ABGELAUFEN

Versicherungsberatung

Hallo,

ich hoffe mal ihr könnt mir helfen. Ich möchte gerne einige Versicherungen abschliesen möglichst in einem Paket.

an folgendes dachte

- Haftpflicht
- Diensthaftpflicht
- Rechtsschutz
- Schlüsselversicherung (Arbeit)
- Berufsunfähigkeitsversicherung

Im beruflichen Bereich sollte schon eine hohe Summe abgedekt sein da ich mit Menschen arbeite.
Weitere Info, weiß nicht ob dies wichtig ist - ich arbeite im öffenlichen Dienst.
Weiterhin sollten die Versicherungen auch mit einer negativen Schufa (5%) abgeschlossen werden können ohne das ich dafür gleich das doppelte zahle.

Cashback oder dergleichen ist erstmal egal, hauptsache es bringt mir auch was im Schadensfall.

Danke schonmal für eure Hilfe.

22 Kommentare

Gerade bei der BU solltest du dir einen kundigen Versicherungsmakler suchen.

Sorry aber BU ich weiß ja nicht ob das Zahlbar ist , je nach alter.Schlüsselversicherung macht man mit der Haftpflicht.
Diensthaftpflicht o0 kenn ich nicht.

Ich mache schon lange alles über check24 bin sehr zufrieden und spare mir jedes jahr eine Menge Geld auch die Versicherungen von der Freundin und Mutter dort gemacht.grade letztere erst vor kurzem und spart fast überall 50% zu den bestehenden/bestandenen versicherungen

Guck dir mal die DBV an. dbv.de

Versicherungen besser einzeln abschließen aber nicht in einem Paket, da zum einen keine Versicherung überall TopLeistung bietet zum anderen sind die einzelnen Bestandteile eventuell unnötig und schwer einzeln zu kündigen.
Schlüsselverlust und Diensthaftplicht sind meist mit der PrivatHaftpflicht kombinert. Dabei gilt das oben genannte nicht.

Du solltest Dir auf jeden Fall einen Berater vor Ort suchen und Dich aufklären lassen, denn offenbar brauchst Du erstmal grundlegende Infos. Da ist Check24 z.B. völlig daneben. Insbesondere bei der BU. Die muss ja sehr wahrscheinlich auf Dienstunfähigkeit abgestellt werden, statt Berufsunfähigkeit?! Da fallen schon etliche Anbieter raus. Beliebt und gut besonders für diesen Bereich sind Debeka und Signal Iduna.

Danke für eure antworten. Ja ein Berater vor Ort wäre villeicht sinnvoll. Ich kenne mich dahingehend wirklich nicht gut aus. Es bringt mir ncihts wenn ich eine Versicherung abschliese und die mir im Endeffekt aber nichts bringt. Habe nur bedenken das ich Offline "abgezockt" werde von einem Provisionsgeilen Makler!

Aber bedenke das ein Berater keine Versicherung verkauft.
Den der schlechteste Berater ist der beste Verkäufer.

Online kannst du genauso gut abgezockt werden, u.A wenn du im Schadensfall kein Geld bekommst oder es erst einklagen musst.
Am besten suchst du dir einen Versicherungsmakler (vllt auf Honorarbasis - dann hast du keine Probleme mit Provisionen), da diese nicht an einer Versicherungsgesellschaft gebunden sind.
Aber besser am Anfang etwas mehr zahlen, dafür (bessere) Beratung bekommen und im Schadensfall wenn nötig auch Unterstüzung zu erhalten, als hauptsächlich das billigste Angebot zu bekommen.
Ein Berater sollte dann auch sagen können, welche Versicherung nötig bzw. sinnvoll ist.
Und nein ich arbeite nicht in der Versicherungsbranche

Energiekugel

Habe nur bedenken das ich Offline "abgezockt" werde von einem Provisionsgeilen Makler!


Die Bedenken sind absolut gerechtfertigt. Hör Dich doch auch mal im Bekanntenkreis um, ob da nicht jemand gute Erfahrung mit einem Berater hat, wobei das natürlich auch keine Garantie ist. Hast Du keinen Bekannten aus dem Bereich? Irgendeiner tummelt sich doch immer im Dunstkreis X)
Sonst kannst Du mit den Angeboten, die Du bekommst, auch zur Verbraucherzentrale um die Checken zu lassen.

- Haftpflicht kannste ziemlich jede nehmen, wenn du Premium Schutz willst nimm eine die zahlt wenn dein Schädiger nicht zahlen kann
- Diensthaftpflicht ist auch ziemlich egal, prüfe ob du zusätzlich eine Vermögensschadenshaftpflicht brauchst
- Rechtsschutz nimmst ÖRAG
- Schlüsselversicherung (Arbeit) ist fast immer bei DHPflicht drin
- Berufsunfähigkeitsversicherung brauchst du nicht du brauchst eine Dienstunfähigkeitsversicherung

... mit negativen Schufa (5%) abgeschlossen werden können ohne das ich dafür gleich das doppelte zah



Wie meinst Du das, 5%? Ist das etwa Dein Schufa Score?

Ryker

- Schlüsselversicherung (Arbeit) ist fast immer bei DHPflicht drin



Danke dir für deine ausführliche Antwort. Die meisten Schlüsselversicherungen haben leider nur eine Schadensgrenze von 10.000 Euro. Wenn mal eine komplette Schliesanlage ausgetauscht werden muss liegt man aber schon im sechsstelligen Bereich...

