Verkehrsrechtsschutzversicherung - eure Erfahrungen ?

Hallo Gemeinde, im Januar hole ich mein neues Auto vom Freundlichen.
In dem Zusammenhang will ich mal eine neue Rechtsschutzversicherung abschließen.
Zwar gibt es `zig Vergleichsportale, aber alle mit komplett unterschiedlichen Ergebnissen, kaum überschaubar.
Mir geht es nicht darum, den Billigsten zu ergattern, sondern um ein optimales Preis-Leistungsverhältnis und um eine kulante Abwicklung bei Schäden.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, welche Gesellschaft ist empfehlenswert, welche sollte man eher meiden .

Danke für eure Berichte.

7 Kommentare

Also ich habe sehr gute Erfahrungen mit der ADAC Rechtsschutz gemacht. Wenn es nur bei einer Auto Rechtsschutz bleiben soll.

ich habe bei der BGV.de damals abgeschlossen. Hatten nach meinen Recherchen die meisten Leistung drin. Wie ordnungswidrigkeiten rechtsschutz. etc. Was wohl nicht selbstverständlich ist.

Leistungsmäßig gab es auch noch keine Probleme. Haben immer brav reguliert

bin seit mehreren jahren bei der

roland-konzern.de/rol…ef/

ein schaden hatte ich bis jetzt und der wurde auch ohne groses gerede reguliert..

Ich arbeite im Versicherungsbereich.

Generell würde ich auch auf die Deckungssummen achten. Kosten werden in der Regel durch Gutachterkosten in die Höhe getrieben, weniger die Anwalts- und Gerichtskosten, auch wenn die natürlich häufiger gebraucht werden. Desweiteren auch die Höhe des Kautionsdarlehen für Schadenereignisse im Ausland und dabei spielt das keine Rolle, dass es nur EU ist.
Wichtig ist auch, ob Du eine kostenlose Anwaltshotline bekommst. Diese ist gerade dann wichtig, wenn man über etwas nicht genau Bescheid weißt und möchtest nur eine einfache Auskunft. Mancher Versicherer bietet die Hotline auch unabhängig davon, dass es nur Verkehrs-RS ist, für alle Lebensbereiche an.
Dann ist da noch die Sache mit der Wartezeit. Hier sind es in der Regel 3 Monate, es gibt aber auch kürze Wartezeiten.
Das mit den Ordnungswidrigkeiten, wie von labertasche erwähnt ist Standard (dies ist nur eine Feststellung und keine Wertung @labertasche).
Beim Verkehrsrechtsschutz gibt es auch noch die Thematik Fahrzeug-RS oder Familenverkehrs-RS. Unterschied: das erste gilt nur für das eine Fahrzeug speziell, dass andere auf alle der Familie (auch Einzelperson) zugelassene Fahrzeuge, sowie sowie die Personen auch in Fahrzeugen, die nicht auf sie zugelassen sind. Hier unterscheiden sich auch die Versicherer.

Dies nur als kleine Hilfe (ohne Eigenwerbung ;-) )

Die kulante Abwicklung hört bei allen auf, wenn du jedes Knöllchen mit nem rechtschutzgesponserten Anwalt bekämpfst. Dann bist du schnell raus aus der Nummer.

Ansonsten ist reiner Verkehrs-RS eher günstig zu haben und man kann sich auch einen etwas teureren Anbieter gönnen.

Also erst mal besten Dank für eure Beiträge, man muss sich wohl doch etwas mehr Zeit nehmen, um diesen Wust zu überschauen.
Leider ist es nicht gerade prickelnd, seine Zeit mit dem Studium von Versicherungsbedingungen & Co. zu verbringen.
Zumindest eins ist klar, nach dem Schadensfall ist man auf jeden Fall klüger

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Bestes Notebook bis 400€22
    2. Apple MacBook Pro 13,3" Retina 2,7 GHz 201522
    3. [S] 10€ Amazon.es Spanien Gutschein22
    4. USB Ladegerät33

    Weitere Diskussionen