Versichertes DHL Paket verloren - Nachforschungsantrag

Hallo,
nach 10 Tagen ist das Paket noch immer nicht angekommen. Das ist das erste mal das sowas passiert. Ich hab ein Handy 5s über Ebay Kleinanzeigen verkauft und es über DHL verschickt.

Im Nachforschungsantrag steht: ..und geben den Wert der jeweiligen Gegenstände (bitte Rechnungsbelege beifügen) an. Für einen möglichen Schadenersatzanspruch bitte nur den unmittelbaren Wert der Sendung (Sendungswert, in der Regel Marktpreis) am Ort und Zeit der Einlieferung angeben (§ 429 HGB).

Soll ich nur den Verkaufswert eintragen?

Weiterhin steht: Eine Kopie Ihrer ursprünglichen Rechnung an den Empfänger, einen anderen Nachweis über den Wert des Inhaltes oder einen Kaufabschluß, woraus Käufer und Verkäufer hervorgehen.

Es existiert keine Rechnung. Nachricht von Ebay Kleinanzeige habe ich bereits blöderweise gelöscht. Vorerst sitz ich auf den Kosten, habe den Käufer sein Geld zurück gezahlt.

vielleicht könnt ihr mir ein Ratschlag geben.

Beste Kommentare

Vorerst sitz ich auf den Kosten, habe den Käufer sein Geld zurück gezahlt.



Sorry aber bist du dumm ?

^^ er kann sich gar nicht darum kümmern. Bei einem Nachforschungsantrag kann nur der Versender (=Verkäufer) tätig werden.

43 Kommentare

mmmmmmh, das du schon alles gelöscht hast ist Mist.

Kannst es vielleicht über Google cache nochmal finden?

Dhl ist da sehr hinterher, da der Versicherungsbetrug über die Jahre ansteigt. Eine Lückenlose Dokumentation ist da von Vorteil. Hast bei den Mails mal im Papierkorb geschaut ?

Log dich mal bei ebay Kleinanzeigen ein. Wenn du denn Chatverlauf da nicht gelöscht hast, müsste der noch da sein.

Kevkeee92

Log dich mal bei ebay Kleinanzeigen ein. Wenn du denn Chatverlauf da nicht gelöscht hast, müsste der noch da sein.



Würde ich auch sagen. Den Verlauf löscht man ja eigentlich nicht...

Warum hast du das Geld zurückgezahlt?

Das Versandrisiko liegt beim Käufer. Er hätte sich also darum kümmern müssen.

*Paket.

Seneca

Er hätte sich also darum kümmern müssen.



Der hat aber keinen Vertrag mit DHL abgeschlossen...

^^ er kann sich gar nicht darum kümmern. Bei einem Nachforschungsantrag kann nur der Versender (=Verkäufer) tätig werden.

Verfasser

Ich bin ein Vollidiot, ich habe gelöscht, da ich zahlreiche Nachrichten erhalten hatte. Gibts keine andere Möglichkeit die Nachrichten wieder aufzurufen, per Mail hab ich ausgeschaltet, da ich per App immer benachrichtigt werde.


okolyta

mmmmmmh, das du schon alles gelöscht hast ist Mist. Kannst es vielleicht über Google cache nochmal finden? Dhl ist da sehr hinterher, da der Versicherungsbetrug über die Jahre ansteigt. Eine Lückenlose Dokumentation ist da von Vorteil. Hast bei den Mails mal im Papierkorb geschaut ?

Kevkeee92

Log dich mal bei ebay Kleinanzeigen ein. Wenn du denn Chatverlauf da nicht gelöscht hast, müsste der noch da sein.




Vorerst sitz ich auf den Kosten, habe den Käufer sein Geld zurück gezahlt.



Sorry aber bist du dumm ?

Wende dich doch einfach mal an.den Support von.ebay;)

Ruf doch mal beim ebay-Support an, die haben die Nachrichten bestimmt noch auf Halde...

Frag doch mal freundlich den Käufer, vielleicht hat er noch die Mails?

Verfasser

Kevkeee92

Wende dich doch einfach mal an.den Support von.ebay;)


Das wäre mein nächster Schritt gewesen.

Verfasser

Jinglebells

Frag doch mal freundlich den Käufer, vielleicht hat er noch die Mails?


Gute Idee, danke!

