kosten von 15000€ an ...
Turaluraluralu23.11.2019 14:29

Gibt doch sicher auch ein Fernsehkabel und darüber Internet? Und abgesehen …Gibt doch sicher auch ein Fernsehkabel und darüber Internet? Und abgesehen davon, daß man keinen individuellen, einklagbaren Anspruch auf Highspeedinternet hat, hat man noch weniger einen auf eine bestimmte Übertragungsart. Fernsehkabel, Hybrid, Mobilfunk und Co. sind ja auch möglich.


Fernsehkabel installieren die mir für 5000€ ins das Haus.
Das sind ja schon nennenswerte Kosten. Hatte ich nicht so hoch in Erinnerung. Schon damit lassen sich ja einige Jahre Mobilfunk-Unlimited finanzieren, bei hinreichendem O2-Empfang auch mehr als ein Jahrzehnt.
The_Punisher22.11.2019 19:28

Beschwerdemanagement ;-)Klappt super solange man nicht mit einer Frau Götz …Beschwerdemanagement ;-)Klappt super solange man nicht mit einer Frau Götz zutun hat. Wobei ich bezweifle das diese Dame nach dem letzten Telefonat mit ihrem Vorgesetzen den Job behalten durfte.

Geil, bitte mehr Infos
Bei uns ist irgendwann der Gemeinderat aktiv geworden und hat für 6 Mio. im ganzen Ort Glasfaser verlegen lassen. Dumm nur dass die Gemeinde das Netz aus rechtlichen Gründen nicht selbst betreiben darf.
D.h. der privatwirtschaftliche Betreiber ist Monopolist, verlangt 60€/100Mbit und für den Hausanschluss fallen noch einmal 3500€ an
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler