Verbraucherschutz neu definieren - Petition ?

eingestellt am 8. Mai 2018
Hallo,

ich hab in der letzten Zeit ein paar ärgerliche sachen erlebt und mich am Ende eigentlich nicht über das Produkt sondern die deutschen Bestimmungen aufgeregt.

Ich kauf mir ein Laptop für 2000€ und bekomme 1 Jahr garantie...
2 Jahre Gewährleistung bringt mir nichts, weil der Händler wieder sagt „Beweisumkehr“ das Problem gabs bei der Auslieferung nicht....

Ich möchte folgendes vorschlagen:
Alle Hersteller die über deutsche Händler ein Produkt für den deutschen Markt vertreiben, welches eine Seriennummer hat (Handy, Auto oder Heizung usw.) sollten sich an folgende Bestimmung halten müssen.

Staffelung nach UVP:
ab 50€ 2 Jahre Garantie
ab 500€ 3 Jahre Garantie
ab 5000€ 5 Jahre Garantie

Die pflicht des einreichens der Rechnung Kassenbon sollte entfallen, anhand der Serinnummer sollte sich prüfen lassen woher des Produkt ist und wann es aktiviert ist.

gerne auch über eine Registrierseite.

1. bewegt das die Hersteller dazu nicht so überzogene UVP zu nennen.
2. Bekommt man was dafür dass man ein wertigeres Produkt kauft

Habt ihr ideen dazu ?
Jemand Lust auf eine mydealz petition ?
Warum gibt es kein verpflichtendes Umtauschrecht im stationären Handel ?
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
20 Kommentare
Dein Kommentar