Verkäufer droht mit Anzeige

Hallo,

folgendes:
Ich habe ein Mainboard gekauft in einem Forum. Gebraucht. Ein User aus besagtem Forum kam und mir beim Bau zu helfen. Er sagte mir, die PINS seien defekt, also kaputt.
Im Dezember 12 hat der Verkäufer gesagt, dass er das Board zurück nehmen wird.
3 Monate später war das Geld dann da, 1 Woche später war das Board verschickt.
Jetzt schreibt der Verkäufer, dass er das Board in diesem Zustand nicht verschickt hat und will jetzt Anzeige erstatten.
Meine Frage:
welche Chancen hat diese Person rechtlich?

Beste Kommentare

Franky

Dann bezahl ihm die Kohle, wenn es dein Fehler war.Ob es dein Fehler beim Einbau, beim verpacken oder sonstwo war ist egal.



Ist das nun sein Problem?
Alter... Du hast es scheinbar in einwandfreiem Zustand bekommen und schickst es defekt zurück. WIE es defekt ging, kann ihm herzlich egal sein.
Klar, hat er vor Gericht wenig Chancen und wird es wohl nicht durchziehen....aber vorhin groß von Fairneß erzählen und nun - wenn der Fehler bei Dir liegt - rumdrucksen.
Kannst Dir das Geld von deinem Informatiker (Haftpflichtversicherung) oder whatever wiederholen, wenn es dir so wichtig ist

Da der Kläger in der Nachweispflicht ist muss er dir auch nachweisen, dass du es beschädigt hast. Das wird er nur schlecht können, also brauchst du dir auch keine Sorgen zu machen.

Wenn du dich so verteidigst, willst du ihm auch nichts zahlen. Dann lass es einfach, er bewegt sich da auf dünnem Eis. Beim nächsten mal einfach mehr aufpassen. Da kann ja jeder mit irgendwelchen Fotos kommen!

40 Kommentare

Anzeige weswegen? Weil du eine andere Verpackung genommen hast?

Verfasser

Reptile

Anzeige weswegen? Weil du eine andere Verpackung genommen hast?



weil ich sein Mainboard beschädigt haben soll.

Da der Kläger in der Nachweispflicht ist muss er dir auch nachweisen, dass du es beschädigt hast. Das wird er nur schlecht können, also brauchst du dir auch keine Sorgen zu machen.

Verfasser

crash0r

Da der Kläger in der Nachweispflicht ist muss er dir auch nachweisen, dass du es beschädigt hast. Das wird er nur schlecht können, also brauchst du dir auch keine Sorgen zu machen.



Er sagt er habe ein Foto von dem Mainboard, dort kann man die Pins aber nicht so richtig erkennen..

crash0r

Da der Kläger in der Nachweispflicht ist



quatsch, der angeklagte hat seine unschuld zu beweisen!!! das gilt besonders bei internetstreitfällen!!! rechtlich hat der verkäufer alle chancen!!!!!!!!!! die pins… defekt oder kaputt??? davon könnte abhängen, ob du bewährung bekommst, oder nicht!!!!!!

aber scherz beiseite: locker bleiben. wahrscheinlich heiße luft. mit anzeigen droht man nicht. die macht man, oder lässt es sein.

http://www.gutefrage.net
frag-einen-anwalt.de

Verfasser

crash0r

Da der Kläger in der Nachweispflicht ist



gutefrage, ersnsthaft ? :P da vertrau ich den mydealzern ja eher :P und zahlen wollte ich nichts^^

ake1009

Er sagt er habe ein Foto von dem Mainboard, dort kann man die Pins aber nicht so richtig erkennen..



Solange man keine Seriennummer oder sowas sehen kann, kann er ein Mainboard des gleichen Typs auch sonstwo fotografiert haben und wenn man die Pins darauf eh nicht sieht, hat er auch nichts gekonnt.

Verfasser

ake1009

Er sagt er habe ein Foto von dem Mainboard, dort kann man die Pins aber nicht so richtig erkennen..



guti ^^ es geht um 50€ , da will ich kein Anwalt, Gericht etc zahlen müssen, wenn ich verlieren. Soll ich die Anzeige dann einfach links liegen lassen?

ake1009

Er sagt er habe ein Foto von dem Mainboard, dort kann man die Pins aber nicht so richtig erkennen..



Ja.

