Versandkosten doppelt bezahlt, Rückerstattung?

Rechtsfragen bei mydealz? Ja eigentlich lächerlich, aber ich versuche es trotzdem mal.

Kunde X kauft bei Händler Y Produkt Z und zahlt dafür (recht hohe) Versandkosten.

Später merkt Kunde X, dass er Produkt Z nochmals benötigt und bestellt erneut bei Händler Y, Versandkosten fallen wieder an.

Produkt Z wird nun von Händler Y in einem Paket verschickt, hat Kunde X nun Anrecht auf eine Rückerstattung der Versandkosten für einer der beiden Bestellungen?

6 Kommentare

Auf Kulanz seitens des Verkäufer möglich, aber du hast zwei Kaufverträge mit jeweils Kaufsumme und Versand geschlossen. Vorm Kauf des zweiten Artikels immer klären,nicht später erst monieren ist die bessere Wahl. Ach ja meistens werden Versandkosten in die Erlöse mit eingerechnet dann bezahlt man immer pro Teil und bei eBay Amazon und Co bezahlt man auch Gebühren für die Versandkosten als Händler falls es jemanden interessiert...

Hat Kunde X den Händler Y denn schon freundlich gefragt, ob er die Versandkosten für einen Artikel zurückbekommt?

Meistens sind die Rechtsfragen bei mydealz ja deshalb so lächerlich, weil die Grundlagen jeglicher Komminikation außer acht gelassen werden...

Produkt Z wird nun von Händler Y in einem Paket verschickt...

Soll das bedeuten, dass die 2 Produkte Z in 1 Paket verschickt worden sind?

Amazon zwängt seinen Marketplace Händlern pro Artikel Versandkosten auf. Bei der Bestellung mehrerer Artikel beim gleichen Händler, auch wenn diese in einem Paket versendet werden und dem Händler nur einmal Versandkosten entstehen, gibt es keinen Rabatt auf die Versandkosten.

Ein Anrecht auf Rückerstattung / Erlass der mehrfachen Versandkosten hat er nicht, wenigstens kann er aber den Händler danach fragen, ob er ihm die für die zweite Bestellung erlässt.

wasistlos

Hat Kunde X den Händler Y denn schon freundlich gefragt, ob er die Versandkosten für einen Artikel zurückbekommt? Meistens sind die Rechtsfragen bei mydealz ja deshalb so lächerlich, weil die Grundlagen jeglicher Komminikation außer acht gelassen werden...



Dann wäre es vollkommen nachvollziehbar. Sollte man aber vorher erwähnen, da Käufer keine Hellseher sind...

Wie hoch waren denn die Versandkosten und von welchem Händler reden wir? Rein rechtlich haste verloren weil du mit der Bestellung die Versandkosten akzeptiert hast. Spielt dann keine Rolle wie das Paket zu dir kommt

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1435
    2. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1338
    3. M.2-SSD gesucht38
    4. Was denkt Ihr, wenn Ihr den Begriff "Volksunternehmen" hört ?155166

    Weitere Diskussionen