Vielleicht kannst ja mal eBay anschreiben. Aber viel Hoffnung kann ich dir da nicht geben.
Natürlich bleibt die auch boch der Weg, den "Käufer" zu fragen

Es müsste aber doch auch notfalls ohne gehen, du hast ein Handy verschickt, hast du davon noch die Rechnung?

Verfasser

RodR

Es müsste aber doch auch notfalls ohne gehen, du hast ein Handy verschickt, hast du davon noch die Rechnung?


Rechnung liegt vor.


Stell doch einfach jetzt eine Rechnung aus ( musste ja nicht zeitgleich mit dem Versand erfolgen) und schick sie DHL und dem Käufer zu. Dem Käufer mit dem handschriftlichen Vermerk auf der Rechnung das du den Verkauf wie gewünscht rückabgewickelt hast da das Paket verloren gegangen ist.

Eine Kopie davon kannst du auch DHL zukommen lassen. Deine und die Adresse des Käufers drauf und wenn möglich noch einem Nachweis des Geldeingangs und -ausgangs. Fertig.

Du hast beim Verpacken und Abgabe natürlich einen Zeugen dabei gehabt.

Es ist relativ unüblich bei Privatverkäufen Rechnungen zu erstellen.

Da du die verkaufte Ware als Paket verschickt hast, vermute ich mal, dass der Kaufbetrag auch nicht in bar übermittelt worden ist.
Hier würde mm ein Konstoauszug etc pp das Beweismittel darstellen.

Habe schon öfters gelöschte Anzeigen über ebay Kleinanzeigen angefordert. Klappt schnell und Probemlos. Der Chatverlauf könnte dann sicherlich wie die Anzeigen auch noch gespeichert sein.
Beide Partein können den Verkaufspreis ja bestätigen, da soll DHL nicht zicken.

RodR

Es müsste aber doch auch notfalls ohne gehen, du hast ein Handy verschickt, hast du davon noch die Rechnung?



Und wie liegt dann der Fall bei mündlichen Absprachen? Also wenn ihr telefoniert hättet?

...

Wenn du das Geld überwiesen bekommen hast, den Kontoauszug.

Was machst du, wenn das paket doch noch ankommt? Abgesehen davon klappt das bei dhl immer sehr gut mit der erstattung.

quijou

Habe schon öfters gelöschte Anzeigen über ebay Kleinanzeigen angefordert. Klappt schnell und Probemlos. Der Chatverlauf könnte dann sicherlich wie die Anzeigen auch noch gespeichert sein. Beide Partein können den Verkaufspreis ja bestätigen, da soll DHL nicht zicken.


Also bei mir hat die Polizei(LKA) gesagt, als sie den Namen Kleinanzeigen gelesen haben; Vergiss es. Die loggen noch nicht mal die IP:

Ich hatte jedoch das Gefühl. die haben das nur gesagt, damit sie selbst keine Bemühungen anstellen müssen, da ich auch noch andere Daten von den Verbrechern hatte

Notfalls müsste auch eine Eigenrechnung gehen. Einfach eine schreiben und fertig. Alternativ eine eidesstattliche Versicherung der DHL anbieten. Was Du nicht hast kannst Du schließlich nicht schicken.

Kontoauszug? Bei mir hat ein PayPal Screenshot bei Hermes mal gereicht....

Halt uns aber bitte auf dem laufenden. Bin gespannt wie das ausgeht und was Dhl dir dann genau bezahlt.

Viel Glück jedenfalls

Also ich kenne das von ebay Kleinanzeigen so dass der chatverlauf nur ausgeblendet wird - sobald der gegenüber nochmal schreibt sind bei mir immer alle Nachrichten von vorher auch wieder da - ansonsten wie bereits geschrieben sollte auch paypal Screenshot oder eben die originalrechnung ausreichen

Beachte aber auch, dass DHL auch bei Privatpersonen da gerne Unfug mit der Umsatzsteuer betreibt.

de.reclabox.com/bes…uer

Was steht denn überhaupt bei der Sendungsverfolgung?

Bei mir hat es mal 5 Wochen oder so gedauert. Das Paket wurde beschädigt und konnte nicht weitergeleitet werden und hing im Paketzentrum fest.

Ich hatte das Geld wieder zurück gekriegt und nach einer Woche kam das Paket an.

Wenn du Pech hast wird das Paket noch zugestellt.