Verfasser

ake1009

Er sagt er habe ein Foto von dem Mainboard, dort kann man die Pins aber nicht so richtig erkennen..



Klingt für mich iwie falsch, so etwas dann zu ignorieren.

Schreib ihm doch nochmal und löse das ganze friedlich. PINS kann man normal immer wieder gerade biegen, das dürfte das kleinste Problem sein.

Verfasser

TeHa94

Schreib ihm doch nochmal und löse das ganze friedlich. PINS kann man normal immer wieder gerade biegen, das dürfte das kleinste Problem sein.



er sagt geht nicht

Verfasser

Hab ihn jetzt geschrieben, dass beim Versand evtl. das passiert ist, ich habs versichert verschickt und zerbrechlich drauf geschrieben, evtl. zahlt die Post

ake1009

Hab ihn jetzt geschrieben, dass beim Versand evtl. das passiert ist, ich habs versichert verschickt und zerbrechlich drauf geschrieben, evtl. zahlt die Post



tja falls er einen zeugen hat das es bei ihm funktioniert hat stehste schlecht da, ebenso war dein bekannter warscheinlich auch kein fachmann wo er es bei dir einbauen wollte, somit stehste noch schlechter da, durch versand können keine pins verbogen werden, sondern nur wenn man stecker etc. mit gewalt versucht drauf zu stecken, ich würde schon sagen der fehler liegt bei dir, anzeige erstatten naja bringt ihm nix da es eingestellt wird mit dem vermerk zivilrechtlich soll er es einklagen, hat er eine rechtsschutz, übernimmt die alle kosten und ich wette mit dir du musst zahlen, beim stecker rausziehen kann man keine pins verbiegen, nur beim rein stecken. würde ihm aus kulanz 10-15 euro zurück erstatten und fertig. somit keiner mehr probleme denke ich

Verfasser

ake1009

Hab ihn jetzt geschrieben, dass beim Versand evtl. das passiert ist, ich habs versichert verschickt und zerbrechlich drauf geschrieben, evtl. zahlt die Post



der Typ ist Informatiker laut seinem Profil und eigener Aussage. Und das neue Mainboard ( er kam ein 2. Mal ) hat perfekt geklappt.
teilzahlung wäre ein Schuldeingeständnis oder?

ake1009

teilzahlung wäre ein Schuldeingeständnis oder?



Ja

Verfasser

ake1009

teilzahlung wäre ein Schuldeingeständnis oder?



deshalb lass ichs, auch wenn es mir am liebsten wäre, auch wenn ich nix falsch gemacht habe

ake1009

teilzahlung wäre ein Schuldeingeständnis oder?



also
a) sei ehrlich
b) kann man auf dem Bild wirklich nichts erkennen?
c) sieht es gleich oder wirklich anders aus?
d) Hast Du es sicher gut verpackt?
e) schreibe ihm eine nette Email, wenn Du alles zu deinen Gunsten beantworten kannst

Verfasser

ake1009

teilzahlung wäre ein Schuldeingeständnis oder?



1) bin ich
2) ja
3) weil man nix erkennt gleich
4) jop
5) habe ich gemacht

ake1009

Hab ihn jetzt geschrieben, dass beim Versand evtl. das passiert ist, ich habs versichert verschickt und zerbrechlich drauf geschrieben, evtl. zahlt die Post



Hat sich für Dich erledigt.Somit hättest Du das Board nicht richtig verpackt und Du mußt die Kosten erstatten.

Du kannst raufschreiben was Du willst, das kümmert die Post nicht.Du mußt es vernünftig verpacken.Nur bei starker äußerer Beschädigung oder wenn es zerquetscht wäre, könnte eine Erstattung möglich sein.

Wurde aber zu dünnes Verpackungsmaterial benutzt, ist es auch Deine schuld und es wird nichts erstattet.

"ake1009 teilzahlung wäre ein Schuldeingeständnis oder?"

Nein, nicht unbedingt.Ist eine Gütliche Einigung.

Anzeige wird er kaum machen.Weswegen ? Betrug ? Einen Anwalt kann er sich nehmen, ob er das macht ist was anderes.

Wenn ich das ganze richtig verstanden habe, hast Du doch selbst einen Zeugen, der Dir geholfen hat und gesagt hat die Pins seien defekt.

Waren die vielleicht schon verbogen ? Zumindest hast Du einen Zeugen.

