Versanddauer wird nicht eingehalten - Was gibt es für Möglichkeiten?

Hallo,

habe mir bei einem Online-Händler Elektronik-Teile bestellt. Nun ist es so, dass ich zwischen "Versand in eine DPD-Abgabestation" für 2,99€ oder "DPD Express Versand" für 4,99€ auswählen konnte.

Bei DPD Express Lieferung steht "Lieferung innerhalb 2-3 Tage". Nun ist heute der dritte Tag um, die Bestellung ist bereits bestätigt aber noch nicht via DPD versendet.

Schon ärgerlich, dann hätte ich mir auch den Sparversand kaufen können, hätte ich 2€ gespart.
Gibt es ausser Kulanz und Warten noch Möglichkeiten wie ich weiter vorgehen kann?

Habe mit Paypal bezahlt. Habe bereits angerufen, der Händler wollte mir die 2€ nicht erstatten, weil ich es ja auch bei dieser Versandmethode nach Hause geliefert bekomme.

Mahnfrist setzen o. ä. steht noch im Raum, aber bis diese via Einschreiben da ist, wird wahrscheinlich das Paket auch da sein. Hätte es nur eigentlich heute gebraucht.

Gibt es noch eine Möglichkeit? Danke!

9 Kommentare

Wer bezahlt bei Widerruf den Rückversand? Falls es der Händler wäre, könntest du darüber Druck machen.

Neuerdings muss die angegebene Versandzeit eingehalten werden. Deswegen steht bei vielen Lieferungen nun Versand 1-5 Werktage.

Was man jedoch tun kann, falls es nicht eingehalten wird, kann ich dir nicht sagen. Außer: Trommel noch andere Geschädigte zusammen und macht eine Sammelklage :-D

Was hälst Du denn vom klassischen: Frag mal den Händler? Wenn Du ihm den Sachverhalt schilderst springt vielleicht was raus. Danach kannst Du immer noch die Neandertaler-Keule rausholen.

Warum die Frist per Einschreiben setzen? Eine E-Mail reicht bei einem Onlinekauf auch aus. Setz ihn in Lieferverzug, bestehe aber darauf, dass geliefert wird und mach ihm klar, dass du eine angemessene Entschädigung erwartest.

Dist2k10

Was hälst Du denn vom klassischen: Frag mal den Händler? Wenn Du ihm den Sachverhalt schilderst springt vielleicht was raus. Danach kannst Du immer noch die Neandertaler-Keule rausholen.



Habe bereits angerufen, der Händler wollte mir die 2€ nicht erstatten, weil ich es ja auch bei dieser Versandmethode nach Hause geliefert bekomme.

Halt den Ball flach und meide den Händler in Zukunft... gibt schlimmeres im Leben

Gibt es ausser Kulanz und Warten noch Möglichkeiten wie ich weiter vorgehen kann?



Ich würde ja sofort einen Anwalt einschalten!!!

Also mal ernsthaft: Es geht hier um lächerliche 2,- €... oO

Ich denke es geht weniger um die 2 Euro als um die Tatsache das die Artikel JETZT gebraucht werden! Sowas regt mich auch immer tierisch auf. Und wenn man schon extra für eine schnelle Lieferung bezahlt, kann man auch erwarten das es rechtzeitig kommt und wenn nicht auf eine Entschädigung hoffen.
Hatte mal so einen Fall und bekam dann die Differenz wieder zurück.

driffter

Ich denke es geht weniger um die 2 Euro als um die Tatsache das die Artikel JETZT gebraucht werden! Sowas regt mich auch immer tierisch auf. Und wenn man schon extra für eine schnelle Lieferung bezahlt, kann man auch erwarten das es rechtzeitig kommt und wenn nicht auf eine Entschädigung hoffen. Hatte mal so einen Fall und bekam dann die Differenz wieder zurück.



Genau so siehts aus. Natürlich renne ich wegen 2€ nicht zum Anwalt.
Biete ich einen Expressversand an ist das für mich eine Zusatzleistung.
Kann diese Zusatzleistung nicht in Anspruch genommen werden (Artikel kommt trotzdem zu spät), erstatte ich die Differenz.

Alles andere ist schlechter Kundenservice/Kulanz und führt zu einem viel größeren Verlust:
Das ich dort nicht mehr einkaufen werde.

Naja draus gelernt. Danke allen Antwortlern.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. M.2-SSD gesucht23
    2. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2026
    3. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1434
    4. Tausche 10€ Bahn eCoupon (9.12.) gegen Bonus Punkte11

    Weitere Diskussionen