Verlegestandard bei einer Fritzbox?

27
eingestellt am 11. SepBearbeitet von:"zirkelboy"
Hi,

ich baue gerade ein paar Netzwerkdosen in meine Wohnung. Nun kann ja da meisten UAE Dosen nach Typ A oder Typ B belegen.
Nun Frage ich mich, ist das der Fritzbox egal wie die Dosen belegt sind solange im Netzwerk alle nach dem selben Standard belegt sind oder muss ich für die Fritzbox ein Schema einhalten?

Das ist meine Dose mit B und A Belegemöglichkeit


1651375-UwHit.jpg
lg
Zusätzliche Info
Sonstiges
27 Kommentare
Ist Egal so lange beide Enden den selben Standard haben.
Wenn Du im Netzwerk ein System einhältst ist die Paarung doch egal.
Üblicherweise wird aber A genommen.
noname95111.09.2020 09:39

Ist Egal so lange beide Enden den selben Standard haben.


Deswegen bin ich ja so irritiert, vielleicht ist ja die Fritzbox nach B belegt.
zirkelboy11.09.2020 09:46

Deswegen bin ich ja so irritiert, vielleicht ist ja die Fritzbox nach B …Deswegen bin ich ja so irritiert, vielleicht ist ja die Fritzbox nach B belegt.


Ist doch egal, du musst ja an dem anderen Ende einen LAN Stecker crimpen oder an ein Patch feld

Du kannst die Adern ja nicht direkt an die Fritte anschließen
Bearbeitet von: "noname951" 11. Sep
Hm, ich wäre einfach mit einem gewöhnlichen CAT6 Kabel von der Dose in die Fritzbox gegangen. Gleiches auf der anderen Seite der Dose, wo ich einfach in einen Accesspoint gehen möchte. Beides hätte ich mit 0185 Netzwerkkabeln gemacht
Bearbeitet von: "zirkelboy" 11. Sep
zirkelboy11.09.2020 09:52

Hm, ich wäre einfach mit einem gewöhnlichen CAT6 Kabel von der Dose in die …Hm, ich wäre einfach mit einem gewöhnlichen CAT6 Kabel von der Dose in die Fritzbox gegangen. Gleiches auf der anderen Seite der Dose, wo ich einfach in einen Accesspoint gehen möchte. Beides hätte ich mit 0185 Netzwerkkabeln gemacht


Wen beide Dosen nach dem selben Standard verkabelt sind, ist alles gut.

Hol dir einen Tester um sicher zu sein, dass die Verkabelung auch stimmt
noname95111.09.2020 09:54

Wen beide Dosen nach dem selben Standard verkabelt sind, ist alles gut.Hol …Wen beide Dosen nach dem selben Standard verkabelt sind, ist alles gut.Hol dir einen Tester um sicher zu sein, dass die Verkabelung auch stimmt


Ok danke. Auch wenn es keine Rolle spielt, nach welchem Standard würdest du gehen? A oder B ?
zirkelboy11.09.2020 09:56

Ok danke. Auch wenn es keine Rolle spielt, nach welchem Standard würdest …Ok danke. Auch wenn es keine Rolle spielt, nach welchem Standard würdest du gehen? A oder B ?


Komplett egal. Welcher Buchstabe gefällt dir besser?
Oben wurde erwähnt, dass A üblich wäre
interessanterweise (habe meine alle nach B geklemmt) muss ich wenn ich das Patchfeld mit dem Router verbinde erst im Raum wo die LAN Dose ist einen Switch davor schalten bevor Daten übertragen werden. Weiß jemand woran das liegt?
noname95111.09.2020 09:47

Ist doch egal, du musst ja an dem anderen Ende einen LAN Stecker crimpen …Ist doch egal, du musst ja an dem anderen Ende einen LAN Stecker crimpen oder an ein Patch feldDu kannst die Adern ja nicht direkt an die Fritte anschließen


Nochmal kurz was anderes, kann ich mein Vorhaben überhaupt realisieren ohne Patchpanel, ich blicke da nicht durch.
mein Vorhaben sieht ungefähr so aus:

FRITZBOX---->(Standard cat6 Kabel)---->UAE DOSE---->(cat7 Verlegekabel)---->UAE DOSE---->(Standard cat6 Kabel)---->FRITZ Mesh AP
Sche11.09.2020 10:16

interessanterweise (habe meine alle nach B geklemmt) muss ich wenn ich das …interessanterweise (habe meine alle nach B geklemmt) muss ich wenn ich das Patchfeld mit dem Router verbinde erst im Raum wo die LAN Dose ist einen Switch davor schalten bevor Daten übertragen werden. Weiß jemand woran das liegt?