Verfasser

ake1009

Hab ihn jetzt geschrieben, dass beim Versand evtl. das passiert ist, ich habs versichert verschickt und zerbrechlich drauf geschrieben, evtl. zahlt die Post



update:
er hat mir ein bild voon den pins geschickt.
er hat ein bild mit seinem usernamen vorm verschicken gemacht, wo man sieht dass die pins in einem anderen zustand sieht, als der jetzige.

Dann bezahl ihm die Kohle, wenn es dein Fehler war.
Ob es dein Fehler beim Einbau, beim verpacken oder sonstwo war ist egal.

Verfasser

Franky

Dann bezahl ihm die Kohle, wenn es dein Fehler war.Ob es dein Fehler beim Einbau, beim verpacken oder sonstwo war ist egal.



ich bin mir aber keiner Schuld bewusst, hab das Board ja selber nie angefasst ( außer beim verpacken, da war die Kappe drauf ), sondern der Informatiker.

Franky

Dann bezahl ihm die Kohle, wenn es dein Fehler war.Ob es dein Fehler beim Einbau, beim verpacken oder sonstwo war ist egal.



Ist das nun sein Problem?
Alter... Du hast es scheinbar in einwandfreiem Zustand bekommen und schickst es defekt zurück. WIE es defekt ging, kann ihm herzlich egal sein.
Klar, hat er vor Gericht wenig Chancen und wird es wohl nicht durchziehen....aber vorhin groß von Fairneß erzählen und nun - wenn der Fehler bei Dir liegt - rumdrucksen.
Kannst Dir das Geld von deinem Informatiker (Haftpflichtversicherung) oder whatever wiederholen, wenn es dir so wichtig ist

Verfasser

Franky

Dann bezahl ihm die Kohle, wenn es dein Fehler war.Ob es dein Fehler beim Einbau, beim verpacken oder sonstwo war ist egal.



Naja, das Bild kann ja auch ein anderes Mainboard darstellen ( was er gekauft hat und dann zurück geschickt ) um mir das alte zu verkaufen

Wenn du dich so verteidigst, willst du ihm auch nichts zahlen. Dann lass es einfach, er bewegt sich da auf dünnem Eis. Beim nächsten mal einfach mehr aufpassen. Da kann ja jeder mit irgendwelchen Fotos kommen!

Verfasser

Miasma

Wenn du dich so verteidigst, willst du ihm auch nichts zahlen. Dann lass es einfach, er bewegt sich da auf dünnem Eis. Beim nächsten mal einfach mehr aufpassen. Da kann ja jeder mit irgendwelchen Fotos kommen!



in wie fern eis? habe ihn gesagt er soll ruhig anzeigen, ich bin rechtsschutzversichert, aber so weiß ich dass ich keine angst haben muss.

Wer sagt, dass es nicht auf dem Weg vom Verkäufer zum Käufer kaputt gegangen ist? Scheint mir am plausibelsten

delpiero223

Wer sagt, dass es nicht auf dem Weg vom Verkäufer zum Käufer kaputt gegangen ist? Scheint mir am plausibelsten

sehe das Problem auch so. Du sollst vielleicht diesbezüglich dich Erkundigen. Wenn die Ware Schlecht verpackt war, dann zahlt er für die Beschädigung, sonst halt die Post, wenn die Ware versichert versendet wurde.

delpiero223

Wer sagt, dass es nicht auf dem Weg vom Verkäufer zum Käufer kaputt gegangen ist? Scheint mir am plausibelsten



Die Ware kann fast nur kaputt gehen, wenn sie schlecht verpackt war.
Und das ist dann ebenso seine Schuld. Ausser das Paket hätte sofort sichtbare äußere Beschädigungen (aber das war offensichtlich nicht der Fall, sonst hätte es der Andere gleich geschrieben).

delpiero223

Wer sagt, dass es nicht auf dem Weg vom Verkäufer zum Käufer kaputt gegangen ist? Scheint mir am plausibelsten



Habe ich was Anderes behauptet?

genausogut kann es auch der "User aus besagtem Forum" beim Einbau kaputt gemacht haben, weil "Er sagte mir, die PINS seien defekt, also kaputt. "

ake1009 scheint ja dabei nicht so bewandert zu sein und kann dies daher ja schlecht einschätzen. Das ist zumindest was hier ohne weitere Infos rauslesen kann

Da die Rückzahlung erst nach 3 Monaten passiert ist, ist denke ich, dass schon viel Mailverkehr gewesen ist oder wolltet Ihr beide das nur aussitzen, wie wurde das Board in der Zeit gelagert?

ake1009

in wie fern eis? habe ihn gesagt er soll ruhig anzeigen, ich bin rechtsschutzversichert, aber so weiß ich dass ich keine angst haben muss.



