Versicherung drohne

23
eingestellt am 20. Dez 2017
Hi da mir nun endlich die xiaomi 4k drohne zugelegt habe bin nun auf Suche nach einer Haftpflicht.
Welche habt ihr bzw könnt ihr empfehlen sollte Europa weit gelten
Zusätzliche Info
Gesuche
23 Kommentare
Ich bekomme keine Provision dafür.
Google hilft gerne.
Wusste gar nicht dass Drohnen eigene Versicherung brauchen
Frag mal bei deiner Haftpflichtversicherung. Meistens ist die mit drin. Ansonsten bei dmfv zb. Ist extra ein Verein für modellflug
Bearbeitet von: "Privat_Roth" 20. Dez 2017
Empfehle ebenfalls den DMFV. Versicherung ist inklusive, Studenten zahlen nur 12€ im Jahr.
delpiero22320. Dez 2017

Empfehle ebenfalls den DMFV. Versicherung ist inklusive, Studenten zahlen …Empfehle ebenfalls den DMFV. Versicherung ist inklusive, Studenten zahlen nur 12€ im Jahr.


Leider kein Student
Raffnix8320. Dez 2017

Leider kein Student


Sind trotzdem die günstigsten, mit knapp 40€/Jahr...
fizz20. Dez 2017

Sind trotzdem die günstigsten, mit knapp 40€/Jahr...


Werd mich Mittag mal einlesen danke Schon mal
Frag mal deine normale Haftpflicht. Ich zahle durch die zubuchung der Drohne nur 5€ im Jahr mehr.
Ich meine irgendwo gelesen zu haben dass die r&v Versicherung so was anbietet
Ist bei meiner Haftpflichtversicherung inklusive gewesen. Bin seit Jahren schon bei der Darmstädter Haftpflichtversicherung und hab da bei denen angerufen und sie bejahten das. Haben mir sogar auf meinen Wunsch hin es per Post bestätigt, so dass ich es Schwarz auf Weiß hatte.

Für Drohnen bis 2kg würde ich persönlich keine extra Drohnenversicherung abschließen.
JoshCoon20. Dez 2017

Ist bei meiner Haftpflichtversicherung inklusive gewesen. Bin seit Jahren …Ist bei meiner Haftpflichtversicherung inklusive gewesen. Bin seit Jahren schon bei der Darmstädter Haftpflichtversicherung und hab da bei denen angerufen und sie bejahten das. Haben mir sogar auf meinen Wunsch hin es per Post bestätigt, so dass ich es Schwarz auf Weiß hatte.Für Drohnen bis 2kg würde ich persönlich keine extra Drohnenversicherung abschließen.


Ziemlich fahrlässig!
(Sofern du die Drohne ohne Versicherung aufsteigen lassen möchtest - wenn sie in der privathaftpflicht drin ist, ist ja alles gut)
Bearbeitet von: "Flo1191" 20. Dez 2017
Flo119120. Dez 2017

Ziemlich fahrlässig!(Sofern du die Drohne ohne Versicherung aufsteigen …Ziemlich fahrlässig!(Sofern du die Drohne ohne Versicherung aufsteigen lassen möchtest - wenn sie in der privathaftpflicht drin ist, ist ja alles gut)


Ich sag doch, dass man das am Besten in der Haftpflichtversicherung mitversichert sein sollte. Im Notfall würde ich die Haftpflichtversicherung wechseln, weil die Drohnenversicherung alleine mMn mit 40 Euro zu viel kostet.
JoshCoon20. Dez 2017

Ich sag doch, dass man das am Besten in der Haftpflichtversicherung …Ich sag doch, dass man das am Besten in der Haftpflichtversicherung mitversichert sein sollte. Im Notfall würde ich die Haftpflichtversicherung wechseln, weil die Drohnenversicherung alleine mMn mit 40 Euro zu viel kostet.


Ok, dann hab ich dich missverstanden
nomoney20. Dez 2017

Wusste gar nicht dass Drohnen eigene Versicherung brauchen


Dann hast du hoffentlich keine...
Du darfst getrost alle vorherigen Kommentare vergessen. Ich habe unter anderem auch die Mavic, eine Inspire und seit kurzem ebenfalls die Xiaomi 4K. Zur Zeit gibt es aufgrund des fehlenden CE Zeichens keine Versicherung, die dir die Drohne versichert.

Du kannst natürlich eine abschließen, aber sobald die Versuchung erfährt welche Drohne du genutzt hast, wird einfach nichts bezahlst.
Und du fliegst natürlich auch dem Gesetz nach ohne Versuchung.

Ich stehe leider vor dem gleichen Problem.
Bearbeitet von: "JohnDi" 20. Dez 2017
JohnDi20. Dez 2017

Du darfst getrost alle vorherigen Kommentare vergessen. Ich habe unter …Du darfst getrost alle vorherigen Kommentare vergessen. Ich habe unter anderem auch die Mavic, eine Inspire und seit kurzem ebenfalls die Xiaomi 4K. Zur Zeit gibt es aufgrund des fehlenden CE Zeichens keine Versicherung, die dir die Drohne versichert.Du kannst natürlich eine abschließen, aber sobald die Versuchung erfährt welche Drohne du genutzt hast, wird einfach nichts bezahlst.Und du fliegst natürlich auch dem Gesetz nach ohne Versuchung.Ich stehe leider vor dem gleichen Problem.


Hahaha, wo hast du denn deine Infos?

-> haftpflichthelden.de/dro…en/

Man kann das also nicht so pauschalisieren.

Meine Phantom 3 hat eine CE Kennzeichnung, das müssen sie auch haben, ansonsten drohen dem Hersteller hohe Strafen.
-> dji.com/mob…tom

Bei Xiaomi ist das so ne Sache. Man muss die Versicherungspolice also genau durchlesen, ob Drohnen ohne CE-Kennzeichnung von der Versicherung ausgeschlossen sind.
JoshCoon20. Dez 2017

Hahaha, wo hast du denn deine Infos?-> …Hahaha, wo hast du denn deine Infos?-> https://haftpflichthelden.de/drohnen-ohne-ce-kennzeichen/Man kann das also nicht so pauschalisieren.Meine Phantom 3 hat eine CE Kennzeichnung, das müssen sie auch haben, ansonsten drohen dem Hersteller hohe Strafen. -> https://www.dji.com/mobile/euro-compliance/phantomBei Xiaomi ist das so ne Sache. Man muss die Versicherungspolice also genau durchlesen, ob Drohnen ohne CE-Kennzeichnung von der Versicherung ausgeschlossen sind.


Ich verstehe deinen Post leider nicht ganz. Selbst deine Quelle belegt nochmal meine Aussage: Ohne CE Zeichen keine Versicherung ergo zur Zeit besteht nicht die Möglichkeit die Mi 4K zu versichern.

Aber ich lasse mich da natürlich gerne korrigieren.

Nachtrag: Okay man könnte meinen ich beziehe mich auch auf die DJI Drohnen. Es geht bei der Problematik aber nur um die Mi Drohne. Etwas blöd ausgedrückt.
Bearbeitet von: "JohnDi" 20. Dez 2017
JohnDi20. Dez 2017

Ich verstehe deinen Post leider nicht ganz. Selbst deine Quelle belegt …Ich verstehe deinen Post leider nicht ganz. Selbst deine Quelle belegt nochmal meine Aussage: Ohne CE Zeichen keine Versicherung ergo zur Zeit besteht nicht die Möglichkeit die Mi 4K zu versichern. Aber ich lasse mich da natürlich gerne korrigieren.


OK, dann hab ich das falsch verstanden. Du beziehst dich nur auf die Drohne von Xiaomi. Hörte sich so anders an.