Mcgusto

Was steht denn überhaupt bei der Sendungsverfolgung? Bei mir hat es mal 5 Wochen oder so gedauert. Das Paket wurde beschädigt und konnte nicht weitergeleitet werden und hing im Paketzentrum fest. Ich hatte das Geld wieder zurück gekriegt und nach einer Woche kam das Paket an. Wenn du Pech hast wird das Paket noch zugestellt.



Das wäre sehr ärgerlich, da er dann dem Käufer hinterher rennen muss.

Da der Käufer das Versandrisiko bei Privatverkäufen trägt, hatte ich ihm auf gar keinen Fall etwas erstattet. Ich hätte ihm angeboten für 10% des Kaufpreises eine Nachforschung einzuleiten und nur wenn diese erfolgreich ist, 90% zu erstatten.

torbenp89

Ich hätte ihm angeboten für 10% des Kaufpreises eine Nachforschung einzuleiten und nur wenn diese erfolgreich ist, 90% zu erstatten.




Da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln...

Da du das Teil scheinbar versichert als Paket geschickt hast, bist du erstmal auf der sicheren Seite.

Dein erster Fehler: Du hast dem Käufer sein Geld zurückbezahlt... Warum? Die Ware ist doch bei DHL Paket bis 500,- € versichert, wenn denen das Paket verloren geht sind sie auch dafür zuständig.

Als Wert ist meiner Meinung nach nicht der Verkaufswert anzugeben, sondern der Zeitwert.

torbenp89

Da der Käufer das Versandrisiko bei Privatverkäufen trägt, hatte ich ihm auf gar keinen Fall etwas erstattet. Ich hätte ihm angeboten für 10% des Kaufpreises eine Nachforschung einzuleiten und nur wenn diese erfolgreich ist, 90% zu erstatten.



Bei einem kannst du dir sicher sein: So ziehst du nur die Wut des Käufers auf dich! Und zwar vollkommen berechtigt, denn das ist für mich einfach nur Abzocke!

Würdest du das bei mir versuchen, würde ich dich entweder anzeigen oder du bekommst Post vom Anwalt!

Zur Erstattung ist er nicht verpflichtet, aber zur (unentgeltlichen) Nachforschung.

torbenp89

Da der Käufer das Versandrisiko bei Privatverkäufen trägt, hatte ich ihm auf gar keinen Fall etwas erstattet. Ich hätte ihm angeboten für 10% des Kaufpreises eine Nachforschung einzuleiten und nur wenn diese erfolgreich ist, 90% zu erstatten.


In dem Fall würde ich deinen Brief lochen und abheften. Es ist nun mal Fakt, dass bei Verkauf Privat an Privat der Käufer das Versandrisiko trägt (§447 BGB). Mit der Erteilung eines Nachforschungsantrages hätte ich meine Pflichten schon erfüllt.

torbenp89

Da der Käufer das Versandrisiko bei Privatverkäufen trägt, hatte ich ihm auf gar keinen Fall etwas erstattet. Ich hätte ihm angeboten für 10% des Kaufpreises eine Nachforschung einzuleiten und nur wenn diese erfolgreich ist, 90% zu erstatten.



Meinen Brief? Es wäre nicht mein Brief, sondern der Brief vom Anwalt... Möchte ich sehen, dass du einen Brief vom Anwalt einfach so abheftest... X)

Fakt ist auch nicht, dass der Käufer automatisch das Versandrisiko trägt. Wenn der Verkäufer z. B. ein versichertes Paket verschickt, die Ware aber nachweislich nicht ordentlich verpackt und gegen Beschädigungen schützt, dann wird DHL in diesem Falle nicht leisten.

Immer diese Unwissenheit und sich einfach auf Paragrafen berufen, ohne diese eigentlich richtig verstanden zu haben....

torbenp89

Da der Käufer das Versandrisiko bei Privatverkäufen trägt, hatte ich ihm auf gar keinen Fall etwas erstattet. Ich hätte ihm angeboten für 10% des Kaufpreises eine Nachforschung einzuleiten und nur wenn diese erfolgreich ist, 90% zu erstatten.



Der Verkäufer hat nur eine Schickschuld. Wenn das Paket abgegeben wurde, ist er aus dem Schneider. Polizei und Anwalt würden lachen, bzw. dich nur abkassieren.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. NFL Gamepass Thread 201750120
    2. Vodafone Allnet mit 14GB LTE unter 20 Euro! Haken?33
    3. WhatsApp SIM - Datennutzung im Dual Sim Smartphone44
    4. Reale Neuwagenpreise posten wo?1115

    Weitere Diskussionen