Eventuell versehentlich eine Seite auf B und die andere auf A geklemmt? Wenn dann der Switch Auto MDI-X kann, dein Endgerät aber nicht, würde das passen. Denn dann kann der Switch diesen "Fehler" automatisch korrigieren.
zirkelboy11.09.2020 10:23

Nochmal kurz was anderes, kann ich mein Vorhaben überhaupt realisieren …Nochmal kurz was anderes, kann ich mein Vorhaben überhaupt realisieren ohne Patchpanel, ich blicke da nicht durch. mein Vorhaben sieht ungefähr so aus:FRITZBOX---->(Standard cat6 Kabel)---->UAE DOSE---->(cat7 Verlegekabel)---->UAE DOSE---->(Standard cat6 Kabel)---->FRITZ Mesh AP


Ja
Ein Patch Panel ist doch nichts anderes als ganz viele UAE Dosen nebeneinander
Ok, dann habe ich den Sinn von einem Patchfeld einfach noch nicht geschnallt. Aber muss ich ja in meinem Fall zum Glück dann ja auch nicht Danke
zirkelboy11.09.2020 10:31

Ok, dann habe ich den Sinn von einem Patchfeld einfach noch nicht …Ok, dann habe ich den Sinn von einem Patchfeld einfach noch nicht geschnallt. Aber muss ich ja in meinem Fall zum Glück dann ja auch nicht Danke


An ein Patchfeld schließt man die Verlegekabel an, an deren Ende dann die Dosen.

Vom Patchfeld führt dann ein Netzwerkkabel zum Switch/ Router.
Vor der FritzBox so etwas oder ähnlich gibt´s auch zum auflegen der Cat7 Leitungen :kabelscheune.de/Pat…BwE
noname95111.09.2020 10:35

An ein Patchfeld schließt man die Verlegekabel an, an deren Ende dann die …An ein Patchfeld schließt man die Verlegekabel an, an deren Ende dann die Dosen.Vom Patchfeld führt dann ein Netzwerkkabel zum Switch/ Router.


Aber wieso mache ich nicht einfach an das Verlegekabel einen RJ45 Stecker und geht direkt in den Switch/Router?
zirkelboy11.09.2020 10:44

Aber wieso mache ich nicht einfach an das Verlegekabel einen RJ45 Stecker …Aber wieso mache ich nicht einfach an das Verlegekabel einen RJ45 Stecker und geht direkt in den Switch/Router?



kannst Du auch, aber dann kannst Du nichts umklemmen, Switch dazwischen schalten usw. Außerdem leidet die Abschirmung.
ntldr11.09.2020 10:26

Eventuell versehentlich eine Seite auf B und die andere auf A geklemmt? …Eventuell versehentlich eine Seite auf B und die andere auf A geklemmt? Wenn dann der Switch Auto MDI-X kann, dein Endgerät aber nicht, würde das passen. Denn dann kann der Switch diesen "Fehler" automatisch korrigieren.



Ok, das wäre eine Lösung. Dann muss ich mir am Patchfeld das nochmal angucken. Danke.
zirkelboy11.09.2020 10:44

Aber wieso mache ich nicht einfach an das Verlegekabel einen RJ45 Stecker …Aber wieso mache ich nicht einfach an das Verlegekabel einen RJ45 Stecker und geht direkt in den Switch/Router?



wieso klemmst du deinen Fön im Bad nicht direkt ans Kabel?
zirkelboy11.09.2020 10:44

Aber wieso mache ich nicht einfach an das Verlegekabel einen RJ45 Stecker …Aber wieso mache ich nicht einfach an das Verlegekabel einen RJ45 Stecker und geht direkt in den Switch/Router?


Kannst du machen, sieht aber scheiße aus, wenn vier Kabel einfach so aus der Wand kommen.

Wo steht die Fritte denn?
Hast du einen Netzwerkschrank wo alles zusammenläuft?
Sche11.09.2020 10:51

Ok, das wäre eine Lösung. Dann muss ich mir am Patchfeld das nochmal a …Ok, das wäre eine Lösung. Dann muss ich mir am Patchfeld das nochmal angucken. Danke.

Netzwerk immer durchmessen, auch um Schluss zum Schirm auszuschliessen. Kabeltester für RJ45 gibt´s schon um 10€.
noname95111.09.2020 10:54

Kannst du machen, sieht aber scheiße aus, wenn vier Kabel einfach so aus …Kannst du machen, sieht aber scheiße aus, wenn vier Kabel einfach so aus der Wand kommen.Wo steht die Fritte denn? Hast du einen Netzwerkschrank wo alles zusammenläuft?


Die Fritzbox steht in meinem Arbeitszimmer, daneben direkt die UAE Dose. Das Verlegekabel führt dann zur der anderen UAE Dose im Flur wo ein AP dran soll.
Es geht bei mir wirklich nur um diese eine Verbindung von Fritzbox zu AP
Die Auswahl der Anschlussart A oder B haben doch keinen Einfluss auf Datengeschwindigkeit. Wichtig ist das alle Daten dann auf A oder B aufgeklebt werden. Die Datenübermittlung findet dann durch die Geräte statt.
Also folglich schließt dir alle deine UAE Dosen an A an = 90% wird das genutzt oder eben B, dann muss aber dein Haus oder bis zu deinen Switch alles auf B sein.
zirkelboy11.09.2020 11:00

Die Fritzbox steht in meinem Arbeitszimmer, daneben direkt die UAE Dose. …Die Fritzbox steht in meinem Arbeitszimmer, daneben direkt die UAE Dose. Das Verlegekabel führt dann zur der anderen UAE Dose im Flur wo ein AP dran soll. Es geht bei mir wirklich nur um diese eine Verbindung von Fritzbox zu AP


Du nimmst Anschlussvariation A.
Diese Anschlussvariation an der UAE-Dose hat nichts mit Crossover oder Patchkabel zu tun.
Ich glaube sowas ist in jedem online Lexikon nachzulesen und so auch schnell erklärt.
Du brauchst dafür auch spezielles Werkzeug.
Und Durchmessen sollte man auch, ob auch alle Adern abgeklemmt sind.
Daher ließ doch ein bißchen zu, oder hole dir jemanden der es mal gemacht hat
zirkelboy11.09.2020 11:00

Die Fritzbox steht in meinem Arbeitszimmer, daneben direkt die UAE Dose. …Die Fritzbox steht in meinem Arbeitszimmer, daneben direkt die UAE Dose. Das Verlegekabel führt dann zur der anderen UAE Dose im Flur wo ein AP dran soll. Es geht bei mir wirklich nur um diese eine Verbindung von Fritzbox zu AP


Da brauchst du wirklich kein Patchfeld.

Wenn mal mehr als ein Dutzend Kabel im Keller zusammenkommen und die komplette Netzwerkstruktur auch nicht gleich endgültig feststeht, _dann_ braucht man ein Patchfeld. Das hat man im Einfamilienhaus schnell zusammen

Die meisten FritzBoxen haben 4 Anschlüsse; solange man nicht mehr als die vier braucht, ist eigentlich nichts weiter nötig als die Kabel und evtl. Dosen. Und die Dose kann man sich auch noch sparen, wenn man gleich ein Kabel durch's Loch in der Wand oder Leerrohr legt.
zirkelboy11.09.2020 10:44

Aber wieso mache ich nicht einfach an das Verlegekabel einen RJ45 Stecker …Aber wieso mache ich nicht einfach an das Verlegekabel einen RJ45 Stecker und geht direkt in den Switch/Router?



Das ist wie bei Stromleitungen: Verlegekabel haben starre Adern, Patchkabel haben flexible Adern. Auf flexible Adern werden Stecker gecrimpt, starre Adern werden i.d.R. in Keystone-Module/Patchfelder/Dosen mit Schneid-Klemm-Technik eingelegt. Das jeweils andere kann mal funktionieren, wenn man etwas basteln will, ist aber nicht die vorgesehene Verwendungsart.

Gibt auch ein ziemliches Chaos im Netzwerkschrank, wenn dort Kabel statt Patchfelder sind. Außerhalb von Privatwohnungen geht es ja oft um 100e Kabel, die dort zusammenlaufen und auf verschiedene aktive Komponenten gepatcht werden
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text