eingestellt am 18. Dez 2021
Hallo zusammen,

ich möchte es nicht unnötig aufblähen und fasse mich daher kurz, ich würde mich gerne über Tipps freuen worauf ich mich fokussieren sollten und was meine Anlaufstellen sein sollten:

Ist-Zustand:
- recht klassische Ansicht zum Finanzmarkt
- "Guter" Betrag auf dem Sparbuch, eigentlich gedacht für Dinge die rund ums Haus anfallen, mir ist klar dass es darauf keine Zinsen mehr gibt
- Hab mich mal hier und da in Krypto probiert, ist aber nicht meine Welt
- Bin sehr interessiert an ETF's, einerseits für mich selbst, andererseits für den Nachwuchs
- Altersvorsorge bereits vorhanden

Gewünschter Soll-Zustand:
- Krypto's in ETF's langfristig anlegen
- Lohnt es sich überhaupt den "guten" Betrag überhaupt noch auf dem Sparbuch zu lassen, oder ist es klüger sowas auch direkt in Sparpläne anzulegen?

Konkrete Fragen:
- Welche Plattform empfiehlt ihr für das Anlegen von ETFs? (Schwanke zwischen ING und DKB)
- Hat man bei ETFs auch die Möglichkeit einen Betrag abzuheben, falls man ihn benötigt, ähnlich wie beim Sparbuch?
- Meine Favoriten für ETFs sind iShares Core MSCI World & Vanguard FTSE All-World (würde einen davon jeweils für den Nachwuchs nehmen und einen für mich selbst)
- Sonstige Tipps bzgl. der Finanzwelt für einen Boomer wie mich?
Zusätzliche Info
Spartipps
Diskussionen
Beste Kommentare
13 Kommentare
Dein Kommentar