Und trotzdem ist es so, dass die Drohne durchaus versichert sein kann, wenn die Versicherung Drohnen ohne CE-Kennzeichnung nicht ausschließt. Man müsste sich mal bei einigen Haftpflichtversicherern umhören. Hab jetzt die Police der Haftpflichtkasse Darmstadt nicht parat, sonst hätte ich da mal reingeschaut.
So habe in einem Forum Tipp bekommen es bei der hdi zu probieren dort wurden xiaomi dröhnen angenommen.habe dort jetzt mal eine Anfrage geschickt.
Werde berichten ...

15877482-1a5V8.jpg
Bearbeitet von: "Raffnix83" 21. Dez 2017
An twort von der HDI

15879692-wjEnr.jpg
Auf die Frage wegen fehlendem ce gab es folgende Antwort wird also wie eine Selbstbau drohne gelistet.
Einzigste offizielle problem wäre die funkfrequenz aber wo kein Kläger da kein Richter solange nichts passiert

15881232-qXnbH.jpg
Raffnix8321. Dez 2017

solange nichts passiert



ist natürlich etwas bitter bei einer Versicherung. Ich bin da leider ein etwas gebranntmarktes Kind.Hin und wieder kommt es leider vor, dass es einen FlyAway gibt, der Kompass spinnt und die Drohne aus anderen Gründen einfach beginnt, in die falsche Richtung zu fliegen. Bisher ist zum Glück nie was passiert, aber Angst habe ich dann schon beim fliegen.
So nun Stellungnahme von haftpflichhelden

Hallo Thorsten,

Wir haben uns mit dem Thema rund um Fluggeräte ohne zertifizierte Funksteuerungen (CE-Kennzeichnung und Konformitätserklärung) noch einmal intensiv beschäftigt und dies auch mit unserem Versicherungspartner diskutiert. Schließlich wollen wir hier verbindliche Aussagen treffen können.

Nach meinem Wissen gehören die Produkte von Xiaomi dazu (ihre Funksteuerung trägt keine CE-Kennzeichnung und im Handbuch ist keine Konformitätserklärung zu finden). Hier der aktuelle Stand mit einem Fazit für Dich.

Die Funksteuerung eines Fluggeräts muss einem Konformitätsverfahren unterzogen worden sein und über eine CE-Kennzeichnung verfügen. Andernfalls entspricht sie nicht den gesetzlichen Bestimmungen (FuAG) in Deutschland.

Die Nutzung solcher Fluggeräte ist nach § 7 FuAG in Deutschland verboten. Auch wenn an dieses Verbot bei privater Nutzung noch kein Bußgeld geknüpft ist.

Nach Aussage unseres Ansprechpartners bei der Luftaufsicht ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Zoll solche Fluggeräte bei der Einfuhr aus dem Verkehr zieht.

Wir versichern aktuell nur die "erlaubte" Nutzung. Zwar ist unser Versicherungspartner offen, diese Klausel zu erweitern und damit auch die Fluggeräte von Xiaomi zu versichern, die wichtige Diskussion mit dem Rückversicherer hierzu (der die großen Schäden deckt) haben wir aber gerade erst initiiert.

Ich rate Dir daher, für Deine Xiaomi eine andere Versicherungslösung zu suchen (leider kenne ich aktuell keinen Versicherer, der auch eine unerlaubte Nutzung versichert).

Sobald wir unser Bedingungswerk überarbeitet haben und ich eine verbindliche Aussage zum Versicherungsschutz für Deine Xiaomi treffen kann, gebe ich Dir Bescheid.

Es tut mir Leid, dass ich Dir heute nicht weiterhelfen kann. Aber am Ende wollen wir keine Versprechungen machen, die dann der Rückversicherer im Hintergrund bei einem richtig großen Schaden nicht einhält.

Beste Grüße aus Hamburg,

Carina
--
Carina Poppen
Head of User Service
HAFTPFLICHT HELDEN
Insurance Hero GmbH
Kurze Mühren 20
20095 Hamburg
Bearbeitet von: "Raffnix83" 21. Dez 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler