Verschiebung der Flugzeit bei Pauschalreisen.

18
eingestellt am 11. Jun
Ich hab über einen Anbieter eine Pauschalreise für 3 Personen (1Kind 2,5Jahre) im Wert von 1840,€ gebucht.
9 Tage.
Abflug ist am Montag den 19.06. Da mir die Reisegesellschaft meine Reiseunterlagen bisher noch nicht zukommen lassen hat, habe ich sie heute angefragt.
Dabei musste ich feststellen, dass sich der Hinflug von 8:10 auf 14:30 verschoben hat.
Ich hab dann mal etwas gegoogelt. Ab 4h verschiebung stehen mir laut Frankfurter Liste auf jeden Fall ein Gewisser % Satz zu. Da ich über die Verschiebung allerdings nicht in den vorgegebenen 14Tagen vorab informiert wurde vielleicht noch mehr. Oder ?
Die Reisegesellschaft bietet mir nach einem Anruf bei ihnen jedenfalls 50€. Was mir allerdings als recht wenig erscheint.

Bei einer Verlegung innerhalb der 14 Tage hätte diese Pauschale vermutlich ausgreicht. So vermutlich nicht.
Wie soll ich hier vorgehen? Auf seiten wie flightright finde ich so ein Beispiel nicht.

Der Mydealer muss ja das Optimum rausholen...

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Imho ist das kein Fall für die Frankfurter Tabelle.
Die zieht, wenn du am Flughafen hockst und der Flieger ausfällt oder eben erst später starten kann weil etwas außerplanmäßig läuft.
Hier ist offensichtlich einfach das Kontingent voll und ihr werdet planmäßig auf einen anderen Flug geschoben.
Das ist eine einseitige Änderung des Beförderungsvertrages.
Da gibt es keine einfachen Regelungen. Muss also von Fall zu Fall gestritten und beurteilt werden.
Ich finde allerdings die Verschiebung im zumutbaren Bereich, nimm die 50€ und geh dir schön einen trinken davon.

Bei Pauschalreisen sind die Flüge in den Morgenstunden generell immer teurer, weil man so noch etwas vom Tag hat. Manchmal zahlt man sogar noch das Early-Check-In mit, falls man vor ~14-15Uhr noch einchecken muss.
Diese Preisdifferenz ist meistens viel höher als nur die angebotenen 50€.... 50€/Person fände ich angebrachter..
18 Kommentare

50€ ist doch ein gutes Angebot in diesem Fall. Mehr als die Frankfurter Tabelle vorsieht.

19.04. ist doch erst nächstes Jah

Verfasser

OliverScvor 6 m

19.04. ist doch erst nächstes Jah


Soeben geändert

Du zahlst für 9 Tage bei dem Preis 8,4€ die Stunde bei glatten 9Tagen xD 4x8,4=33,6€

Dadurch wird der Urlaub zum Schnapper!

Nein, mal im Ernst, ich würde die 50€ annehmen und nochmal anmerken, dass du die Handhabung (zu spätes melden) schlecht fandest und dies bei einer eventuellen Reisebewertung miteinbeziehen werden musst, so leid es dir tut. Vllt springt dann noch was, vllt auch nicht.

Willst du wirklich wegen ein paar mehr Euro groß rumscheißen?

Imho ist das kein Fall für die Frankfurter Tabelle.
Die zieht, wenn du am Flughafen hockst und der Flieger ausfällt oder eben erst später starten kann weil etwas außerplanmäßig läuft.
Hier ist offensichtlich einfach das Kontingent voll und ihr werdet planmäßig auf einen anderen Flug geschoben.
Das ist eine einseitige Änderung des Beförderungsvertrages.
Da gibt es keine einfachen Regelungen. Muss also von Fall zu Fall gestritten und beurteilt werden.
Ich finde allerdings die Verschiebung im zumutbaren Bereich, nimm die 50€ und geh dir schön einen trinken davon.

Bei Pauschalreisen sind die Flüge in den Morgenstunden generell immer teurer, weil man so noch etwas vom Tag hat. Manchmal zahlt man sogar noch das Early-Check-In mit, falls man vor ~14-15Uhr noch einchecken muss.
Diese Preisdifferenz ist meistens viel höher als nur die angebotenen 50€.... 50€/Person fände ich angebrachter..

50€ finde ich auch zu wenig. Hat das Kind nen Sitzplatz im Flieger oder fliegt es kostenlos mit?

Und die Urlaubszeit in €/h nach dem Preis umzurechnen wie der TitanArsch ist vollkommen unüblich.
Bearbeitet von: "Produkttester" 11. Jun

Verfasser

Produkttestervor 1 m

50€ finde ich auch zu wenig. Hat das Kind nen Sitzplatz im Flieger oder f …50€ finde ich auch zu wenig. Hat das Kind nen Sitzplatz im Flieger oder fliegt es kostenlos mit


Kind hat einen Sitzplatz.

luckyttvor 54 s

Kind hat einen Sitzplatz.


Also dann mind. 50€ pro Person. Schau dir allein mal an wieviel teurer ein früher Flug im Vergleich zum Nachmittagsflug ist.

Wir sind im letzten Oktober von Düsseldorf über London nach Dubai geflogen und haben in London den Anschlussflug verpasst, weil der Flieger in Düsseldorf zu spät abgeflogen ist. Dafür haben wir dann pro Nase 600€ anstandslos von der Airline erhalten. Was ich damit sagen will ist, dass bei Verspätungen immer pro Kopf gerechnet wird. Für mich hört es sich so an, als ob das Reiseunternehmen da günstig aus der Nummer rauskommen will.

die Höhe der Entschädigung ist von diversen Faktoren abhängig, hier nachzulesen:

flightright.de/ihr…ung

danny123vor 4 h, 22 m

Wir sind im letzten Oktober von Düsseldorf über London nach Dubai geflogen …Wir sind im letzten Oktober von Düsseldorf über London nach Dubai geflogen und haben in London den Anschlussflug verpasst, weil der Flieger in Düsseldorf zu spät abgeflogen ist. Dafür haben wir dann pro Nase 600€ anstandslos von der Airline erhalten. Was ich damit sagen will ist, dass bei Verspätungen immer pro Kopf gerechnet wird. Für mich hört es sich so an, als ob das Reiseunternehmen da günstig aus der Nummer rauskommen will. die Höhe der Entschädigung ist von diversen Faktoren abhängig, hier nachzulesen:https://www.flightright.de/ihre-rechte/flugverspaetung-entschaedigung


Und das hat mit dem Thema hier was zu tun?

Verfasser


flightright.de/ihr…aub
Der Abschnitt Flugzeiten verschoben ist wohl eher interessant für mich.

Aufgrund der 14 Tage bis zu 600 pro Person.
Bearbeitet von: "luckytt" 12. Jun

luckyttvor 45 m

https://www.flightright.de/ihre-rechte/rechte-im-pauschalurlaubDer …https://www.flightright.de/ihre-rechte/rechte-im-pauschalurlaubDer Abschnitt Flugzeiten verschoben ist wohl eher interessant für mich. Aufgrund der 14 Tage bis zu 600 pro Person.


Du checkst es nicht. Dein Flug ist nicht verspätet. Relevant für dich ist der Abschnitt zu 'Flugzeiten verschoben'. Du musst auf die ursprüngliche Flugzeit bestehen und für den Fall, dass sie nicht nachgeben deinen konkreten Schaden beziffern und nachweisen. 600€ pro Person dürfte da ziemlicher Quatsch sein.

Verfasser

therealpinkvor 20 m

Du checkst es nicht. Dein Flug ist nicht verspätet. Relevant für dich ist d …Du checkst es nicht. Dein Flug ist nicht verspätet. Relevant für dich ist der Abschnitt zu 'Flugzeiten verschoben'. Du musst auf die ursprüngliche Flugzeit bestehen und für den Fall, dass sie nicht nachgeben deinen konkreten Schaden beziffern und nachweisen. 600€ pro Person dürfte da ziemlicher Quatsch sein.


Zitat flightright:
  • "Werden die Reisenden weniger als 14 Tage vor der ursprünglich geplanten Abflugzeit über die Flugzeitenänderung informiert, kommt dies einer Flugannullierung gleich und berechtigt grundsätzlich zu einer Entschädigungszahlung von bis zu 600 Euro."

Von wo nach wo geht es denn?
Die Entschädigungszahlungen bei Verspätung sind nach Strecke gestaffelt - so gibt es für einen Kurzstreckenflug (bis 1500km) lediglich 250€ pro Person. Ab Mittelstrecke (bis 3500km) dann 400€ und für alles darüber die von dir angepeilten 600€. Pro Person versteht sich.
Von einer Verspätung - gar Annullierung - kannst du hier natürlich ausgehen, wenn du nicht ordentlich informiert worden bist. Natürlich sofern du die Reise ausreichend weit im Vorfeld gebucht hast. Wer 15 Tage vorher bucht, braucht nicht erwarten 14 Tage vorher über Änderungen informiert worden zu sein.
Dann wäre noch wichtig, ob der Kindersitz entgeltlich war oder eine reine Zusatzleistung darstellt. Hier können aber durchaus bis zu 1800€ drin sein.

Verfasser

Lmgtfyvor 27 m

Von wo nach wo geht es denn?Die Entschädigungszahlungen bei Verspätung s …Von wo nach wo geht es denn?Die Entschädigungszahlungen bei Verspätung sind nach Strecke gestaffelt - so gibt es für einen Kurzstreckenflug (bis 1500km) lediglich 250€ pro Person. Ab Mittelstrecke (bis 3500km) dann 400€ und für alles darüber die von dir angepeilten 600€. Pro Person versteht sich.Von einer Verspätung - gar Annullierung - kannst du hier natürlich ausgehen, wenn du nicht ordentlich informiert worden bist. Natürlich sofern du die Reise ausreichend weit im Vorfeld gebucht hast. Wer 15 Tage vorher bucht, braucht nicht erwarten 14 Tage vorher über Änderungen informiert worden zu sein. Dann wäre noch wichtig, ob der Kindersitz entgeltlich war oder eine reine Zusatzleistung darstellt. Hier können aber durchaus bis zu 1800€ drin sein.




1200 km Flugdistanz.
Kind hat einen eigenen Platz.
Reise wurde vor 9 Monaten gebucht.

Dann würde ich jetzt wie folgt vorgehen:
Heute:
Beim Veranstalter schriftlich mitteilen, dass ich mit der geänderten Zeit nicht einverstanden bin.
Anführen, dass ich die Preisminderung sowie die Mehrkosten in Rechnung stellen werde falls ich nicht zu den ursprünglichen Zeiten reisen werde.
Nach der Reise:
Abwicklung über flightright oder ähliche Seite.

Bevor du Flightright einschaltest, würde ich es erst mal selber mit der Reklamation probieren. Falls das nicht hilft, kannst du di immer noch einschalten...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text