Hahahahahahaha

HAHAHAHAHAHAHA

hahahahahahahaha...

HRRRRMMM... solche Menschen mag ich nicht, ich bin versichert, ich bin für meine Taten also nicht verantwortlich?! ...

Entschuldigung, wegen dieser Ausfälligkeit, zum Thema:
a) Versandschäden an den Pins halte ich für unrealistisch
b) Einbauschäden an den Pins sind möglich, ein so großer Schaden, dass man sie nicht schnell wieder hinbiegen kann, unwahrscheinlich
c) Ist das Board nur wegen den Pins kaputt? Halte ich auch für unwahrscheinlich
d) Trifft c nicht zu hattest du genügend Grund es zurückzuschicken und sein Foto von verbogenen Pins ist egal...
e) Man sollte wenn man den Handel abschließt festmachen, was man im Falle eines "nicht Funktionierens" machen könnte
f) eine mit dem Verkäufer zu besprechende Teilzahlung halte ich für angebracht.

Du bist dir keiner Schuld bewusst, hast aus deiner Sicht einen "Fachmann" engagiert für den Einbau.
Der Verkäufer ist sich keiner Schuld bewusst, hat aus seiner Sicht ein einwandfreies, gebrauchtes Board verschickt.

Eine Mail mit dem Hinweis, dass du dir keiner Schuld bewusst bist, dass es dir Leid tut, dass er und du damit jetzt Umstände haben und dass du dir einen "Fachmann" für den Einbau geholt hast und eine Frage nach einer gütlichen Einigung... das ist doch kein Hexenwerk?
Und für Rechtsfragen gibts für einen Menschen wie dich, mit Rechtsschutzversicherung, sicherlich einen Anwalt als Ansprechpartner...

Bist du sicher, dass nicht der User aus dem Forum, der dir das Board einbauen wollte, die Pins verbogen hat? Weißt du, wie die Pins ausgesehen haben, als das Board gekommen ist? Total verbogene Pins sollten ja auffallen!
Hat der helfende User sofort gesagt, dass die Pins gefekt sind, oder erst nachdem er eine Weile versucht hat nen Stecker drauf zu bekommen?

Es gibt nur eine richtige Reaktion: Keine

Das ganze rumlamentieren wer was verbogen hat, wer Schuld ist, wer was nachträglich manipuliert hat etc. bringt keinen weiter. Rechtlich passiert da nichts und lass dich nicht nerven. Eine Mail hast du geschickt und klargestellt, dass du es nicht warst...Ende. Vielleicht hat er die Pins ja auch selber verbogen um jetzt Druck zu machen.

Wie gesagt, keine Reaktion und kein sich aufpuschender Mailverkehr mehr.

ake hat nicht geschrieben, wie es beide male verpackt wurde. Pins können sehr schnell verbiegen. Auch ein Informatiker kann es verbiegen. Ein Informatiker (=Programmierer) ist ja nicht unbedingt Einbau-Experte! Genauso wie Vettel: super Fahrer, muss aber keine Ahnung haben, wie man einen Motor auseinanderbaut.

Wegen 50 Euro macht ihr euch so ins Hemd?

darf ich dir meine bankverbindung geben? hast ja anscheinend mindestens 50 tacken übrig...! oO

Eskalierer

Wegen 50 Euro macht ihr euch so ins Hemd?

Darfst du gerne machen. Werde mir dann erst mal schön was bestellen und per Bankeinzug bezahlen.


Eskalierer

Wegen 50 Euro macht ihr euch so ins Hemd?

internet toughguy? oO

2internettoughguyskink3xj4.jpg

Eskalierer

Wegen 50 Euro macht ihr euch so ins Hemd?



Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. o2 Kinotag - 2 für 1 Kinokarte jeden Donnerstag *UPDATE*9071758
    2. Amazon Buchtrick?1226
    3. airberlin Flugausfälle durch Wettersituation22
    4. Paypal Verkäuferschutz Digitale Ware1115

    Weitere Diskussionen