Verkauf von Konzert-Tickets bei eBay?

12
eingestellt am 31. Okt 2012
Scheint eine lukrative Sache zu sein, wenn man für Mainstream-Singer XYZ ein paar Monate vorher bei eventtim.de oder ähnlich zwei Tickets für €35,95 (= €71,90) kauft und dann wieder bei eBay für €184,09 verkauft, huh?

ebay.de/itm…557

Gibt ja unzählige Beispiele dafür, ob Lady Gaga & Co. Wie schätzt ihr das ein? Gute Geldmach-Methode oder zu viel Risiko, da mich dann irgendwer wegen Weiterverkauf verklagen will oder ähnlich?
Zusätzliche Info
Diverses
12 Kommentare

Aktuelles Beispiel: Depeche Mode Tour 2013.
Ich finde es zum Kotzen, dass ein Großteil der besten Tickets scheinbar zum Großteil von Händlern aufgekauft werden, und schon Minuten später auf ebay zu horrenden Preisen landen. Insofern halte ich diese ganze Idee für mehr als cold.

@saturnine ... wenn keine nachfrage auf ebay bestehen würde würden die tickethändler keine chance mehr haben.

das ist mmmn reine glückssache. manchmal bekommt man ein vielfaches von dem was man selbst für die karten bezahlt hat und manchmal kann man froh sein, dass man überhaupt noch geld bekommt - selbst bei namenhaften künstlern. hängt davon ab wie viele auch auf die idee gekommen sind

Ich suche aktuelle nach 2x Karten für Sascha Grammel in Hannover.
Original-preise lagen unter 40€ pro Ticket. Aktuell finden man bei Ebay aber nur Angebote (Sofort-Kauf) für >150€ für 2 Karten...


Es kann aber auch nach Hinten los gehen!
Ich habe vor nicht langer Zeit 2x Karten für Lady Gaga für hannover für zusammen 40€ ersteigert. Originalpreis für beide Tickets lag bei 160...

Ich kannte jemand, der macht es "nebenberuflich", aber nicht übers Internet. Verdienen tut er auf jeden Fall gut.

ist der wiederverkauf über eBay überhaupt legal?

das ist aber illegal und daher cold! da kann man auch schnell eine abmahnung fangen und das kostet dann so viel, wie die letzten 10 verkaufserlöse... muss jeder selber wissen, ob er das risiko eingen will...

Ist nicht illegal, aber ein Verstoß gegen die AGB von den Veranstaltern. Der 2t Handel von Konzertkarten darf eigentlich nur über bestimmte Kanäle stattfinden und ja, kann zu Abmahungen, etc.pp führen.

Da kann man auch reinfallen. Ich hab Ärzte Karten für 17,50 gekauft, bei eventim kosteten die glaub ich 40€. War halt in Leipzig, vielleicht lief das da nicht so. Gab massig Karten für den Preis bei eBay.

Muss dem Admin da zustimmen.

Da der Weiterverkauf i.d.R. AGB rechtlich nicht gestattet ist, steht da schnell mal eine Abmahnung ins Haus. Und da berechnet der bearbeitende Anwalt gern mal ein paar Hundert Euro.

Sobald das ganze mit einer gewissen Dauer betrieben wird, fällt dies überdies rechtlich in den Bereich des "gewerblichen" Handels.

Ich kann daher davon nur abraten, dass als Geldeinnahmequelle zu betrachten.

drvsouth

Da kann man auch reinfallen. Ich hab Ärzte Karten für 17,50 gekauft, bei e … Da kann man auch reinfallen. Ich hab Ärzte Karten für 17,50 gekauft, bei eventim kosteten die glaub ich 40€. War halt in Leipzig, vielleicht lief das da nicht so. Gab massig Karten für den Preis bei eBay.

Da war ich auch, 15€ gezahlt

ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Ist doch freie Marktwirtschaft. Selber schuld wenn jemand eine teure Konzertkarte kauft. Kann man ja auch rechtzeitig zum Orginalpreis im Ticketoffice beziehen. Da sag ich nur der frühe Vogel fängt den Wurm oder wer zu spät kommt den bestraft das Leben.X)Lust auf etwas zocken?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler