versehentlich Reise bei AIDU mit Fakedaten buchen

Was passiert wenn man aus versehen eine Reise mit Fakedaten bei Ab in den Urlaub bucht? Also alles: Name, Adresse, Email etc..
Um den endgültigen Preis herauszufinden wurde auf "Buchen" geklick -in der Hoffnung eine Auflistung zu finden um eventuelle versteckte Gebühren zu sehen - wie es sonst üblich ist...
Im Netz habe ich viele Fälle gefunden, aber nie wie es ausgegangen ist.
Es ist mMn nicht sichtbar, dass man dort schon verbindlich bucht.
Dort anrufen und um Stornierung bitten wird nix bringen, da es sich um eine zufällige Buchstabenkombination handelte die nicht mehr nachvollziehbar ist.

14 Kommentare

Na dann ruf an und erklär das genau so, hier fragen bringt mit Sicherheit noch weniger und resultiert dann darin, dass du nicht dort anrufen wirst und gar nichts passiert?!

Die ermitteln die Adresse über die IP und stellen es in Rechnung, wenn nicht storniert wird.

Ich würde eher sagen das nix passiert. Denn die Reise können sie nicht in Rechnung stellen. Nur den eventuellen Ausfall wenn aufgrund deiner Buchung jemand anderes nicht mit konnte. Somit werden die einfach fake Daten löschen. Du kannst höchstens anrufen und so erklären. Wenn du dann sagst dass du bullshit eingegeben hast und die Uhrzeit dazu sollte es ein Storno sein. Übrigens glaube ich auch nicht dass ein Vertrag zustande gekommen ist. Dh es würde garnix passieren. Denn du hattest nicht die Absicht und es stand nicht fest wer du bist also der Vertragspartner...

nenn dennen die reisedaten, also flug bzw. hotel und die werden die position schon finden und streichen.

Übrigens kommt nur ein Vertrag zustande wenn da kostenpflichtig kaufen oder eben kostenpflichtig buchen steht...

Du verschweigst das wichtigste, ob die eingegebene Zahlungsdetails richtig waren. Wenn nicht, passiert auch nichts.

agahan

Du verschweigst das wichtigste, ob die eingegebene Zahlungsdetails richtig waren. Wenn nicht, passiert auch nichts.


diese wurden ja noch nicht abgefragt weshalb auch nicht ersichtlich war, dass die buchung "vollständig" ist. normalerweise bekommt man überall - so kenne ich das - zum schluss eine übersicht wo alle daten überprüft werden können.

Wenn keine Zalungsdetails abgefragt wurden, dann gibt es überhaupt kein Problem, ich habe selber mehrere Fake-Bestellungen gemacht, als ich z.B. im Ausland bestellen wollte und Versandkosten erst am Ende angezeigt wurden, ich hatte noch nie Probleme damit. Niemand wird den Aufwand machen, einen Herren XYZ ohne Zahlungsdaten über IP-Adresse suchen

agahan

Du verschweigst das wichtigste, ob die eingegebene Zahlungsdetails richtig waren. Wenn nicht, passiert auch nichts.

also einfach nicht mehr weiter drüber nachdenken?

Wieso rufst du zur Sicherheit nicht einfach einmal an? oO

Ich würde zur Sicherheit noch in anderen Foren nachfragen und das Zwergkaninchen Deiner Nachbarn um Auskunft bitten. Sicher ist sicher!

tieschulz

Ich würde zur Sicherheit noch in anderen Foren nachfragen und das Zwergkaninchen Deiner Nachbarn um Auskunft bitten. Sicher ist sicher!



Dem tierschutz hätte ich eine solche Antwort zugetraut, nicht aber dem tieschulz.

tieschulz

Ich würde zur Sicherheit noch in anderen Foren nachfragen und das Zwergkaninchen Deiner Nachbarn um Auskunft bitten. Sicher ist sicher!



Der Tierschutz empfiehlt das Befragen von arglosen Nagetieren?

Mh, Vertragsschluss ist mit Bestellung (Willenserklärung) der Reise durch. Die Bezahlung kann ja auch via Rechnung oder ähnlich erfolgen, daher ist es unerheblich, ob Zahlungsdaten eingegeben wurden.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. 10 € Bahn eCoupon11
    2. Bet-at-home Gutschein zu verschenken77
    3. Wo sind meine PNs geblieben?1315
    4. Coupon-König schlägt dieses mal bei C&A zu77

    Weitere Diskussionen