Gruppen
    ABGELAUFEN

    "Verpackung beschädigt" Vodafone nimmt Smartphone nicht zurück

    Ein Kollege hat bei Vodafone sich ein Handy bestellt. Dieses ist richtig Kake und er hats zurück geschickt.

    Er hat keine Woche gewartet oder es aktiv benutzt, nur eben in die Hand genommen und sich gesagt "no way".

    Freitag kommt ne Mail von Vodafone und dort steht "Abgelehnt (Verpackung beschädigt)"

    Sollte nur ein Ersatzhandy werden, wenn das eigentliche mal kaputt geht.

    Ist Vodafone im Recht oder drehen die mal wieder durch?

    Eingetragen mit der mydealz App für Android.

    15 Kommentare

    bei online Kauf grundsätzlich 14 Tage Rückgaberecht da keine Möglichkeit besteht das Produkt zu begutachten.

    Verfasser

    So kenne ich es auch aber was soll er jetzt tun? In der Mail stand, dass das schon auf dem Rückweg zum Kunden (Käufer) ist, weil eben die Verpackung beschädigt ist.

    Verpackung wurde ganz normal geöffnet also nicht unter das Auto geworfen oder mitn Messer in der Mitte durch

    nochmals zuruecksenden.

    Ne daj se, brale!
    Nochmal zurück schicken und wenn du gut drauf bist, verweist du noch auf's Rückgaberecht in deren agb

    Verfasser

    ehmm?
    Es ist ja nicht mal da, daher könnte man auch die Annahme verweigern (wohl wieder DHL).

    Aber dann geht das Spiel von vorne los.

    Vodafone freundlich darauf hinweisen dass beim versenden die Verpackung in Ordnung war und sie sich an den DHL/ Hermes wenden sollen. Transportrisiko trägt immer noch des Unternehmen und nicht der Verbraucher.

    Verfasser

    An der Verpackung ist nichts. Man müsste es schon auspacken und mit voller Kraft auf den Boden werfen, um die Verpavkung zu verbeulten, da das nicht mal nen halbes Kilo ist.

    das ankommende Paket nicht annehmen.
    wenn sie danach die kohlen nicht überwiesen, eine email mit Frist. dann ab zum RA.

    Freunde hast du... Um welches Handy handelt es sich denn? IPhone?

    Amko

    An der Verpackung ist nichts..



    Das weißt du doch gar nicht.

    mArKeR

    Rechtslage dazu?



    Das würde ich mit Quelle dann nochmal beibringen.
    Das sollte ausreichen, damit Sie deinen Freund nicht mehr als "dummen Kunden" ab tun und Zähne knirschend, natürlich aus reiner "Kulanz" den Betrag erstatten.

    Verfasser

    Danke, das sollte reichen.

    Falls es zurückgeht nicht ablehnen, falls die das Handy nehmen und kein Geld schicken bist beides los.

    Lieber Handy erstmal als sicherheit behalten und nochmals höfflich anrufen und um Rücknahme bitten, sehr oft klappt es dann einfach besser wenn man höfflich nachfragt

    Ist aufjedenfall angenehmer und stressfreier als zum Anwalt

    Avatar

    GelöschterUser92362

    Am besten erstmal höfflich nachfragen...lol

    Vielleicht danach noch einen Auflug zum Anwald machen...

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Bestsecret Einladung gesucht 1614
      2. Suche home24.de Gutschein22
      3. Suche: SKY-Vertrag mit Bundesliga + Champions League *Günstig*513
      4. Bluetooth Lautaprecher44

      Weitere Diskussionen