Verkaufen bei Ebay - Die Lizenz zum abgezockt werden

eingestellt am 9. Jun 2021
Möchte hier mal meinen Fall schildern und wie er auch tatsächlich abgelaufen ist.

Ich habe bei Ebay einen hochpreisigen Artikel privat verkauft (ca. 1800€) und das über das neue Ebay Bezahl System mit 70% Provision Rabatt.

Der Käufer lebte im Ausland und bezahlte über Paypal und umging die Ländersperre indem er als Lieferort, hier in Deutschland eine Paket Weiterleitungsservice benutzt hat, der das Paket irgendwo nach Bulgarien weiter verschickt.

1. Problem: ~30 € wurden mir zusätzlich berechnet, da ich die Paypal Wechselgebühr zahlen musste.


1811592-oY7a0.jpg



2. Problem: Meine Sorge, dass wenn ich das Paket verschicke, jedoch die Zahlungsmittel gestohlen sind, Ebay eine Rückbuchung durchführt und ich damit einen kompletten Verlust hinnehme, scheint wohl die Realität zu sein.


1811592-uAwjI.jpg

3. Problem: "Kein Problem" denkt man sich, Kauf abbrechen und neu einstellen. Folge:
Käufer hat mir eine negative Bewertung verpasst. Mein Antrag auf Löschung dieser Bewertung wurde von ebay abgelehnt, da alles rechtens war.


1811592-vFw38.jpg

Das ist der Ebay Service der euch erwartet, wenn ihr da etwas verkaufen wollt.

/edit
Was habe ich falsch gemacht? Welche Möglichkeiten als Verkäufer habe ich damit diese Situation nicht entsteht. Ist Ebay als Plattform meiden, die einzige Lösung?
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
62 Kommentare
Dein Kommentar