@Ryker: genau. DU bei Beamten.
Ich würde eventuell mal bei der Gewerkschaft nachfragen. Falls du Lehrer bist (habe ich mal geschlussfolgert, Justiz würde genauso sein) könntest du eben für wenig Geld die Diensthaftplicht und Schlüsselversicherung abdecken. Btw. Ist es nach meinem Kenntnisstand garnicht nötig wegen der Schlüsselversicherung da nur haftbar wenn grob fahrlässig oder vorsätzlich.
Haftpflicht kannste ne günstige nehmen. Als zb huk. Willst geworben werden?
Rechtsschutz ist völlig für den arsch da die Selbstbeteiligung meist ein Großteil der Kosten bei Bagatellen darstellt und bei großen Sachen eh nicht gezahlt wird/nicht abgedeckt sind. Wenn doch bitte nicht telefonieren sondern direkt zum RA. Die erzählen sonst nur dass was für sie gut ist. Wenn du einen Kontakt brauchst kann ich dir einen dazu geben.
DU macht mMn keinen Sinn. Wenn doch die ganzen Lehrerkollegen meiner Frau haben huk oder debeka. Der Kontakt (Familie, ex Makler, jetzt bei einer Rechtsschutzversicherung) den ich vorhin erwähnt habe empfiehlt Nürnbergische.

Aja und alles bei einer ist so eine Sache. Bei der huk gibt es dann Rabatt. Bei der debeka nicht. Aber mit ner Rechtsschutz die gleiche Versicherung verklagen erscheint mir weniger sinnvoll. Zudem stellt dir ein Makler das optimale Paket zusammen. Und dass Ost dann mehr wert als die Prozente.

... mit negativen Schufa (5%) abgeschlossen werden können ohne das ich dafür gleich das doppelte zah



hehe da ist meiner trotz privatinsolvenz ja noch höher hab 13%

Ich kann dir wenn du im öD tätig bist die Debeka empfehlen. Ich habe dort alles "im Paket", auch wenn viele davon abraten und preislich und leistungstechnisch (je nachdem was du für Varianten nimmst) sind die top (eben durch die deutlichen Vergünstigungen für öDler). Auch im Leistungsfall (hatte bisher nur einen Haftpflichtschaden) keine Probleme. Ebenso schon ein paar mal das Anwaltstelefon der Rechtsschutzversicherung genutzt.

Sicher kannst du bei Einzelabschluss und viel Sucherei die jeweilige Versicherung irgendwo günstiger bekommen. Wird aber schon schwer weil die Preise wirklich gut sind (bestätigt durch im Versicherungsgeschäft tätige Bekannte). Zudem hat die Debeka in jedem Drecknest eigene Filialen und Berater die du mit deinen Anliegen auch nerven kannst

Bei der Signal Iduna ist auch der ein oder andere Kollege. Die meisten aber bei der Debeka. Falls du "Akademiker" mit entsprechendem Einkommen bist kannst du ggf. auch mal überlegen dich an MLP zu wenden. Die bieten ja auch Produkte diverser Anbieter an und haben so bessere Vergleichsmöglichkeiten.

Diensthaftpflicht ist so ne Sache. Habe ich zwar auch, aber wenn man nicht bewusst Bockmist baut braucht man das eigentlich nicht. Kennt man ja aus dem Studium mit der "Beamtenhaftung". Die sog. Amtshaftpflicht kostet aber nicht die Welt. Um genau zu sein 0,36€ für den Schutz wegen Personen- oder Sachschäden (Vermögensschadenhaftpflicht 3,11€). Die Schlüsselversicherung 0,65 € im Monat (max. 20.000 € je Schaden). Also alles Peanuts die man mitversichern kann.


schnaxilein

hehe da ist meiner trotz privatinsolvenz ja noch höher hab 13%



ich habe auch PI, aber keinen Titel villeicht deshalb so niedrig.



Nein ich bin kein Beamter und kein Lehrer, als nicht in dem Sinne. Erzieher bei der Stadt.

@zmie das hört sich auch schonmal sehr gut an vielen Dank.

Habe heute meine Bank mal angerufen zwecks einen unverbindlichen Beratungstermin.

Energiekugel

Habe heute meine Bank mal angerufen zwecks einen unverbindlichen Beratungstermin.


eines unverbindlichen Beratungstermins

Mal ne ganz blöde Aussage: die Hälfte der Versicherungen braucht kein normaler Mensch. Zudem ist eine Versicherung dazu da ein Risiko abzusichern welches den persönlichen Wohlstand bzw Vermögen belasten würde. Jetzt bist du schon pleite und machst solche Sachen wie Rechtsschutz und Schlüssel? Wer soll dir denn was vom P-Konto was weg nehmen?

Vielleicht möchte er nach 6 Jahren wirklich schuldenfrei sein und nicht (sei es durch Pech gegen das man sich versichern könnte) neuverschuldet? Da macht das schon Sinn!

El_Pato

Mal ne ganz blöde Aussage: die Hälfte der Versicherungen braucht kein normaler Mensch. Zudem ist eine Versicherung dazu da ein Risiko abzusichern welches den persönlichen Wohlstand bzw Vermögen belasten würde. Jetzt bist du schon pleite und machst solche Sachen wie Rechtsschutz und Schlüssel? Wer soll dir denn was vom P-Konto was weg nehmen?



Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. TV Sat. Ohne Anschluss11
    2. Was denkt Ihr, wenn Ihr den Begriff "Volksunternehmen" hört ?156168
    3. [Problem] UPS Rechnung trotz abgelehntem Paket1122
    4. Antivirus für Handy kostenlos77

    Weitere Diskussionen